Autor Thema: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-  (Gelesen 18547 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #40 am: Samstag, 23.Februar.2008 | 17:09:46 Uhr »
Jianni, das ist aber der originale HT....

jim-ki

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #41 am: Samstag, 23.Februar.2008 | 17:11:09 Uhr »
peter schau nochmal genau bitte  :drinks:

Kaspie

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #42 am: Samstag, 23.Februar.2008 | 19:13:04 Uhr »
Jianni, das ist aber der originale HT....

Peter,

danke für das Lob  :give_rose:

Kay

aileenamegan

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #43 am: Samstag, 23.Februar.2008 | 19:58:33 Uhr »
Schon gut, schon gut - ich habe das Bild mit dem eckigen HT übersehen - und dann noch das Wort "Simulation"... Mea culpa, mea maxima culpa.

Kaspie

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #44 am: Samstag, 23.Februar.2008 | 20:13:07 Uhr »
Sieh es von der fülosofischen Seite.

Die Augen lügen  und die Ohren betrügen.

Grüzze

Ich

Armin777

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #45 am: Montag, 25.Februar.2008 | 09:40:43 Uhr »
Lies mal bitte , was Du geschrieben hast. Ein Drahtpoti, was könnte das sein ???? :;aha
Gruß Kay

Lieber Kay,

glaubst Du wirklich, ich wüßte nicht, daß es sich um einen stellbaren Widerstand handelt? ;0008

Deine Empfehlung lautete einen Widerstand parallel zur Spule zu setzen, um den Hochtöner zu dämpfen oder alternativ den vorhandenen Widerstand auf der Weiche in einen größeren Wert zu ändern. Beides erschien mir nicht sinnvoll, da ein Drahtpoti vorhanden ist - was soll dann ein fester Widerstand zusätzlich davor bewirken? Meines Erachtens überwiegend weitere Dynamikverluste, wie sie ohnehin schon jeder Widerstand bewirkt.
Hat mit der Stärke des Kaffees eigentlich nichts zu tun!

Die simulierte Reparatur habe ich nicht ganz verstanden. Wozu dient der Einsatz des Backofens? Hast Du die Spule und Membrane des Spenders in den JBL verpflanzt?

 :drinks:
« Letzte Änderung: Montag, 25.Februar.2008 | 11:58:33 Uhr von Armin777 »

Kaspie

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #46 am: Montag, 25.Februar.2008 | 11:52:58 Uhr »
Hallo Armin,

mit dem Widerstand parallel zur Spule kannst Du aus einem 8 Ohm-Lautsprecher einen 4 Ohm Lautsprecher simmulieren.
Die Angegebenen 91dB sind wegen dem Drehpoti nicht kritisch. Hiermit wird die Lautstärke ja verändert.

Die Simulierte Reparatur heisst, dass ich die Frontplatte nicht aufgeklebt habe. Es soll aufzeigen, wie es gemeint ist.
Der Einsatz des Backofens diente zur Lösung der festgeklebten Kalotte.

Lieben Gruß

Kay

Armin777

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #47 am: Montag, 25.Februar.2008 | 12:02:48 Uhr »
Hallo Kay,

da der Originallautsprecher ebenfalls ein 4-Öhmer war, wurde auch keine Veränderung benötigt. Und. ich hatte die Frequenzweiche zwecks Beeinflussung/Veränderung nicht zur Verfügung - ich hatte nur zwei ausgebaute, defekte Hochtöner! Daher habe ich mich zur dieser Variante entschieden.

Die Lautstärkeabsenkung muß hier nur max. 1 dB betragen, der Originalkennschalldruck liegt bei 90 dB.

Zu Deiner Reparatursimulation: was hast Du denn letztlich ausgetauscht? Spule? Membrane? Beides?

 :drinks:

jim-ki

  • Gast
Re: neue Hochtöner für YAMAHA NS-645 -Fotoreparaturstory-
« Antwort #48 am: Montag, 25.Februar.2008 | 12:29:47 Uhr »


Zu Deiner Reparatursimulation: was hast Du denn letztlich ausgetauscht? Spule? Membrane? Beides?

 :drinks:


moin, komplett alles. er hat den neuen ht einfach hinter die jbl blende geklebt  :drinks: