Autor Thema: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...  (Gelesen 13888 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« am: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:21:13 Uhr »
Nun habe ich schon einige Geräte von AKAI, aber so ein qualitativ schlechtes Gerät wie der CD-55 hab ich noch nicht gesehen. Plastikgehäuse, alles verwindet sich, CD-Lade klemmt, alles rappelt...so massiv die Cassettendecks, Amps und Tuner sind....was finden eigendlich alle an dem CD-55 so toll. Ist der CD-57 auch so eine Rappelkiste?
Hab jetzt noch einen CD-37 bekommen, der ist in meinen Augen eine Klasse besser, was die Verarbeitung anbelangt.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht? Und von welchem Zulieferer stammt der CD-55?

Ach ja, hab alles von A-Z gefettet, aber der Ladenmechanichtsnutz schafft es nicht, den Magneten der CD-Halterung zu trennen. Gibt es da Tipps oder ist einfach der Antriebsmotor zu schwach bzw. defekt?
« Letzte Änderung: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:29:35 Uhr von hififlieger »
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber

Stormbringer667

  • Gast
Re: Qualität der CD-Player...
« Antwort #1 am: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:23:46 Uhr »
Das mit der Lade scheint wohl nur eine Riemengeschichte zu sein.

Was man an dem findet?

Vielleicht die maximale Austattung zu einem minimalen Preis?

wattkieker

  • Gast
Re: Qualität der CD-Player...
« Antwort #2 am: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:25:22 Uhr »
Geht es dir speziell um CD Player von Akai oder generell um die Qualität von CDP? Falls es "nur" um Akai geht, sollte die Überschrift geändert werden, sonst gibt das ein nicht mehr zu sortierendes Chaos.

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #3 am: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:30:54 Uhr »
So, habs mal geändert, wobei ich extra im AKAI-Bereich gepostet habe, daß schließt eigendlich andere Marken aus.

Ach ja, einen Riemen hat das Ding nicht.
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber

Stormbringer667

  • Gast
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #4 am: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:32:43 Uhr »

Ach ja, einen Riemen hat das Ding nicht.

Da wäre ich mir so sicher nicht.

wattkieker

  • Gast
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #5 am: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:37:03 Uhr »
So, habs mal geändert, wobei ich extra im AKAI-Bereich gepostet habe, daß schließt eigendlich andere Marken aus.

Ach ja, einen Riemen hat das Ding nicht.

Ja und nein, nicht jeder der hier antwortet, achtet auf die Überschrift. Beim Schreiben sieht man nur den Betreff, da liegt das Problem. Danke für die Änderung  :_good_:

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #6 am: Donnerstag, 04.Dezember.2008 | 23:50:11 Uhr »
Da wäre ich mir so sicher nicht.

Upst, mal etwas rumgegoogelt....da scheint es doch einen Riemen zu geben, wenngleich ich ihn nicht gesehen habe....also ich hatte das Teil heute auseinander, ist ein ziemlich undurchsichtiger Schubladenmechanichtsnutz, angetrieben von einem Motor und einem großen Zahnrad an der Seite. Doch der Motor schafft es nicht, mit der Mechanik den Magneten, der auf der Oberseite der CD-"Klammer" sitzt und auf der magnetischen Unterlage sitzt, zu trennen. Liegt eine CD drin, läuft alles, da durch die CD der Magnet weniger fest sitzt. Als wenn entweder der Motor zu schwach ist oder irgendwo ein Teil fehlt...oder aber besagter Riemen ausgenüddelt ist. Woher gibt es so einen?
« Letzte Änderung: Freitag, 05.Dezember.2008 | 00:11:29 Uhr von hififlieger »
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #7 am: Freitag, 05.Dezember.2008 | 22:55:17 Uhr »
Hi,

allgemein waren die AKAI CD-Player nie so der Kracher.
Ich denke diese Sparte wurde von AKAI nur ins Programm mit aufgenommen um den Anschluß auf
dem HiFi-Markt nicht zu verlieren.
Zu seiner Zeit haben wir sie alle repariert (und das nicht zu knapp, Armin wird auch ein Paar Lieder davon singen können)
Alle waren damals auf meinem Tisch...ööööh bis auf einen :)

Also, was Du machen solltest:
Mecha zerlegen, dieses Fett ( eher Schmalz) welches in der Zahnradmecha überall verteilt und inzwischen "babbig" geworden ist entfernen ( richtig saubermachen).
Dieses dann durch ein leichteres Fett ersetzen, gerade auch da, wo die Schubslade entlangläuft.

Da es den Riemen nicht mehr gibt ( wie denn auch), im Fachhandel nach einem Equivalent umschauen.
Solltest Du nichts finden, dann messe ihn aus ( hoffe Du weist wie das geht) und ich schaue in meinem KW-Proggy was passen könnte.

Grüße DL

Gewerblich

Don Tobi

  • Gast
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #8 am: Freitag, 05.Dezember.2008 | 23:42:17 Uhr »
Hallo,

ich glaube man sollte die Akai-CD-Player nicht pauschal verdammen. Sicher war dies nicht Akais Domäne. Z.B habe ich einen Akai CD 32, der recht wertig ist und tadelos seinen Dienst verichtet- Optisch sogar ein kleinod und klanglich absolut auf der Höhe!
« Letzte Änderung: Samstag, 06.Dezember.2008 | 09:51:15 Uhr von Tobi, das Boxenluder »

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #9 am: Freitag, 05.Dezember.2008 | 23:51:12 Uhr »
Vielleicht habe ich mit dem CD 55 auch den Treffer an "billig" gelandet, sowohl preislich als auch qualimäßig. Mein damaliger CD 29 und der CD 37, der jetzt läuft, sind auf jeden Fall besser.
Hab heute mal mit Armin teleniert, was ich mache. Erstmal werde ich eine Zeit lang testen, wie gut der Laser ist, dann gehe ich in mich, ob ich ein Zerlegen wage, will das Laufwerk ja nicht schrotten, hab aber noch nie sowas zerlegt. Schraube sonst mehr an Möpps in der Werkstatt  :__y_e_s:

Hab hier den Riemen mit Maßangabe gefunden: http://eshop2.euras.com/geraetesuche.php?modselect=73859&artgroup=5103000000&login=30479
Kurioser Weise wird jedes Mal ein anderer Preis angezeigt...mal 10,xxTeus, mal 16,xxTeus, mal 18,xx Teus..... :_rofl_:

Wichtig ist das Maß 33,5x2mm.
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #10 am: Samstag, 06.Dezember.2008 | 00:30:04 Uhr »
Hallo,

ich glaube man sollte die Akai-CD-Player nicht pauschal verdammen. .....

Mach ich ja nicht, hätte mir sonst auch vor Wochen nicht meinen CD-Traum verwirklicht (CD-D1)
Ich empfand es nur damals als sehr schade (und seelisch schmerzhaft), das AKAI sich zu solchen Geräten hat hinreisen lassen, besser wäre gewesen, es zu machen wie viele Namhafte Hersteller es auch taten, sich eine OEM-Kiste unter den Nagel zu reisen, Labeln und auf den Markt zu werfen und abzuwarten ob da "was geht"
Nachdem man dann merkt das sich die silberne Scheibe langfristig durchsetzt, ein Namhaftes Gerät zu "rupfen", zu lernen und mit gehörigem Gehirnschmalz was eigens basteln um dann an seine eigenen Geräte angepasst auf den Markt zu werfen.

@hififlieger,
Als Erstes, von den Euras Miet-eShops (siehe jeweils Impressum, ist immer die gleiche Datenbank ;) )halte ich nicht so arg viel, die greifen alle auf die gleiche miserable Eimer Datenbank zu, die teilweise ungepflegt oder sogar falsch ist.
Ich schaue gleich mal, was ich in meiner finden kann, ich habe meinen Server noch "offen"...........

Gewerblich

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #11 am: Samstag, 06.Dezember.2008 | 00:35:10 Uhr »
Hatte die nur ergoogelt, bestellen wollte ich da nix.
Wichtig ist mir das Maß vom Riemen, solange das stimmt....will den Riemen ja vor dem Zerlegen da haben, dann ist nicht so lange ne Baustelle offen.
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #12 am: Samstag, 06.Dezember.2008 | 00:39:36 Uhr »
...Ich empfand es nur damals als sehr schade (und seelisch schmerzhaft), das AKAI sich zu solchen Geräten hat hinreisen lassen, besser wäre gewesen, es zu machen wie viele Namhafte Hersteller es auch taten, sich eine OEM-Kiste unter den Nagel zu reisen, Labeln und auf den Markt zu werfen ...
AKAI hat doch die Geräte zugekauft und umgelabelt...scheinbar bei den CDs nur einen schlechten Zulieferer gehabt, bzw. ist herzlos an die sache gegangen.
Wobei ich gerne wissen würde, wer den CD 55 für AKAI gebaut hat. Pioneer war es glaube ich hier nicht.
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #13 am: Samstag, 06.Dezember.2008 | 00:46:57 Uhr »
verständlich..... aufrupfen und warten ist immer sch...lecht.

aber ich habe oh weh nur:
SQUARE BELT (27.3CM URETHANE)  für knapp 2,70
und der nächste in der Reihe:
SQUARE BELT (34.9CM URETHANE) für knapp 2,40
verfügbar ( und diese sind wahrscheinlich auch nur 1,25 bis 1,5mm dick, wobei das wenig ausmacht, wenn der Schlitten wieder sauber läuft und die die Riemenräder rändelst (was ich sowiso empfehlen würde)

Frag mal bei Armin nach, ob er noch nen 33er hat ( Hoffentlich stimmen auch die Angaben )

In den ServiceManuals von AKAI stehen die Längenangaben in den seltensten Fällen.

Gewerblich

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #14 am: Samstag, 06.Dezember.2008 | 00:54:49 Uhr »
Armin hat den 33,5er....ob das Maß aber stimmt, weiß ich nicht.
Bestellen wollte ich bei Armin, oder alternativ das Gerät dorthin schicken....mir ging es nur um das Maß.
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #15 am: Samstag, 06.Dezember.2008 | 01:13:14 Uhr »
 :_good_:
Gute Wahl, er weis was zu tun ist.

Grüße DL

Gewerblich

Offline hififlieger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 157
Re: Qualität AKAI-CD-Player, hier vom CD-55...
« Antwort #16 am: Sonntag, 21.Dezember.2008 | 22:03:13 Uhr »
So, ein kleiner Bastelabend vorm Fernseher: Der CD 55 läuft wieder. Armin hatte zwar auch nur den 1,5x35er, aber wie Methusalem schrieb, macht das nix. Allerdings habe ich nicht die Rollen gerändelt sondern nur entfettet. :flööt:

Ach ja, der ausgebaute Originalriemen hat das Maß 2x38mm, war ziemlich verhärtet und voller Fett! ;0006

Danke nochmal an Armin für die schnelle Lieferung und auch die guten Tipps, die mir die Montage sehr erleichtert haben. :-handshake:
...mal verliert man, mal gewinnen die anderen...

bekennender AKAI-Liebhaber