Autor Thema: Pioneer PL-10  (Gelesen 10964 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Pioneer PL-10
« am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 21:05:36 Uhr »
Tja,es folgt eine kleine Geschichte die durchaus auch in anderen Kategorien hätte stehen können aber letzten Endes dachte ich doch am besten hier.
Bei dem PL-10 handelt es sich wohl um einen Einstiegs bzw. max einen Mittelklasseplayer.
Standardmässig mit Nussbaumfolie bezogen.
Die gefiel dem Vorbesitzer wohl nicht, so das er das Gehäuse schwarz lackierte,allerdings auch über alle Schilder hinweg (Typenbezeichnung/Seriennummer usw)

Das Gehäuse aus den Fugen geraten,die Haube extrem verkratzt.
Zuerst versuchte ich die Schilder (aufgeklebte Folie) zu retten,ging leider in die Hose.Dann versuchte ich die schwarze Farbe herunter zu bekommen.Auch dieses war nur von mäßigen Erfolg gekrönt.





Die Reste geschliffen und dann entschloss ich mich zu meiner allerersten Furnierarbeit.
Also mich zu dem Thema eingelesen und los gings.
Furnier gewässert und erstmal über Nacht eingespannt.


Dann los: Furnieren



Nach insgesamt drei Tagen wässern und schleifen an einem parallel entstandenen Muster eine Probe mit Wachs gemacht


Das gefiel mir sehr gut,so das ich gesamt zweimal wachste mit jeweils einer Nacht Einziehzeit um es dann auf Hochglanz zu bürsten.
Jetzt machte ich mich an den eigentlichen metallenen Plattenspielerkorpus mit allen Applikationen.




Anschliessend den Teller poliert,Riemenauflage mit Alkohol von altem Gummi befreit,die Gummimatte selber nach intensiver Reinigung mit speziellem Balsam über Nacht satt eingelegt.
Es folgten noch diverse Ölungen  und Fette an der Mechanik und Motor bevor es dann endlich nach nun doch langer Wartenszeit endlich wieder zur Hochzeit der beiden Komponenten kam.



Fehlte eigentlich nur noch die zerkratzte Haube.Da hat ja jeder so seine eigene Rezepte und Ansichten zu.


Was soll ich sagen...hier das Ergebnis













Ich hoffe Euch mit diesem Bericht nicht überfordert zu haben hinsichtlich der Länge und der vielen Fotos.
Habe bei dieser Arbeit sehr viel gelernt und wüsste auch wieder vieles beim nächstenmal besser zu machen.Perfektionisten mögen vielleicht die ein oder andere Kleinigkeit entdecken,aber auch wenn man es eigentlich nicht macht........ich bin sehr stolz auf mich und zufrieden mit meinem Erstling.

Da das ganze Projekt zudem eine Auftragsarbeit war hoffe ich natürlich das der Auftraggeber ebenso zufrieden ist.
Ich habe fertig!

Offline Rumpel

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 21
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #1 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 21:23:18 Uhr »
Obwohl die großen Bilder meinen ISDN-Anschluß schon arg strapaziert haben muss ich sagen: Das Warten hat sich gelohnt! Da kannst Du wirklich zurecht stolz sein! Ein so schöner PL-10 ist mir noch nirgendwo über den Weg gelaufen und ich bin mir sicher, dass Dein Auftraggeber voll und ganz zufrieden sein wird! Der Dreher ist immerhin völlig unstrittig schöner als neu!

Da kann ich nur sagen: RESPEKT! .,d040

Rumpel

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #2 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 21:31:55 Uhr »
Gaaanz grosse Nummer; Hut ab !!!  :_hi_hi_:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #3 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 22:18:33 Uhr »
 :_yahoo_: :_good_: :_good_:

Absolut nicht wieder zuerkennen!

Passt schön zu (meinem  :grinser:) Pioneer SX-2500.  raucher01

Danke Volker für diese erstklassige Arbeit!  :drinks:

Viele Grüße
René
Was brummt denn hier so?

Offline stefan_4711

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #4 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 22:30:47 Uhr »
...
Ich hoffe Euch mit diesem Bericht nicht überfordert zu haben hinsichtlich der Länge und der vielen Fotos.
...

Da kann ich dich beruhigen, der Bericht war weder zu lang noch hatte er zuviele Fotos.
Solche Threads gefallen mir sehr gut, denn sie zeigen was alles möglich ist und wie man
so etwas machen kann. 

Wirklich schöne Arbeit und ein tolles Ergebniss. Glückwunsch.  :_good_:


"... das Auge hört mit ..."     Gruss Stefan

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #5 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 22:58:11 Uhr »
Moin Moin !

Volker, ich glaube Dir nicht, dass dies Deine erste Furnierarbeit ist!

 :_hi_hi_:

Sehr schön geworden! Bei Deinen Arbeiten ist man dies ja schon gewohnt.....  .,70

Verrätst Du nuns noch, was für ein Furnier und welche Beize Du verwendet hast?
Die Querriegel gefallen mir....
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #6 am: Dienstag, 12.Mai.2009 | 23:14:55 Uhr »
Doch ist die erste Furnierarbeit wenn man von den wirklich einfachen platten Brettern meines KR-8010 absieht.
Das Furnier hatte ich damals von Peter zur Probe im Rahmen eines Tunerkaufes dazu bekommen.Wüsste wirklich nicht wie es heisst bzw was es ist.

Beize...keine,ich versuche immer ohne auszukommen.
Ich mache immer diesen SpuckeFingerTest und dann weiss ich schon wie es aussehen wird.
Es ist nur das original Furnier,mehrmals gewässert und immer feiner geschliffen und dann nur gewachst mit dem was du oben links in der Ecke stehen siehst bei dem Probestückfoto.

be.audiophil

  • Gast
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #7 am: Mittwoch, 13.Mai.2009 | 00:13:17 Uhr »
Moin Volker,

WOW ... erstklassig ... extraordinary .... famous ... einfach top ... :_good_:

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #8 am: Mittwoch, 13.Mai.2009 | 06:44:17 Uhr »
Hallo Volker,

RESPEKT! Der Dreher sieht richtig gut aus und großes Lob auch für den super bebilderten Bericht.
Gruß Bertram

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #9 am: Mittwoch, 13.Mai.2009 | 09:08:04 Uhr »
erstklassige Arbeit, mein Neid und Respekt ist dir zu 200% sicher.  :_hi_hi_:

Gruß
Jürgen
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #10 am: Mittwoch, 13.Mai.2009 | 10:29:35 Uhr »
Für die die es interessiert-Originalzitat Peter
Das Furnier ist Bubinga und gehört zur Familie der Rosenhölzer.

Hat mich selber interessiert und deshalb schnell gestern abend angeschrieben. raucher01

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #11 am: Mittwoch, 13.Mai.2009 | 11:30:49 Uhr »
Moin Volker,
meine Gratulation zu dieser gelungenen Arbeit, sieht aus "wie gekauft" man kann auch sagen professionelle Qualität  :_hi_hi_:

Offline Eisenhans

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 83
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #12 am: Mittwoch, 13.Mai.2009 | 19:44:06 Uhr »
Hallo Volker,

klasse Arbeit, tolles Ergebnis.

Gruß Hans

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #13 am: Donnerstag, 14.Mai.2009 | 19:37:21 Uhr »
Ich sags ja nicht gerne Jungens aber Ihr habt mich doch ein wenig verlegen gemacht. ;ich?
Aber gut hats getan. :__y_e_s:

Offline AP.P

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #14 am: Freitag, 06.November.2009 | 06:49:22 Uhr »
Wie hast Du die Haube so hinbekommen?
grüße Alex

Offline NeNo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #15 am: Freitag, 06.November.2009 | 15:18:29 Uhr »
Das frage ich mich auch.

Ich habe ja nun schon einige Hauben poliert - auch mit guten Ergebnissen - aber so schön und ansehnlich habe ich
meine Hauben noch nie hinbekommen. Großes Kompliment, Volker.

Auch, wenn ein wenig verspätet, für den wunderbar aufgearbeiteten Plattenspieler. .,d040 .,d040 .,d040


Norbert :drinks:

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer PL-10
« Antwort #16 am: Freitag, 06.November.2009 | 19:09:34 Uhr »
Vielen Dank! .,d040

Für so etwas ist es nie zu spät.
Was eure Frage angeht sei soviel schonmal gesagt...es hat viel mit Muskeln zu tun.Mir fällt leider grad nicht ein wo,aber irgendwo hier in den Tiefen des Forums habe ich schon darüber geschrieben.Vielleicht fällts mir wieder ein.

Damit Ihr seht das die Pioneer-Haube kein Einzelfall ist mal schnell eine Dual-Haube hier eingeschmuggelt. raucher01