Autor Thema: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern  (Gelesen 6749 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« am: Dienstag, 23.September.2008 | 01:59:04 Uhr »
Aus einer Gruppe von raren Tunern, die ich gerade aufarbeite, möchte ich einen besonders hervorheben: den Roland RT 620. Vorläufer zu ROTEL. Daher findet man heute nichts, aber auch gar nichts, über diesen Kandidaten.
Feiner, schwerer und solider Viergang (!!) Tuner mit einem hervorragnedem Klang, tollen Empfangseigenschaften und feiner Trennschärfe. Besonderheit: Muting ist stufenlos regelbar. Ich war baff, als ich ihn zum ersten Mal am Saft hatte.  Sicherlich ein Ausnahmetuner, der sich hinter sehr guten Kenwood Tunern nicht verstecken muß. Selbstverständlich mit variablen Ausgangsbuchsen zur Anpassung des Pegels an die anderen Signalquellen.

Im Inneren finden sich noch richtig viele Bauteile und überall Abschirmungen. Schön strukturiert aufgebaut. Tolles Aussehen - was natürlich subjektiv ist.

Leider war der Zustand nicht der beste. Überall Flugrost, oxidierte Stellen, Seitenteile verrambasst. Alles an Blechteilen stumpf, Skalenscheiben fleckig, unwillkommene Mitbewohner etc. Geblieben sind zwei Macken an der Front - die sehen auf den Fotos  etwas grober aus, als sie sind. Na ja. Insgesamt ist er wieder recht ansehnlich geworden.   

So sieht das Unterdeck aus:



Oberdeck:





































Auf die kleinen Bilder wie immer klicken.

wattkieker

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #1 am: Dienstag, 23.September.2008 | 02:09:06 Uhr »
Schönes Teil, klare Linien. Ich vermute, auch in 43 cm Breite?

Über die alten Roland/Rotel ist wirklich kaum etwas zu finden, leider.

Und natürlich eine wunderbare Restauration  :_good_:

aileenamegan

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #2 am: Dienstag, 23.September.2008 | 02:11:58 Uhr »
Moin Wilfried - vielen Dank. .,d040

Der Tuner ist 40,5 cm breit.

Offline NeNo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Männlich
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #3 am: Dienstag, 23.September.2008 | 02:41:54 Uhr »
Hi Peter,

wirklich ein interessantes Teil. Macht Appetit .,a015



Gruß


Norbert

aileenamegan

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #4 am: Dienstag, 23.September.2008 | 02:59:21 Uhr »
Moin Norbert,
in der Tat - der Bursche ist ein echter underdog. Weil nicht bekannt. So häufig waren zu diesem Zeitpunkt Viergänger nicht. Das war schon gehobene Oberklasse. Auch ein Realistic TM 1001 - der bald fertig ist  - ist slch ein underdog. Klasse Tuner, klares, schnörkeloses Design und Spitzenempfang...
Den stelle ich wohl als nächstes vor - den TM 1001. Könnte von Pio sein...

Offline *mondvogel*

  • Qualität ist geil!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 383
    • farbdreiklang
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #5 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 18:42:37 Uhr »
Aus einer Gruppe von raren Tunern, die ich gerade aufarbeite, möchte ich einen besonders hervorheben: den Roland RT 620. Vorläufer zu ROTEL. ...

Hallo Peter!

Schöner Tuner! Das mit dem Vorläufer zu Rotel ist so nicht ganz richtig, das gleich Teil gibts auch von Rotel, heißt auch RT 620. Frag mich nicht was das soll, ich denke mal das ist ne Labelsache. Die Rotel Geräte sind ja von der "Roland Electronics Co.Ltd.", zumindest mein RA 1312.
Gruß!
Mario

Ist es zu laut - bist du zu alt!

wattkieker

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #6 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 19:13:06 Uhr »
Hier ist mal was zur Entstehung des Labels Rotel:

Zitat
Am 01.Juli 1961 gründete Tomiko Tachikawa in Tokyo das Unternehmen ROLAND zur Herstellung von Netzteilen, TV - und Radio - Tuner sowie andere verschiedene Bausteine für den OEM - Bereich. 1971 fusionierte ROLAND mit dem amerikanischen Distributor MARTEL, der Markenname ROTEL war
geboren. Sofort begann die Entwicklung, Produktion und der Vertrieb von ROTEL Hifi - Geräten. Nach wie vor ist die Firma Rotel im Besitz der Familie
um Bob Tachikawa, dem Sohn des Firmengründers. Bis heute gilt Rotel als hochwertiger Hersteller von Hifi - und Heimkino - Geräten mit
hochwertigster Verarbeitungs - und Klangqualität in einem sehr guten Preis- / Leistungs -  Verhältnis.
Quelle:http://www.klaus-sander.homepage.t-online.de/41265/46576.html?*session*id*key*=*session*id*val*

In der Anfangszeit waren beide Markennamen mit identischen Geräten auf dem Markt, ich habe z.B. einen Roland RX600A, der absolut identisch auch unter dem Namen Rotel verkauft wurde.

aileenamegan

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #7 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 19:23:54 Uhr »
@mondvogel

Wo hast Du die Info her?
Ich hatte auch parallel nach Rotel gegoogelt, aber leider nichts gefunden.  Es gibt ja auch so gut wie keine Unterlagen mehr zu Geräten von vor 1975.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #8 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 19:29:12 Uhr »
Scheint eher Labelpolitik zu sein, damit man sich mit einem Hersteller von Dampfbüglern nicht in die Quere kam:

http://www.rotelservice.de/index.php/Hauptseite

 :smile


Friedensreich

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #10 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 20:24:05 Uhr »
Um die Verwirrung noch groesser zu machen. ;)

Zitat
Since our begining in 1961, Rotel has gone against the grain by remaining a family owned business. Company President and graduate engineer Bob Tachikawa is the son of the founder, and has been careful to keep Rotel focused on the art of making only fine audio and home theatre equipment. With a total employee count of around 200, we are small enough to keep quality high, but large enough to handle production requirements. Our planning and research facility, located in Britain for many years (a country known for its audiophile pursuit of perfection), is where much of our design and engineering takes place. Our Rotel Team factory is located just north of Hong Kong China where the majority of our products are manufactured by us, to our own standards.

More important than where something is made is how well it is made. All Rotel products are truly built from the inside-out, using premium parts from around the world, selected for their sound quality, and often hand inserted. Rotel engineers are, first and foremost, music lovers who labor over their designs like proud parents. They listen to the results, and tweak and adjust the product to meet the team's exacting musical standards. Only then does production begin.

The quality does not stop at our parts or critical evaluation. Inside our products, we keep the circuit paths as short as possible to reduce the chances of spurious emissions and unwanted leakage. We also keep each channel's signal path identical to the others for best imaging and soundstaging. Even our grouding techniques reduce potential loops that might produce hum.

Rotel's reputation for excellence has been earned through hundreds of rave reviews and awards from respected reviewers who listen to music every day. Hardware is secondary to these seasoned veterans; faithful reproduction of the original performance is their standard of measure. The laurels bestowed by these keen ears have kept us true to our goal in the pursuit of hi-fi equipment that is musical, reliable, and affordable.

http://web.archive.org/web/20010330063258/http://www.rotel.com/faqs/faqswhois.htm

Stormbringer667

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #11 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 20:27:12 Uhr »
Roland ist heute noch in der Herstellung elektronischer Musikinstrumente aktiv. Also Keyboards, Effektgeräte kommen nachwievor aus Osaka.

aileenamegan

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #12 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 21:19:53 Uhr »
Danke für den Fotolink, Wilfried :drinks:

wattkieker

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #13 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 21:24:56 Uhr »
So bin ich nun mal zu dir  :-handshake:
Aber an den alten Roland/Rotels, bzw an Infos darüber bin ich ja selber interessiert, zu meinem RX 600 A find ich ja auch nichts gescheites  .,a015

aileenamegan

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #14 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 21:33:58 Uhr »
So bin ich nun mal zu dir  :-handshake:



Das stimmt, Wilfried :drinks:

fly_hifi

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #15 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 21:46:52 Uhr »
in der Tat, ein hübsches Teil !

aileenamegan

  • Gast
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #16 am: Donnerstag, 25.September.2008 | 22:18:15 Uhr »
Was aber noch viel besser ist - dazu ist er auch noch ein hervorragender Tuner. Kann ich nicht oft genug wiederholen. Viergänger waren nicht wirklich häufig zu dieser Zeit...

Offline *mondvogel*

  • Qualität ist geil!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 383
    • farbdreiklang
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #17 am: Freitag, 26.September.2008 | 11:34:32 Uhr »
@mondvogel

Wo hast Du die Info her?
Ich hatte auch parallel nach Rotel gegoogelt, aber leider nichts gefunden.  Es gibt ja auch so gut wie keine Unterlagen mehr zu Geräten von vor 1975.

Hi!

Ich kenn den auch nur von Bildern, daher weiß ich das der genauso aussieht. Drüben schwimmt auch grad einer:  http://cgi.ebay.com/VINTAGE-ROTEL-AM-FM-STEREO-TUNER-RT-620-HOME-AUDIO_W0QQitemZ140270209889QQcmdZViewItem?hash=item140270209889&_trkparms=39%3A1%7C66%3A2%7C65%3A10%7C240%3A1318&_trksid=p3286.c0.m14
Gruß!
Mario

Ist es zu laut - bist du zu alt!

Offline Cocacola

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Roland RT 620 seltener Tuner aus den Siebzigern
« Antwort #18 am: Montag, 17.November.2008 | 20:59:19 Uhr »
Schöner Roland  :drinks: