Autor Thema: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?  (Gelesen 14935 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frank löhr

  • Tiefenentspannt
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« am: Donnerstag, 14.September.2006 | 19:11:25 Uhr »
Hallo,

eigentlich hatte ich mit dem Tape schon so gut wie abgeschlossen.
Allerdings ist natürlich noch einiges auf Kassette vorhanden (100-250 Stück liegen am Speicher), und ein einfaches Tape (Sony TCK 490) steht auch noch rum. Vinyl auf CD brennen ist nicht mein Ding, von daher hätte ich für mein Tape (oder ein RICHTIGES  ;D ) wieder Verwendung.

Wie sieht es eigentlich mit dem Nachschub an Kassetten aus?
Selbst bei Ebay habe ich nur eine Sorte gefunden, die noch neu angeboten wurde.

Gibt es noch vernünftiges Material und wo?

Welche neu erhältlichen Kassetten sind noch empfehlenswert?

Danke und Gruß

Frank
Zuerst kommt die Musik

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #1 am: Freitag, 15.September.2006 | 08:54:20 Uhr »
Hallo Frank,
vor ca. einem Jahr stand ich auch vor dieser Frage. Ein nicht abzulehnendes Angebot zu einem schönen Kenwood-Dreikopfgerät holte mich auch ins eigentlich schon abgeschriebene Cassettenzeitalter zurück. Ich habe zwar auch noch so einige Cassetten herumliegen, aber wenn es drauf ankommt, bringe ich es doch nicht übers Herz, diese zu löschen. Also neue Aufnahmen nur auf neue Cassetten. In meinem lokalen Elektronikmarkt fand ich dann noch einen größeren Restposten an Cassetten, darunter auch die akutelle SA. Ich habe mich kurzerhand mit 50 Stück eingedeckt und die Verkäuferin meinte auch, die würden wohl nicht mehr nachbestellt... Ich verwende die Cassetten hauptsächlich fürs Autoradio. Sonst höre ich eher Originalquellen und aus dem Radio nehme ich doch eher digital auf. Klanglich lohnen sich aber Cassetten immer noch. Die aktuelle SA ist sicher keine High-End-Cassette, aber klanglich kaum von der Platte zu unterscheiden, lediglich etwas geringere Höhendynamik und etwas Bandrauschen.

Schau Dich am besten erstmal in Elektronikmärkten um, die haben noch am ehesten was.

Gruß
André

Offline Donzerge

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 14
  • Geschlecht: Männlich
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #2 am: Dienstag, 19.September.2006 | 00:09:09 Uhr »

Die Frage stellt sich mir überhaupt nicht ....
Hier in Mönchengladbach bekomme ich noch ohne Ende Kassetten.

Selbst Saturn und Media Markt haben noch verschiedenen Modelle zur Auswahl.
Natürlich nicht in der Menge wie früher, aber es reicht.

Zur Auswahl stehen hier in der Innenstadt noch Typ I Bänder von TDK, Maxell, Sony und SKC
sowie die Typ II Bänder TDK SA, Sony UX-S, Fuji CD Fan und SK CXII   


Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #3 am: Dienstag, 19.September.2006 | 00:28:25 Uhr »
@Frank,

was es noch an Typ I weis ich nicht genau (mir sind nur die Fuji CD Fan u. EMTEC bekannt).
Bei Typ II sieht es sehr mau aus. Die meisten angebotenen sind noch Restbestände. Wenn es sich um
Maxcell XLII handelt - die kann man nehmen (darklab oder Tonstudio Bluthard haben noch...).
Die aktuellen Sony UXS gehen m.E. auch noch. Die aktuellen TDK SA sind nicht mehr so toll.
Hier hatte ich schon häufig DropOuts, miesen Wickel, regelrechte "Falten" im neuen Band! Ich kaufe
sie nicht mehr. Was es noch an EMTEC gibt (CSII) scheint meist nur in C60 zu sein, wohlmögl.
auch Restbestände, Qualität geht aber noch.
Bei Typ IV ist absolute Ebbe - werden seid einigen Jahren nicht mehr produziert, zumindest soweit
mir bekannt.

Fazit: die Luft wird dünn und dünner. Maxcell XLII ist m.E. erste Wahl. Die Qualität von vor
etwa 5-10 Jahren haben sie alle nicht mehr.

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #4 am: Donnerstag, 11.Oktober.2007 | 00:19:04 Uhr »
Ich habe noch viele Typ IV Kassetten von früher, die TDK Ma-R 90 zum Beispiel - aber man sollte so viel wie möglich vieleicht von der TDK SA90 kaufen bevor es die nicht mehr gibt.
In den meisten Hifi-Märkten und Supermärkten gibts sie jetzt noch .,3
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #5 am: Montag, 05.November.2007 | 16:30:06 Uhr »
Hallo,

Komisch das die sich noch auf den Namen BASF beziehen???

BASF Chromdioxid II

http://www.telliton.de/Produkte/Tontraeger/startframe.html

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #6 am: Montag, 05.November.2007 | 19:13:49 Uhr »
Das sind wohl Telliton-"Eigengewächse" in Sonderlängen (z.B. für Demozwecke).
(Sh. auch Gehäusefarben...) Verwendet werden/wurden BASF-Bandmaterial, wohl
weil Telliton ausreichende Bestände angelegt hat.
Im freien Handel sind Cassetten mit dem BASF-Logo ja schon etwa 1999/2000
verschwunden bzw. in Emtec umgetauft (wenn ich mich recht erinnere...)

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #7 am: Montag, 05.November.2007 | 20:07:31 Uhr »
Hallo,

C90 und C120 haben sie aber auch:

http://www.telliton.de/Produkte/Tontraeger/m_preise_euro.html

 :drinks:

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #8 am: Montag, 05.November.2007 | 20:27:37 Uhr »
...oh ja - danke f.d. Info. Die PL hatte ich noch gar nicht gefunden. Die C120 gibt es zwar
nur als Typ I aber immerhin.
Ich denke, hier lohnt mal eine konkrete Anfrage - das BASF-Bandmaterial war m.E. allemal
besser als das, was zur Zeit in der TDK SA90 drinsteckt, die es noch zu kaufen gibt.
(Ich kaufe sie nicht mehr - nur noch Maxell-Reste und Sony...).

Ich werde Telliton mal anschreiben, was es damit auf sich hat.
Wenn ich mehr weis, melde ich mich an dieser Stelle noch einmal.


Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #9 am: Montag, 05.November.2007 | 22:07:02 Uhr »
Danke im vorraus.

 :drinks:

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #10 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 09:19:41 Uhr »
@Interessierte,

meine Anfrage wurde sehr schnell beantwortet: die Angaben auf der Homepage sind
noch aktuell, die Cassetten also verfügbar.
Neugierig, wie ich bin, habe ich mal welche bestellt - sobald sie da sind, werde
ich weiter berichten.

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #11 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 09:42:55 Uhr »
Super!

Ich bin gespannt!

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #12 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 10:34:20 Uhr »
@Interessierte,

meine Anfrage wurde sehr schnell beantwortet: die Angaben auf der Homepage sind
noch aktuell, die Cassetten also verfügbar.
..........
Gruss

Hi Peter,

wieso auch nicht, die werden, wie fast alle namhaften Lieferanten von Kassetten mit Sonderlänge, sich die Bänder als Rohwickel bei der Abwicklung der Emtec sich massenweise auf Seite gelegt haben.

Auf gleichem Weg kam denn auch ein kompletter Rohwickel mit Typ-IV Band zu mir...... Bei TB-Dani liegt Typ-II Band...... von der Emtec..... und zwar aus der Bezugsbandfertigungsabteilung..... :__y_e_s:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #13 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 10:53:47 Uhr »
Auf gleichem Weg kam denn auch ein kompletter Rohwickel mit Typ-IV Band zu mir...... Bei TB-Dani liegt Typ-II Band...... von der Emtec..... und zwar aus der Bezugsbandfertigungsabteilung..... :__y_e_s:

Ah... zum quasi "Selberdrehen" also.. hast du denn auch die passenden Leergehäuse dazu, oder müssen alte dran glauben?  :pleasantry:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #14 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 11:19:39 Uhr »
Irgendwo müssen die auch noch liegen....... (vermute mal in Frankfurt oder Rosenheim .,a015)

sind nur so schwer, die metallgehäuse..... aus dem Vollen gedreht.... :huepf:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #15 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 11:57:17 Uhr »
Hi Peter,

wieso auch nicht, ....

"Wieso auch nicht" fragst Du - nun ja , meine Recherche ging erst mal dahin, abzufragen, ob deren
HP noch aktuell ist. Du glaubst gar nicht auf wie viele pages ich schon gestossen bin, wo eigentl.
schon nichts mehr "dahinter stand", weil d. Unternehmen (fast) schon geschl. war.

Aprospros Typ IV : gibt es da eine Möglichkeit, noch an welche dranzukommen (nötigenfalls
"manually shaped", obwohl ich nicht weis, wie man an so dünnes Band Vorlaufband dranschneidern kann
und dieses am Wickelkern befestigt ohne Murks zu machen....)

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #16 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 12:02:54 Uhr »
Peter, so wie dies auch in den Firmen anders gemacht wurde......

Vorlaufband ist schon in den Leergehäusen, vom Hersteller derselben, befestigt,  dies wird nur mittig getrennt und dann das eigentliche Bandmaterial angeklebt mit Cassettenbandklebestreifen vom Spender..... geklebt wurde wie beim Band in extra Klebeschienen (3,81mm Breite anstatt 6,35mm beim Ton-Band) .....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #17 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 13:41:13 Uhr »
@Jürgen

"ja,nee - is`klar..." wie es so schön heisst.

Wo kriege ich jetzt Typ IV Rohwickel, Leergehäuse, Klebeband und Klebeschiene her
um mir eigene Typ IV zu "shapen"?

Gruss
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1067
Re: Verfügbarkeit neuer Leerkassetten?
« Antwort #18 am: Dienstag, 13.November.2007 | 23:29:59 Uhr »
@Interessierte,

...so nun habe ich einen Schwung der unter #5 angebotenen Cassetten
erhalten und hier sind meine ersten Eindrücke (mangels Audiotest-SW kann
ich Euch leider keine verwertbaren Signalkurven zeigen...):

Die Bestellabwicklung und Lieferung verlief einwandfrei. Abgesehen
von einem kleinen Misverständn. beim Farbwunsch (die
Cassetten werden ja im neutralen Leergehäuse in versch.
Farben konfektioniert) gab es keine Probleme - schon nach
3 Tagen hatte ich die Cassetten im Haus.

Bestellt hatte ich Typ II Cassetten und zwar die mit BASF-CR02
und mit BASF-Chrom Maxima II Band (Sinnigerweise in untersch.
Farben da die Cassetten ja unbeschriftet sind!). Telliton liefert
auch noch Leercassetten mit Typ I Band, ebenfalls mit BASF-Band.

Als Vergleichsobjekt habe ich eine neue "Txx" SA90 (wie sie z.Zt. noch
zu kaufen ist) verwendet.

Gehäuse: die neutralen Gehäuse sind solide verschraubt und haben
noch ein Abschirmblech hinter dem Filz. Ein +Punkt gegenüber
den heute noch erhältlichen Typen von "Sxxy" und "Txx".

Wickelgeräusche: bei beiden Probanden fielen die Wickelgeräusche
beim schnellen Spulen etwas höher aus, als bei der "Txx".

Sonstiges: im Bereich der Verklebungsstelle (Band/Vorspannband)
fielen mir kleine Bläschen auf (bei beiden Cassetten - kann also
kein Zufall sein). Diese sind nur auf etwa 1/2 cm Länge direkt
am Bandanfang zu sehen und lassen sich auch flachdrücken. Dem
Tonkopf sollte es also nichts ausmachen. Ob sich allerdings hier eine
Achillesverse auftut  (Bandabriss nach häufigem Umspulen) , gilt
es zu beobachten.

Klangprobe: Aufgenommen habe ich auf einem TEAC2020S, auf
allen 3 Cassetten das gleiche Musikstück sowie Weisses- und Rosa-Rauschen.
Mangels postbaren Grafiken (Audiotest sollte ich mir mal besorgen...) kann
ich leider nur subjektiv das widergeben, was meine Ohren zu hören glaubten.

Was schon beim Einmessen auffiel: bei der "Txx" sind die Pegelanzeigen
nicht 100%ig ruhig zu bekommen. Ein Phänomen, dass ich schon häufiger
bei den heutigen Low-Budget-Cassetten beobachtet habe (und was bei
etwas älterem Material, z.B. von Maxell, gar nicht auftritt). Bei meinem
Akai GX75 ist das noch schlimmer...(weshalb ich den erst gar nicht für
den Test herangezogen habe). Bei den "neutralen" Cassetten mit BASF-
Band stehen die Anzeigen indes ruhig.

Beim Vor-/Nachband-Vgl. des Musiksignales sind die wahrnehmbaren
Unterschiede naturgemäss am geringsten, wobei die "Txx" vielleicht
eine Nuance "spitzer" klingt, als das Originalsignal.
Der Vor-/Nachband-Vgl. der Rauschsignale ist bei der "Txx" und der
CR02-Cassette deutlich. Wesentlich geringer ist der Unterschied bei
der Chrom-Maxima: beim Rosa-Rauschen sind Quell- und Band-Signal
(zumindest von mir) sogar gar nicht mehr zu unterscheiden.

Soweit zu dem, was ich so auf die Schnelle zu den Cassetten sagen
kann, wobei genauere Messungen und/oder die Verwendung
weiterer Tapedecks durchaus zu anderen Ergebnissen führen
können.

Erwähnenswert ist, dass die Cassetten im neutralen, unbedruckten Gehäuse
geliefert werden. Es ist also nicht von aussen ersichtlich, welches Band in der
Cassette ist - das muss man sich dann "merken" und am besten
bei weiteren Bestellungen die Farbe beibehalten.
Ausserdem müssen die Snapboxen separat bestellt werden. Wer zudem
Einleger möchte, kann diese ebenfalls ordern - kann man aber auch selber
machen.

Fazit: bedenkt man das momentan noch am Markt verfügbare
Angebot, können diese Cassetten durchaus eine Alternative darstellen,
die aber sicher auch zeitl. begrenzt ist. Wer also eine Ausweichmöglichkeit
zur handelsüblichen Neuware sucht, findet sie hier - und das zu einem, in
meinen Augen, moderaten Preis.

Gruss

 
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)