Autor Thema: Receiver Wharfedale Linton  (Gelesen 33051 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #40 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 23:33:48 Uhr »
Ich habe kein Problem mit Hochglanz raucher01

Zufällig habe ich heute meine BR 25 mit weißer Holzstrukturfolie beklebt. Sieht auch sehr gut aus. Das silberfolierte Gehäuse hatte doch recht viele Macken. Jetzt passt es wieder wunderbar ins Esszimmer...

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #41 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 23:35:31 Uhr »
Volker,

nimm bei 2-Komponentenlacken Härter kurz und Verdünnung Kurz...... hat die gleiche Wirkung wie die Sprühdose.....

 :__y_e_s: Recht gebe, aber dann hätte ich Geld ausgeben müssen was ich nicht habe :smile

LeCobra

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #42 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 18:04:05 Uhr »
Ich habe kein Problem mit Hochglanz raucher01

Zufällig habe ich heute meine BR 25 mit weißer Holzstrukturfolie beklebt. Sieht auch sehr gut aus. Das silberfolierte Gehäuse hatte doch recht viele Macken. Jetzt passt es wieder wunderbar ins Esszimmer...

Peter, hast du eine gute Quelle für die von dir genannte Folie?  :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #43 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 18:56:50 Uhr »
Globus Supermarkt, 3,99 45 x 200 cm. Hersteller Friedola - aus deutschen Landen. Sehr gute Qualität.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #44 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 18:57:56 Uhr »
Globus Supermarkt, 3,99 45 x 200 cm. Hersteller Friedola - aus deutschen Landen. Sehr gute Qualität.

Vergleichbar mit der ordinären Folie von DC-Fix oder Alkor?

aileenamegan

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #45 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 19:01:10 Uhr »
Besser als DC-Fix - meiner Meinung nach. Und schön strukturiert.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #46 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 19:03:32 Uhr »
Besser als DC-Fix - meiner Meinung nach. Und schön strukturiert.

Ich werde dann mal Ausschau nach Friedola oder Fridolin halten. Globus gibt es hier am Rand unserer Erd-Scheibe nicht.  :smile

aileenamegan

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #47 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 19:07:47 Uhr »
Tja, Globus ist leider nicht überall... Ich hatte auch zuerst gedacht, die Folie wäre glatt - aber das war zum Glück nicht der Fall. Angenehme Überraschung.

LeCobra

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #48 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 19:11:14 Uhr »
Danke  :drinks:

Stormbringer667

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #49 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 19:11:39 Uhr »
Tja, Globus ist leider nicht überall... Ich hatte auch zuerst gedacht, die Folie wäre glatt - aber das war zum Glück nicht der Fall. Angenehme Überraschung.

Die Folien von DC-Fix und Alkor sind auch nicht glatt, sondern strukturiert. Zumindest die mit Holzdekor. Aber die sind unglaublich dünn. So dünn, daß man die eigentlich im Reinraum verarbeiten müßte, weil sich sonst jedes Staubkorn durch die Oberfäche drückt.  :_thumbdown_:

aileenamegan

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #50 am: Samstag, 28.Juni.2008 | 19:14:52 Uhr »
Sind die von F. nicht so. Ich habe mitr bei dem Kurs keine große Arbeit gemacht und die LS-Gehäuse nicht vorbereitet. Absplitterungen an den Rändern gar nicht erst gespachtelt. Sieht trotzdem gut aus. Tausend mal besser als vorher das schäbige Silber...

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #51 am: Freitag, 11.Juli.2008 | 19:52:18 Uhr »
Dann möchte ich jetzt hier die fertigen Wharfedale Linton XP2 vorstellen, nachdem ich die Vorgeschichte dazu ja hier Romanmässig aufbereitet hatte
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=1776.msg88947#new

Bin sehr sehr stolz auf meine Arbeit und ich finde das Ergebnis sehr zufriedenstellend.
Es sind keine Leistungsriesen, angegeben mit 40/70 W an 6 Ohm.
Sie klingen recht warm, höre vorzugsweise Vinyl drüber.








Offline BlueAce

  • Co-Admin
  • *******
  • Beiträge: 51332
  • Geschlecht: Männlich
    • Meine Galerie
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #52 am: Freitag, 11.Juli.2008 | 22:13:00 Uhr »
Volker,  :_hi_hi_:
super Job. Das nenne ich Engagement - ich hätte die glaub ich in die Tonne gehauen.
Sehen echt wieder top aus - und riechen jetzt bestimmt auch so  :_good_:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #53 am: Freitag, 11.Juli.2008 | 22:16:49 Uhr »
Absolut, noch jetzt schaufelt der Bass bei jedem Hub etwas Fliederduft hinaus. :smile

Armin777

  • Gast
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #54 am: Samstag, 12.Juli.2008 | 10:06:19 Uhr »
Saubere Arbeit, Volker! Respekt  :_hi_hi_:

 :drinks:

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton - Displaybeleuchtung ?
« Antwort #55 am: Montag, 28.April.2014 | 18:41:00 Uhr »
Hallo liebe Forengemeinde,
auch wenn der Thread etwas älter ist habe ich dennoch eine Frage:
Welche Soffitenlampen ( 39mm,  ? Volt, ? Amp.) gehören in die Displaybeleuchtung des Linton ?

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #56 am: Dienstag, 29.April.2014 | 11:54:40 Uhr »
Die Frage kommt mir so bekannt vor  .,a015 Ich glaube, daß nennt man einen forumianischen Rundumschlag  :grinser:

Herzlich willkommen im Forum  :Bar:
« Letzte Änderung: Dienstag, 29.April.2014 | 11:57:22 Uhr von Compu-Doc »
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #57 am: Dienstag, 29.April.2014 | 16:54:02 Uhr »
Hallo Compu-Doc,

hast ja recht!  :drinks:  Aber ich weiss immer noch nix über die Werte der Lämpchen!

Wenn doch nur mein PM 80 keiinen defekt hätte ! ;0006

Gruß, H.

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #58 am: Mittwoch, 30.April.2014 | 11:25:13 Uhr »
Ich würde mal-probehalber-eine 8 Volt 250 mA anklemmen, vorher vllt. einmal die Spannung (lastfrei) messen.  :Bar:

Ich habe das gleiche Modell hier irgendwo auf dem HIFI-Dachboden sicher vergraben  .,a015 , aber die haben alle keine Kenndaten auf den Birnchen.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #59 am: Donnerstag, 01.Mai.2014 | 11:41:03 Uhr »
Hallo Compu-Doc,

Danke - das könnte passen !!!  :;aha
Habe 6,88 Volt gemessen, mit den Ampere bin ich nicht so ganz sicher im messen - hatte einen Wert von 0,02 auf dem Multimeter (Einstellung weiss ich grad nicht). Bei Reichelt finde ich nur 6, 12 u. 24 Volt Birnchen ! .,a015
Conrad ist ja die reinste Apotheke !

Danke vielmals !!  :drinks:

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #60 am: Donnerstag, 01.Mai.2014 | 15:05:41 Uhr »
Soo ...
 hab nochmal nachgeschaut: folgende Messwerte hatte ich (bei eingeschalteten Gerät)
6,88 V
0,02 A (auf Schalterstellung bis 2 A)
Eigentlich müßte dann die hier http://www.barthelme.de/de/maindetail/00370702/signal-soffittenlampe.aspx passen  .,a015 ?

Kann ich was verkehrt machen, wenn eine 6V ; 0,83 A einsetze ?

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #61 am: Freitag, 02.Mai.2014 | 20:26:44 Uhr »
Bei einem "Leerlaufstrom" von 6,88 Volt wird einer 6 Volt Birne sicherlich nichts passieren

und 0,02 Amphere sind ja 200mA, da sind wir ja wieder nahe bei 250mA.

Ich würde das einmal probieren.  :_good_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #62 am: Sonntag, 04.Mai.2014 | 16:34:28 Uhr »
Hallo Compu-Doc,
habe deinen ersten Rat befolgt und  8 Volt 250 mA  Pilotlampen bestellt , sind zwar nur 30mm lang, passen aber auch.
Jetzt ist nur noch der Dial-Pointer zum leuchten zu bringen
Gruß und Danke,  :_hi_hi_:
Hendrik.

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #63 am: Sonntag, 04.Mai.2014 | 19:30:41 Uhr »
 :_good_: wird schon klappen.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #64 am: Freitag, 09.Mai.2014 | 13:31:16 Uhr »
Hallo Robert,
jetzt leuchtet (fast (- bis auf den Dial Pointer) ) alles wieder - Danke ! 

Grüße,
Hendrik.  :_hi_hi_:

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #65 am: Freitag, 09.Mai.2014 | 14:20:26 Uhr »
Prima  :_good_: und der dialpointer wird auch wieder werden. Leider habe ich keine Info bzgl. Reparatur/Birnchenwerte.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #66 am: Freitag, 23.Mai.2014 | 19:08:13 Uhr »
Neuzugang: Wharfedale Aston LS :

 raucher01


Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #67 am: Samstag, 07.Juni.2014 | 17:44:14 Uhr »
Hallo Robert,

gute Nachricht:

ich habs geschafft den Dial Pointer wieder zum Leuchten zu bringen:
 :foto01
 :_yahoo_:

Danke für deine Ermutigung !  :drinks:
VG,
Hendrik.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #68 am: Mittwoch, 11.Juni.2014 | 16:24:43 Uhr »
Leider war die Reparatur für die Katz! Nach kanpp 8 Std. war der DialPointer wieder dunkel   ;0006
Da ich leider kein Service Manual für ihn fand, habe ich mir mit dem Manual eines Rotel RX-400 beholfen (der Linton ist ja baugleich mit dem RX-450) und siehe da : 14V 80mA  :shok: - und was hab ich reingetan 8 V   .,35 :wallbash

Frage : geht auch ein 14V 50mA Lämpchen ? .,a015 - Bevor ich nen 5er Satz bei http://www.conrad.de/ce/de/product/210672/?insert_kz=VQ&hk=SEM&WT.srch=1&WT.mc_id=google_pla&gclid=COiR6d__7r4CFcvItAodbwsAUA
bestelle will ich lieber sicher gehn!

 :drinks:
« Letzte Änderung: Mittwoch, 11.Juni.2014 | 16:26:57 Uhr von Henry »

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #69 am: Donnerstag, 12.Juni.2014 | 09:39:54 Uhr »
Das bei 6,88Volt Leerlaufspannung ein 8 Volt Birnchen durchbrennt ist schon seltsam  .,a015

das 50mA-Birnchen ist halt ein bischen "dunkler" als das mit 80mA; durchbrennen wird das aber garantiert nicht.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #70 am: Donnerstag, 12.Juni.2014 | 09:53:06 Uhr »
Hallo Robert,

" 6,88Volt Leerlaufspannung "

die Soffitten/Pilotlampen für die Skalenbeleuchtung  haben diese Spannung,   der DialPointer liegt demnach höher.

Habe die Parts List des RX-400 mal angehängt, "Lamp Stereo Indicator - 14V 80mA" .

Meine Bestellung an Reichelt ist gestern Abend noch raus - dann ist am Samstag wieder Bastelstunde  raucher01 .
Dort hab ich dann auch mal Pilotlampen 6,3 V 250 mA gefunden die teste ich auch mal an als Skalenbeleuchtung;
es war so oder so eine Bestellung fällig da ich auch noch Kontakt 61 brauchte.

Gruß,
Hendrik
« Letzte Änderung: Donnerstag, 12.Juni.2014 | 10:04:38 Uhr von Henry »

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #71 am: Freitag, 13.Juni.2014 | 09:52:50 Uhr »
Mir geht es-momentan-auch ähnlich. Hier steht ein TOSHIBA Receiver mit durchgebrannten Skalenbirnchen.

Auf den Birnchen steht nixxx, also messen und schauen, wo ich die herbekomme.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Henry

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 11
  • Geschlecht: Männlich
Re: Receiver Wharfedale Linton
« Antwort #72 am: Freitag, 13.Juni.2014 | 14:30:54 Uhr »
Beleuchtung ...
                      nächster Versuch:

erstes ohne Blitz, Langzeitbelichtung
zweites mit Blitz .

Mal sehn ob's hält.

 :_hi_hi_: , Hendrik
« Letzte Änderung: Freitag, 13.Juni.2014 | 14:33:34 Uhr von Henry »