Autor Thema: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker  (Gelesen 49921 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #80 am: Samstag, 03.Mai.2008 | 14:26:55 Uhr »
Hallo Armin,

sind die Geräte einzeln betriebsfähig oder werden sie von einem gemeinsamen Netzteil gespeist?

Armin777

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #81 am: Samstag, 03.Mai.2008 | 14:44:20 Uhr »
Hallo Detlev,

nein, keine Kompaktanlage - jedes Gerät hat Cinchbuchsen und einen eigenen Eurostecker!

 :drinks:

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
weiter gehts offtopopic
« Antwort #82 am: Samstag, 03.Mai.2008 | 20:25:42 Uhr »
Wo wir gerade in den 90ern sind. Die Thorens Consequence 2000 Serie hat auch was. (Wenn da nicht soviel Goldfarbe dran wäre)


©TAMER BAYRAK

http://www.thorens-info.de/html/thorens_consequence.html


Udo

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #83 am: Samstag, 03.Mai.2008 | 20:29:39 Uhr »
War nur schweineteuer.  :smile

Stormbringer667

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #84 am: Samstag, 03.Mai.2008 | 20:33:33 Uhr »
War nur schweineteuer.  :smile

Aber irgendwie niedlich. Und die Sache mit dem Schlüsselschalter finde ich auch cool.  :grinser:

Offline amino

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 649
  • Geschlecht: Männlich
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #85 am: Samstag, 03.Mai.2008 | 22:36:31 Uhr »
Nordmende hat auch Minis gebaut http://nordmende.pytalhost.com/nordmende80/nordmende16.jpg

hier der PA 980 mit Kampfspuren:

eindeutig made in Germany:

und am Ende schön clean...
...und abwaschbar, dank Schultafellack  :_55_:
...benutz die Schlurre!

aileenamegan

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #86 am: Dienstag, 13.Mai.2008 | 23:17:27 Uhr »
Noch einmal ein Toshiba - diesmal ein Receiver: SA 1200.

Leider werde ich ihn wohl nicht hinbekommen - nur ganz leiser Klang und dann am Ende verzerrt. Sichtbar bei der Elektronik  keine Macken. Schwer - fetter Trafo - und ein STK 643 verbaut. Stereo. Trenntrafo hat nicht angesprochen beim Hochdrehen...












Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #87 am: Mittwoch, 25.Juni.2008 | 14:51:39 Uhr »
...aber die Philips gefällt. .

Moin, moin,

falls die bei Dir stehen würde mich interessieren, ob Du am Heck entdecken kannst, ob die Philips aus Holland, Belgien oder schon aus Singapur stammen.

Nordmende hat auch Minis gebaut ...
...zumindest hat Thomson sie verauft...

...und verkauft hat irgendjemand diese Cybernet hierzulande als Kraus und als Bayreuth. Die Aufmachung der Front ist recht edel, die Deckel sind hingegen in Waschmaschinen-weiß lackiert. Eigenwillig.

Leider hab' ich mich bei der Anschaffung vergriffen. Wenn also jemand will...

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • dasisi Datenschutz
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #88 am: Donnerstag, 26.Juni.2008 | 01:09:51 Uhr »
nicht wirklich mini oder midi, aber mit sehr geringer tiefe:
die sony falcon.
nichts highendiges, aber die endstufe hat erstaunlich viel dampf. der tuner hat eine digitale anzeige. zum tape kann ich nichts sagen, das fehlt mir noch
Gruss
jan

Udo

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #89 am: Donnerstag, 26.Juni.2008 | 14:28:52 Uhr »
Ich habe den passenden Dreher dazu.

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • dasisi Datenschutz
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #90 am: Donnerstag, 26.Juni.2008 | 22:03:07 Uhr »
hier mal ein paar bilder zu den falcons (die endstufe ist nicht mit auf der seite (aber auf einer verlinkten detailseite)
http://www.thevintageknob.org/SONY/sonyvault/FALCON/FALCON.html#
Gruss
jan

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • dasisi Datenschutz
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #91 am: Donnerstag, 26.Juni.2008 | 22:06:10 Uhr »
hallo udo
der dreher ist ja recht nett. wie klingt das teil denn?
der rest der falcon scheint ja eher mittelmaessig zu sein
Gruss
jan

Offline Das.Froeschle

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
    • das.Froeschle.hat-gar-keine-homepage
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #92 am: Donnerstag, 26.Juni.2008 | 22:09:35 Uhr »
hier mal ein paar bilder zu den falcons (die endstufe ist nicht mit auf der seite (aber auf einer verlinkten detailseite)
http://www.thevintageknob.org/SONY/sonyvault/FALCON/FALCON.html#

Huch! Diese Anlage sieht ja richtig 'flach' aus  :wallbash ;0001

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • dasisi Datenschutz
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #93 am: Donnerstag, 26.Juni.2008 | 22:14:17 Uhr »
ohne den dreher ist sie auf jeden fall tauglich fuers buecherregal
20cm reichen incl. steckern und knoepfen.

meine werde ich wohl zum kuechenradio degradieren
Gruss
jan

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #94 am: Donnerstag, 26.Juni.2008 | 23:45:19 Uhr »
Nanu, gar nicht gewusst, das ich Falcons habe  :_55_:, diesen Ausdruck hörte ich noch nie  .,a026

TA-E 20 F
TA-N 15 F
ST-15 F

Der Pre ist bereits aufbereitet, die beiden anderen sind noch in champagner  :_55_: :smile

Viele Grüße,
Max.

Udo

  • Gast
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #95 am: Freitag, 27.Juni.2008 | 00:18:41 Uhr »
hallo udo
der dreher ist ja recht nett. wie klingt das teil denn?
der rest der falcon scheint ja eher mittelmaessig zu sein

Keine Ahnung (Dreher klingen nicht), aber er hat ein ziemlich hochwertiges MC dran.

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
MBO - Mini-Anlage komplett
« Antwort #96 am: Montag, 04.Januar.2010 | 19:38:39 Uhr »
N'Abend meine Herren,

wollte diesen Thread aus gegebenem Anlass mal wieder 'n bisschen pushen: habe gerade die kleine MBO-Anlage am Laufen, die hier schon mal kurz erwähnt wurde. Hier erstmal das Bild ;)




Die Geräte machen einen durchaus wertigen Eindruck; fast kein Plastik (lediglich die Drucktasten-Knöpfe), die Frontplatten sind anscheinend aus Alu-Guss (!?); das Endverstärkerchen wiegt immerhin 3,5kg...

Nun sind auch mein Tischgrill und mein Radiowecker von MBO  :smile so dass ich davon ausgehe, :grinser: dass die Anlage gebrandet ist; weiß jemand mehr?
...

...

...

...

... ok, jetzt sag ichs doch noch; habe die komplette Anlage für 10 Euronen aus der Bucht gefischt; eine Sicherung im Power-Amp ersetzt, bisschen geputzt und feddich  :_yahoo_:


schönen Abend noch

Tom
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #97 am: Montag, 04.Januar.2010 | 22:16:47 Uhr »


auch schon wieder jahrelang täglich in Betrieb..
« Letzte Änderung: Montag, 04.Januar.2010 | 22:19:03 Uhr von Dynacophil »
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #98 am: Montag, 04.Januar.2010 | 22:55:46 Uhr »


auch schon wieder jahrelang täglich in Betrieb..

...yeah, das ist die Schönste! Da sammle ich gerade dran; (Endstufe und Tuner habe ich, dazu die BASF-Vorstufe) leider sind die Teile gerade unglaublich angesagt: das Tape-Deck ist kürzlich für über 50E (!!) gegangen  :shok:  Na ich habe ja Zeit...
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline Dynacophil

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 611
  • Geschlecht: Männlich
  • And I have the mouth
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #99 am: Montag, 04.Januar.2010 | 22:59:50 Uhr »
hab noch 1 Tape was wie neu ausschaut aber neu beriemt werden müsste (grauenhafte Arbeit...hat mir einer erzählt der's gemacht hat)
Mad about Dynaco...

„Iss dein Schnitzel, sonst kriegst du keinen Nachtisch“
Elliot Reid

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
Re: Minianlagen und Midianlagen aus den Achtzigern - die Klassiker
« Antwort #100 am: Freitag, 02.April.2010 | 17:26:24 Uhr »
Tach meine Herren;

zur weiteren Ergänzung dieses Threads ein bislang noch nicht genanntes Modell



Wenn man die Erscheinenshäufigkeit in der Bucht zugrunde legt ist der Verstärker recht selten; ist mir bislang erst einmal aufgefallen (und  ich suche intensiv nach solchen minis)... Gängiger sind halt die Pre/Main-Kombis.

Die BASF 65**-Serie ist ja die umgelabelte Aiwa 22; weiß jemand, ob es von dieser BASF 66**-Serie auch noch eine "Original"-Aiwa bzw. andere Label gibt?

sonnigen Gruß aus der Heide
Tom



Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.