Autor Thema: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63  (Gelesen 5254 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 20:23:37 Uhr »
Moin Moin!

Für mein TD 126 Projekt, habe ich das von Rudi (Valsi) angebotene MCH 63 erworben. Dieses ist gut angekommen und wartet nun auf seinen Einsatz, aber der TD ist noch nicht soweit!

Für das TMC 63 / MCH 63 hat Thorens damals einen Phonopre angeboten: den PPA-990. Dieser bietet die Möglichkeit das System an 2 Ohm oder 2 Ohm zu betreiben. Mein MC-Eingang am E-303 hat aber 100 Ohm und der Rauschspannungsabstand ist dort nicht so begeisternd.

Daher meine Frage an Euch:

Welche, möglihst preisgünstigen, Alternativen gibt es?

Thorens hat noch einige Phonopres rausgebracht. Den MPA-5 schließlich zusammen mit Restek; die wohnen ganz in meiner Nähe....


Jürgen hat mir am Telefon mal etwas von einem Wega erzählt, den Typ aber nicht genannt. Dann gibt es ja noch die Erdnußdose als DIY-Projekt.

Sind Phonopres von Technics, Ortofon oder Dual sinnvoll einsetzbar?

Ich bin für jede Anregung dankbar....
« Letzte Änderung: Donnerstag, 24.Januar.2008 | 17:54:27 Uhr von beldin »
Liebe Grüße

von beldin .,73

Udo

  • Gast
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #1 am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 21:12:04 Uhr »
Wieso benutzt du nicht den passenden Übertrager STA 960? Ich bin von von Übertragern überzeugt, wenn sie denn passen.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #2 am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 21:53:39 Uhr »
Siehst du Udo. Da fängt es schon an!

Bisher dachte ich, der PPA-990 sei das Mittel der Wahl.

Wie unterscheiden sich eigentlich Phonopre und Übertrager voneinander?

Was kostet ein solcher Übertrager ungefähr?
Liebe Grüße

von beldin .,73

Udo

  • Gast
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #3 am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 21:55:57 Uhr »
Ein Übertrager ist einfach ein kleiner Trafo, der das Signal hochtransformiert. Wie teuer jetzt dieser spezielle ist, weiß ich nicht, aber sie können in Einzelfällen sehr teuer sein.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #4 am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 21:57:52 Uhr »
Hi Marc,

beide waren für den Thorens TA und die EMT TAs enwickelt worden.

Der PPA-990 als (aktiver) Pre-Pre und der PPA-960 als (passiver) Übertrager.

Udo, der aus Speyer, hast Du nicht einen PPA-990 mal zum Ausleihen über?
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #5 am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 22:03:41 Uhr »
Aha!

Und der Übertrager transformiert auf MM-signalstärke hoch?

Gab es so etwas nicht auch mal von Sony?
Die hat derzeit unser spezieller Freund für 149,- Teuros im Angebot.........to düürr!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Udo

  • Gast
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #6 am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 22:06:27 Uhr »
Ja, genau das macht er, aber die Impedanz sollte passen, deshalb kann man nicht jeden x-beliebigen nehmen.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #7 am: Mittwoch, 16.Januar.2008 | 22:28:02 Uhr »
Udo, dies hat zunächst einmal nicht mit der Impedanz zu tun....

das hat was mit dem Übersetzungsverhältnis zu tun.....ob so nen Übertrager past oder nicht..... die Impedanz ergibt sich ebenfalls aus dem Übersetzungsverhältnis.

Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Udo (DL 8 WP)

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 133
Re: Welchen Phonopre für das Thorens TMC 63 / MCH 63
« Antwort #8 am: Freitag, 18.Januar.2008 | 11:00:00 Uhr »
Hallo Jürgen,

Du hast geschrieben:

Udo, der aus Speyer, hast Du nicht einen PPA-990 mal zum Ausleihen über?
kann ich Dir gene ausleihen. Melsdest Du Dich ?

Ach ja, da gäbe es auch noch einen schönen kleinen  Elac MC 21 Pre Pre der ist sehr weit anpassbar. Das wäre auch noch interessant.  
->Bilder
Gruss,

udo (DL 8 WP)
« Letzte Änderung: Freitag, 18.Januar.2008 | 11:30:11 Uhr von Udo (DL 8 WP) »