Autor Thema: Deutschländer ... nicht nur Würstchen  (Gelesen 8578 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« am: Mittwoch, 20.August.2008 | 03:08:40 Uhr »
Moin, moin,

ein Thread in einem geistig sicherlich weit zurückliegenden Forum motivierte mich, schnell mal eine Zusammenstellung der Heim Tapedecks "Made in Germany" zu schreibseln.

Da ich mich abgesehen von genereller Sinnhaftigkeit solchen Treibens bald zu fragen begann, ob die Liste wohl erstens richtig und zweitens vollständig sei, stelle ich sie Euch nun mit eben jenen Fragen (nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest...) in hoffnungsvoller Erwartung Eurer Antwort (außer "42") hier vor.

Heim HiFi-Tape Decks "Made in Germany" (unter Vorbehalt!, Stand 20.8.08)
-ASC AS 2000: direct load, 3 Köpfe, 3 Motoren, Dolby B+C, Mehrfach-Bandsortenspeicher
-ASC AS 2001: direct load, 3 Köpfe, 3 Motoren/Dual Capstan, Dolby B+C, Mehrfach-Bandsortenspeicher
-ASC AS 3000: direct load, 3 Köpfe, 3 Motoren/Dual Capstan, Dolby B und Highcom, halbautomatische Einmessung
-ASC AS 3001: direct load, 3 Köpfe, 3 Motoren/Dual Capstan, Dolby B+C, halbautomatische Einmessung
-Braun C301 / C301M: direct load, 2 Motoren, Kombikopf, Dolby B
-Braun Atelier C1: Schublade, 2 Motoren, Kombikopf, Dolby B
-Braun Atelier C2: Schublade, 2 Motoren, Kombikopf, Dolby B+C
-Braun (a/d/s) Atelier C2/3: Schublade, 2 Motoren, kombikopf, Dolby B+C mit HX Pro
-Braun Atelier C3; Schublade, 2 Motoren/Quarz-PLL--Antrieb, 3 Köpfe, Dolby B+C, 4,75+9,5cm/s
-Braun (a/d/s) Atelier C4: Schublade, 2 Motoren/Quarz-PLL-Antrieb, 3 Köpfe, Dolby B+C mit HX Pro, Echtzeit-Zählwerk, Einmessung
-Dual C901: Toplader (senkrecht-Betrieb möglich), zentraler Motor/Dual Capstan, Autoreverse, Kombikopf, Dolby B (mit Testgenerator zur Eichung)
-Dual C919 / C919-1: Toplader (senkrecht-Betrieb möglich), zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Dual C939: Toplader (senkrecht-Betrieb möglich), zentraler Motor/Dual Capstan, Autoreverse, Kombikopf, Dolby B (+FM kalibrierbar)
-Dual C819: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Dual C839RC: direct load, Kombikopf, 2 Motoren/Dual Capstan, Pitch, Autoreverse, Dolby B, Mehrfach-Bandsortenspeicher
-FG Profirecorder 306: Toplader, Kombikopf, Dolby
-FG Profi SM506: 2 Motoren, Autoreverse, Kombikopf, Dolby
?Graetz ProfiCorder 306: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Grundig CN700: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, DNL-Rauschfilter
-Grundig CN730: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B und DNL-Rauschfilter
-Grundig CN500: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, keine manuelle Aussteuerung
-Grundig CN820: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor
-Grundig CN830: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B
-Grundig CN930: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B
-Grundig CN1000: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B, Mischpult, elektronische Tiptasten, Pilot-Tonkopf, Cueing
-Grundig CNF300: Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B
-Grundig CF5000 und CF5000-2: direct load, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Grundig CF5100: direct load, zentraler Motor, Kombikopf, Highcom, Dolby B Expander
-Grundig CF5500 und CF5500-2: direct load, zwei Motoren, Quarz gesteuert, 3 Köpfe, Dolby B, manuelle Einmessung mit zwei Pegeltongeneratoren
-Grundig MCF100: direct load Mini, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B, keine manuelle Aussteuerung
-Grundig MCF200: direct load Mini, zentraler Motor, Kombikopf, Highcom, Dolby B Expander
-Grundig MCF400: Schublade, Mini, 2+2 Motoren, Kombikopf, Dolby B, BIAS
-Grundig MCF500: direct Load Mini, Kombikopf, 2 Motoren, Quarz gesteuert, Dolby B, BIAS
-Grundig MCF600: direct Load Mini, Kombikopf, 2 Motoren, Quarz gesteuert, Highcom, Dolby B Expander, BIAS
-Grundig SCF6000: Schublade, 2+2 Motoren, Kombikopf, Dolby B
-Grundig SCF6100: Schublade, 2+2 Motoren, Kombikopf, Dolby B+C
-Grundig SCF6200: Schublade, 2+2 Motoren, Kombikopf, Highcom, BIAS
?ITT stereo recorder 83: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor
?ITT hifi stereo recorder 87: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B
?ITT hifi stereo recorder 88: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B, Trick-Taste
?ITT Stereo Recorder hifi regie 2600: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, Dolby B, DLP-Filter, Mischpult, Cueing
?ITT SCX 75: Toplader, Kombikopf, zentraler Motor, DLP-Filter
-Körting (Neckermann) Stereo Cassetten-Tonband-Deck 823/961: Toplader/Frontbedienung, zentraler Motor, Kombikopf
-Körting (Gorenje): C-80/90, C-100: Mini, 2 Motoren, Kombikopf, Dolby B
-Körting (Gorenje): C-102: Mini, 2 Motoren, Kombikopf, Highcom, Dolby B-Expander
-Körting (Gorenje): C-220: 2 Motoren, Kombikopf, Highcom, Dolby B-Expander
?Nordmende HiFi Stereo Recorder 6000 / HiFi Compact Recorder ST: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
?Nordmende HiFi-confort Stereo Recorder: Toplader, 2 Motoren, Kombikopf, DNL-Filter
-Revox B710**: 4 Motoren/Dual  Capstan direkt getrieben, 3 Köpfe, Dolby B
-Revox B710 Mk.II**: 4 Motoren/Dual Capstan direkt getrieben, 3 Köpfe, Dolby B+C
-Revox B215 / B215S / H1**: 4 Motoren/Dual Capstan direkt getrieben, 3 Köpfe, Dolby B+C HX Pro, Einmeß-Computer
-RFT HMK-D100 und D200: 2 Motoren, Kombikopf, RMS bzw. RMS-B
-RFT (Stern-Radio Sonneberg) SK3000 / SK3900: 2 Motoren, Kombikopf, Cueing, RMS
-RFT (Stern-Radio Sonneberg) SK 3930: zentraler Motor, Kombikopf, RMS
-RFT (PGH Fernseh-Radio Berlin) Geracord GC6031 / Fera GC6034: zentraler Motor, Kombikopf, Cueing, RVS Filter
-Rosita / Audion D6100 / D6500 / D6800*: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
?Saba 831: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf
?Saba 833: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, DNL-Filter
?Saba 835: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
?Saba 836: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B, DNL-Filter
-Schneider Team 6010C: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Schneider Team 6020C: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Schneider Team 6030C: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Schneider Team 6070C / Palladium Super Tower Cassette: 2 Motoren, Autoreverse, Kombikopf, Dolby B
-Schneider Team 6011C: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
?Schneider HiFi Concept Team 6051C: Kombikopf, Dolby B
-Schneider Team 6041C deLuxe: Kombikopf, Dolby B
-Schneider SL 7035C: Schublade, 2+1 Motoren, Kombikopf, Dolby B
-Schneider SL 7050C: Schublade, 2+1 Motoren, Kombikopf, Dolby B
-Schneider SL 7270C: Schublade, 2+1 Motoren, Kombikopf, Highcom, DNR Expander
-Schneider Team 6027C: Kombikopf, Dolby B
?Siemens Club 532: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B, DNL-Filter
-Telefunken Stereosound td / TD2: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf
-Telefunken Magnetophon C2200: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Telefunken Magnetophon C3300: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Telefunken Magnetophon C2100: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, DNL-Filter
-Telefunken Magnetophon C2400: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Telefunken MC2500: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Telefunken HC1000 / TC400: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-Telefunken HC1500: zentraler Motor, Kombikopf, Highcom und Dolby B-Expander
-Telefunken TC450 / TC450M: zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B Expander und Highcom, Cueing
-Telefunken TC650 / TC650M: 2 Motoren, Kombikopf, Highcom, Dolby B Expander, Cueing
-Telefunken TC-750 / HC 3000: 2 Motoren, Direkt-Antrieb, Tiptasten-Steuerung, Kombikopf, Dolby B-Expander und Highcom, Cueing
-Telefunken STC1 / CC-20: 2 Motoren, Tiptasten-Steuerung, Kombikopf, Dolby B-Expander und Highcom
-Telefunken RC-300: direct load, 3 Motoren, Direktantrieb, Kombikopf, Dolby B und Highcom, 2,4+4,75cm/s
-Thorens PC-650 / PC-650M: 2 Motoren, 3 Köpfe, Dolby B, Dolby-Kalibrierung
-T+A CC800M: Schubladen-Midi, Autoreverse, drehbares 2-Kopf-System, Dolby B+C HX Pro, automatische Einmessung, Stromversorgung über Verstärker
-T+A CC1200R: Schublade, Autoreverse, drehbares 2-Kopf-System, Dolby B+C HX Pro, automatische Einmessung
-T+A CC2000AC: Schublade, Autoreverse, drehbares 2-Kopf-System, Dolby B+C HX Pro, automatische Einmessung
-Uher CG 360 / 361 / 362: 3 Motoren, Autoreverse, Kombikopf, Dolby B, Tiptasten, opt. eingebauter Verstärker

* Die Rosita-Recorder tragen nur zum Teil die Aufschrift "Made in Germany" unten rechts auf der Front. Ob damit wirklich "Made in..." gemeint ist, oder ob man das besser als "Assembled in..." hätte benennen sollen ist Ansichtssache. Das gilt allerdings auch für Produkte bekannterer Marken "Made in Germany"
** Die Revox-Geräte sind, falls denn "Made in Germany" zumindest bei Studer in der Schweiz entwickelt, zumindest die Laufwerke wohl in der Schweiz gefertigt.

Einige Geräte habe ich mit einem "?" im Zeilenbeginn gekennzeichnet. Da ist mir nicht klar, wer sie gebaut hat und ob sie hierzulande entstanden sind. Zumindest Nordmende, Saba und Siemens haben keine eigene Recorder-Fertigung unterhalten. Von Saba ist jedoch bekannt, daß dort Papst-Laufwerke eingebaut worden waren, von Siemens, das bis 1978 ein Fertigungsvertrag mit Körting bestanden hat.
Schneider wirbt zwar in seinen Prospekten mit "Made in Germany" und besaß ein eigenes Recorder-Werk in Strass/Neu-Ulm, der 6051C unterscheidet sich jedoch äußerlich dermaßen verdächtig von anderen Schneider Geräten, so daß ich die Info zumindest in Frage stelle.

Weitere Geräte von Grundig (und die baugleichen Siemens und Universum) habe ich hier nicht aufgeführt, da diese bestenfalls aus dem Grundig-Werk in Braga/Portugal kommen, also nicht mehr "Made in Germany" sind. Andere Grundig stammen aus Japan.

Die übrigen Geräte deutscher Marken sind in der Regel "Made in Japan". Im Falle weniger Komponenten, z.B. Dual C830, C844 oder Siemens RC555, sind diese noch in Deutschland entwickelt worden, im Falle anderer noch vom deutschen OEM-Kunden spezifiziert, nicht selten aber auch nur eingekauft und mit eigenem Markennamen versehen.
Einige wenige "deutsche" Geräte stammen aus europäischer Fertigung. Zum Beispiel der Dual CC1280 ist "Made in France"

Trotzdem werde ich Geräte die in die Liste gehören nicht berücksichtigt haben. Also ergänzt bitte!

Tschüß, Matthias
« Letzte Änderung: Mittwoch, 20.August.2008 | 14:04:52 Uhr von Matthias M »
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Armin777

  • Gast
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #1 am: Mittwoch, 20.August.2008 | 10:44:31 Uhr »
Hallo Matthias,

der Dual C-844 ist ein Japaner, das sehe ich auch so - aber die Modelle C-810, 820 und vor allem C-830 sind doch wohl in Deutschland hergestellte Geräte - oder irre ich hier?

 :drinks:

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #2 am: Mittwoch, 20.August.2008 | 11:42:17 Uhr »
...oder irre ich hier?...

Hallo Armin,

Dual und Südfunk haben es den Käufern der Dual-Anlagen Ende der Siebziger Jahre eigentlich recht einfach gemacht Deine Hoffnung zu verifizieren: "Made in Germany" steht unten rechts auf der Frontplatte. Oder eben nicht.

Zum "eben nicht" habe ich die Vermutung, man läßt eine solche Beschriftung innerhalb einer Serie nicht weg, wenn nicht ein Grund dafür besteht. Jemand habe es vergessen oder keine Lust gehabt oder die Farbe sei ausgegangen, scheint mir weniger glaubhaft.
Wer also innerhalb einer Serie auch nur auf einem Gerät "Made in Germany" draufschreibt - und das tut man nicht zufällig, denn das "draufschreiben" ist teurer als es nicht zu tun - dann hat das einen Zweck. Steht's auf einem anderen Modell nicht drauf, dann darf es wohl aus inhaltlichen Gründen nicht drauf stehen!?

Zum C830 habe ich nach tiefer Einsicht selber die Vermutung gehabt, er sei fremd-gefertigt. Anderweitig ist zu lesen er gehöre zu den Geräten bei denen Dual das Laufwerk entwickelt, das dann aber auf der verlängerten Werkbank gebaut worden sei. Zu den C810 und C820 lasse ich mich gerne bekehren, wenn jemand etwas verifizieren kann. Gibt es zum Beispiel einen Aufkleber auf der Rückseite? Jedenfalls habe ich noch keinen Anlass zu behaupten, sie seien aus hiesiger Fertigung gewesen.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #3 am: Mittwoch, 20.August.2008 | 14:04:24 Uhr »
Moin, moin,

Uher-Buch genommen und Erkenntnisse gesammelt!
Das CG 350 stammt von ALPS-Motorola
Das CG 340 entspricht dem Hitachi D720
Das CG330 ist eine Anpassung des "Englebert Gerätes" CG300, "das auch zu einem günstigeren Preis von Konkurrenzfirmen ... vertrieben wurde."
Das 2-Motoren-Gerät CG320 scheint "Made in Germany", das Design stamme von Albert Liebl, ist jedoch - wie auch die CR-Typen - kein Tapedeck.

Dank an Thomas für seinen Hinweis: Die H-Vartiante des Revox B215 ist also das H1 und nicht das H11. Was ich inzwischen in der Liste geändert habe.
Das H11 hat zwar auch 3 Köpfe und Dolby B+C mit HX pro, Echtzeit-Zählwerk, BIAS - Das Laufwerk soll aber von Pioneer stammen.

Tschüß, Matthias
« Letzte Änderung: Mittwoch, 20.August.2008 | 14:15:16 Uhr von Matthias M »
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

aileenamegan

  • Gast
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #4 am: Mittwoch, 20.August.2008 | 17:59:51 Uhr »
Ein CG 359 habe ich auch noch in der Reparatur-Warteschleife. War seinerzeit mein erstes "Highend"-Deck. Für Tandberg hatte es nicht gereicht. Besaß ich allerdings nur 10 Monate. Logikfehler - dreimal zur Reparatur, dann Geld zurück und Sony gekauft...

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #5 am: Mittwoch, 20.August.2008 | 18:12:19 Uhr »
Ein CG 359 habe ich auch noch in der Reparatur-Warteschleife ...

Hallo Peter,

da währe ich jetzt fast versucht etwas wie "typisch Uher" zu sagen, wenn ich denn wüßte, daß Dein Deck ein Uher wäre. Bist Du Dir mit der Bezeichnung sicher? Ein CG 359 taucht in Liste der Uher-Cassettengeräte im Buch nicht auf. Oder ist das ein Otto Versand-Gerät?

Da ich meine Liste hier nicht ändern kann, kommen "Neuzugänge" in weiteren Postings.
Die "Referenzliste" pflege ich daher im Bandmaschinenforum.

?ITT stereorecorder 830 hifi: Toplader, zentraler Motor, Kombikopf, Dolby B
-RFT Geracord GC 6033: zentraler Motor, Kombikopf, RVS-Filter

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

aileenamegan

  • Gast
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #6 am: Mittwoch, 20.August.2008 | 19:18:21 Uhr »
CG 350 - die 9 liegt zu nahe für mich Grobmotoriker. Mea culpa.  Sorry .,d040 .,d040

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #7 am: Mittwoch, 20.August.2008 | 22:58:53 Uhr »
Hi Jungs,

ich habe mir erlaubt, die Posts um die 10ner Tastatur abzutrennen.....

Wie Marc schon schrieb, bitte ich doch näher beim Thema zu bleiben, und sei die Vorlage noch so gut zu verwerten. :zwinker:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=3139.0
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #8 am: Donnerstag, 21.August.2008 | 00:37:23 Uhr »
Moin, moin,

eben erfahre ich von einem ernsthaften Bewahrer der Geschichte weil ehemaligem Mitarbeiter Rositas, daß es seiner Kenntnis nach keinen Unterschied in der Herkunft der Tapedecks gegeben habe. Dass einige der 6000er (D6100, D6500, D6800) ein "Made in Germany" tragen hält er, so interpretiere ich seine vorsichtigere Formulierung, für eine Aufschneiderei derer, die dem importierten Chassis die Frontplatte verpaßt haben.

Also denkt Euch den Eintrag "Rosita/Audion" vorsichtshalber weg, auch wenn es tatsächlich Tapedecks mit Aufschrift "Made in Germany" aus dieser Reihe gibt!

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

aileenamegan

  • Gast
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #9 am: Donnerstag, 21.August.2008 | 00:49:21 Uhr »
Das kann ich unterschreiben - als Audion 6800 Besitzer. Da sieht nichts deutsch aus...

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #10 am: Donnerstag, 21.August.2008 | 12:31:08 Uhr »
...übrigens wurde ich darauf hingewiesen, daß ich bei einigen Einträgen von Geräten mit Highcom Rauschunterdrückung vergessen habe hinter "Dolby B" das "Expander" zu setzen.
Der Highcom-Chip enthält eine Möglichkeit, vorhandene Dolby B Aufnahmen zu dekodieren (Dual Core anno 1978!), kann aber selber keine erzeugen. Also denkt Euch den "Expander" dazu.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Deutschländer ... nicht nur Würstchen
« Antwort #11 am: Freitag, 22.August.2008 | 21:12:04 Uhr »
Moin, moin,

inzwischen wurde ich darauf hingewisen, daß zumindest der Telefunken HC-1000 erstens keine Herkunftsbezeichnung zeige, zweitens Netzstecker von Hitachi besitze und auch sonst nach Hitachi aussähe.
Da ich in der Liste die These aufgestellt habe, das die beiden 1978 gleichzeitig im Angebot befindlichen und gleich ausgestatteten Geräte wohl baugleich seien, träfe das dann auch auf den TC-400 zu.

Den HC-1500 war ich noch nicht ansichtig. Bei anderen der gelisteten Telefunken-Decks erinnere ich hingegen das "Made in...", wenn auch teilweise asiatische Vorprodukte verbaut worden sein mögen.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)