Autor Thema: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.  (Gelesen 3786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« am: Mittwoch, 12.Mai.2010 | 15:31:02 Uhr »
Moin, moin,

das schöne Frühlingswetter versuche ich mit Boxenreperaturen zu überbrücken.

Jetzt bn ich auf der Suche nach Ersatzteilen für eine Heco Lab2.

Ich brauche Drehschalter, sowie Halteklips für den Bespannungsrahmen. Kennt Ihr eine Quelle?

Außerdem brauche ich für beide Boxen die Ringblene für den Bass. Wißt Ihr, ob das, wie bei den anderen Chassis, nur ein einfacher Flacheisen-Ring war? Hätte jemand von Euch die Abmessungen zur Hand?

Und, zuletzt: Die 25mm Kalotten-Hochtöner. Von denen tun einige garnichts. Leider hat Heco keine Bezeichnungen aufgedruckt, sondern nur Papier-Aufkleber mit Zahlenreihen aufgeklebt.
"0.17.101.0" EE0C ist in die Unterseite der Platte graviert, "10.106.30" auf den Aufkleber gedruckt.
Wißt Ihr, welches Modell verbaut worden ist? Aus welchen anderen Heco-Boxen kann man eventuell die HTs entnehmen?

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« Antwort #1 am: Mittwoch, 12.Mai.2010 | 21:13:59 Uhr »
Moin, Matthias !

Eventuell kannste diverse neue Halteklipse für die Rahmen an den runden Seiten zusammenkleben, sofern diese plan sind und die Zapfen am Rahmen passen. Höchstwahrscheinlich stehen die Blenden dann etwas weiter vor als vorher , aber besser als keine Befestigung, oder ?

Bei den Kalodden bitte die Impedanz messen. Trotz Deiner hilfreichen Typenangabe könnte es beide Versionen geben, also 4 und 8 Ohm.

Kenne leider keine Quelle !

 .,a095,
n1e

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« Antwort #2 am: Donnerstag, 13.Mai.2010 | 20:13:21 Uhr »
...Bei den Kalodden bitte die Impedanz messen. Trotz Deiner hilfreichen Typenangabe könnte es beide Versionen geben, also 4 und 8 Ohm....

Hallo,

es sollten 4Ohm-Typen sein. Das Messgerät zeigt zumindest knapp über 4Ohm an.

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« Antwort #3 am: Donnerstag, 13.Mai.2010 | 21:38:49 Uhr »
Meine, daß es dann 8 Ohmer sind, wenn der gemessene Wert drüber liegt.

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« Antwort #4 am: Freitag, 14.Mai.2010 | 15:49:05 Uhr »
Meine, daß es dann 8 Ohmer sind, wenn der gemessene Wert drüber liegt.

Hi,

mit "knapp drüber" meinte ich 4,4 Ohm. Das definierst Du schon als "8 Ohmer"?

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« Antwort #5 am: Sonntag, 16.Mai.2010 | 01:16:33 Uhr »
Ja, siehe z. B. Vifa - Hochtöner:

Herstelleretikett = 6 Ohm, real gemessen = z. B. 4,7 Ohm.

Siehe all die verschiedenen Datenblätter mit dem BEIDEN Werten.

MfG,
Erik

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1081
Re: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« Antwort #6 am: Sonntag, 16.Mai.2010 | 10:58:05 Uhr »
Hallo,

...man kann sich das auch leicht merken.

Da die Impedanz ja  Z = √(R² + X²) ist und R der Wirkwiderstand
ist, den man mit dem Ohmmeter misst, muss die Impedanz Z immer
grösser sein, als R.

Viele Grüße

Peter
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Matthias M

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 380
Re: Heco Lab2 sucht Ersatzteile und Infos.
« Antwort #7 am: Sonntag, 16.Mai.2010 | 22:46:21 Uhr »
Ja, siehe z. B. Vifa - Hochtöner:

Herstelleretikett = 6 Ohm, real gemessen = z. B. 4,7 Ohm.

Siehe all die verschiedenen Datenblätter mit dem BEIDEN Werten.

MfG,
Erik


Hallo Erik,

alles blanke Theorie. Es steht auf dem Chassis nichts drauf. Ob es nach Hecos Lesart ein 8Ohm-Typ ist, ist aus einem Meßwert von 4,4Ohm nicht notwendig abzuleiten. Ich habe auch 5Ohm Hochtöner. Hat Heco tatsächlich nur 4- und 8Ohm-Typen gehabt? Nein, hatten die nicht.
Insofern müsste mir da schon jemand den Messert eines klassifizierbaren HT nennen, bevor mir das hilft.

Zudem ist das ein Sekundär-Problem. Mich interessiert zunächst, ob jemand aus Kenntnis der Bestückung oder der Nummernschlüssel ableiten kann, um welchen Typus es sich handelt. Ich befürchte, neben Membranart und -durchmesser, Impedanz und Magnet-Durchmesser hat es weitere, nicht so einfach ablesbare Varianten an HTs gegeben.

Oder war die Vielfalt an Versionen bei Heco geringer als z.B. bei SEL?

Tschüß, Matthias
"Den guten Tonabnehmer erkennt man daran, daß er bei einem Auflagegewicht von höchstens zehn Gramm auch bei stärksten Bässen nicht entgleist und nicht klirrt." (Fono Forum 3/53)