Autor Thema: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung  (Gelesen 48620 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #40 am: Dienstag, 13.Oktober.2009 | 15:48:23 Uhr »
Ja, eventuell noch einen neuen Riemen, wenn der alte nur noch unregelmäßigen Lauf bringt. Mehr ist unnötig, weder exessive Polituren noch Metallplättchen. Damit macht man mehr Schaden als Nutzen.

Offline pilotcutter

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #41 am: Dienstag, 13.Oktober.2009 | 16:21:37 Uhr »
Erneuerung des Riemens und sonstige Wartungsarbeiten sind soweit klar.
 
Ich habe das Lager mit ein paar "Schüssen" Bremsen- und Kupplungsreiniger von Henkel ausgespült, mit einem Wattestäbchen zusätzlich ausgerieben und entfettet - nochmal besprüht und vollends auslüften lassen und dann gemäß den bekannten Angaben mit Joel's Kit neu geölt.  
Es war einmal das 10mm Lager des TD-160 und das 7mm des TD-146.

Joel hatte mir in seinem "Spritzbesteck" auch eine Spritze namens "Reiniger" beigelegt, die ich aber nicht benutzt habe. ;0001
« Letzte Änderung: Dienstag, 13.Oktober.2009 | 16:24:14 Uhr von pilotcutter »

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #42 am: Dienstag, 13.Oktober.2009 | 18:13:06 Uhr »
Der Reiniger geht schon, sollte auch alsbald aufgebraucht werden, da er sonst mit der Zeit aus der Spritze verdampft.

Offline pilotcutter

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 34
  • Geschlecht: Männlich
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #43 am: Freitag, 13.November.2009 | 17:51:33 Uhr »
'n Abend zusammen.

Kann es sein, dass es mal ein Serie TD-160MKnix gab, ohne externes Massekabel.
Ich habe hier ein Exemplar ohne Hinweise auf ein Massekabel.

Danke Euch


Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #44 am: Freitag, 13.November.2009 | 17:58:56 Uhr »
Hallo Olaf,

dies ist in so weit richtig, weil alle Thorens, die ohne Massekabel daher kommen einst mittels eines DIN-Kabels ausgestattet waren. Da war der Buchsenaußenring selber die Masse.
Leider wurde viele von diesen unsachgemäß auf Cinch umgerüstet und daher ohne Massekabel. (Meist ist die Masse Intern auf die Cinchmasse des linken Kanals gebrückt.)

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #45 am: Freitag, 13.November.2009 | 18:44:38 Uhr »
Das merkst Du, wenn es brummt, dann sollte die Kette, Tonarm, Chassis an eine separate Litze zum Verstärker geführt werden. Meine beiden TD125/6 melden sich jedenfalls sofort, wenn es da eine Unterbrechung gibt.

Offline rillenlover

  • Der der die Thorens Fahne mit hochhält !
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #46 am: Donnerstag, 07.Oktober.2010 | 02:03:44 Uhr »
Hallo Thorensianer  :_hi_hi_:!
Obwohl das Thema offensichtlich schon lange "abgehakt" ist möchte ich noch einen Satz hinzufügen !
Was es vor allem braucht für diese Geräte ist ZEIT für die lohnenden Verbesserungen und echtes Interresse für die Plattenspieler von Thorens um nicht zu sagen Liebe für diese besondere "Art"  des  Musikgenusses.
Im Laufe meines "HIFI-Lebens" habe ich meine vier Thorens (auch Dank Joel) immer wieder Neu "entdeckt".
Ich bin im Wahrsten Sinn des Wortes glücklicher Besitzer von einem TD 125 ; TD 145 ; TD 160 alle Ohne MK und einem TD 160 MK5 .Alle wurden von mir mit Respekt "behandelt" sprich -ich "sags" mal so - klanglich hörbar verbessert und das wie schon erwähnt mit viel Zeit und Liebe zum Detail.
Die Zeit und das Geld das investiert wurde stehen in keinem Verhältnis zu den hervoragenden Ergebnissen die diese Plattenspieler bringen.
Ein "Lohnt sich" ist hier ganz klar zu Wenig !
Sorry es wurde mehr als nur ein Satz - aber Ehre wem Ehre ........ ihr wißt schon  :drinks:!

Gruss  .,111

Lud
145 ohne MK ; 160 ohne MK und 160 MK 5 S alle mit  22mm MDF Bodenplatte und feste Cinchbuchsen u. neue  Innenverkabelung  und ein Kenwood KP 4021 . Alle werden mit Begeisterung genutzt wobei der Kenwood z.Z. eine pflegliche "Sonderbehandlung" bekommt .  

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum !

Offline Plattenleger

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 23
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #47 am: Montag, 18.Oktober.2010 | 01:43:12 Uhr »
Ein Hallo in die Runde.
Ich bin seit einer Woche auch Besitzer eines TD 160 S MK V
Der Dreher ist leicht umgebaut, heist stärkere Bodenplatte und bessere Chinchkabel
Tonarm ist der T90 mit einem Clearaudio Aurum Wood Classic.
Was da an Klang hervorkommt ist Erstaunlich!!
Da kam meine voherige Kombi-über 4500 Euro nicht ran!
Was habe ich daraus gelernt?
Es muß nicht immer glänzen :__y_e_s:

Gruß
Rolf

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #48 am: Montag, 18.Oktober.2010 | 11:41:40 Uhr »
Hallo Rolf,

vor Allem nicht immer ein Räke sein......  :flööt: :_hi_hi_:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Plattenleger

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 23
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #49 am: Montag, 18.Oktober.2010 | 14:54:11 Uhr »
Tja Jürgen teures poliertes Alu...
Nun, bei mir kam diese Einkehr aus einer finanziellen Not geboren.
Hätte aber NIE gedacht, das ich noch Vorteile daraus habe!
Für gerade 350 Euro ein Top Player mit neuen System und Pre hat sich auch erledigt, da mein Onkyo A1VL über eine gute MM Vorstufe verfügt.
DA hab ich Glück im Unglück gehabt prost02
Soo macht mir das Plattenhören noch mehr Freude.

Offline rillenlover

  • Der der die Thorens Fahne mit hochhält !
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 16
  • Geschlecht: Männlich
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #50 am: Montag, 25.Oktober.2010 | 02:01:30 Uhr »
Hallo Rolf  :_hi_hi_:!

Gutes muss nicht Teuer sein !
Willkommen im Thorens-"Club"  :drinks:!

Gruss  .,111
Lud
145 ohne MK ; 160 ohne MK und 160 MK 5 S alle mit  22mm MDF Bodenplatte und feste Cinchbuchsen u. neue  Innenverkabelung  und ein Kenwood KP 4021 . Alle werden mit Begeisterung genutzt wobei der Kenwood z.Z. eine pflegliche "Sonderbehandlung" bekommt .  

Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum !

Offline ellocco

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 32
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #51 am: Samstag, 23.Februar.2013 | 14:12:23 Uhr »
Vielleicht habe ich diese Info in den Beiträgen überlesen, deshalb folgende Frage: Gibt es Angaben, wo in etwa der Schwerpunkt von dem Spieler liegt, bzw. wo setze ich die Füße hin, wenn ich das Gerät auf drei Füße stellen möchte? Meine Idee ist zwei Füße hinten, da wo auch im Original die Füße sind und einen Fuß mittig vorne. Gibt es da einen besseren Vorschlag?

Offline ellocco

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 32
Re: TD-160 ---- Tips und Tricks, eine erweiterte Kaufberatung
« Antwort #52 am: Sonntag, 24.Februar.2013 | 13:19:00 Uhr »
Hier noch eine passende Schablone zur Spurwinkeljustage für Geräte mit dem Tonarmrohr TP 63:
http://new-hifi-classic.de/Gallery/albums/userpics/ve_accutrak_thorens_tp16_mkiii_iv_commented.pdf