Autor Thema: Laufwerk Sony TC-K81  (Gelesen 12539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Laufwerk Sony TC-K81
« am: Samstag, 12.April.2008 | 00:42:49 Uhr »
Hallo zusammen,

ich habe gerade das Deck von meinem Lieblingsschwager hier. Sein Enkel hatte eine Kassette in den Schacht geknufft und auf Play gedrückt. Ist ja an sich noch nix schlimmes, nur das Deck war seit mindestens 15 Jahren nicht mehr in Betrieb. Das einzige was passierte, war das die beiden Andruckrollen und die Köpfe sich hoben. Gedreht haben sich weder die Spulenkerne noch die Kapstanwellen. Die Kassette ging natürlich auch nicht mehr raus, weil die Köpfe sich nicht mehr absenkten.

Die Kassette habe ich zwischenzeitlich draussen, die Hebemechanik ist wieder beweglich. Und dank beherztem Balistoleinsatz drehen sich die Kerne und Kapstane auch wieder. Allerdings nur widerwillig. Es eiert bei schwergängigen Kassetten doch arg, mein Yamaha-Deck spielt sie einwandfrei. Ich werde wohl um die Zerlegung der Lager nicht herumkommen. Deshalb jetzt einige Fragen:

1. Lohnt sich das bei dem Deck überhaupt? Es macht ansonsten einen guten und hochwertigen Eindruck. War das eigentlich der Nachfolger des TC-K80II?

2. Mit was reinige ich die Lager und Wellen? Isoprop?

3. Mit was schmiere ich die Lager nach der Reinigung?

4. Hat jemand eine Geschwindigkeitseinstellkassette? Bin beim Zerlegen des LW dummerweise an das Einstellpoti gekommen  ;0003

5. Hat jemand die SM von dem Teil?

Die Riemen machen noch einen sehr guten Eindruck. Sitzen stramm und sind noch geschmeidig.

Hier noch ein paar Fotos von dem Teil:







Grüße
Matthes

aileenamegan

  • Gast
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #1 am: Samstag, 12.April.2008 | 00:50:52 Uhr »
Hi Matthes,
das 81er ist ein exzellentes Deck. Wenn es denn läuft. Von mir steht auch noch eines bei Armin. Allerdings ist da etwas anderes defekt. Wohl verbastelt.
Wenn man es zum Laufen bringt ein echter Klangkünstler.

Es steht nicht in direkter Nachfolge zum 80II. Es ist das Spitzendeck der Baureihe TC-Kx1.

Isoprop oder Kontakt WL ist sehr gut.

Die Punkte 3-5 solltest Du mal mit Armin abchecken...

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #2 am: Samstag, 12.April.2008 | 00:58:29 Uhr »
Hi Peter,

danke für die schnelle Antwort.

So ganz wohl beim Gedanken, das komplette LW zu zerlegen, ist mir nicht. Eben brauchte ich nur das LW aus dem Gehäuse zu holen. Vier Schrauben und die Kabel, das wars. Das LW selbst ist wohl etwas kniffliger (Sprengringe, aufgepresste Zahnräder, viele Schrauben und noch mehr Federn). Na ja, wird schon schiefgehen...

Matthes

aileenamegan

  • Gast
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #3 am: Samstag, 12.April.2008 | 01:08:44 Uhr »
Das Laufwerk selber ist in der Tat nicht ohne. Aber vielleicht kann Dir Armin ab Montag wieder Hilfestellung geben. Er hat an meinenm schon viel gemacht und ist bewandert in Sachen Sony Decks.

Als die rauskamen, habe ich damals nur Sony Decks gekauft - hat sich bis heute (TC-KA6ES) gehalten - trotz vieler andere Decks.

Armin777

  • Gast
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #4 am: Samstag, 12.April.2008 | 09:54:31 Uhr »
Hallo Matthes,

zu den Punkten:

3)ich schmiere das mit einem winzigen Tröpfchen Öl (Mitsubishi MT68), es geht aber jedes hochwertige, harzfreie Öl.

4)Geschwindigkeitsmeßkassetten sind bei mir vorhanden in 3000 Hz und in 3150 Hz - hast Du das restliche Equipment?

5)vom TC-K81 leider nicht.

Das Gerät ist durchaus hochwertig und lohnt noch.

 :drinks: 

Armin777

  • Gast
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #5 am: Samstag, 12.April.2008 | 09:56:37 Uhr »
Aber vielleicht kann Dir Armin ab Montag wieder Hilfestellung geben.

Hallo Peter,

also seit dem 2.1.2008 (seit es good-old-hifi gibt) bin auch samstags immer online! Noch nicht bemerkt?   .,a026

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8209
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #6 am: Samstag, 12.April.2008 | 10:11:45 Uhr »
Hallo zusammen,
.....
4. Hat jemand eine Geschwindigkeitseinstellkassette? Bin beim Zerlegen des LW dummerweise an das Einstellpoti gekommen  ;0003
.......
Grüße
Matthes

Hi Matthes,

hattest Du nicht mal einen Satz Messkasetten von mir bekommen? Da war die Geschwindigkeitsmesskasette dabei.....

Ansonsten habe ich auch noch einige hier...... meld' Dich.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #7 am: Montag, 14.April.2008 | 00:36:07 Uhr »
Hallo,

das Deck ist doch jetzt ein Fall für die Tonne. Beim Versuch meines Schwagers die Kassette mit Gewalt aus dem LW zu holen, hat die Andruckrolle (mit Halter) vom linken Capstan einen Schlag bekommen. Sie drückt das Band so nach aussen, das dieses natürlich nicht mehr mittig über die Köpfe läuft und sich sogar hinter die Rolle drückt. Alle Einstell- und Biegeversuche sind leider fehlgeschlagen. Drücke ich die Rolle weg oder auch gegen den Capstan läuft es wieder richtig. Vielleicht fehlt auch nur der nötige Anpressdruck, weil die Rolle schon ziemlich "abgefahren" ist. Die rechte Rolle hat etwa zwei Millimeter mehr "Profil".

Hier noch ein paar Fotos von dem Übeltäter:






Hier die Aufhängung:



Zum Vergleich die "gesunde" rechte Andruckrolle:



Alle Modem- und ISDN User bitte ich ob der vielen Fotos ausdrücklich um Entschuldigung  :give_rose:

Jetzt wäre meine letzte Hoffnung, das vielleicht einer von euch noch ein defektes Deck auf Lager hätte, welches die selbe Rolle verbaut hat oder sowas noch als Ersatzteil im Fundus hat (Armin)...

Ach so, bis auf diesen dämlichen Fehler funktioniert das Laufwerk wieder prächtig.

Hoffende Grüße
Matthes

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #8 am: Montag, 14.April.2008 | 00:55:30 Uhr »
Hi, schade daß das nun mit der linken Andruckrolle passieren mußte...
Zumal das Deck sonst sicherlich wieder recht gut gelaufen wäre.

Du solltest den Lagerhebel für die Andruckrolle wieder richten denn den wirst Du Maßgerecht nicht als Ersatzteil bekommen.
Das geht auf jeden Fall, aber nur mit sehr viel Geduld.

Dieses Deck gefällt mir übrigens außergewöhlich gut und steht schon ne Weile auf meiner Wunsch-Kauf-Kandidaten Liste.


PS.
Nicht übel nehmen aber Du solltest deinen Schwager Bitte nicht mehr an die Geräte lassen...
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #9 am: Montag, 14.April.2008 | 01:31:22 Uhr »
Hallo Klaus!

Zitat
Du solltest den Lagerhebel für die Andruckrolle wieder richten denn den wirst Du Maßgerecht nicht als Ersatzteil bekommen.
Das geht auf jeden Fall, aber nur mit sehr viel Geduld.

Damit war ich heute den ganzen Tag beschäftigt. Ich habe das Teil bestimmt 40 Mal ausgebaut, gebogen und wieder eingebaut. Egal wie ich gebogen habe - immer derselbe Effekt. Die Welle, auf der dieser Lagerhebel sitzt, ist absolut gerade und paralell zum rechten. An der kann es auch nicht liegen und die Capstanwelle läuft auch sauber. Es dürfte wirklich an der Andruckrolle liegen.

Zitat
Nicht übel nehmen aber Du solltest deinen Schwager Bitte nicht mehr an die Geräte lassen...

Normalerweise lässt er auch die Finger von solchen Sachen. Wäre auch schade um seine "alte" Anlage (Dual 731Q, Yamaha C-4, Akai AT-2600, Phillips CD 304 und aktive Infinitys).

Grüße
Matthes

Offline bukongahelas

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 80
    • Audiotronic-Hifi
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #10 am: Montag, 14.April.2008 | 05:47:17 Uhr »
Ich hatte das TCK-81 auch mal. Aus dieser Zeit existieren noch gebrauchte Capstangummiandruckrollen bzw Halter.
Das SM (Original von STD Lange) ist auch noch vorhanden.
Ich hätte ein TCK-75 , der fast baugleiche Vorgänger, abzugeben.
bukongahelas
Gewerblicher Teilnehmer

Die Firma Audiotronic-Hifi bietet Reparaturen und Restaurationen klassischer und aktueller Hifi-Geräte

Offline bukongahelas

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 80
    • Audiotronic-Hifi
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #11 am: Montag, 14.April.2008 | 05:52:06 Uhr »
Nachtrag: Das TCK-75 hat neue Gummiriemen.
bukongahelas
Gewerblicher Teilnehmer

Die Firma Audiotronic-Hifi bietet Reparaturen und Restaurationen klassischer und aktueller Hifi-Geräte

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #12 am: Montag, 14.April.2008 | 11:18:37 Uhr »
Hallo bukongahelas,

Interresse an einem kompletten funktionsfähigen Deck habe ich nicht. Aber die gebrauchte linke Rolle mit Halter wäre schon etwas. Die "abgefahrene" hat noch einen Durchmesser vom 11 mm. Zum Vergleich, die intakte rechte 15 mm. Wenn auf deiner Rolle noch mehr Gummi ist wie auf meiner und du sie abgeben möchtest, schick mir mal eine PN mit deiner Preisvorstellung...

Grüße
Matthes

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #13 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 22:53:25 Uhr »
Hi Jürgen,

das silberne Telefunkendeck (RC-100) würde mich interessieren.

Ein Sony-Deck ist nicht zufällig dabei? Ich suche ja immer noch eine Capstanrolle für meines Schwagers Zwiebel...

Gruß
Matthes
Ich habe noch ein Schlachtgerät ein TC-U5


Ich habe beim Zusammenführen dieses Threads leider vergessen, die Überschrift zu ändern und hole dies jetzt bei diesem und den folgenden Posings nach.
Grüße
Matthes
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:35:49 Uhr von Matthes »
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #14 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 22:58:55 Uhr »
Hallo Erich,

danke für dein Angebot. Könntest du mal die Rolle nachmessen. Wenn die etwa 13-14mm Durchmesser und 6,5mm Breite hat, wäre ich grundsätzlich interessiert.

Gruß
Matthes
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:36:16 Uhr von Matthes »

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #15 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:11:43 Uhr »
Hallo Erich,

danke für dein Angebot. Könntest du mal die Rolle nachmessen. Wenn die etwa 13-14mm Durchmesser und 6,5mm Breite hat, wäre ich grundsätzlich interessiert.

Gruß
Matthes
Sind die Andruckrollen nicht alle genormt, ich habe da auch welche von einem Neckermann Kassettendeck, die sind glaube ich genauso gross, wie die von Sony.
Kommt man schlecht bei, die Rollen zu messen.
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:36:33 Uhr von Matthes »
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #16 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:20:00 Uhr »
Zitat
Sind die Andruckrollen nicht alle genormt,

In der Breite vielleicht, aber im Durchmesser glaube ich doch eher nicht...

Gruß
Matthes
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:36:51 Uhr von Matthes »

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #17 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:21:27 Uhr »
Also, ich habe auch mal die Andruckrollen vom Grundig-Kassettendeck MCF 600 nachgemessen.
Diese Maße entsprechen auch deinen Vorstellungen.
Vielleicht sind die Andrucksrollen von den Kassettendecks doch überall die Gleichen
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:37:08 Uhr von Matthes »
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #18 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:24:23 Uhr »
was muss ne andruckrolle schon koennen?
das band an den kapstan druecken.
dabei duerfte der durchmesser in weiten bereichen wurscht sein
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:37:16 Uhr von Matthes »
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #19 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:25:56 Uhr »
Ich glaube da eher an einen Zufall, aber einen glücklichen. Also, wenn du da eine entbehren könntest  :drinks:

Gruß
Matthes
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:37:31 Uhr von Matthes »

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #20 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:28:03 Uhr »
Hi Jan,

im Prinzip schon. Meine ist allerdings ungleichmäßig abgefahren.

Gruß
Matthes
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:37:43 Uhr von Matthes »

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #21 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:29:24 Uhr »
Ich glaube da eher an einen Zufall, aber einen glücklichen. Also, wenn du da eine entbehren könntest  :drinks:

Gruß
Matthes
Was ist mit der Andruckrolle, ist die kaputt oder nicht mehr so ganz gut.
Diese Rollen die ich habe sind halt gebraucht und schon älter mit Verschleiß
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:37:52 Uhr von Matthes »
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #22 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:42:35 Uhr »
Die Rolle ist ungleichmäßig abgefahren. Auf der Lauffläche nicht mehr eben sondern halbrund. Deshalb drückt sie das Band vom Capstan.
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:38:00 Uhr von Matthes »

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #23 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:50:18 Uhr »
Ist natürlich dumm, eine gebrauchte Rolle gegen eine Gebrauchte zu tauschen.
Aber wenn diese Rolle besser ist , warum nicht
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:38:12 Uhr von Matthes »
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #24 am: Sonntag, 08.Juni.2008 | 23:55:51 Uhr »
Versuch macht kluch... Den Rest können wir ja per PN ausmachen...
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:38:23 Uhr von Matthes »

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1079
Laufwerk Sony TC-K81
« Antwort #25 am: Dienstag, 10.Juni.2008 | 10:41:33 Uhr »
was muss ne andruckrolle schon koennen?
das band an den kapstan druecken.
dabei duerfte der durchmesser in weiten bereichen wurscht sein

Hallo,


...na was muss ich denn da lesen...
Die Rolle muss doch in die Andruck-Mimik reinpassen und den richtigen Andruck gewährleisten - da
kann doch deren Durchmesser nicht wurscht sein. Wenn man den Hebel, der die Rolle trägt allerdings
verstellen könnte, ginge Deine Vermutung auf. Das ist aber normalerweise nicht der Fall.

Genormte Andruckrollen gibt es übrigens nicht - mit Glück passt irgendeine andere von einem
anderen Tapedeck. Da muss man messen und suchen - leider. Sie können in Dicke (Breite), Durchmesser,
Achsbohrung und Gummihärte differieren (wobei die Härte der wohl unwesentlichste Faktor ist da
diese sich im Laufe der Jahre ohnehin ändert)

Zum Thema Sony-Tapedeck: 4 mm Unterschied zwischen linker und rechter Rolle sind schon ein
echter Hammer! Da drängt sich mir der Verdacht auf, ob die Rollen vielleicht serienmässig gar
nicht gleich gross sind (???).
Wenn man durch Verbiegen des Halters wieder den richtigen Anpressdruck hinbekommt (ggf.
mittels Federzuwaage mit intakter Rolle vergleichen...) und das Profil noch einigermassen
ok ist, empfehle ich die Griffigkeit der Rolle wieder zu verbessern. Dazu Reinigung der selben
mit Spüli-Lösung, anschliessend mit klarem lauwarmen Wasser gründlich d. Spüli entfernen.
Dann etwas Haushalts-Scheuermilch auf ein nasses Tuch und damit die Oberfläche gründlich
abreiben. Anschliessend wieder gründlich mit lauwarmem Wasser die Reste entfernen , gut trocknen
lasssen, in die Achsbohrung ein bischen Vaseline  (...wenn Kern aus Kunststoff... ... oder Säurefreies Fett)
geben (1 Tröpfchen), einbauen und testen.

Gruss

Peter
« Letzte Änderung: Dienstag, 10.Juni.2008 | 14:38:52 Uhr von Matthes »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)