Autor Thema: Thomas Qasthoff & Till Brönner  (Gelesen 8198 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Thomas Qasthoff & Till Brönner
« am: Freitag, 18.Juli.2008 | 17:58:18 Uhr »
Heute frisch eingetroffen:







Wie Ihr seht, handelt es sich um Vinyl in einer Limited Edition von 1000 Stück.

Was mich reizte war die Kombination aus der Stimme Thomas Quasthoffs, dem Jazz in Verbund mit Till Brönner, die Deutsche Grammophon als Label und die Tatsache das hier die gute alte LP als Konservemedium fungiert.

Also die als neu gekaufte LP aus dem leicht ramponierten (Unten partiell verschrammt und bedruckter Bereich abgelöst sowie Ecken angestoßen) Cover genommen und über die einfache Papierhülle erschrocken. Bei dem Anspruch hinsichtlich der Limited Edition hätte es ruhig einen vernünftige Antistatikhülle sein können, liebe Deutsche Grammophon!

Dann die LP auf den Plattenteller gedrückt......Das meine ich wörtlich, da die Mitteldorne des TD 126 sehr eng an der Obergrenze Normtoleranz gefertigt sein sollen, und das Loch vielleicht zu eng war....
Die Platte war nur mit leichtem Druck aufzulegen. Praktisch, weil eine Plattenklemme oder Gewichte oder eine Vakuumabsaugung nun nicht mehr nötig waren...

 



Nun lief die LP, die Frischgepresste, aber was war da eben?

Und das?

Da! Jetzt wieder!

Es kinstert und knackt!
Offensichtlich ist man bei der DG der Meinung, dass Kinistern und Knacken bei Vinyl dazu gehört! Gut es mag ja auch am van d. Hul -Schliff meines MCH63 kiegen, aber das Geknister und Geknacke ist eindeutig zu Viel des Guten!




Aber nun zur Musik!
Über Thomas Quasthoff habe ich letzte Woche eine Sendung zu spätmitternachtlicher Zeit gesehen und war von seiner Stimme und dem, was er mit Ihr macht, begeistert! Noch während die Sendung lief, habe ich den Schleppi aufgeklappt und nach der Konserve mit Till Brönner gesucht. Und siehe da, es gab die Ausführungen als Silberscheibe und als schwarzes Gold!
Nicht lange gefackelt, die paar Euro Differenz zu Ungunsten der LP lassen sich schon für den echten Liebhaber verschmerzen, .....und bestellt!

Kurze Zeit später kam dann per E-Mail die Versandbestätigung des Versenders! Es dauerte dann allerdings noch 1 Woche, bis der Götterbote hier vorbeigeritten kam, um die LP abzuliefern....




 
Jetzt wirklich zur Musik!
In einigen Kritiken habe ich den sanften Unmut der Jazzliebhaber gelesen, welche mit dieser Musik nicht ganz glücklich wurden.....

Ähm...Ihr wusstet doch vorher, dass Thomas Quasthoff ein klassisch ausgebildeter Sänger ist! Natürlich kommt nicht der schwarze Blues rüber! Muß es aber auch nicht!

Natürlich ist die Stimme nicht durch eine Tagesration von 50 Zigaretten-Packungen (die mit dem Cowboy) verraucht! Die Stimmbänder sind auch nicht durch den übermässigen Genuß von Wiskey ausgeleiert.

Jedes Wort, nein jeder Buchstabe ist deutlich zu verstehen!
Kein Rarrrahgrahgr-Genuschel (bei dem die Englisch-Lehrerinen immer ausflippten, wenn Austauschschüler aus den USA zurückkamen)  alá Frank Sinatra oder Dean Martin! Hier singt eine klassisch ausgebildeter Sänger, aus Spaß daran, Jazz!
Es ist einfach toll, was Thomas Quasthoff mit seiner Stimme kann! Niemals stößt er an seine Grenzen. Wird die Lage evtl. zu hoch, gleitet er im Ton einfach eine Oktave tiefer und weiter geht's! Klasse!
Die Instrumentalarangements passen einfach dazu und werden fast schon klinisch sauber zugespielt. Der aktive Musiker mag es anders sehen, aber mich erinern sie etwas an Bert Kaempfert....
Und vielleicht ist es genau das, was die oben erwähnten Kommentartoren zur Unzufriedenheit mit dieser Platte trieb. Diese LP ist einfach perfekt gemacht! Da gibt es keine Kante, an der man sich reiben könnte. Alles ist geschliffen und poliert, in sich stimmig.
Ich mag es!




Pressung:
Die Knister- und Knackgeräusche müssen heute bei neuen LP's nicht mehr sein! Gerade von der DG hätte ich da etwas mehr erwartet. Daher geht mein Tipp in diesem Falle eindeutig in Richtung CD!

Liebe Grüße

von beldin .,73

Udo

  • Gast
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #1 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 18:02:33 Uhr »
Das ist eindeutig Ausschussware, ich würde die LP zurückgeben und ein einwandfreies Exemplar verlangen. Eine nagelneue LP knackt und knistert nicht. 

wattkieker

  • Gast
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #2 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 19:01:49 Uhr »
Das ist eindeutig Ausschussware, ich würde die LP zurückgeben und ein einwandfreies Exemplar verlangen. Eine nagelneue LP knackt und knistert nicht. 

Das seh ich auch so, aber wenn die Versiegelung einmal auf war, ist es Essig mit der Rückgabe - jedenfalls gibt das endlose Diskussionen  :_thumbdown_:

Auf der anderen Seite versteh ich jetzt, warum es nur 1000 Stück davon gibt .......  :_55_:

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #3 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 19:03:34 Uhr »
Servus Marc,

ich besitze die #088 und habe selbige exxxtra auf Grund Deines Threads aufgelegt; kein knistern, oder knacksen!
Also back 2 sender mit Deiner.

Zur Musik kann ich Dir beipflichten; fast schon zu clean/laaaboorhaft. Er sollte bei seinem Gentre-der Klassik-bleiben, ein Ausflug in die blue Notes ist ok.

Ich besitze mehrere Schallplatten mit ihm als Opernsänger, daß ist sein Ding!  :__y_e_s:

edit: ab lied #3, 1. Seite geht´s schon merklich in´s musicalhafte,.......a´ la Porky´n Bess.

P.S.:
Zitat
{...}wenn die Versiegelung einmal auf war, ist es Essig mit der Rückgabe

Das ist so nicht richtig Wilfried, zumindestens bei MEDINA-MARKT, wo ich viele meiner neuen Scheiben kaufe.

Ich hatte vor Monaten die Vienna Teng auf Tube dort gekauft,zu hause knister~knaster.........surukkk! Umtausch ging problemlos!   :_hi_hi_: Danke Mr.MEDINA
« Letzte Änderung: Freitag, 18.Juli.2008 | 19:09:34 Uhr von Compu-Doc »
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

wattkieker

  • Gast
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #4 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 19:28:14 Uhr »
Mekka und Medina haben, was den Umtauschservice angeht, wohl auch nicht gerade den schlechtesten Ruf, aber bei CD, DVD und auch Platten gilt normalerweise das eingeschränkte Rückgaberecht, auf das sich die Händler dann berufen. Das davon aber ganz reguläre Reklamationen ausgenommen sind, vergessen die dann gerne - darauf bezog sich meine Bemerkung mit den Diskussionen.

Also Marc, seh zu, dass du den Umtausch hinbekommst, damit du die Musik richtig genießen kannst, für mich wird die Platte wohl nichts sein - Till B. läuft hier zwar ab und zu, aber eigentlich nur, wenn ich nicht zu Hause bin.  ;0003

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #5 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 19:29:10 Uhr »
Robert:
War Deine in Folie eingeschweißt?

Meine steckte in einer Kunststoffhülle....war aber nicht eingeschweißt!

Den Zustand des Covers siehst Du ja!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Stormbringer667

  • Gast
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #6 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 19:36:55 Uhr »
Da haben sie dir wohl eine abgenudelte, gebrauchte angedreht. Neuwertig sollte es schon gerne sein. Und dann bitte eingeschweißt.

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #7 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 20:58:27 Uhr »
Nein, die Quast war nicht eingeschweisst. Ich habe sie aber vor dem Kauf gründlich neongegenlichtig okuliert. .,73

1/2-OT:Als ich mir im gleichen wrecka-store die EAGLES gekauft habe, hat die-vom Wahnsinn getriebene-Elektronikmarktfachkassiererin die-ab Werk versiegelte-Schutzhülle/Tasche seitlich aufgerissen und wolte die Schutzhülle dabehalten.

Als ich sie dann bat, über ihren Fehler doch noch einmal nachzudenken, sagte sie nur, sie hätte strikte Anweisung, die Hüllen in die Abtl. rückzuführen:_tease:

Also mit der Entjungferten zurück in die Vinylecke und umgetauscht.
Beim zweiten Zahlversuch war mein Plattenmann mit an der Kasse; sie glotzte immer noch ungläubig. .,c045
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #8 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:10:58 Uhr »
Optisch sieht man meiner Platte auch nichts an...nur das angestossene Cover...

Das Vinyl ist optisch 1+

Vermutlich doch die v.d.H.-Nadel des MCH 63....

Eigentlich macht der Plattenladen auch einen seriösen Eindruck, soweit eine Internetgeschichte seriös anmuten kann. Ist ein Ladengeschäft, welches diesen weiteren Vertriebsweg gewählt hat und ich würde die mir noch fehlende Lizz Wright und die Eagles dort wohl auch bestellen.... Scheinen günstiger als die "Großen"-Anbieter zu sein!

Einen Namen werde ich in diesem Zusammenhang hier nicht nennen!


BTW: Vielleicht sollte man einen Thread mit Links zu Softwarenlieferanten aufmachen?

Cheffe?
Haben wir so einen Thread schon?  :smile
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #9 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:22:50 Uhr »
Sowohl der Quast, als auch die Adler mit ihrer verfrohrenen Hölle liegen bei 19,99€. Nice Price, oder?  .,a015
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #10 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:25:05 Uhr »
Mein Quast war ca. 3,- € teurer...aber ich habe über einen der Großen bestellt; nächstes Mal nicht mehr!  :smile
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline schlafmütze

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #11 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:26:07 Uhr »
Nice Price oder Sch... Preis? Bei dem Preis würd ich schon knisterfreies Vinyl erwarten.
See the blind man, shooting at the World.

Eisbären müssen nie weinen.

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #12 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:28:06 Uhr »
Habe ich ja auch bekommen! Richtig lesen! .,c045......... :smile
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #13 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:30:02 Uhr »
Im Prinzip ja!
Aber wenn sich noch Trennmittel auf der Scheibe befinden, die ja laut Plattenindustire nicht da sind, aber erst per PlaWa abgewaschen werden müssen...

...und das in Verbindung mit dem scharfen Nadelschliff des MCH 63....könnte schon sein, dass da tief im Rillengrund noch vom Pressen Partikel sitzen, über welche eine elliptische Nadel oder vielleicht auch ein Shiabata-Schlif einfach hinweggleitet....
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline schlafmütze

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #14 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:30:32 Uhr »
Habe ich ja auch bekommen! Richtig lesen! .,c045......... :smile

Dich mein ich ja auch nicht. Richtig lesen und den Zusammenhang verstehen!  .,c045  :_55_:  :drinks: :drinks: :drinks:

Ich bezog mich auf unseren Herrn Moderator, der (sogar für 3 € mehr) eben keine knisterfreie Rille geliefert bekam.
See the blind man, shooting at the World.

Eisbären müssen nie weinen.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #15 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:34:24 Uhr »
Man kann halt nicht immer alles optimal haben! :smile
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #16 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:36:19 Uhr »
......

BTW: Vielleicht sollte man einen Thread mit Links zu Softwarenlieferanten aufmachen?

Cheffe?
Haben wir so einen Thread schon?  :smile


Hi Marc,

nein hier im Forum direkt noch nicht..... aber in meiner Linksammlung. Habe deshalb diesen Thread....
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=1332.0

um einiges erweitert..... .,a020
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #17 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:40:58 Uhr »
Habe ich auch gerade gefunden! :drinks:
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #18 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:43:21 Uhr »
...verstehe  :pleasantry:

Als ich meine-Quast-das erste mal hörte, war ein AT110E der Rillenkratzer. Die Fräse ein PIONEER PL-570.

heute war´s ein ELAC Miracord 770h mit einem ELAC D-344 17.


Bei beiden Abhörsequenzen gab es keinerkei "Störungen". Vielleicht hast Du wirklich eine"Montagsscheibe" erwischt!  :smile
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #19 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 21:45:31 Uhr »
Ich könnte ja nochmal das olle Goldring Epic II auf den TD 320 werfen und dann die Scheibe damit abnudeln.....

Der Schliff vom Epic II ist elliptisch.... Aber die Höhenwiedergabe ist nicht so dolle....
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #20 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 22:00:09 Uhr »
Jazz braucht keine-wirklichen-Höhen, höchstens das filigrane zzzzzzzz....tzzzz.......zzzzzzz der Besen auf dem Becken.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #21 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 23:09:10 Uhr »
Habe gerade das Epic II auf den 320er geschraubt, und gleich wieder abgemacht. So was dumpfes........

Danach das Elac 796 Jubi wieder drauf.... es hat laut meinen Unterlagen den leicht entschärften v.d.Hul II-Schliff.....Kinister- und Knackserfrei!

Also ist das MCH 63 sehr tief in den Rillengrund eingefahren...wobei, einen ganzen Tick besser klingt das MCH schon!

Laut Holger Trass hat das MCH 63 den scharfen v.d.Hul I -Schliff. So einen Unterschied in Bezug auf Knistergeknacker hätte ich nicht erwartet!

Der v.d.Hul I kratzt also wirklich die letzten Reste aus der Rille.....
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #22 am: Freitag, 18.Juli.2008 | 23:14:41 Uhr »
Hi Marc,

es gibt aber noch schärferes aus dem Hause vdHul, das Is!
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #23 am: Samstag, 19.Juli.2008 | 11:00:27 Uhr »
.....und was lehrt uns das?

Je tiefer man in Etwas eindringt, desto intensiver werden die Geräusche!  :flööt:..... raucher01
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Thomas Qasthoff & Till Brönner
« Antwort #24 am: Samstag, 19.Juli.2008 | 11:17:26 Uhr »
Robert!  .,a020
Liebe Grüße

von beldin .,73