Autor Thema: NAD Model 300 - Mein Traumreceiver  (Gelesen 5079 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hagu

  • Gast
NAD Model 300 - Mein Traumreceiver
« am: Montag, 18.Dezember.2006 | 20:16:25 Uhr »
Hallo Zusammen,

schon seit vielen, vielen Jahren ganz oben auf meiner Wunschliste und nun endlich davon gestrichen *Hurra Hurra

Optisch hat mir der große NAD schon immer am besten gefallen, besser als alle anderen 70er-Jahre Receiver.
...doch dies ist Geschmackssache und nicht diskutierbar  :D

Wie der große NAD "klingt" wusste ich dabei allerdings nicht, hatte bisher ja nur die kleinen NAD's in Besitz und der 300er den ich mal hatte war optisch schlecht und funktionierte nicht richtig (total verbastelt)

Dieses habe ich am Wochenende dann eingehend nachgeholt und lausche auch gerade wieder meinem Traum  :angel:
...hab' gestern am Abend noch so im Wozi gesessen wie ich Morgens in aller Frühe aufgestanden bin  :laugh:

Der NAD harmoniert wunderbar mit meinen Lautsprechern und macht einfach viel Spaß.
Der NAD läßt keinen Zweifel daran dass er auch bei forcierter Gangart nicht aus der Puste kommt und zu allen Schandtaten bereit ist.
Mitten und Höhen kommen sehr hochauflösend, feinzeichnend und zeigen keine Neigung lästig zu werden.
....einschlafen tut man allerdings auch nicht  ;D
Die Räumlichkeit ist stabil und dreidimensionall, auch bei komplexer Musik (z.B. Chormusik)
Das Bassfundament ist sehr stabil, knackig und sauber.
Die Wiedergabe ist sehr neutral/linear, allerdings mit einer leichten Erhöhung im Kickbassbereich (100-200Hz)
Doch mag ich gerade diesen leichten Peak im Kickbassbereich, Jürgen wird wissen was ich meine  ;)
und wahrscheinlich hat mir dies beim (endgültig aussortierten) G-9000 etwas gefehlt.

Also gestern ist wirklich Kreuz und Quer durchs Plattenregal gehört worden.
Angefangen von Detlev Jöcker, Rolf Zuckowski und den Westfälischen Nachtigallen,
kamen u.a. noch Chantal "Konzertante Weihnachtsmusik aus 9 Ländern" und "Konzertante Musik aus 5 Jahrhunderten,
Willy Deville Acoustic Trio Live, Mink Deville, Steeley Span, Dire Straits, Mike Batt und und und zu Gehör.

Einziges Manko am NAD ist das Tunerteil, Rockland-Radio bekomme ich nur unter Rauschen herein  :o
Naja, vielleicht sollte einfach das Tunerteil mal neu abgestimmt werden. Ansonsten verstecke ich einfach nen guten Tuner neben dem Schrank und nutze den NAD nur als Verstärker.

Mensch bin ich Happy, für mich war dieses Jahr Weihnachten schon früher  8)

Bilder gibt es leider keine, bitte erschlagt mich deswegen nicht.
Ich kann nichts dafür, ehrlich nicht, der NAD war schneller im Kofferraum als ich ihn knipsen konnte  ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Gruß,
Volker

hagu

  • Gast
Doch noch 'n paar Bilder ;-)
« Antwort #1 am: Dienstag, 19.Dezember.2006 | 09:42:18 Uhr »
So eilig es der NAD hatte im Kofferraum zu verschwiinden...
....hatte ihn noch nicht einmal im Laden höre können  ;D ...
....ein paar Bilder konnte ich doch noch machen. (teilweise schlechte Qualität, aber immerhin)









Das Innenleben:





Die Daten, aus Jahrbuch 8



Gruß,
Volker

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: NAD Model 300 - Mein Traumreceiver
« Antwort #2 am: Dienstag, 19.Dezember.2006 | 16:51:25 Uhr »
Hallo Volker,

meinen Glückwunsch zum neuen Weihnachtsgeschenk. Gefällt mir , der Receiver. Scheint aber doch recht selten zu sein.

VG Bertram
Gruß Bertram

hagu

  • Gast
Re: NAD Model 300 - Mein Traumreceiver
« Antwort #3 am: Dienstag, 19.Dezember.2006 | 17:45:56 Uhr »
Dank Dir Bertram,

habe den 300er bisher nur sehr selten gesehen, die 140er und 160er findste ja an jeder Ecke.

Habe gerade nebenan Deinen Vergleich Marantz-Sansui gelesen --> GUT !
Kommt jetzt der Sansui ins Wozi, oder behauptet der Marantz seinen Platz ?  ;D

Gruß,
Volker

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: NAD Model 300 - Mein Traumreceiver
« Antwort #4 am: Mittwoch, 20.Dezember.2006 | 10:15:47 Uhr »
Moin Volker,

nun sagen wir es mal so , der Marantz bleibt der Sansui kommt dazu. Der Sansui spielt schon ( ausser Hardrock ) leicht musikalischer als der Marantz. Der 2330 ist IMHO der schönste Marantz ( neben 2285 u.2265 ) was die Optik angeht und klanglich warscheinlich auch einer der besten Marantz Receiver. Der Sansui begeistert mich wiederum vom Aufbau und der Servicefrundlichkeit und die Optik ist auch nicht zu verachten.
Beide Geräte sind nicht nur für mich Traumgeräte und ich bin Froh , daß ich mir diese Träume erfüllen konnte.

VG Bertram
Gruß Bertram