Autor Thema: Dynamic Pearl  (Gelesen 12409 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Dynamic Pearl
« am: Freitag, 22.August.2008 | 19:58:31 Uhr »
Die genaue Modelbezeichnung: Optato ll
3-Wege-TL-Resonator
Nenn 140W/Musik 200W
24-30000 Hz, 8 Ohm
HxBxT: 740x310x370

Wie im Klassikerthread erwähnt und schon gezeigt,sind die LS-Terminals rückseitig unterschiedlich hoch angebracht. Einer davon defekt.

Habe dann heute alles demontiert weil ja der Verdacht von verbauten I.Q-Chassis vermutet wurden und die fast ausschliesslich von Vifa oder Seas waren oder zumindest nach I.Q-Spezifikationen gefertigt wurden.
Mit Bildern warte ich bis nachher weil ich dann mit Jürgens telefonischer Hilfe die kleinen anclickbaren reinsetzen will.

Es sind in jedem Fall Vifa verbaut.
Die Terminals die ich habe sind deutlich größer. Habe die neuen Ausschnitte so vorgesehen das ich als Ausgangspunkt die jeweils unterste und oberste Linie des alten Ausschnittes nehme um so die in der Optik etwas anzugleichen.

Wer garnicht warten kann/mag..in meiner Galerie sind sie schon.

« Letzte Änderung: Freitag, 22.August.2008 | 22:52:05 Uhr von Kappa8.2i »

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #1 am: Freitag, 22.August.2008 | 23:16:05 Uhr »
Ich kanns nur so  :_sorry:
Der Woofer


Mittelton


Hochton




Das werden die neuen größeren,logo für Bananas


Das ist der der zu hoch ist





Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #2 am: Montag, 01.September.2008 | 17:50:12 Uhr »
Heute dann endlich fertig geworden.
Es wurde wie gesagt neue LS-Terminals verbaut weil eins kaputt war.Eine Weiche gab Klopfgeräusche beim tragen von sich weil nur lose am Kabel baumelnd.
Die Weiche hat nun ihren Platz am Boden bekommen.Eine Verlängerung der Kabel hab ich mir gespart und gleich komplett neue Innenverkabelung in 2,5m² ausgeführt.

Das Gehäuse war ziemlich zerkratzt.Zunächst mal den ganzen Schnodder mit einer milden Seifenlauge abgewaschen.
Dann mehrere Gänge aufsteigend von grob nach fein mit Stahlwolle bearbeitet.Anschliessend mit Antikwachs eingerieben und zwei Tage einziehen lassen.Heute dann mit der Bürste poliert.
Dann stand dem Zusammenbau nichts mehr im Wege.Vorher natürlich alle Chassis gereinigt.
You can click me.


Und bevor Peter fragt was/welches Wachs

Spielen/hören sich ganz ausgezeichnet an,brauchen aber potenten Spielpartner.

Da es im www so gut wie keine Infos über Dynamik Pearl gibt,wäre ich hocherfreut wenn Ihr was dazu beitragen könntet.

Udo

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #3 am: Montag, 01.September.2008 | 18:17:23 Uhr »
Dynamic Pearl und I.Q. scheinen mehr oder weniger identisch zu sein, da beide Marken Wolfgang Kisseler zugeordnet sind. Scheint sich um die Preiswertschiene von I.Q. gehandelt zu haben.

aileenamegan

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #4 am: Montag, 01.September.2008 | 18:51:56 Uhr »
Schön geworden - was für eine Bürste??

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #5 am: Montag, 01.September.2008 | 21:12:07 Uhr »
Soll ich von der ein Foto machen,Peter? :smile

Eine ganz normale Schuhbürste wie man sie zumindest früher zum blank wienern benutzt hat. Ungefähr 18x6x4.
Ich setz morgen eins rein.


Das DP mit I.Q was zutun hat war schon irgendwie klar.
Chassisbestückung ist oft identisch.Von Lakritznase habe ich Foto7Info über eine DP-240/baugleich I.Q AL-3.
Meine I.Q 4180AT hat fast dieselbe Bestückung wie meine DP,allerdings ein Bass mehr.
Warum es so schwierig scheint Infos generell zu beiden Firmen zu kriegen...keine Ahnung.
Vielleicht hat ja jemand irgendwo noch Infos.

Allgemeine Frage: soll ich mir passende Frontblenden nachbauen oder so lassen?
Vom Vorbesitzer weiss ich das mal schwarze dran waren,ich würde aber wenn ein dunkelbraunes Stöffchen bevorzugen.

aileenamegan

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #6 am: Montag, 01.September.2008 | 21:13:01 Uhr »
War ein Späßle, Volker :drinks:

Ich machte mir einen Rahmen drum. Und Braun ist sicherlich sehr passend. Da ist mir persönlich jede Originalität wurscht.
« Letzte Änderung: Montag, 01.September.2008 | 21:18:11 Uhr von aileenamegan »

LeCobra

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #7 am: Freitag, 21.November.2008 | 13:17:34 Uhr »
Volker, die Methode Stahlwolle, Antikwachs und polieren gefällt mir.
Mit was hast du das Wachs eingerieben?

Armin777

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #8 am: Freitag, 21.November.2008 | 13:46:44 Uhr »
Hallo Kim,

also ich mache das immer mit der ganz feinen Stahlwolle (000)! Geht am besten!

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8208
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #9 am: Freitag, 21.November.2008 | 15:48:44 Uhr »
Hi Armin, All,

klar kann das Ergibnis gut aussehen wenn man Wachse mit Stahlwolle einmassiert, aber es kann auch mal in die Hose gehen durch Reaktion zwischen dem Wachs und der Stahlwolle (Verfärbungen, die so nicht erwünscht sind).

Besser ist es Wachse mit einem sogenanntem Kunststoffschleifflies oder, wenn man's ganz richtig machen will, mit einem Wachspinsel (die Haare sind nur 10 mm lang und sehr hart/steif), auch genannt Schleifmodler, aufzutragen. Diese Schleifmodler gibt es in verschiedenen Breiten (2" bis 8").
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

LeCobra

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #10 am: Freitag, 21.November.2008 | 16:31:39 Uhr »
Und was braucht man dann fü's Finish?
Volker hat nämlich eine Bürste benutzt wie oben beschrieben,
das werde ich auch mal ausprobieren  :__y_e_s:

Stormbringer667

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #11 am: Freitag, 21.November.2008 | 16:35:12 Uhr »
Und was braucht man dann fü's Finish?
Volker hat nämlich eine Bürste benutzt wie oben beschrieben,
das werde ich auch mal ausprobieren  :__y_e_s:

Mikrofasertücher gehen auch sehr gut zum polieren. Allerdings kann man die danach wegschmeißen.

LeCobra

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #12 am: Freitag, 21.November.2008 | 16:39:36 Uhr »
Wegschmeissen ist ja nicht so schlimm,
die kosten nicht die Welt.

Ich hatte mir gedacht erst mit grober Stahlwolle anzufangen und dann immer
feiner zu werden. Zum Schluss dann das Antikwachs mit dem Tuch einreiben/massieren
und dann nochmal nachpolieren.

Ist das Wachs OK?
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&rd=1&item=270300729572&ssPageName=STRK:MEWA:IT&ih=017

Udo

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #13 am: Freitag, 21.November.2008 | 17:01:32 Uhr »
Ist im Baumarkt auch nicht teurer, wozu also in der Bucht kaufen?

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8208
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #14 am: Freitag, 21.November.2008 | 17:30:52 Uhr »
Und was braucht man dann fü's Finish?
Volker hat nämlich eine Bürste benutzt wie oben beschrieben,
das werde ich auch mal ausprobieren  :__y_e_s:

Hi Kim,

wenn das Wachs mittels einer Bürste/Schleifmodler einmassiert wird, reicht zum Finish ein lates BaumWoll-Unterhemd von Vattern..... kostet meist nix.... raucher01
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

LeCobra

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #15 am: Freitag, 21.November.2008 | 18:48:44 Uhr »
Ist im Baumarkt auch nicht teurer, wozu also in der Bucht kaufen?

Hast recht Udo, da radle ich lieber zum Baumarkt  :-handshake:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #16 am: Samstag, 22.November.2008 | 19:20:44 Uhr »
Und was braucht man dann fü's Finish?
Volker hat nämlich eine Bürste benutzt wie oben beschrieben,
das werde ich auch mal ausprobieren  :__y_e_s:

Ganz normale Schuhputzbürste

LeCobra

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #17 am: Samstag, 22.November.2008 | 19:22:28 Uhr »
Danke für den Tip Volker  :-handshake:
Und das Wachs muss man "einwirken" lassen?

Die Speaker gefallen mir übrigens sehr gut  :_good_:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #18 am: Samstag, 22.November.2008 | 19:50:29 Uhr »
Ja mache ich abends als letzten Arbeitsgang und am anderen Tag dann bürsten je nach Glanzgrad.
Gibts nachher in einem anderen Fred zu sehen bzgl. des Glanzgrades.

LeCobra

  • Gast
Re: Dynamic Pearl
« Antwort #19 am: Samstag, 22.November.2008 | 19:51:06 Uhr »
Toll, da freue ich mich drauf  :drinks: