Autor Thema: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung  (Gelesen 7575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:04:23 Uhr »
Hi Jungs,

wie im Nachbarthread zum Onkyo T-9900, seinem Vorgänger,  schon angedeutet hatte mein T-9990 Probleme damit, das er garnichts mehr sagen wollte. Bzw. es tat's nur die On/Off Beleuchtung. Armin meinte dazu im Vorfeld darauf angesprochen, da ist einer der Elkos der Spannungsversorgung noch im Netzteil hochgegangen.

Nun gut dies ist ja nicht viel, bis auf die Arbeit des Ausbaus aus der Anlage, nun ja diese muss teilweise abgebaut werden um so an seine Anschlüsse zu kommen.... Und dies war der Grund eine Zeitlang dort nicht rangehen zu wollen..... Heute wurde dies dann erledigt und so hat Dani auch direkt mal nachgesehen.....

Und seht selber....


schön ist zu sehen dass es mindestens einen der beiden Elkos direkt am Kühlkörper hingerafft hat.
Dani wird nun aus der Werkstatt die beiden Elkos mitbringen und auch die jeweiligen zugehörigen Dioden zur Vorsicht. (... man lernt ja ...)

....wir werden weiter berichten.....

hier noch ein paar Innenansichten des T-9990....


Wie immer alle Bilder anklickbar





Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #1 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:09:30 Uhr »
Einfach geiles Platinen Layout

Stormbringer667

  • Gast
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #2 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:09:50 Uhr »
Sehe ich das richtig, daß der Onkyo 2 Antenneneingänge hat?

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #3 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:17:16 Uhr »
Hi Peer,

Du siehst richtig.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #4 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:18:16 Uhr »
Wer die Qual hat hat die Wahl

Oh Shit,Jürgen war schneller

Stormbringer667

  • Gast
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #5 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:19:44 Uhr »
Und 2 Ausgänge? Einer davon variabel?

Der Onkyo scheint ja für alle Unwegbarkeiten des Terristrischen Empfangs gerüstet zu sein.  :_good_:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #6 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:23:35 Uhr »
Hi Peer,

richtig, beide T-99x0 Tuner haben einen variablen Ausgang, der T-9900 hinten an den Buchsen geregelt, der T-9990 an der Front zu regeln...

Übrigens haben beide Atenneneingänge des T-9990 einen getrennt zuschaltbaren Abschwächer.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Stormbringer667

  • Gast
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #7 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:30:22 Uhr »
Erstaunlich, was so manche Japaner angestellt haben. Waren die meisten Tuner doch eher einfach gestrickte Massenware.

Mein Sony ST-5140 hat zumindest einen variablen Ausgang, den man an der Rückseite regeln kann. Und einen Ausgang für ein Oszi hat er auch. Und der Antenneneingang ist sogar als F-Stecker ausgeführt. So was findet man ja heutzutage nur an Sat-Receivern. Und das Gerät ist von 1973!!

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #8 am: Sonntag, 13.April.2008 | 21:32:24 Uhr »
Erstaunlich, was so manche Japaner angestellt haben. Waren die meisten Tuner doch eher einfach gestrickte Massenware.

Mein Sony ST-5140 hat zumindest einen variablen Ausgang, den man an der Rückseite regeln kann. Und einen Ausgang für ein Oszi hat er auch. Und der Antenneneingang ist sogar als F-Stecker ausgeführt. So was findet man ja heutzutage nur an Sat-Receivern. Und das Gerät ist von 1973!!
Der Pioneer TX-9800 und der Marantz 2130 Tuner haben auch variable Ausgänge, die man vorne regeln kann.
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

aileenamegan

  • Gast
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #9 am: Sonntag, 13.April.2008 | 23:42:36 Uhr »
Sieht sehr gut aus der Onkyo. Durchdacht und blitzsauber. Sehr schön.

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #10 am: Montag, 14.April.2008 | 00:40:33 Uhr »
 :drinks:

Die Art des Aufbaus, die Größe des Boards, die Menge an Bestückung und einige Features
erinnern mich z.T. an die größeren ST-S von Sony.
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #11 am: Montag, 14.April.2008 | 01:06:47 Uhr »
Hi Jürgen,

Zitat
Dani wird nun aus der Werkstatt die beiden Elkos mitbringen und auch die jeweiligen zugehörigen Dioden zur Vorsicht. (... man lernt ja ...)

Welche Dioden? Der hat einen Brückengleichrichter!!!

Denk bei den Elkos dran, 105 °C Typen zu nehmen. Beste Erfahrungen habe ich mit denen gemacht: Elko Low ESR Der dürfte dann auch das richtige Rastermaß von 7,5 mm haben und nicht wie die "billigen" Standardelkos 5 mm. Das gilt jetzt nur für den 2200er. Den kleinen mußt du messen...

Gruß
Matthes

Offline TB-Dani

  • feelin´ electric
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
Re: Onkyo T-9990 ---- Probleme mit der Spannungsversorgung
« Antwort #12 am: Sonntag, 27.April.2008 | 14:32:35 Uhr »
Hi Matthes,

das ist/war mir durchaus klar....aber.... schau mal im ersten Bild....neben dem breiten Kabel....ja? Haste sie? War wirklich durch, resp. Hochohmig....habe direkt alle drei Dioden und sämtliche Netzteilelkos gewechselt (ganz durch waren zwei, zwei oder drei andere Suizidgefärdet und der Rest vorsichtshalber gleich mit), jetzt tut er wieder..... und das tut er gut...sehr gut sogar.... ich komme schon fast in Versuchung, über ein paar Bauteile unauffällig mit dem Feuerzeug drüberzugehen,  um nochmal in dieses Prachtstück reingucken zu dürfen  :flööt:

Gruß
Dani
I won´t be sending postcards from Paraguay.