Autor Thema: Dynavector Karat Rubin  (Gelesen 9897 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline findus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
Dynavector Karat Rubin
« am: Sonntag, 04.Mai.2008 | 18:46:49 Uhr »
Hallo,

hab da mal eine Frage, bin an ein DV Karat Rubin gekommen..anhängend war ein DV 505 und TD 126 MKIII BC ..
Die Teile hat der Vorbesitzer so um 1982/83 gekauft, ist das System nun ein 23 RS oder ?

Klanglich iist das DV absolute Spitze und noch im tollem Zustand.


Grüsse

Arnold

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #1 am: Sonntag, 04.Mai.2008 | 20:45:15 Uhr »
Hi Arnold,

Du alter Schlawiner, willst mich wohl prüfen? .,a020 .,a026
Das alte karat Rubin war beschriftet mit DV-23R, das neuere hatte die Bezeichnung DV-23RS

leider habe ich nur eine Nahaufnahme meine DV-23R, noch aus der ersten Serie. (die hatten keine genauere bezeichnung am TA)

Jonny hat ein DV-23RS MK II, vielleicht steuert er auch noch eine Nahaufnahme bei.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline findus

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #2 am: Sonntag, 04.Mai.2008 | 23:16:56 Uhr »
Hallo Jürgen,

jo.... .,a115

ich habe mir gedacht....ich lasse mich hier mal sehn und von Jürgen bekomme ich bestimmt ein Antwort,
mein DV hat keine Bezeichnung dran.

Das Teil ist trotz seines Alters...erste Sahne   :_yahoo_:

Ach der Herr aus Südschweden .,73 hat auch ein DV.


Danke und grüsse

Arnold

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #3 am: Sonntag, 04.Mai.2008 | 23:20:39 Uhr »
Hi Arnold,

so lange die Teile (Diamanten) in Ordnung sind, spielen die einfach nur großartig.....

Leider hatte ich vor Jahren mein Ersatz-TA verkauft und mein im Gebrauchbefindliches hat irgendwann einmal den Diamanten verloren.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline yawg

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Geschlecht: Männlich
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #4 am: Mittwoch, 10.Dezember.2008 | 22:46:20 Uhr »
"Erste Sahne" ist nicht ewig haltbar ...

Habe auch ein 23RS vdHul modified, spielt sehr schön, aber gegen mein neues XX-2 Mk II macht's keinen Stich ...

Gruß, Jörg.
CD-LW: Arcam CD-23, DAC: Cayin DA-2/Siemens/Halske CCa, DAT: Sony DTC-2000ES, PS: Empire Troubador 598 III, TA: Dynavector Karat 23RS vdHul/XX-2 Mk II, VV: DV P-75 Mk II/Pütz P2, Monos: EAR 549, LS: Magnepan 3.6R/ATM 120, SW: Nubert AW-1000, KH: Stax Lambda Nova Sig./SRM-T1S

Armin777

  • Gast
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #5 am: Donnerstag, 11.Dezember.2008 | 10:07:28 Uhr »
Hallo Arnold,

ich bin zwar nicht der Herr aus Südschweden, aber ich habe auch ein Dynavector Karat 23R und habe soeben Nahaufnahmen gemacht:



und von unten:



Das sollte eines aus der ersten Serie sein, oder?

Dieses steckt übrigens in einem DENON-Arm welcher in einer Zarge mit einem DP-60L eingebaut ist. Wenn ich die Zarge neu furniert habe, steht das ganze Gerät zum Verkauf.

 :drinks:

Offline Jayk.

  • Hört mit ReVox seit 1976!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 489
  • Geschlecht: Männlich
  • ReVox B795 "The Black Beauty"
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #6 am: Donnerstag, 11.Dezember.2008 | 11:35:31 Uhr »
Moin,

na dann will ich mich mal melden, weil ich der Herr aus Südschweden bin  :__y_e_s:

Und hier ist mein DV Karat 23RS MKII, montiert am AT 1005 MKII auf dem Garrard 401:



Gruss
Jonny
Zitat von Wilhelm Busch [1832-1908]: > Musik wird oft nicht schön empfunden, Weil sie stets mit Geräusch verbunden. ...Dideldum! <

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #7 am: Donnerstag, 11.Dezember.2008 | 12:51:47 Uhr »
Ich hatte 1982 mal eines für kurze Zeit, konnte mich aber wegen des etwas spitz-rauhen, kalten Klangbildes (Exemplarstreuung?) aber nicht so überzeugen und tauschte es schon bald später gegen ein MC30, welches meinen Hörbedürfnissen weit eher entsprach.

Offline Jayk.

  • Hört mit ReVox seit 1976!
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 489
  • Geschlecht: Männlich
  • ReVox B795 "The Black Beauty"
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #8 am: Donnerstag, 11.Dezember.2008 | 13:44:19 Uhr »
Moin Andrè,

Zitat
... etwas spitz-rauhen, kalten Klangbildes (Exemplarstreuung?)


... da war wohl was oberfaul, sooo klingt das Teil nu überhaupt nicht - im Gegentum  :_good_:

Gruss
Jonny
Zitat von Wilhelm Busch [1832-1908]: > Musik wird oft nicht schön empfunden, Weil sie stets mit Geräusch verbunden. ...Dideldum! <

be.audiophil

  • Gast
Re: Dynavector Karat Rubin
« Antwort #9 am: Donnerstag, 11.Dezember.2008 | 13:54:21 Uhr »
Moin,

Ich hatte 1982 mal eines für kurze Zeit, konnte mich aber wegen des etwas spitz-rauhen, kalten Klangbildes (Exemplarstreuung?) aber nicht so überzeugen und tauschte es schon bald später gegen ein MC30, welches meinen Hörbedürfnissen weit eher entsprach.

... das ... 1982 ... war ja genau der Hype um MC-PrePres und MC-taugliche Phonostufen ... also die Abkehr von den Übertragerlösungen ... ich hatte damals auch ein Dynavector leihweise daheim ... der Händler war voll des Lobes um den TA und irgendeiner angeblich sagenhaften MC-Stufe ...

... yepp ... das spielte damals sehr rauh, tonal ziemlich kühl und im HT deutlich spitz ... musikalischer Fluß war auch nicht ... das danach getestete Micro Seiki MC-3200 war schon aus anderem Holz ... letztendlich wurde es dann damals bei mir zuerst ein AKG P8ES Super Nova und anschließend ein Coral MC-82 ... das mit der vdH-Nadel ...

Aber auch neuere Dynavectoren incl. XX-2 empfand ich jetzt nicht so als den absoluten Oberhammer ... eindeutig besser als Benz ... aber nicht das Ende der Fahnenstange ... dagegen ist z.B. das vdH Canari z.B. ein echtes Ohr wert ... auch wenn mir die Nadel zu scharf ist.