Autor Thema: Wer kennt die schwedische Firma "Sonab" ???  (Gelesen 6126 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline 4504

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50127
Wer kennt die schwedische Firma "Sonab" ???
« am: Dienstag, 15.August.2006 | 15:31:40 Uhr »
Ab und zu hab ich schon Plattenspieler und Lautsprecher dieser Firma gesehen. Besonders interessieren mich die Lautsprecher A-200. Ist Sonab noch aktiv?

Grüße, Thomas!

Offline Thorei

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Wer kennt die schwedische Firma "Sonab" ???
« Antwort #1 am: Donnerstag, 31.August.2006 | 08:40:55 Uhr »
Hallo Thomas,

Sonab war besonders in den 70er Jahren eine recht bekannte Marke.
Die Lautsprecherboxen zeichneten sich durch eine 360 Grad Abstrahlung aus.
Im Hifi Jahrbuch 7 und 8 sind einige Modelle abgebildet.
Das von Dir angesprochene leider nicht.
Die Firma hatte auch  recht gute Plattenspieler im Programm.
Ein Modell war werksmässig mit dem Tonarm Ortofon AS 202 bestückt.
Ob`s die Firma noch gibt kann ich leider nicht sagen aber versuch`s doch mal über google.


   Gruss
    Thomas

Offline 4504

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50127
Re: Wer kennt die schwedische Firma "Sonab" ???
« Antwort #2 am: Montag, 11.September.2006 | 11:11:56 Uhr »
Hallo Namenskollege,

zu den klasischen Sonabgeräten lässt sich noch ein wenig recherchieren, allerdings gehören die Lautsprecher A-200 nicht mehr zu den eigenwilligen Konstruktionen aus dem Hause Sonab. Die A-200 ist eine klassische Lautsprecherbox, 3-Wege und geschlossen. Interessant wäre, ob Sonab als Firma in den 80ern verkauft worden ist oder einen neuen Besitzer bekommen hat.

Grüße, Thomas

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Wer kennt die schwedische Firma "Sonab" ???
« Antwort #3 am: Montag, 11.September.2006 | 11:18:18 Uhr »
Hi Ihr Beiden,


war Sonab nicht ab Anfang der 80er unter dem Vertrieb von Magnat oder sogar unter deren "Hoheit", irgenwie so was hab' ich da in Erinnerung.

Hast Du mal ein Bild einer A-200, Thomas (4504)?


Gruß
Jürgen
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

be.audiophil

  • Gast
Re: Wer kennt die schwedische Firma "Sonab" ???
« Antwort #4 am: Freitag, 15.September.2006 | 01:56:55 Uhr »
Hallo Zusammen,

hinter den wirklich guten Rundumstrahlern der schwedischen Fa. Sonab stand der Entwickler Carlsson ...

... die Sonab OA-5 und deren größere Brüder z.B. wurden mit einem Philips-ALNICO-Breitbänder und mindestens vier kleinen ALNICO-Hochtönern bestückt....

... das sind auch noch heute recht gute Lautsprecher und wenn ich mir eine so eine Dolby-Krawall-surrendes-Gedönsdingens ins Wohnzimmer stellen würde, so kämen wohl eher vier OA-5 oder deren größere Schwestern zum Einsatz als irgendein Brü********

Die Firma ist Ende der Siebziger zumindest vom deutschen Markt imho komplett verschwunden und tauchte dann irgendwann gegen Mitte bis Ende der Achziger wieder auf. Damals wurde Sonab dann bei Elektronic Conrad genre mal verkauft ... ja, und Sonab verbaute dann auch wohl längere Zeit Treiber von magnat in ihren LS ... wielleicht deshalb die Vermutung, es könne sich um eine Sparte von Magnat handeln ...

... seit einigen Jahren bestücken die Schweden nun wohl auch schon schwedische und andere skandinavische haushalte mit Dolby-Sourround-Kram und modernen Einheitslautsprechern und wohl auch mit Elektronik.

Meine erste Begegenung mit der Sonab OA-5 hatte ich vor sehr vielen Jahren auf einer Party bei einem Bekannten, dessen schwedenvernarrte Eltern im Wohnzimmer ein Pärchen OA-5 mit einem alten, klassischen siebziger Jahre Receiver von B&O befeuerten. Das klang nciht nur während die Hütte voll und guter Stimmung war ganz hervorragend sondern auch noch in den frühen Morgenstunden als man mehr oder weniger allein in diesem Raum verweilte. Bereits bei meinem zweiten besuch dort, versuchte ich dann den Eltern die Dinger aus dem Kreuz zu leidern  ... doch ohne Erfolg.

Irgendwann habe ich mich dann wieder an diese OA-5 erinnert und mir ein Pärchen recht günstig für´s Büro geschossen. Ein Freund war daraufhin von den Teilen derart begeistert, daß ich ihm diese unbedingt für seine Dolby-Trallala-Kombi ausleihen mußte. Er hatte wie jeder "dieser Mehrkanalverrückten"  ;)  immer das Problem, daß seine schicken Brüllwürfelansammlungen halt bei Filmen und in der Geräuschwiedergabe ganz ordentlich aufspielten, mit der reinen Stereowiedergabe aber hoffnungslos überfordert waren. Na ja, was soll ich sagen, die OA-5 stehen heute immer noch bei ihm und für seine Rears hat er mittlerweile ein weiteres Pärchen OA-5 aufgetrieben ... jetzt fehlt nur noch ein ordentlicher Breitbänder für den Center und eine gignatisch gute  Stimmwiedergabe und die Sache wird wirklich rund.

« Letzte Änderung: Freitag, 15.September.2006 | 01:59:09 Uhr von be.audiophil »

Offline techtrader

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 17
  • Geschlecht: Männlich
    • Deine Hifi Klassiker Seite
Re: Wer kennt die schwedische Firma "Sonab" ???
« Antwort #5 am: Freitag, 07.November.2008 | 13:13:58 Uhr »
Hallo zusammen
Habe seit kurzem ein Paar Sonab OA-116 bei mir im Einsatz.
Nach der Sickenreparatur der beiden Basslautsprecher klingen diese Lautsprecher wirklich hervorragend.
Höre sehr gerne Friedemann ( ak. Gitarre )
Die Sonab OA-116 bringen dir  jeden noch so kleinen Ton.
Habe manchmal wirklich das Gefühl Friedemann würde gleich vor mir sitzen und spielen.

Hier ein Link zu dieser Sonab Box  http://www.carlssonplanet.com/oa116.php
--- Gewerblicher Teilnehmer ---
Nachgetragen Jürgen Heiliger
Admin