Autor Thema: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???  (Gelesen 5946 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 4504

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50127
Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« am: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 22:57:57 Uhr »
Hallo zusamen,

ich hab noch ein recht anschauliches Exemplar des oben genannten Vorverstärkers in Betrieb. Mich interessieren die Feineinstellungen des Phonoeingangs, dort gibt es mehrere Möglichkeiten, als da sind:

-47kOhm, 330pF
-47kOhm, 220pF
-47kOhm, 100pF
-100 Ohm
-MC Amp

Desweiteren hat es noch einen Souce Direct Phonoeingang.
Also, wann treffe ich warum welche Einstellung und wie wirkt sich das aus?

Grüße, Thomas!

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #1 am: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 23:12:05 Uhr »
Hi Thomas,

der Source Direct Phonoeingang umgeht die komplette Klangregelstufe und lässt nur den Balance und Volume regler wirksam werden.

-47kOhm, 330pF
-47kOhm, 220pF
-47kOhm, 100pF

sind die MM-Eingänge, die jeweiliger Änderung betrifft die Eingangskapazität die jeweils zu der Leitungskapazität des Phonokabels hinzugerechnet werden muss. Diese Kapazität wirkt wie ein Hochtonfilter der den oberen Übertragungsbereich der MM-Systeme beschneidet/korigiert, d.h. das Rechteckverhalten bei der Abtastung verbessert sich. Udo hat dazu mal eine Abhandlung bei der AAA geschrieben, die bebildert ist.

Die Stellung 100 Ohm ist für MC-Systeme mit geringem Ausgangspegel. Wobei das Klirrminimum bei den Yamaha's dieser Zeit bei Systemen mit einem Eigenwiderstand von etwa 22 Ohm lag.

Die Stellung MC-Amp müsste die Stellung für High-Output-MCs sein.

Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline 4504

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50127
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #2 am: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 23:20:37 Uhr »
Hi Jürgen,

Zitat
der Source Direct Phonoeingang umgeht die komplette Klangregelstufe...

Ich hab mich da vielleicht falsch ausgedrückt, der Eingang nennt sich Direct Phono, neben den 2 weiteren Phonoeingängen. Was hat es damit auf sich?

Zitat
..sind die MM-Eingänge, die jeweiliger Änderung betrifft die Eingangskapazität die jeweils zu der Leitungskapazität...

D.h., MM-System als auch Leitungskapazität spielen hier zusammen. Wer ist den der Partner, der mehr ins Gewicht fällt?

Gruß, Thomas!

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #3 am: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 23:27:55 Uhr »
Hallo Thomas,

nicht umsonst werden für MMs bestimmte Kapazitäten angegeben mit denen das System am besten sich Frequenz und Rechteckmäßig verhält. D.h. das System gibt die Kapazitäten vor, die es braucht um am besten Aufspielen zu können.
IdR betragen die Kabelkapazitäten bei etwa 100 - 150 pF bei 1 m Anschlusskabel. Viele Plattenspielerhersteller der 80er und später geben auch ihre kapazitäten per 10cm an um so eine bessere Anpassung zu ermöglichen.

Ob Phono Direct oder Source Direct Phonoeingang, egal, es bewirkt beides das gleiche.

Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline 4504

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50127
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #4 am: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 23:37:35 Uhr »
Und wieder lernt man dazu! Danke.

Ich hab nun 4 Systeme hier, zu denen müsste ich die Daten erfahren. Sollen wirs gleich hier diskutieren, oder lieber in der Rubrik Tonabnehmer?

Gruß, Thomas!

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #5 am: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 23:41:26 Uhr »
Können wir auch hier machen, die Phonovorstufe spielt ja auch eine Rolle.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline 4504

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50127
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #6 am: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 23:48:18 Uhr »
Yepp, dann legen wir mal los.

Die optimale Auflagekraft wäre auch interessant, wie Du Dir denken kannst! (Da lag ich ja fast daneben....)

Also:

-Audio Technika AT10
-Audio Technika AT 95E
-Pickering XV-15/625E
-Shure M91 ( sollte ein M-GD sein )

Danke in Vorraus,

Thomas!

p.s. Ich geh jetzt mal Schlummern und schau Morgen wieder vorbei!
« Letzte Änderung: Donnerstag, 19.Oktober.2006 | 23:59:22 Uhr von 4504 »

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #7 am: Freitag, 20.Oktober.2006 | 00:04:15 Uhr »
Hi Thomas,

Werte in dieser Reihenfolge, wenn vorhanden, ansonsten Leerstelle=>Auflagekraft (am besten immer den oberen Wert nehmen)-Nadelnachgiebigkeit-Ausgangsspannung-Abschlusswerte-Gewicht
-Audio Technika AT10 => 15-25 mN-15 Cu
-Audio Technika AT 95 => 18mN-20Cu-6,1mV-47KOhm/100-200pF-5,7g
-Pickering XV-15/625E => 7,5-15mN-xx-xx-6,3g
-Shure M91 ( sollte ein M-GD sein ) => 7,5-15 mN-xx-xx-xx

leider habe ich nicht mehr Werte

Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline 4504

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50127
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #8 am: Freitag, 20.Oktober.2006 | 11:54:42 Uhr »
Oh ha.......hallo erstmal!

Das Pickering mags aber leicht.....hät ich nicht Gedacht.
Na, und das AT95 war auch falsch am Verstärker eingestellt, also werde ich erstmal die Ohren neu justieren.

Noch eine Frage zu den Kabelkapazitäten: Welche Kabel sind gemeint? Die Innenverkabelung der Tonarme, die Cinchkabel oder beides?


Besten Dank, Thomas!
« Letzte Änderung: Freitag, 20.Oktober.2006 | 11:58:02 Uhr von 4504 »

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Vorverstärker Yamaha C-50 und die Einstellungen der Phonokanäle???
« Antwort #9 am: Freitag, 20.Oktober.2006 | 12:29:46 Uhr »
Hi Thomas,

mit den Kabelkapazitäten ist die Strecke Ausgang Tonabnehmer <=> Eingang Phonopre gemeint.
D.h. das AT 95 müsstest Du an der Yamaha auf *-47kOhm, 100pF* einstellen um einigermaßen richtig zu liegen.

Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger