Autor Thema: Blaupunkt-Thread  (Gelesen 9858 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Blaupunkt-Thread
« am: Dienstag, 13.November.2007 | 16:26:20 Uhr »


Als Lokal Patriot muss ich hier natürlich diese Firma ausreichend würdigen .,111

Am Anfang war der blaue Punkt.
In den 20er Jahren trug Blaupunkt noch einen anderen Namen. 1923, als in Deutschland der Rundfunk seine ersten Töne von sich gab, wurde in Berlin die Firma "Ideal" gegründet. Sie stellte zunächst Kopfhörer her. Jedes einzelne Stück wurde von Technikern sorgfältig geprüft und mit einem Qualitätssymbol gekennzeichnet - dem blauen Punkt.

Ein Qualitätssymbol wird zum Markenzeichen.

Es dauerte nicht lange, bis die Käufer einfach nach den Blaupunkt-Kopfhörern fragten. Das Qualitätssymbol wurde zum Markenzeichen, 1938 auch zum Firmennamen. Inzwischen gehört Blaupunkt sieben Jahrzehnte zur Bosch-Gruppe. Nach dem Krieg siedelte das Unternehmen von Berlin nach Hildesheim um. 100 Jahre Automobilgeschichte sind von einer Fülle technischer Entwicklungen begleitet.

1932 legten die Idealwerke mit dem ersten europäischen Autoradio, dem Modell Blaupunkt AS 5, die Basis für die Entwicklung zu den automobilen Klangsystemen unserer Tage. Jene voluminöse Apparatur für Mittel- und Langwelle beanspruchte vor gut 70 Jahren rund zehn Liter Rauminhalt.

Spezielle Autoantennen gab es noch nicht. Man griff zur üblichen Antennenlitze, und spannte sie unter das Wagendach oder die Trittbretter. Wegen seines Platzbedarfs war dieser Urvater der Autoradios nicht im Griffbereich des Fahrers unterzubringen. Mit einer Fernbedienung an der Lenksäule fand man bereits damals eine Patentlösung, die in unserer Zeit komfortablen Spitzengeräten vorbehalten ist. 465 Reichsmark kostete dieses Autoradio, ein Drittel des Kaufpreises für ein kleines Automobil.

Blaupunkt ist ein Beispiel, daß Name und Markenzeichen identisch sein können. So steht der blaue Punkt vor allem für technische Kompetenz beim Radioempfang auf Rädern, für präzise Navigationssysteme und erstklassigen Sound. Die Blaupunkt GmbH, eine in Hildesheim ansässige Bosch-Tochtergesellschaft, ist Marktführer bei Autoradios in Europa. Sie beschäftigt derzeit weltweit rund 9.000 Mitarbeiter, davon knapp 2.300 in Hildesheim/Deutschland und produziert jährlich rund 6 Millionen Autoradios, 19 Millionen Autolautsprecher und rund 500.000 Navigationssysteme. Der Umsatz liegt bei mehr als 1,48 Milliarden Euro.

Blaupunkt Innovationen:

    *  1932    Das erste Autoradio

    *  1957    Das erste Transistorradio

    *  1969    Das erste Stereo-Autoradio

    *  1974    Das erste Autoradio mit ARI

    *  1982    Das erste Turn-by-Turn-Zielführungssystem

    *  1983    Der erste Auto-CD-Spieler

    *  1988    Das erste RDS-Autoradio

    *  1989    Das erste europäische Navigationssystem

    *  1991    TIM – Traffic Information Memory

    *  1994    DSA – Digital Signal Adaption

    *  1995    Das erste zielführende Navigationssystem

    *  1996    Das erste volldigitale Autoradio

    *  1997    RadioPhone – Autoradio und Mobiltelefon in einem Gerät

    *  1997    Das erste TMC-Autoradio

    *  1997    Digital Radio/DAB – das digitale Radio der Zukunft

    *  1998    Das erste Verkehrstelematik-Autoradio

    *  1999    Das erste vorausschauende, dynamische Navigationssystem

    *  1999    Das 100 Mio Autoradio wird ausgeliefert

    *  2001    Das erste digitale Autoradio mit MP3-Decoder und
                  MultimediaCard-Slot

    *  2001    Das erste WAPfähige Offboard-Navigationssystem, das zugleich
                  Hi-Fi-Anlage und Telefon ist

    *  2001    DX-N-online – Das Navigationssystem mit online Funktion

    *  2002    Der TwinCeiver für den besten Blaupunkt UKW-Empfang

    *  2002    Das 2 Mio Navigationssystem wird ausgeliefert

    *  2003    Das erste digitale Autoradio mit MP3-Decoder,
                  MultimediaCard-Slot und Aufnahmefunktion

    *  2003    Das erste Navigationssystem mit „Dynamischer Korridor“-Funktion

    *  2004    Das erste dynamische und vorausschauende Navigationssystem
                  mit „optimaler Route“ und gleichzeitigem CD-Sound.

    *  2005    Das erste dynamische und vorausschauende Radio-
                  Navigationssystem mit TFT-Farbdisplay und Anzeige
                  von Detailkarten an Entscheidungspunkten.

Ein paar Blaupunkt Bild-Impressionen - der Versuch zu zeigen was alles mit dem blauen Punkt versehen wurde:

Das erste Autoradio Europas.Der Empfänger Autosuper AS 5 von Blaupunkt.
15 Kilo Gewicht und mehr als zehn Liter Volu­men zeugen von den Pionier-Anstrengungen der Entwickler.
Die Steuerung erfolgte über eine am Lenkrad montierte Fernbedienung. 











Blaupunkt war auch einer der grössten Anbieter von BTX Systemen
Blaupunkt CEPT-Btx-C1
Btx-Editiersystem im modularen Aufbau durch Steckkarten.
Der Neupreis für den Decoder betrug in 1984 8.215,- DM und die Tastatur kostete 1.750,- DM. Die beiden anschließbaren Farb-Monitore HRCD 37-121 RB und HRCD 37-121 PE kosteten 3.190,- bzw. 3.450,- DM. Alle Preise jeweils zzgl. MwSt.


Blaupunkt Apple II



Blaupunkt PC-33



usw.usw.....

---------------------------------------------------------------------------

Die Werbung war schon immer sehr zielgruppengerichtet:



Und natürlich der beste Spot für eine Car-HiFi Anlage der je zu sehen war! (...mein alter Avatar...)

Bunny & Benny

----------------------------------------------------------------------------
Ein paar Links:

Blaupunkt Homepage
Firmengeschichte IDEAL - Blaupunkt
Blaupunkt - Kataloge, Prospekte
Autoradio Geschichte


----------------------------------------------------------------------------

Wieviel Geräte von Blaupunkt - ob nun selbst hergestellt oder gelabelt -
ich hier verbuddelt habe kann ich gar nicht sagen...50 bestimmt.

Trotzdem suche ich noch das ein oder andere....wird hier keiner haben...
trotzdem frage ich an wer hat und gibt raus:

AL-120 HiFi Aktiv-Lautsprecherbox:



Tuner-Timer-Remote-Control-Einheit XT-240



Warum hat Blaupunkt bis heute überlebt?
Das hat viele Gründe....

Der schönste - der Hildesheimer Wald  :_good_:


 
 :drinks:

Quellen:
Blaupunkt,Wikipedia,Internet


Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Blaupunkt-Thread
« Antwort #1 am: Dienstag, 13.November.2007 | 16:55:41 Uhr »
Ich hab' auch noch so ein Teil

Blaupunkt Riviera 2440 von 1957






Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Blaupunkt-Thread
« Antwort #2 am: Dienstag, 13.November.2007 | 16:58:28 Uhr »
Sehr schön gemacht, Rollo  .,70

Außer einem Autoradio Los Angeles 70 irgendwas hatte ich mal einen Dreher namens, hmm wiehießdernochmal  .,a015  B?? 240. War glaub ich ein Direkttriebling und nicht der Schlechteste. Dürfte bereits ein Fremdfabrikat gewesen sein. Hab ich dann einer Freundin meiner Mutter gegeben.

 :drinks:
Viele Grüße,
Max.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Blaupunkt-Thread
« Antwort #3 am: Dienstag, 13.November.2007 | 16:59:10 Uhr »
Wie schön!  .,d040

Auf dem Blaupunkt FM-100 TV-Chassis habe ich den größten Teil meiner Ausbildung absolviert.  :__y_e_s:

Und wie es sich gehört, dudelt in meinem Auto natürlich ein (aktuelles) Blaupunkt-Radio.  :grinser:

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Blaupunkt-Thread
« Antwort #4 am: Dienstag, 18.März.2008 | 18:24:26 Uhr »
Moin, moin,

eine schöne Vorstellung. Toll.
Übrigens las ich, Blaupunkt sei der erste Hersteller in Deutschland gewesen, der das Thema "HiFi" angesprochen habe. Ein Blaupunkt Radiogerät (Röhre) habe eine "HiFi"-Taste besessen.

Wisst Ihr Näheres?

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Blaupunkt-Thread
« Antwort #5 am: Dienstag, 18.März.2008 | 21:23:26 Uhr »
Hab' da was über meinen Blaupunkt Rivera


Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Blaupunkt-Thread
« Antwort #6 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 01:44:10 Uhr »
Moin, moin,

übrigens habe ich heute entdeckt - hätte man sich ja denken können - das Blaupunkt (wie auch Grundig) Plattenspieler von Technics hat bauen lassen. Kein Wunder, war man doch mit Matsushita verbandelt (über MB Video in Peine, heute Matsushita Deutschland, früher Matsushita-Blaupunkt Video GmbH).

Wie es scheint stammte der erste Plattenspieler der Serie 240, der XP-240, von Dual. Aber Dual geriet in wirtschaftliche Schwierigkeiten und wurde an Thomson verkauft und Blaupunkt brauchte Ersatz: Der XQ-240 entstand. Unter diesem Namen dürfte das Gerät nur kurz auf dem Markt gewesen sein, als XQ-2400 dann etwas länger. Eindeutig ein Technics, aber mit geradem ("J-") Tonarm und LED-Display im Stile des Dual CS-741Q!

Irgendwie schien HiFi von Blaupunkt unter einem schlechten Stern gestanden zu haben, war doch auch der Hersteller der 240, die Südfunk Apparatebau Dr. Robert Ott, ihrerseits Dual-Lieferant, zeitgleich weg vom Fenster. So war nun die zweite Serie der 240er "Produced in Japan exclusively to Blaupunkt Specifications". Aber nicht nur der 240 klebte das Unglück an den Füßen: Blaupunkt hatte ja schon zuvor mit den Digita (im Bild der Receiver 501) ein echtes Fiasko erlebt!

Was hätte man daraus lernen können? Entweder man macht es richtig (und selbst) oder man läßt es. :)

Ich jetzt auch: Gute Nacht.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)