Autor Thema: Fragen zum Kenwood KA-7100  (Gelesen 6829 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dachfix

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Fragen zum Kenwood KA-7100
« am: Freitag, 28.März.2008 | 13:38:54 Uhr »
Hallo ins Forum,
kann mir evtl. jemand bei einem Umbau meines KA7100 helfen?
Das Gerät steht schon einige Jahre bei mir herum, funktionsfähig aber nicht restaurierungswürdig ( Hatte mein Vorbesitzer mal in ein 19" Rack eingebaut, daher mit unansehnlicher Frontplatte und ohne Gehäuse.  :wallbash) Nun habe ich überlegt diesen als Endstufe in neuem Gehäuse zu nutzen.
Möchte keine Einganswahl und keine Klangregelstufe verwenden, also nur ein Input.
Wo müsste ich die Eingangsbuchsen anschliessen, und was passiert mit dem LS-Potianschluß?
Würde alle Reste (Klangreglerplatine, Eingangsplatine, Knöpfe etc. gerne unentgeldlich zur Weiterverwertung abgeben) einfach PN an mich.
Grüße Carsten

"Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung wechseln kann"

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #1 am: Freitag, 28.März.2008 | 14:03:58 Uhr »
Hallo, ich kann Dir leider nicht weiterhelfen, fage aber hier mal die Kollegen, wie sich diese beiden KA-7100 preislich "verhalten" ? #1 & #2 Der eine zu teuer, oder der Andere zu preiswert?
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Udo

  • Gast
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #2 am: Freitag, 28.März.2008 | 14:06:22 Uhr »
Frag mal Martin @his voice, oder Armin777, wo der Anschluss zur Endstufe sitzt.

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #3 am: Freitag, 28.März.2008 | 14:31:35 Uhr »
Ich würde sagen, dass der Vorverstärker hinter der Frontplatte sitzt und die drei markierten Strippen direkt in den Endstufeneingang gehen. Aber lass das vorher von Armin absegnen.


©Bild von: http://amp8.com/tr-amp/trio/ka-7100.htm

Udo

  • Gast
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #4 am: Freitag, 28.März.2008 | 14:34:32 Uhr »
Eigentlich reicht es auch, den neuen Vorverstärker an einem Hochpegeleingang anzuschließen und die Lautstärke am Kennie voll aufzudrehen. Geht fix und ohne löten.

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #5 am: Freitag, 28.März.2008 | 14:39:12 Uhr »
Er wollte ja den ganzen Knopfkrempel entsorgen.

Udo

  • Gast
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #6 am: Freitag, 28.März.2008 | 14:41:32 Uhr »
Die Knöppe hätte ich mal gebrauchen können, leider zu spät :_24_:

Offline dachfix

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #7 am: Freitag, 28.März.2008 | 14:45:09 Uhr »
herzlichen Dank erstmal für Eure Antworten. Muß jetzt wech, schaue heute abend noch mal rein.
Und wie gesagt, wenn den restlichen Kram jemand gebrauen kann, nur zu.
Grüße Carsten

"Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung wechseln kann"

Armin777

  • Gast
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #8 am: Freitag, 28.März.2008 | 15:03:17 Uhr »
Hallo Carsten,

der KA-7100 ist hinten zwischen Vorverstärkerausgang (Pre Out) und Endverstärkereingang (Main In) mittels eines Schalters (Normal-separated) auftrennbar.
So kannst Du das Gerät komplett als Endstufe betreiben. Wenn Du ihn nur als Endstufe separat betreiben willst, kannst Du alle übrigen, nicht benutzen Teile entfernen. Dazu bedarf es allerdings eines Schaltplanes, den ich ausgerechnet zu diesem Modell leider nicht besitze.

Der Matthias (MAC) hier aus dem Forum sucht übrigens händeringend 19"-Griffe für seinen KA-9100, vielleicht kannst Du ihm ja diese anbieten. Die unbenötigten Reste kannst Du mir gerne überlassen, würde Dir einen Freiversandschein von ups zusenden, damit Du keine Versandkosten hast.

Beste Grüße
Armin

HisVoice

  • Gast
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #9 am: Freitag, 28.März.2008 | 18:31:51 Uhr »
Nabend Gemeinde

Ich sehe gleich mal nach ob ich einen Schaltplan finde............

Rest teile bitte zu Armin  :drinks:


PS Armin reservierst du mir bitte schon mal den Volumenknopf  ?    :smile

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #10 am: Freitag, 28.März.2008 | 18:41:34 Uhr »
Ja, 19" Griffe wären klasse!

Obs die Originalen sind? Egal, wenn sie passen....

Oder muss die Frontplatte dafür umgefummelt werden?

Zum Thema:

Wenn das Ding auftrennbar ist, sollte es doch eigentlich kein Problem sein auch ohne Schaltplan, ist doch recht übersichtlich aufgebaut...
Gruß,

Matthias

Udo

  • Gast
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #11 am: Freitag, 28.März.2008 | 18:43:08 Uhr »
Ich meine, er ist nicht auftrennbar, so weit ich mich an meinen erinnere.

Armin777

  • Gast
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #12 am: Freitag, 28.März.2008 | 18:45:41 Uhr »
Hallo Udo,

ja, Du hast Recht! Der KA-9100, KA-8100, KA-8300 und der KA-7300 waren alle auftrennbar, ab dem KA-7100 /abwärts) dann leider nicht mehr!
Da habe ich mich wohl geirrt, schulligung!

 :drinks:

Offline dachfix

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 10
  • Geschlecht: Männlich
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #13 am: Freitag, 28.März.2008 | 19:12:06 Uhr »
 
hier ist ja was los,

@mac

Griffe sind an dem 7100 nicht dran ( Vorgänger hat einfach Frontblende an den Seiten durchbohrt :_24_:) sry

@Armin (Du hast Post)

Teile schicke ich Dir natürlich gerne zu, freut mich wenn Irgendwer was damit anfangen kann

@alle

Auftrennbar ist der 7100 def. nicht. Eingang vom VV an die Potistrippen wie in obigem Bild ??
Ist die einzige Verbindung die die Verstärkerplatine mit der Frontplatine hat außer auf der hinteren Seite der Platine da gehen noch mal
2 Kabel in die Eingangsplatine an der Rückseite, nehme an die sind für's Tape monitoring ??

 .,a015
« Letzte Änderung: Freitag, 28.März.2008 | 19:52:53 Uhr von dachfix »
Grüße Carsten

"Der Kopf ist rund damit das Denken die Richtung wechseln kann"

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Fragen zum Kenwood KA-7100
« Antwort #14 am: Freitag, 28.März.2008 | 19:19:16 Uhr »
mist, aber danke!
Gruß,

Matthias