Autor Thema: Riemen für TC-WE505  (Gelesen 4553 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline thommi

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 62
Riemen für TC-WE505
« am: Samstag, 18.September.2010 | 15:54:37 Uhr »
Moin,

ich hab den Fred gelesen von Gummimeyer empfohlen wurde. Die Frage ist nur, woher weiß man welche Größe der Riemen eigentlich mal haben sollte?  Die sind über die Zeit so gedehnt, dass sich da nix mehr tut.


thommi

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #1 am: Samstag, 18.September.2010 | 16:07:44 Uhr »
Hallo Thommi,

da gibt es mehrere Möglichkeiten.......
1. Gummi Meyer bietet den richtigen in seiner Liste an. Also dort mal nachfragen mit der Gerätebezeichnung..... (Alternativen zu Gummi Meyer findest Du hier.....)
2. wenn der alte Riemen noch am Stück ist, der Faustformel nach den Neuen 12-14% kürzer bestellen
3. die Riemenlänge mittels eines Bindfadens ermitteln und von der so ermittelten Länge 7-8% abziehen bei der Bestellung des Neuen.


Du hast Die Wahl.... :-handshake:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline uk64

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 622
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #2 am: Samstag, 18.September.2010 | 18:59:57 Uhr »
Wenn ich mich nicht verzählt habe sind im TC-WE505 zwei Riemen,
einmal ein Vierkantriemen:

25,5mm * 1,3mm

und ein Flachriemen:

67,2mm * 4mm * 0,5mm

Obwohl man die Maße bei der Bestellung doch gar nicht braucht.

Gruß Ulrich

 

Offline MRW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #3 am: Mittwoch, 08.Dezember.2010 | 23:57:33 Uhr »
 ;0009 Warum bestellst Du nich einfach die Originalen
gruss
Michael :-handshake:

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #4 am: Donnerstag, 09.Dezember.2010 | 09:35:53 Uhr »
Hi zusammen,

ich kaufe mittlerweile alle meine Riemen nur noch bei Herrn Meyer, weil problemlos und günstig.

Obwohl man die Maße bei der Bestellung doch gar nicht braucht.

Urlich, ich denke Du spielst drauf an, daß Herr Meyer die Riemengrößen zu einem bestimmten Modell kennt, es also genügen würde ihm die Modellnummer zu nennen ?

Ich weiß jetzt nicht wie das bei einem TC-WE505 laufen würde, aber bei meinen "Exoten" wußte er die Riemengröße anhand des Modells oft nicht.
Ist mMn auch nicht schlimm - man kann ja schließlich nicht alles wissen.
Jedenfalls habe ich dann eigentlich immer per expliziter Größenangabe, bzw. gleich mit seiner Bestellnummer bestellt.

Ansonsten:
Die Bindfadenmethode würde ich nach meinem heutigen Wissensstand nur noch als Notlösung empfehlen, wenn der Riemen gar nicht mehr vorhanden ist.
Ich bin damit einfach zu oft schon auf die Schnauze gefallen.
Besser ist mMn immer den alten Riemen zu messen - logischerweise geht das nur wenn er noch vorhanden ist.
Vom gemessenen Maß ziehe ich immer 10% ab (14% Abzug war in manchen Fällen schon zu viel des Guten).
Ausmessen geht übrigens auch, wenn der Riemen schon gefatzt ist, sofern nicht ein Stück davon abgebröselt ist.

Klar ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline thommi

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 62
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #5 am: Sonntag, 19.Dezember.2010 | 17:24:52 Uhr »
Moin,

nunja da beim Reparieren ein Zahnrad demoliert wurde und die LW nicht mehr funktionieren nach dem Riemenwechsel hab ich ein funktionsfähiges neues Deck ersteigert und mache innen einen Zettel dran, dass man die Riemen nicht selber wechseln kann, dann geht es beim nächsten Mal direkt in die Werkstatt.

Ansonsten ratscht es beim Stop und bildet eine Bandschleife, selbes passiert dann nochmal beim anfahren und durch die Bandschleife wird dann der Stop eingeleitet.  somit hilft nur schneller VOrlauf und dann direkt ins Play.

Daher: wer die Anlage nicht komplett hat, und es zu den anderen Komponenten passend kaufte: Finger weg von diesem Plastebomber!!


thommi

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52802
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #6 am: Sonntag, 19.Dezember.2010 | 18:48:02 Uhr »
Hi Thommy,

mache innen einen Zettel dran, dass man die Riemen nicht selber wechseln kann, dann geht es beim nächsten Mal direkt in die Werkstatt.

Wieso sollte einen Riemen nur die Werkstatt wechseln können ?
Sorry, aber da sehe ich keinen Grund für. Wenn die das können, dann kann man das auch selbst machen.
Daß man dabei evtl. auf irgendwelche Rädchen achten muß kann schon sein, aber achtet da die Werkstatt besser drauf ?
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

AndreasTV

  • Gast
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #7 am: Sonntag, 19.Dezember.2010 | 19:31:32 Uhr »
 :flööt: Grobmotoriker  .,a020  :_55_:

MfG

Andreas

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Riemen für TC-WE505
« Antwort #8 am: Sonntag, 19.Dezember.2010 | 20:12:25 Uhr »
Grobmotoriker?

....aber nicht im Bett, oder?     :smile








Sorry für OT, aber der mußte in Anbetracht aktueller Beiträge auf Bild.de mal sein...

http://www.bild.de/BILD/unterhaltung/TV/2010/12/18/barbara-schoeneberger/verletzte-christoph-maria-herbst-bei-sexszene.html


...Und dabei mag ich diese Frau sehr....

Viele Grüße,

Käuzchen