Autor Thema: Phase Linear Thread  (Gelesen 8989 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Phase Linear Thread
« am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 17:59:10 Uhr »
Hallo,



Phase Linear hat von 1970-1983 hochwertige HiFi-Stereo-Geräte produziert.
 
Die Phase Linear Corporation wurde 1970 von Bob Carver gegründet.


Quelle:http://theater.stevejenkins.com

Bob wuchs im State Washington auf und studierte auf der dortigen Universität Physik. Der brillante Ingenieur war aber auch Musikliebhaber, und hatte seine ganz eigenen Vorstellungen bezüglich des Verstärkerbaus. Er hatte während seiner Studienzeit an verschiedenen Verstärkerdesigns getüftelt und produzierte permanent Prototypen seiner Ideen. Der Legende nach bekam ein Verstärker den Namen „Earthquake Power“ aufgrund seiner unglaublichen Kraft verliehen.

Bob Carver glaubte, dass er diesen Verstärker produzieren könnte. Wie zahlreiche Pioniere war auch er in der Lage, einige Geldgeber und andere Ingenieure für sein Projekt zu rekrutieren. Mit seinen Partnern Steve Johnston und Jack Goodfellow gründete er die Phase Linear Corporation im Jahre 1970.

Das neue Unternehmen residierte in einem kleinen Gebäude in Edmonds, Washington, USA.

Das erste Gerät, das produziert wurde, war der legendäre Verstärker Model 700



Dieser Verstärker wurde schnell zu einem Referenzverstärker für Tonstudios, Jazz- und Rockbands und für leistungshungrige Audio-Enthusiasten.
Die Ausgangsleistung betrug 2 x 350 Watt| 8 Ohm....im Jahr 1970!

Kurz darauf  folgte das Model 400, mit 2 x 200 Watt | 8 Ohm , und der Vorverstärker 4000, dieser hatte einen prägnanten  „Joystick“ in der Mitte der Front.



Die Nachfrage nach Phase Linear-Komponenten wuchs dramatisch an, nachdem sich der gute Ruf der Produkte auf der ganzen Welt verbreitete. Aus diesem Grunde zog das Unternehmen 1974 in ein neues, größeres Gebäude in Lynnwood, Washington. Im selben Jahr wurde die Endstufe „700 B“ vorgestellt. Die 700 B gilt bis heute als eine der schönsten Endstufen, die jemals produziert wurden. Vielleicht etwas gewagt? Den Marantz Liebhaber wird das Design irgendwie bekannt vorkommen.... es geht schon in diese Richtung....auch der Schnörkel-Schriftzug deutet es an....
Aber selbstverständlich war auch der Klang dieser Endstufe ihrer Optik ebenbürtig.



Einige Jahre später wollte Bob Carver sich beruflich neu orientieren, und glaubte, es sei für ihn der beste Weg, Phase Linear zu verlassen und eine neue Firma zu gründen. Die Carver Corporation wurde 1978 gegründet und existiert heute noch. Bob produzierte hier die unter HiFi-Freaks sehr geschätzten “Magnetic Field Amplifiers”. Aber das ist ein anderer Thread....

1998 hat Bob noch einmal ein Unternehmen gegründet -  Sunfire
 - dieses ist aber noch zu jung um im Klassiker Bereich besprochen zu werden - und wer weiß....bei diesem Mann würde es mich nicht wundern wenn er noch einige Unternehmen aus dem Boden stampft  .,d040

A.P. Van Meter trat 1974 in das Unternehmen Phase Linear ein. Er brachte seine Erfahrungen aus seiner Arbeit bei Macintosh und University Sound mit. Als Bob Carver Phase Linear 1977 verliess, wurde van Meter der neue Chefdesigner und leitete die Engineering- Abteilung. Unter seiner Leitung wurden die „Series Two“- Komponenten entwickelt und gebaut.

Phase Linear wurde 1979 von Pioneer aufgekauft, doch die Komponenten wurden weiterhin in Lynnwood produziert. Pioneer erweiterte die Palette von Phase Linear um einen Plattenspieler, eine Tape-Deck, um Equalizer und Lautsprecher.

Später wurde der erste unter einem amerikanischen Markennamen vertriebene CD-Player zugefügt. Dieser wurde aber aus Japan von Kyocera zugekauft.






Pioneer verkaufte Phase Linear im Jahre 1982 an Jensen International .
Jensen schloss die Fertigung in Lynnwood und die Produktion wurde nach Texas verlegt.

Heute werden unter dem später von Jensen verkauften Markennamen „Phase Linear“ Car-HiFi-Produkte verkauft.
Die heutige Firma Phase Linear hat absolut nichts mit der ehemaligen Phase Linear Corporation, Lynnwood, Washington, zu tun.

Die letzten Phase Linear Home Komponenten wurden im Jahre 1983 produziert und verkauft.

Quelle: Text und Bilder von der sehr empfehlenswerten Seite www.kleines-kalb.com 

Phase Linear - Deutsche Homepage

THE OFFICIAL PHASE LINEAR (LYNNWOOD) HOME PAGE


Phase Linear History Reference Site

 :drinks:

Copyright deutlicher gemacht
Jürgen
« Letzte Änderung: Samstag, 09.Februar.2008 | 15:17:23 Uhr von Jürgen Heiliger »

jim-ki

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #1 am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 18:05:39 Uhr »
schön recherchiert roland  :drinks:

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #2 am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 18:12:54 Uhr »
Hübsch gemacht, Rollo  .,d040.

Geräte von Bob C. hatte ich noch nie.......und mir kam schon viel unter  :grinser:.
In der Bucht tummeln sie sich gar nicht sooo selten und verständlicherweise zu guten (für den VK  .,a015) Preisen! Gaanz speziell die Endstufen!

 :drinks:
Viele Grüße,
Max.

Armin777

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #3 am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 19:20:06 Uhr »
Hallo Roland,

gut nachgeforscht und geschrieben, Respekt! :_hi_hi_:

Erwähnt werden sollte vielleicht noch, daß Bob Carver in den Jahren 1979 und 1980 die ersten (und m.E. die einzigen) so genannten X-Netzteile für Verstärker entwickelte. Die Besonderheit an diese Netzteilen war eine enorme Platzersparnis, da dieses nur noch ca. 25% der Größe eines konventionellen Netzteiles benötigte. Das X-Netzteil schaltet erst wenn es nötig wird auf eine höhere Betriebspannung um und fährt normalerweise nur mit kleiner Doppelspannung. Es erschien eine  Stereoendstufe Carver 400, die in Würfelform mit ca. 25cm Kantenlänge ca. 2 mal 350 Watt Sinus brachte. In anderer Bauform ist diese Endstufe von Yamaha als B-6 bekannt geworden, die Technik darin stammt von Bob Carver, ebenso die Netzteile in den Modellen A-760, 960 und 1060.

 :drinks:

Offline classic.franky

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1102
  • Plastic
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #4 am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 19:36:02 Uhr »
Hallo Roland,

...geschrieben, Respekt! :_hi_hi_: ...

kleiner tip: http://www.kleines-kalb.com/html/history.html



design technisch sehr schick .,26
,¸¸,ø¤º°`°º KLICK KLACK º°`°º¤ø,¸¸,

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #5 am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 19:41:13 Uhr »
Dieser Thraed gefällt mir ausgesprochen gut!
Roland hat sich viel Arbeit gemacht, Informationen zusammenzutragen. Selten sind die Geräte auch noch!
Das der PL1000 auch als gelabelter Phase Linear lief, wusste ich noch nicht!

Roland, weiter so!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Stormbringer667

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #6 am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 19:43:45 Uhr »
Das große Tapedeck gab es auch von Pioneer. Dort aber auch nur in einer schwarzen Version. Und diese Decks sind natürlich ultra-selten und außerdem unerschwinglich.  :grinser:

Offline Carasan

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #7 am: Donnerstag, 07.Februar.2008 | 21:58:42 Uhr »
Hi Rollo!

Sehr schön!

Der 4000er in kombi mit 2x700B wären das einzige was meinen Marantz 4400 in Sachen Quadrophonie noch toppen könnte....

Die 700B durfte ich mal an Cerwin Vega´s hören - bzw. "spüren". Wahnnsinn! Es geht nicht besser....!

Liebe Grüße

Jay

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #8 am: Freitag, 08.Februar.2008 | 08:06:32 Uhr »
Das große Tapedeck gab es auch von Pioneer. Dort aber auch nur in einer schwarzen Version. Und diese Decks sind natürlich ultra-selten und außerdem unerschwinglich.  :grinser:

AHA! Deshalb kam es mir auf Anhieb soo bekannt :_55_:  vor....
Viele Grüße,
Max.

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #9 am: Freitag, 08.Februar.2008 | 08:51:10 Uhr »
Erwähnt werden sollte vielleicht noch, daß Bob Carver in den Jahren 1979 und 1980 die ersten (und m.E. die einzigen) so genannten X-Netzteile für Verstärker entwickelte. Die Besonderheit an diese Netzteilen war eine enorme Platzersparnis, da dieses nur noch ca. 25% der Größe eines konventionellen Netzteiles benötigte. Das X-Netzteil schaltet erst wenn es nötig wird auf eine höhere Betriebspannung um und fährt normalerweise nur mit kleiner Doppelspannung. Es erschien eine  Stereoendstufe Carver 400, die in Würfelform mit ca. 25cm Kantenlänge ca. 2 mal 350 Watt Sinus brachte. In anderer Bauform ist diese Endstufe von Yamaha als B-6 bekannt geworden, die Technik darin stammt von Bob Carver, ebenso die Netzteile in den Modellen A-760, 960 und 1060.

 :drinks:

Moin Armin,

eigentlich wollte ich da noch einen Extra Thread nur für Carver basteln.
Die Firma ( besser gesagt Bob Carver )hat so aussergewöhnliche Entwicklungen geleistet das sie einen eigenen verdient hat :zwinker:

Aber egal.... vielleicht können wir hier ja schon eine in Foren immer wieder herumgeisternde Frage beantworten:
Es wird immer behauptet die Yamaha B6 hätte deswegen so schnell aus der Produktion genommen werden müssen weil das Netzteil - bzw. die Schaltungstechnik gegen ein (amerikanisches? ) Patent verstossen würde?

Dann aber hätten auch die von dir schon genannten Vollverstärker verschwinden müssen - die hatten alle dieses X-Netzteil verbaut - dies war aber IMHO nicht der Fall....Das X-Netzteil welches in den Yammis steckt ist aber ja auch kein "normales"  :pleasantry: Schaltnetzteil....wäre auch ein eigenen Thread wert....

 :drinks:

Armin777

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #10 am: Freitag, 08.Februar.2008 | 09:38:51 Uhr »
Hallo Erik,

die YAMAHA B-6 wurde nicht vom Markt genommen, sondern wurde von vornherein nur in limitierter Stückzahl gebaut. Diese war nicht sehr hoch, da die Endstufe durch ihr exotisches Design zu keinem anderen Modell paßte. Die X-Power-Technologie hat sich bei Yamaha nicht sehr lange gehalten (trotz der Zweitauflagen von A-760, 960 und 1060 als MkII), da sich die Geräte als erheblich störanfälliger erwiesen als konventionelle Verstärker. Die Nachfolgebaureihe
AX-500, 700 und 900 war dann auch wieder herkömmlich aufgebaut und erheblich zuverlässiger.

 :drinks:


Mugen

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #11 am: Samstag, 15.März.2008 | 01:27:51 Uhr »
Kann es sein das die "Semmel" ausm Nachbarforum die 400er Reihe hat?

ich meine da war was

ach übrigens hier schwimmt so eine Megararität
leider bissl weit un bissl teuer  :cray:

700Pro
« Letzte Änderung: Samstag, 15.März.2008 | 01:41:31 Uhr von Mugen »

Udo

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #12 am: Samstag, 15.März.2008 | 13:42:29 Uhr »
Sieht mir nach PA oder Studioendstufe aus, nicht sehr hübsch und dazu zwei Miefquirls.

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #13 am: Samstag, 24.Mai.2008 | 16:20:53 Uhr »
Mein übersteigertes Mitteilungsbedürfniss hat mich dazu gedrängt, mal was über meine Neuerwerbungen zu schreiben...

1. Ein Vorverstärker Phase Linear Model 2000 Series One
2. Eine Endstufe Phase Linear Model 200 Series Two

Technisch: So richtig Probegehört hab ich se noch net, nur mal kurz in der Werkstatt dran gehabt, Vergleich mit Kenwood KA-9100 folgt.

Optik: Gewöhnungsbedürftig... von vorne geht`s, schön bullig, aber die Geräte sind weniger als 20 cm tief, das sieht schon komisch aus... böse Zungen könnten meinen, von vorne mehr Schein als sein, da im Prinzip genau so hoch wie tief... Breite 19", der Pre lässt sich in ein Rack schrauben, hat keine Griffe, dafür kann man die Endstufe net so ohne weiteres reinschrauben, sie hat aber Griffe .Merkwürdigerweise, wenn man die Frontplatte entfernt, sind da Halterungen zum Reinschrauben, aber wer will das Ding schon ohne Front betreiben, oder es gibt da irgend ein Patent...

Haptik:
erst die 200 Main: kann man nicht viel Sagen, hat keinen einzigen Knopf oder Regler... Wird mit dem Vorverstärker eingeschaltet... Frontplatte schön dick, schöne gebürstete Struktur beim Anfassen...
2000er Pre: Hmm... Kein Vergleich zum KA-9100... dünne Frontplatte, Schalter und Regler zwar nicht wackelig, aber sehr leichtgängig (zu leichtgängig), Es ist wohl wertig, aber es fühlt sich nicht so an... Taster sind OK. "Bürstung" nicht ganz so "griffig" wie bei der 200er...

mehr folgt...
Gruß,

Matthias

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #14 am: Samstag, 24.Mai.2008 | 16:26:00 Uhr »
Achso, zur hier ewähnten Quadrophonie:

ich glaube, die 4000er ist NICHT Quadrophoniefähig, sondern ezeugt nur ein quasiquadrophonisches Signal. Zumindest lässt sich darauf schließen, wenn man die Bilder anschaut: keine Vier Eingänge für ein Gerät, immer nur 2...
Bei meiner 2000er ist es wohl auch so, habe rear Ausgänge, aber kein Quadro-Eingang... So, ich geh jetzt Quattro-Fahr'n, da funzt's wenigstens mit alles Vieren (grad Sommerreifen drauf gemacht) :_55_:
Gruß,

Matthias

LeCobra

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #15 am: Samstag, 24.Mai.2008 | 16:32:57 Uhr »
Echt geil dieses Modell 700, allein das wuchtige Netzteil und die Kühlkörper  .,d040
http://cgi.ebay.com.sg/Phase-Linear-model-700-power-amp_W0QQitemZ130220953525QQihZ003QQcategoryZ39783QQcmdZViewItem

Unbezahlbar ist das "Stüfchen" ja nicht. Aber klingt sie denn gut? Power ist ja eine Sache...

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #16 am: Samstag, 24.Mai.2008 | 16:36:46 Uhr »
angeblich: Ja... hmm, mal sehen, wies mit meiner Kombi steht... bin ja skeptisch, so leicht, wie die Dinger sind... an den Werkstattboxen machen sie sich ganz gut: Alte Siemens Bass-/Breitbänder Kombis...
Gruß,

Matthias

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #17 am: Montag, 26.Mai.2008 | 13:48:26 Uhr »
Sch**ss auf die Haptik des VV Model 2000: Ein klasse Vorverstärker!
Recht verranzt und verdreckt ist/war schon, aber alle Regler und Taster funktionieren einwandfrei ohne Kratzen oder sonstiges. Und an die Haptik gewöhnt man sich auch, is halt "anders" als man es kennt... Aber im nachhinein nicht unbedingt schlecht...
Im Allgemeinen gefällt mir die Kombi 2000/200 II besser als mein Kenwood KA-9100 (hatte/habe noch mehr Geräte aber bisher gefiel mir der KA-9100 am besten)

Ein Hoch auf PL raucher01
Gruß,

Matthias

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #18 am: Dienstag, 01.Juli.2008 | 12:32:31 Uhr »
Falleri und Fallera,
die 700 II is da!

Leider doch recht verranzt aber sexy... Was für ein Netzteil... 10-15 kg oder noch mehr... 4 HE in alle Richtungen... also NUR das Netzteil... Sowas hab ich noch net gesehen...
24 Fröhliche offenliegende (!) TO-3 Kameraden warten auf ihren Einsatz, der aber leider noch etwas dauern muss, bis alles umgerüstet und aufgerüstet is (auf 220/240V und Schutzschaltung muss rein, ohne traue ich mich net)...
Aaaaber: 20 davon sind keine Amis, sondern NECs, sind wohl mal getauscht worden...

werde jetzt erst ma guggn, wie man die wieder schick bekommt.... evtl. Frontplatte drehen, neu beschriften...

Bericht folgt, wohl im eigenen Thread...
Gruß,

Matthias

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #19 am: Freitag, 17.Oktober.2008 | 18:12:47 Uhr »
Ich dachte mir, pfeiff auf die Umrüstung und hab die PL 700 II mal ausprobiert mit nem Umformer-Trafo (der genau so viel wiegt wie die PL  raucher01 ). Is jetzt auch schon länger her, dass ich das getestet habe...

Sehr schön, sehr schön... Leider mackt eine VU Anzeige, wenn niedriger Pegel gefahren wird, aber wer macht denn auch so was    :grinser:

Das mit den NECs ist übrigens wohl Original, PL hat nur die ersten mit Ami-Transen bestückt.

Schönes Teil, aber wohin damit? Is schon etwas Übertrieben, das Teil...

Sehr Interessant fand ich übrigens die Neupreise von Phase-Linear in 1975, also vor Serie II, habe ich im Netz gefunden:

PL-2000 Vorverstärker DM 1600,-
ich hab drei davon ;-)

PL-4000 Vorverstärker DM 3500,-

PL-200 Endstufe DM 1950,-

PL-400 Endstufe DM 2950,-

PL-700B Endstufe DM 4950,-

Das muss man sich mal auf der Zugen zergehen lassen... Inflationstechnisch und auf durchschnittlichen Monatslohn umgerechnet sind das 6500 Euro für die PL-700B... Dachte gar nicht, dass das Zeug so teuer war damals..
Gruß,

Matthias

Udo

  • Gast
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #20 am: Freitag, 17.Oktober.2008 | 18:23:06 Uhr »
Wieso übertrieben? Deine Infinity kann gut Leistung vertragen.

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Phase Linear Thread
« Antwort #21 am: Freitag, 17.Oktober.2008 | 18:36:16 Uhr »
Um ehrlich zu sein, hingen die Da auch schon unter Vollast dran , also mal so logger 600 Watt Pro Kanal draufgeprügelt, ohne dass irgendwas Anstalten gemacht hätte, sich zu verabschieden...

Aber ich werd die Infinities wohl per Bi-Amping PL-200 II / PL-400 II (sofern die beiden irgendwann mal wieder funktionieren) betreiben und die 700er wieder verkaufen... Da ist der zu erziehlende Erlös doch verlockend, bin nämlich mal wieder blank...

Aber erst noch mal abwarten...
Gruß,

Matthias