Autor Thema: Der Diskotheken Dual  (Gelesen 18770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Der Diskotheken Dual
« am: Freitag, 27.Juni.2008 | 01:20:59 Uhr »
Hallo zusammen,  :_hi_hi_:

Wie könnte ein Lebenslauf eines HiFi-Verstärkers aussehen?  .,a015
Mal ein Beispiel erfinden:  :pleasantry:
In einem Werk eines Hifi-Herstellers wird er aus neuen frischen Bauteilen zusammen gebaut. Danach kommt er gut verpackt in einen Hifi-Laden. Dort könnte er je nachdem wie schön und stark er ist, im Schaufenster zurschaugestellt werden. Auf diesen dann so mancher Blick fällt, bis jemand so angetan ist und genau diesen Verstärker gerne sein Eigen nennen will.  :give_rose:
Nach dem Kauf kommt er mit seinem neuem Besitzer nachhause, wo er dann stolz aufgebaut und angehört wird.  :_yahoo_: :_good_: :_yahoo_:

.... zumindest wärs schön für den Verstärker  .,70 Aber nicht jeden triffts (auf Dauer) so... wie diesen von dem ich nun hier schreiben werde.  :shok:



Dieser Dual CV 1700 hatte sein "Arbeitsplatz"  :pleasantry: in einer Diskothek. Das war wohl jahrelange Arbeit, nach dieser ist er in den Keller gekommen.

Aber nun ist er hier, schauen wir ihn uns mal an!  .,a115
Auf die Ferne sieht er noch relativ harmlos aus  :smile , Als aber die Seitenteile entfernt sind, lässt sich so einiges vorstellen...  :shok:


Ohne Gehäusedeckel, die Vermutungen werden bestätigt...  :mega_shock:


In allen Ecken, auf alle Platinen dicker Dreck. Dies sollte noch nicht reichen, er diente als Wohnheim für Fremdbewohner.  :_sorry: :shok: :mega_shock: .,35




Nicht nur Dreck ist im Dual gelandet, auch Wasser (oder Bier??) ist durchgeflossen. So hat sich der Rost überall breit gemacht.

Nicht nur die Bleche auch die Alufront ist betroffen.

Man beachte die Makierung auf der Front! Das lässt ahnen mit welcher Leistung er gefahren wurde.


So viel zum oberen Teil des Gehäuses. Nun mal das Bodenblech ab!

auweia  :shok:


Danach lässt sich auch schon der "Standart-Fehler" blicken. Der Netzfilter.. und die Sicherungshalter.. wird alles getauscht.


Wenn die Platine schon so von unten aussieht, dann...


sehen die so von oben aus.....Seht ihr die Platinen noch?


Nun zu einem fast schon Hauptproblem bei der Reparatur...

Ich habe vorher extra noch ein Tropfen Öl an die Schrauben getan, leider hats nicht bei allen geklappt, wie ich es gerne gehabt hätte! Leicht versucht zudrehen und schon hatte es bei einem Knopf KNACK gemacht!  :mega_shock: ;0006

Unter den anderen konnte man sehen, wie die Front mal war..  :foto01

Die Welle gehört zu diesem Poti. Wäre nicht überrascht, wenn der kratzen würde!  :smile


Wenn wir schon bei Kontaktproblemen sind, ein Blick auf die Relais.


Nach diesen Eindrücken ist wohl klar, zusammen gebaut reinigen geht hier sicherlich nicht!

So gings mit dem Netztrafo und Netzteilplatine los.

Die nicht gerade mit wenig Kabel bzw (dicken) Drähten verbunden ist.


Danach wurde das Gewicht schon etwas weniger  :smile


Danach wurde es Zeit die Front abzunehmen. Nach vielen Versuchen und Überlegeungen den Knopf mit der gebrochenen Schraube zuentfernen. Habe ich ihn mit der harten Methode, Kombizange herunter gedreht...  :_sorry:


Die Bleche die sich dahinter versteckten sahen nicht gerade besser aus.


Front weg! Dann wirds bei der Rückseite auch Zeit. Das ist notwendig damit man die Relais-Platine ausbauen kann.


Die Relais-Platine ist nur über Lötstellen befestigt.


Nun mal die zuvor äußerlich gereinigten Relais anschauen.

Relativ schnell und leicht zuöffnen.



Schwarz...

und nochmal schwarz...


Nach dieser Demontage, ist nicht mehr viel übrig vom CV 1700. Also alles brauchbare in die Kiste und der Rest... Nein so gehts nicht!!! .,a026 ;0008


Da einge Eingänge und Funktionen wie das VU Meter nicht in Ordnung waren, habe ich alle OPAs getauscht. Dabei direkt mit Sockel versehen.

Die Anschlüsse wurden ebenfalls alle komplett nachgelötet.


Bis auf ein paar wenige Teile waren nun alle Gehäuseteile frei von Bauteilen.


So das ich mich entschieden hab, diese neu zulackieren.


Es ist zwar nicht Orginal, aber ich finde es ganz gut bei diesem CV 1700. Weil doch einiges an unschönen Stellen im Gerät waren. Dazu ist dieser nun ein "Einzelstück"  :pleasantry: Hat doch etwas oder wie findet ihr es?


Farbe getrocknet, nun der Neuaufbau.




Nur die Trafobleche hab ich belassen.

dafür ist die Netzteilplatine überholt, mit neuem Netzfilter und neuen Sicherungshaltern.


Langsam wird es wieder ein Verstärker!


Vu Meter und Endstufentransistoren noch dazu.


Was aber nicht gefiel, waren die unschönen Treibertransistoren. Deren Wärmeleitpaste war schon gelb.
Ebenfalls zusehen sind die neuen Ruhestrompotis. Die Ruhestromtransistoren habe ich auch getauscht (auf diesem Bild allerdings noch nicht).


Die Front und Befestigungsblech (welches auch neu lackiert ist), kann nun wieder zusammen gebracht werden.


Aber noch einma zu den Treibern.
So können die nicht bleiben!


So gefällts mir schon besser! Dazu direkt noch mit dem Elko gegen Endstufenquerstrom.


Nun das Problem mit den Knöpfen. Für den einen kaputten habe ich einen neuen, leider ohne Strich, machen lassen. Aber Volker hat hoffentlich noch den richtigen auf Ersatz! So auch ein kleiner Vorher/Nachher Unterschied!


Würde man den nochmal wieder erkennen? Aber gut ein paar Spuren sind leider geblieben.


Nochmal in Aktion. Ich kann mir vorstellen das der in der Diskothek gut gepowert haben muss!! :_55_: raucher01

(Die Unordnung bitte nicht beachten... :smile )


 raucher01

Eine kleine Aufzählung möchte ich noch dazu machen: Der Netzschalter war defekt und wurde gegen ein neuen Druckschalter getauscht und mit Sparkkiller versehen. Sämtliche Lötstellen wurden erneuert, dazu Anschlussleitung neuverlötet. Zwischen all diesen Reparaturen traten immer wieder neue Fehler auf, wie z.b. ein Grundsummen, das durch einen Kabelbruch in der Masseführung hervorgerufen wurde.

So ist ganz schön lang geworden. Ich hoffe die Bilder sind nicht zuviele. Es sind echt viele geworden, mehr als bei allen anderen...  :_sorry:

So Volker nächste Woche ist er nach einigen Monaten nun endlich wieder bei dir!  raucher01 ;0009 Aber im Moment höre ich noch Musik mit ihm.  :_good_:

Beste Grüße  :drinks:
René
« Letzte Änderung: Freitag, 27.Juni.2008 | 01:54:56 Uhr von Passenger »
Was brummt denn hier so?

Friedensreich

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #1 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 01:41:37 Uhr »
Coole Story!  :_good_:

Waere er ein Auto, haette er wohl schon 800.000 Km auf der Uhr!

Fuer jede Arbeitsstunde einen Euro und er waere jetzt ein Accuphase. ;)

Ne im Ernst, tolle Arbeit! Chapeau!  :_hi_hi_:

Udo

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #2 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 08:15:55 Uhr »
Wahnsinn .,d040

Stormbringer667

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #3 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 11:37:17 Uhr »
Ich hatte mal einen (achat-)braunen CV-1600 in ähnlichem Zustand. Da habe ich aber keinerlei Arbeit mehr reingesteckt, da er eh als Teilelieferant gedacht war. Die Knöpfe und Gehäuseteile liegen jetzt bei Volker und warten auf Verwendung.  :grinser:

Armin777

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #4 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 11:50:53 Uhr »
Hallo René,

meinen aufrichtigen Respekt für diese Arbeit!

Wie lange hast Du gebraucht?? Alles in allem?

 :drinks:

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #5 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 12:14:27 Uhr »
Mahlzeit!

Peer: dann wird Volker hoffentlich noch ein Bild dazu steuern wie der CV 1700 mit den schöneren Knöpfen ausschaut.  :_good_:

Armin: ufff gute Frage, glaube im März ist er hier angekommen  :smile Volker weiss das genauer (  ;0009 :_sorry: ) Es kam aber auch wirklich immer was neues dazu.  ;0006 Aber wenn ich die Arbeitsstunden zusammenzählen würde könnten das gut einige Tage geben..  raucher01 Hoffe es werden nicht mehr, im moment arbeitet er neben mir.  :_good_:

 :drinks:
« Letzte Änderung: Freitag, 27.Juni.2008 | 12:55:12 Uhr von Passenger »
Was brummt denn hier so?

HisVoice

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #6 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 12:35:21 Uhr »
Chapeau Rene  :_hi_hi_:

Sehr schöne und ausgezeichnete Arbeit inkl detaillierter Reperatur Bericht ...............Hut ab  :_hi_hi_: das war mehr als nur mal schnell einen Verstärker Rep  :shok:

Vollste Anerkennung , tolle Arbeit inkl dem  Ergebnis ( und ich weiß wie ein Gerät aussehen kann wenn es so ankommt)

 :_good_:


Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #7 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 21:52:24 Uhr »
Ach Rene  :_hi_hi_:

Ich weiss garnicht was ich sagen soll...absolutes Kompliment!!!!
Freue mich sehr drauf das er nun bald zurückkehren wird (im Verbund mit C839) .,a115

Gut Ding will eben Weile haben und wenn ich mir die Fotos so anschaue schäme ich mich fast, Dir sowas zugemutet zu haben.
Übrigens: geiler Thread-Titel  ;0008

aileenamegan

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #8 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:13:13 Uhr »
Meine Hochachtung Renè.
Absolute klasse - und das noch unterhaltsam präsentiert. Auch die vielen Fotos beleben ungemein.
Ich verbeuge mich :_good_: :_good_: .,d040 .,d040 .,d040 .,d040

Wie Phoenix aus der Asche.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #9 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:20:48 Uhr »
Bevor der auf die Reise zu Rene ging hatte ich wenigstens ein Mäuseskelett entfernt  :grinser:

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #10 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:23:38 Uhr »
Danke!  :give_rose:

Accccchh das waren die Fellreste!!  :shok: :mega_shock: ;0008 :_rofl_:

 :drinks:
« Letzte Änderung: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:25:58 Uhr von Passenger »
Was brummt denn hier so?

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #11 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:27:00 Uhr »
Alle Achtung! Wirklich eine große Leistung. Vom Hören-Sagen soll es der Verstärker aber auch wert sein. .,d040
Und mit dem passenden Werkzeug geht eine solche Reparatur doch locker von der Hand  ;0001

Ich wünschte, ich hätte das Wissen, eine solche OP vorzunehmen.
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #12 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:31:41 Uhr »
Jo, ich auch.

Begnadete Fingerchen hat er ja unser Rene................. .,d040 .,d040 .,d040

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #13 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:36:17 Uhr »
 :give_rose: :drinks:

Rappelbums: Die Masseverbindung an den Netzteilelkos war schon nicht sparsam verlötet, dafür musste ich sogar den großen Ersa-Brutzelkolben auspacken um die Trafoleitungen zuentlöten.  raucher01
« Letzte Änderung: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:38:18 Uhr von Passenger »
Was brummt denn hier so?

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #14 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:43:28 Uhr »
Hallo,
wollte eher auf das Werkzeugset von Feinkost Albrecht anspielen. Aber wie auch immer, sowohl das Feinmechaniker-Werkzeug als auch der Ersa-Kolben liegen bei mir ebenfalls auf der Werkbank.
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #15 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:43:52 Uhr »
Noch ein kleiner Insider.
Der Diskotheken-Dual kommt original aus dem Ballermann 6 aus unseren schönen Altstadt.
Er hat dort bis zu seinem Tod tatsächlich alle drei Etagen dieses Schuppens auf die brutalste Art versorgt.

Und Kraft hat der im Überfluss.
Ganz nebenbei ist die Preisentwicklung des 1700 exorbitant angestiegen.Im Schnitt gingen die letzten 6 Exemplare für 200,- weg.

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #16 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 00:55:14 Uhr »
Rappelbums, achso  :smile ok meist hab ich das Werkzeug immer unterm Tisch in einer Kiste..  :_55_:

Eins noch von mir, habe leider kein Bild davon, aber als ich den Dual draußen mit dem Staubsauger ausgeblasen hab (die Grobreinigung) , die Staubwolke sah schon imposant aus wie sie in Richtung der Nachbarhäuser zog.  :_55_: ;0008 ;0008 :_rofl_:
Was brummt denn hier so?

Stormbringer667

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #17 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 01:02:03 Uhr »
Der Diskotheken-Dual kommt original aus dem Ballermann 6 aus unseren schönen Altstadt.
Er hat dort bis zu seinem Tod tatsächlich alle drei Etagen dieses Schuppens auf die brutalste Art versorgt.

Waren wohl doch eher 3 Kinderzimmer. Kaum zu glauben, da? der Dual 3 Tanzfächen mit Brachial-pegeln versorgt hat.  .,a026

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #18 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 01:08:47 Uhr »
Waren wohl doch eher 3 Kinderzimmer. Kaum zu glauben, da? der Dual 3 Tanzfächen mit Brachial-pegeln versorgt hat.  .,a026
Kann ich mir auch kaum vorstellen. Der Amp ist zwar nicht zu verachten, siehe:
http://www.n-malek.de/bilder/CV1700_Technische%20Daten.jpg ,
hat aber doch längst nicht genügend Reserven für 3 Tanzflächen.
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #19 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 01:10:58 Uhr »
Vielleicht finden sich ja noch mehrere Duals die ähnlich aussehen.  :smile
Was brummt denn hier so?

Udo

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #20 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 01:13:47 Uhr »
2x70W, nicht gerade ein Bolide.  :smile

Armin777

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #21 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 09:54:38 Uhr »
2x70W, nicht gerade ein Bolide.  :smile

Hallo Udo,

also ganz so schwächlich ist der CV-1700 nun auch wieder nicht!

2 mal 100 Watt Sinus, 2 mal 140 Watt Musik (nach DIN an 4 Ohm, wie das in D üblich ist  .,a026)

 :drinks:

Udo

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #22 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 10:09:40 Uhr »
Aus Gründen der Vergleichbarkeit interessieren eigentlich nur die Werte nach FTC an 8 Ohm, da DIN-Werte für viele ausländische Geräte gar nicht vorliegen. Man hört ja außerdem nicht nur einen Sinuston.  :smile

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #23 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 10:25:41 Uhr »
ja, von der DIN Bewertung bin ich auch net so begeistert... Aber mich interessieren immer beide Ohm-Werte, denn da gibt's ja Unterschiede bei Amps. Der eine kann an 4 und 8 gleich viel, der andere bei 4 das Doppelte...
Gruß,

Matthias

Udo

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #24 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 10:28:29 Uhr »
Daran kann man dann abschätzen, wie hart das Netzteil ist. Bei doppelter Leistung an 4Ohm hat man einen Boliden vor sich.

Armin777

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #25 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 12:45:58 Uhr »
Hallo Udo,

was meint in diesem Zusammenhang "hart"?

Unter hartem Netzteil versteht ein Techniker im Allgemeinen ein solches mit stabilisierten Spannungen. Solche für Endstufen sind in aller Regel "weich" - also nicht stabilisiert, um den Stromanforderungen bei Impulsen gerecht zu werden. Es stimmt also insofern, wenn dort größere Reserven vorliegen - in großem Trafo und noch größeren Siebelkos manifestiert,  daß dann bei höherer Belastung, auch wenn durch niedrigere Impedanzen verursacht, eine deutlich höhere Leisrtung abgegeben werden kann, als bei schmalerem Netzteil.

Wenn das Netzteil wirklich "hart", also stabilisiert ist, ist lustigerweise die Sinus- und die Musikleistung gleich hoch - es gab mal baugleiche Receiver von WEGA und Blaupunkt (Hersteller also vermütlich Südfunk), die stabilisierte Netzteile für die Endstufen verwendeten - und es gab niemals Defekte an den Endstufen. Doch wehe, wenn sie an Ihre Leistungsgrenzen stießen...

 :drinks:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #26 am: Mittwoch, 31.Dezember.2008 | 19:11:30 Uhr »
Heute kam ich endlich zum ersetzen der falschen Knöpfe und dem stundenlangen polieren derselben,da doch sehr stark angelaufen.

In diesem Zusammenhang fiel mir auf das der Amp zwei Kopfhörerbuchsen hat.Ist ja relativ selten und mir erschliesst sich nicht so recht wo/was der Vorteil davon sein soll.Wär super wenn mir das jemand erklären könnte.


Offline Stapelkönig

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
    • still under construction:
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #27 am: Mittwoch, 31.Dezember.2008 | 19:53:12 Uhr »
Pärchenbuchse, zum Händchenhalten beim Hören ? Gibt´s auch ab und zu bei Grundig, Pioneer,....
Gruß, Tommy

Nothing Brings People together more, than mutual hatred. - Henry Rollins

ratfink

  • Gast
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #28 am: Donnerstag, 01.Januar.2009 | 08:24:57 Uhr »
Die gelbe Farbe erinnert mich an meine 2 Thorens 124.Die sind auch jahrelang in einer Disco in Verwendung gewesen.Sogar die Gewinde der Schrauben waren gelb. :shok:
Gruss Dieter

Offline ex DUAL Servicetechniker

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Der Diskotheken Dual
« Antwort #29 am: Dienstag, 20.Mai.2014 | 19:41:50 Uhr »
Hallo!

Ich habe dieses Forum/Threat jetzt erst entdeckt:

Ich muss sagen, ALLE HOCHACHTUNG an den Instandsetzer des CV1700!!

Selber habe ich in den 80ern gut 100 Geräte davon repariert, viele noch mit Garantie.
Aber dieses Kunststück mit dem alten vergammelten Teil, dass wär mir so gut bestimmt nicht geglückt!!

Viele Grüsse von einem ex DUAL Servivetechniker!