Autor Thema: Onkyo T-8  (Gelesen 2099 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Onkyo T-8
« am: Donnerstag, 28.Februar.2008 | 00:04:46 Uhr »
Hi Jungs,


dieser Tage als defekt aus der Bucht gefischt war es nun so weit am Wochenende sich des Fehlers mal anzunehmen.

Die Beschreibung  des VK lautete keine Senderabstimmung mehr möglich/behält seine Daten nicht. Ich meine für 3,50€ kann man so was mal mitnehmen, zu mal ich meinte mich erinnern zu können, das dort eine Stützbaterie verbaut war, um die Daten zu speichern.



Zu mindestens war er äußerlich schon mal sein Geld wert, und so öffnete ich das gute Teil mit Dani zusammen......



Links unter der schwarzen Abdeckung fanden wir dann den Übeltäter, einen mittels Lötfahnen direkt eingelöteten 9-V Block...... da dieser schon ausgelaufen war hatte er sich seiner Lötfahnen entledigt.....

Dani dachte dann an eine elegantere Lösung, also sich die Clipps für die 9V-Blocks besorgt und eine 9V-Batterie. Die Clipps mittels ihrer Kabel direkt auf die Platine gelötet und die Baterie angeklemmt.
Und was soll ich sagen, er löppt wieder.......
An der Wurf-Atenne zumindestens so empfangsstark wie meine SABA Receiver, am Wochenende muss er mal an der 14-Elemente Rotor Atenne zeigen gegen seinen großen Bruder, den T-9990, was er denn wirklich kann.

Hier noch zwei Bilder des T-8......

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger