Autor Thema: Bin begeistert - hab ein neues Schätzchen Audio Technica OC30  (Gelesen 889 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline dirk777

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 256
  • Manchmal eine zündende Idee
Bin begeistert - hab ein neues Schätzchen Audio Technica OC30
« am: Mittwoch, 02.September.2015 | 22:46:05 Uhr »
Guten Abend Allerseits,

hab seit gut 2 Stunden o.g. Tonabnehmer am Laufen den ich nach langwieriger Reparatur heute wiederbekommen habe. Ich bin spontan so begeistert, dass ich schnell davon erzählen muss. Das gute Stück zwar penibel justiert (damit nichts kaputtgeht) dann aber aus Faulheit nur an den großen Denon AV Verstärker mangels MC Eingang mit den kleinen Sony HA-T10 Übertragern----theoretisch alles andere als optimal ------aber trotzdem ab der ersten Rille einfach mitreissend auf meinem KD-850!
Wie soll das erst auf der "richtigen" Anlage werden?

Kurz zur Geschichte: Habe den Tonabnehmer als defekt zum Basteln sehr günstig erstanden, als er dann ankam war dieser in einem quasi neuwertigen Zustand, kein Stäubchen am völlig geraden vergoldeten Beryllium Nadelträger, aber leider keine Spur vom Micro-Linear Diamanten.
Da hat wohl der Kleber versagt. Die Spulen gemessen Alles i.O..
Kein Problem, dachte ich: lässte Dir nen Shibata Diamanten draufkleben und hast was zum Spielen. Als ich mich mit dem Thema dann auseinandersetzte, schränkten sich die Reparaturmöglichkeiten erheblich ein:
1. relativ preiswerter Ersatz des Nadelträgers mit einem Shibata Diamanten am Ende von einigen Anbietern
2. sündhaft teure Montage eines neuen Diamanten in Übersee oder auf den britischen Inseln mit teilweise negativen Bewertungen durch Kunden

Ich hab mich dann an Jico in Japan  gewandt, bei denen ich schon sehr gut klingende SAS Nadeln für Technics und Shure MM TAs gekauft habe. Man sagte mir leider, dass dieser Service  (Reparatur von MC- Tonabnehmern) nicht angeboten würde. Ich habe mich dann auf der Japanischen Seite von Jico mit Hilfe des Google Übersetzers rumgetrieben und tatsächlich einen "Stylus Repair Service" entdeckt, bei dem man alle Schäden ab dem Generator (Nadelträger und Diamant) reparieren lassen kann. Es stehen div. Diamant-Schliffe zur Verfügung. Prima dachte ich, aber leider wird der Service nicht für Non-Japanese-Residents angeboten.
Das ging naturlich nicht ganz so schnell wie beschrieben sondern hat etwa 6 Monate gedauert.
Habe dann krampfhaft den Bekanntenkreis durchpflügt und über 2 Ecken jemanden gefunden der jobmäßig vorübergehend in Japan verweilt. Den TA dann nach Japan verschifft samt penibler Übersetzung der japanischen Handlungsanweisung von Jico.
Die Bezahlung kann bei Jico in Japan nur per Nachnahme erfolgen, was die Sache nicht einfacher macht.
Die Reparatur in Japan incl. der Versandzeiten hat keine 14 Tage gedauert, man wurde standig über den Stand der Dinge informiert.
Jetzt ist der TA wie neu und mit einem SAS Diamanten am original Nadelträger versehen. Und er klingt uneingepielt schon ganz prima.
Das Alles war nicht unanstrengend und nur mit der Hilfe des entfernten (Un)Bekannten möglich,dem ich sehr zu Dank verpflichtet bin, aber es hat sich gelohnt.
Der Tonabnehmer darf sich jetzt ersteinmal einspielen und danach zum Verleich antreten.

Schönen Abend noch!

Gruß

Dirk
Clatronic Uhrenradio v.d.Hul getuned, Medion USB Plattenspieler mit viel Cardas und noch anderes Geraffel