Autor Thema: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus  (Gelesen 9237 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« am: Donnerstag, 29.November.2007 | 17:43:38 Uhr »
Hallo Leute!

Vor Weihnachten zündet man normalerweise Lichter an, ich hingegen schaffte es heute, dass bei meinem Marantz 2275 Receiver alle Leuchten ausfielen.
Mir geht es nicht sehr gut derzeit und anstatt dass ich mich entspanne und Musik genieße, verfalle ich ins Basteln und Altlasten aufarbeiten.
Dumm, aber es ist so.
Dabei passierte mir ein Missgeschick (oder gar eine Katastrophe?!):

Bei meinem neu erworbenen 2275er (Schnäppchen, nicht alles geht schief derzeit!) blieb ein 8V Skalen Birnchen dunkel.
Ist bei einem Marantz eine besch... euerte Sache, man muss das halbe Gerät zerlegen. Gewissenhaft, wie ich bin, tauschte ich gleich alle Skalenbirnchen aus, macht ja Sinn. Dann fixierte ich die Lichtleiste provisorisch so, dass sie nirgends Kontakt zum Chassis hat und schaltete ein, alle Lämpchen brannten.
Gut; doch durch eine ungeschickte Bewegung meinerseits dürfte eine der Fassungen Kontakt mit Masse bekommen haben und aus wars...

Ich habe den originalen Schaltplan. Die vier sichtbaren Glassicherungen im Gerät sind jedoch intakt.
Was habe ich angestellt?!  Gibt es noch wo Sicherungen oder habt ihr irgendeinen anderen Hinweis für mich?

Ich habe derzeit das Gefühl, ich mache einen Schritt vor und zwei zurück, denn der Marantz hatte einen furchtbar aufgeblähten Bass, nicht zum Anhören für meine Begriffe, trotz Stellung OFF am Umschalter! Ursache: Am Klangregelumschalter war eine der Platinen gebrochen, die habe ich geklebt und die Bruchstellen überbrückt. Und darauf das mit den Lichtern ...!

Ich danke euch im Voraus für eure Tipps!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael



jim-ki

  • Gast
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #1 am: Donnerstag, 29.November.2007 | 17:46:32 Uhr »
das ist mir mit den lämpchen auch mal passiert. ist aber nur ne sicherrung geflogen. überprüfe sie doch noch einmal prost01

Stormbringer667

  • Gast
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #2 am: Donnerstag, 29.November.2007 | 17:51:32 Uhr »
Das kann nix großes sein. Wenn alle Sicherungen intakt sind, könnte es sein, daß dort eine falsche, überdimensionierte eingebaut ist und statt dieser ein Längstransitor o.ä. abgeraucht ist. Schlimmstenfalls ist die Trafowicklung für die Latüchtenversorgung gehimmelt worden. Oder aber die Lämpchen sind in Reihe geschaltet und nur die Erste in eben dieser ist kaputt.

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #3 am: Donnerstag, 29.November.2007 | 17:53:20 Uhr »
Rep.-Amateurfrage:

Hast du denn-überhaupt noch-Saft auf den "Sockeln"?

Ich glaube,da müssten so ca. 10(11)V DC rumkrabbeln!

@ Peer :  Er hat doch das Cirquit Diagram.
Ich weiss,daß beim 2238 (letzte Woche Pilotos gewechselt) keine Reihenschaltung existiert.
« Letzte Änderung: Donnerstag, 29.November.2007 | 17:56:04 Uhr von Compu-Doc »
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #4 am: Donnerstag, 29.November.2007 | 18:02:01 Uhr »
Hallo!

Danke für eure Antworten!
Ob noch Saft an den Sockeln ist, kann ich erst morgen überprüfen, denn für heute ist es besser, wenn ich nichts mehr angreife.
In Reihe sind die Lämpchen nicht geschaltet, so glaube ich zumindest, sonst wären ja ursprünglich alle dunkel geblieben und nicht nur die eine, die ich tauschen wollte.
Die Trafowicklung zerstört zu haben, wäre sehr schlimm, würde aber zu meinem Zustand passen.

Stormbringer:
Was ist bitte ein Längstransitor ( oder soll das Transistor heißen?!)?

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Stormbringer667

  • Gast
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #5 am: Donnerstag, 29.November.2007 | 18:15:08 Uhr »
Hallo!


Was ist bitte ein Längstransitor ( oder soll das Transistor heißen?!)?



Ein Transistor, der zur Stabilisierung der Betriebspannung eingesetzt wird. Dies hier weiter zu erläutern, wäre aber wieder zu kompliziert.  :grinser:

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #6 am: Freitag, 30.November.2007 | 07:16:52 Uhr »
Hallo Stormbringer!

Danke für deine Antwort!
Die Ursache wäre mir weit liebenr als die abgerauchte Trafowicklung.
Außerdem hat nichts geraucht und nichts gestunken.
Ihr kennt das Hauptproblem, wieder ein Gerät geöffnet, wieder was nicht zu Ende geführt. Es summiert sich.

Sinnvoll wär´s jetzt wahrscheinlich, am Anfang, beim Trafo die Spannung zu messen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #7 am: Freitag, 30.November.2007 | 09:59:58 Uhr »
Moin Raphael,

ein Tip fehlt hier......

Miss die Sicherungen mal durch, so manch eine hat keinen Durchgang obwohl sie augenscheinlich in Ordnung ist......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #8 am: Freitag, 30.November.2007 | 10:43:02 Uhr »
Hallo Jürgen!

Danke für deinen Beitrag!
Optisch sind die Sicherungen gut und mit dem Durchgangsprüfer auch. Kann trotzdem eine defekt sein?

Grüße Raphael

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #9 am: Freitag, 30.November.2007 | 11:03:05 Uhr »
Guten Morgrn Raphael,

was has´de da wieder angestellt .,c045 ?

Also wenn Du "Durchgang" an den Sicherungen festgestellt hast,fliesst natürlich auch ein Strömchen durch selbige.

Jetzt mess bitte mal die Spannung an den "Sofittenlampenhaltern;da sind meines Erachtens nach 8 V / 250 mA verbaut,d.h.,"lastfrei"(also ohne Birnchen drin ) sollte da eine Gleichspannung von ca.10(11) Volt anliegen.

..........mach und sprich mit uns! prost01
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #10 am: Freitag, 30.November.2007 | 11:11:20 Uhr »
Hi,

stell doch mal den Schaltplan oder Ausschnitte davon hier rein.
Dann können wir schon mal sehen was alles, welche Bauteile auf der Strecke dorthin liegen.

Trafo Sekundärseitig gemessen ?
Wird die Beleuchtung direkt mit AC aus einer Wicklung versorgt oder liegt eine Gleichrichtung dazwischen oder es wird
die Spannung durch einen Linearregler aus einer anderen bestehenden Spannung abgezweigt...

Du hast auf dem Weg zwischen Netzteil und Fassungen eine Unterbrechung. Das klingt zwar sehr allgemein is aber so.
Das kann auch ein Stück Leiterbahn sein das sich durch den kurzen verabschiedet hat, denn die wird nicht sehr breit
sein da sie eigentlich nur für ein paar hundert mA der Beleuchtung bemessen ist.
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #11 am: Freitag, 30.November.2007 | 12:11:07 Uhr »
Hallo Klaus!

Danke für deine netten Zeilen!

Derzeit sieht es wirklich so aus, als ob ein Fluch auf dem Marantz läge. Der Fluch des Pharao Marantz, des Letzten...
Wie gesagt, ein Schritt vor, zwei zurück.

Eine Sicherung, nämlich die 4 A., ist doch durch, obwohl die Messung zweimal Durchgang gab!
Gut!
Was gleich wieder schlecht ist, der weiße Kunststoffhohlkörper, der die zwei Lichtleisten aufnimmt, oben die kleinen Birnchen für die Quellenwahl, die untere für die Skalenbeleuchtung, ist völlig verformt und am Zerbröseln.
Ich bekomme um nichts in der Welt die Leiste mit den 8 V Birnchen rein, noch dazu sind die neuen etwas dicker als die originalen.
Die Ausschnitte für die einzelnen Leuchten sind enger geworden. Alle meine Versuche, sie zu erweitern, sind gescheitert.
Ich muss diesen weißen Kunststofftweil irgendwie ausbauen.
Hat das jemals wer schon versucht?
Ich befürchte Kollateralschäden...

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #12 am: Freitag, 30.November.2007 | 12:34:17 Uhr »
"...Ich muss diesen weißen Kunststofftweil irgendwie ausbauen."

Wenn Du damit das Gehäuse meinst,in welches die "Lampenbatterie" eingesteckt und verschraubt wird,halte ich das für keine gute Idee.

Ich habe das Gerät jetzt nicht 100% voe meinem-geistigen-Auge,aber an dem "Kasten" hängt die Dial-Einheit,also der Indikator nebst Seil-Mimik dran.

Also wenn alle Stricke bei Dir reissen,mach ich meinen 2330 mal kurz auf und wir überlegen gemeinsam-quasi am offenen Herzen-wie man weiter vorgeht.


En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #13 am: Freitag, 30.November.2007 | 15:23:41 Uhr »
Hallo Doc!

Danke für deine Antwort!

Es geht ein bisschen was weiter. Ich habe von vorne die Skala runternehmen müssen, Kollateralschaden: Pergamentpapier gerissen.
Doch so konnte ich die Ausnehmungen für die Fassungen von vorne mit einem Sägeblatt erweitern, zwar unter ständigen Flüchen auf Pharao Marantz den Letzten, aber es gelang. Nun sind beide Lichtleisten montiert und funktionieren, nur der Zeiger für die Skala braucht noch sein kleines Birnchen.
Das Pergamentpapier ersetzte ich durch Backpapier aus der Küche, das ist zwar dünn, lässt aber genug Licht durch und es verbrennt nicht.
Immerhin! Für heute reicht es mir.

Ich danke für eure Anteilnahme und Hilfe!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael





Armin777

  • Gast
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #14 am: Freitag, 30.November.2007 | 16:10:31 Uhr »
Na siehste, Raphael - immer mit der Ruhe - am Ende geht es doch!

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #15 am: Freitag, 30.November.2007 | 16:54:26 Uhr »
Hallo Doc!

Danke für deine Antwort!

Es geht ein bisschen was weiter. Ich habe von vorne die Skala runternehmen müssen, Kollateralschaden: Pergamentpapier gerissen.
.....
Das Pergamentpapier ersetzte ich durch Backpapier aus der Küche, ........ und es verbrennt nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Hi Raphael, wieviel Pergamentpapier brauchst Du denn? habe noch einige m² hier......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #16 am: Freitag, 30.November.2007 | 17:25:43 Uhr »
..............na da back mit doch einer nen MARANTZ !!! prost01......aber well done,please !

PS   Raphael,sei mit dem Ersetzen des "Pointer-Birnchens" vorsichtig,der alte "Finger" ist nach so vielen Jahren Äther~Reise "glashart" :_06_: drauf!
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #17 am: Samstag, 01.Dezember.2007 | 08:25:10 Uhr »
Hallo Doc!

Ja, den Zeiger - "Finger" für die Skala abzureißen, wäre noch das Sahnehäubchen... leicht schief ist er ja, aber gerade. Ich biege da sicher nicht herum, sondern unterfüttere ihn rechts oben unter seiner Auflage eher mit einer kleinen dünnen Distanzscheibe, damit er gerade anzeigt.

Vielleicht werde ich heute fertig, und ich hoffe, dass ich das ursprüngliche Problem mit dem Mörderbass durch das Kleben der Platine und durch das Überbrücken der Leiterbahnen auch in den Griff bekommen habe.
Denn so sollte der Marantz 2275 original sicher nicht klingen, wie bei mir. 

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #18 am: Samstag, 01.Dezember.2007 | 15:21:07 Uhr »
Hallo!

Hurra, er funktioniert und klingt auch noch gut!
Was als Probleme bleiben, sind die unzureichend funktionierenden Druckknöpfe, bei manchen gibt es Aussetzer.
Was tut ihr in so einem Fall?

Ich tendiere dazu, die Angelegenheit so zu belassen, wie sie ist.
Erstens kommt man zu den Dingern schwer dazu und dann, wo soll man reinsprühen?!
Zerlegen kommt für mich auf keinen Fall in Frage, denn ich bin zwar Kummer gewöhnt, derzeit kann ich jedoch keinen brauchen.

Ehrlich, was macht ihr bei der Marantz-Druckknopf-Mechanik?

Grüße Raphael

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #19 am: Samstag, 01.Dezember.2007 | 21:39:43 Uhr »
Aaahh,

der Re-Iluminator hat sein Werk beendet,gratuliere!!!  :_good_:

An die Druckschalter kommst Du doch recht leicht dran.Diese länglichen Burschen haben oben kleine Öffnungen,meist 4-eckig,1x1mm gross.

Da gibst Du einfach mit einem Verlängerungsröhrchen eine-gerade zur Verfügung stehende-Kontaktflüssigkeit/Spray rein.

20-30 x drücken,..........feddisch:-handshake:

PS   Bei den Potis natürlich genauso.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Armin777

  • Gast
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #20 am: Sonntag, 02.Dezember.2007 | 13:11:15 Uhr »
An die Druckschalter kommst Du doch recht leicht dran.Diese länglichen Burschen haben oben kleine Öffnungen,meist 4-eckig,1x1mm gross.
Da gibst Du einfach mit einem Verlängerungsröhrchen eine-gerade zur Verfügung stehende-Kontaktflüssigkeit/Spray rein.
20-30 x drücken,..........feddisch:-handshake:

Mit dem 20-30 mal drücken meint er nicht etwa den Knopf des Sprühröhrchens vom Kontaktspray!!!!
Sondern den Schalter, nachdem Du Kontaktspray hingesprüht hast! Bei dieser "Bastlermethode" solltest Du Kontakt WL (oder vergleichbares Produkt anderer Hersteller) verwenden - keinesfalls eines, das hinterher ausgespült werden muß!

 :drinks:

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #21 am: Sonntag, 02.Dezember.2007 | 14:16:01 Uhr »
Oooooooohhhhhh verdammt,

hoffentlich hat Raphael das Vorpost gelesen,bevor er seinen "(Wieder)Erleuchteten" in KONTAKT-CHEMIE eingelegt hat!!! :_55_:

ps:............Raphael,1sec.drücken(Sparyflasche) reicht. :_good_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Marantz 2275 --- alle Lichter gehen aus
« Antwort #22 am: Sonntag, 02.Dezember.2007 | 16:24:17 Uhr »
Hallo miteinander!

Danke für die hilfreichen Tipps!

Grüße Raphael