Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Biete -- Software / Nagelneue unbespielte Tonbänder und Schlager-Vinyl abzugeben
« Letzter Beitrag von dirk777 am Mittwoch, 04.Dezember.2019 | 14:40:21 Uhr »
Liebe Tonbandfans,
mir sind durch einen familiären Todesfall Tonbänder in die Hand gefallen, mit denen ich mangels einer Bandmaschine und des entsprechenden Interesses nichts anfangen kann. Dabei sind u.a folgende unbespielte Bänder in Originalverpackung:

2 x Maxell UD 35-90 (N) 18cm
6 x BASF DP 26 18 cm 120 min
3x EMTEC BASF DP 26 18cm 732m

Diese würde ich gerne als Gesamtpaket für 100€ an ein "bedürtiges" Forum-Mitglied abgeben. Die Bänder könnten in Berlin abgeholt werden, ein Versand wäre bei Übernahme der Portokosten durch den Erwerber natürlich auch möglich.
Bei Intresse an kleineren Portionen bitte ich um Nachrichten bzw. Preisvorschläge per PN.

Darüber hinaus gibt es noch eine große Anzahl an bespielten Bändern in grauen Kunsstoffboxen, die größtenteils beschriftet sind sowie diverse Schallplatten in Bestzustand. Das ist ausnahmslos Schlager- und Volksmusik vom Ende der 60er bis Anfang der 80er Jahre.
Ich kann mit diesem Material leider garnichts anfangen, allerdings habe ich Hemmungen Vinyl wegzuschmeissen. Um mir die Sache etwas einfacher zu machen und nicht jede Platte eingeben zu müssen, ist alles bei "discogs" gelandet. Hier kann sich der geneigte Forumsteilnehmer unter meinem Pseudonym  "bruderse" das verfügbare Material ansehen und ggf. hier im Forum per PN Interesse bekunden.
Um zu verhindern gerügt zu werden, dass das Vinyl aus dem Nachlass bereits auf einer Verkaufsplattform feilgeboten wird, möchte ich sagen, dass diese
Platten im Forum an Liebhaber quasi für "lau" weitergegeben werden.

Wünsche eine schöne Adventszeit.

Beste Grüße

Dirk

Dirk
2
Tipps zur Elektronikreparatur / Re: Welche sind die tauschwürdigen Elko Typen ?
« Letzter Beitrag von Ersatzwellenkino am Sonntag, 01.Dezember.2019 | 10:33:09 Uhr »
der ESR Tester geht mit wenig Spannung ran.
Du hast wohl einen Montagselko erwischt, solche Effekte sind typisch für Isolationsfehler.
Nicht alles was hergestellt wird ist fehlerfrei.
Wenn man nicht weis wo genau hilft meist der Wien-Generator zusammen mit Oszi weiter.

lG Martin
3
Biete -- Geräte / Re: Infinity RS 4000
« Letzter Beitrag von danjak am Montag, 18.November.2019 | 21:39:10 Uhr »
Die Boxen sind verkauft, vielen Dank ans Forum!
4
Tipps zur Elektronikreparatur / Re: Welche sind die tauschwürdigen Elko Typen ?
« Letzter Beitrag von double_ub am Samstag, 16.November.2019 | 21:16:33 Uhr »
Was aber auch passieren kann:
Ich habe heute an einem 4200 REPORT STEREO IC zwei Elko´s gewechselt, C 12 + C14, je 4,7µF/16V, und nach dem Wechsel fing der linke Kanal an zu spinnen. Es ertönten prasselnde Geräusche und merkwürdige Schwingungen, das Ganze bei Wiedergabe und auch bei betätigter Pausentaste. Also denn betreffenden Kondi wieder raus und gemessen alles im grünen Bereich. Anderen neuen Kondi rein und alles funzt.
So, wenn das jetzt nach einer Radikalaustauschkur passiert, dann bitte fröhliches Suchen.
Ich tausche ansonsten auch gerne großzügig wenn man schon mal dabei ist.
Dieses Phänomen ist mir auch zum ersten Mal vorgekommen, zumal das Teil laut ESR-Tester, "atlas ESR70", ok angegeben wird.

LG
Wolfgang
5
Messgerätevorstellungen/-technik / Re: wie Kondensatoren sich im Alter verändern können
« Letzter Beitrag von Ersatzwellenkino am Samstag, 16.November.2019 | 07:51:36 Uhr »
hallo Peter,
das ist aber eine Seltenheit.
Diese Zunahme der Kapazität findet man bei den MP, also den Metall-Papier-Kondensatoren.
Das Papier scheint bei denen mit den Jahren dünner zu werden.

Ein Abnahme der Kapazität fand ich häufig bei Kondensatoren in Hochspannungsteilen.
Da liegt die Ursache eher bei Isolationsdurchbrüchen, wenn es einen Überschlag gibt wird ein kleines Stückchen der Metallfolie weggebrannt.
Die selbstheilende Funktion des Kondensators verhindert seinen Ausfall, aber mit der Zeit nimmt so die Kapazität ab. In solchen Fällen würde ich also immer einen Ersatztyp mit höherer Spanungsfestikeit einbauen.

Defekt durch Kurzschluß ist fast ausschließlich bei Elkos anzutreffen, und da am häufigsten bei den Tantalperlen.

lG Martin
6
ReVox / Studer / Re: Revox B250/260 Display flackert zeitweise
« Letzter Beitrag von andeejark am Freitag, 15.November.2019 | 23:38:23 Uhr »
der Triac ist im T092 Gehäuse, habe den eben auf der Hauptplatine entdeckt und sofort beim Chinesen bestellt. Gibt auch einen deutschen Elektronikversender, aber der will unbedingt  im Paket verschicken, Brief geht nicht, sorry, sowas kann ich nicht unterstützen. Die beiden Heizspannungen sind mit jeweils einem kleinen kondensator gegen Masse gelegt, die werde ich auch noch tauschen. Vom Empfang bin Ich enttäuscht, mein B780 empfängt besser, vieleicht ist er auch nur besser abgeglichen
7
ReVox / Studer / Revox B250/260 Display flackert zeitweise
« Letzter Beitrag von andeejark am Freitag, 15.November.2019 | 21:10:57 Uhr »
Hallo !

Habe einen defekten B260 ersteigert und instandgesetzt, sämtliche hellblauen philips Elkos getauscht, keine große Tat, jetzt läuft er wieder...nur zeitweise flackert das Display.
Diese VFD Displays habe Ich auch in einer Uhr mit 6 Röhren; sie werden mit 4...6 Volt AC als Heizspannung angesteuert, bei meiner Uhr kann Ich an einem Trimmpoti die Heizspannung nachregeln und das Flimmern hört auf. Nun zu dem Revox: Für die heizspannung ist eine 4Volt Trafowicklung, die über einen Triac (Q10) auf die Heizwicklungen geschaltet wird. Theoretisch könnte der Triac zeitweise unsauber schalten. Die Infos für das Display werden über Schieberegister ausgelesen, kann man schön beobachten; beim Einschalten kommt zuerst der linke Zahlenblock, dann der Sendername, dann rechts der Programmtyp. Ich kann mir nicht vorstellen, das das Flimmern durch die Schieberegister oder den Mikroprozessor verursacht wird, oder sollte Ich mal die 4,2Mhz Taktfrequenz kontrollieren ? Hatte Jemand schon mal diesen Fehler ?
8
Biete -- Geräte / Re: Infinity RS 4000
« Letzter Beitrag von danjak am Freitag, 15.November.2019 | 14:14:02 Uhr »
Und noch ein paar Fotos von Sicken u OVP:

9
Biete -- Geräte / Infinity RS 4000
« Letzter Beitrag von danjak am Freitag, 15.November.2019 | 14:12:41 Uhr »
Hallo Zusammen -

Ich biete hier meine guten alten Infinity RS 4000 zum Verkauf an.
Wie immer bei diesem Lautsprecher müssen die Sicken erneuert werden.
Ansonsten laufen die Lautsprecher einwandfrei und sind auch optisch in wirklich gutem Zustand.

Ich bin Erstbesitzer und die OVP gibt's auch noch dazu.
Wie natürlich auch die (intakten) Abdeckungen, die hatte ich nur vergessen zu fotografieren.
Ich hoffe, es findet sich ein Liebhaber, das waren meine ersten anständigen Lautsprecher, damals 1984...
Und sie klingen tatsächlich immer noch verblüffend gut.

Als Preis hatte ich mir 70 Eur vorgestellt.
Standort ist Karlsruhe; bitte nur an Selbstabholer.

Beste Grüße,
Dan
10
Messgerätevorstellungen/-technik / Re: wie Kondensatoren sich im Alter verändern können
« Letzter Beitrag von PeZett am Montag, 11.November.2019 | 22:41:20 Uhr »
Kann man das wirklich pauschalisieren? Ich durfte auch schon Folienkondensatoren tauschen, deren Kapazität sich nachweislich verringert hatte.

Gruß
Peter
Seiten: [1] 2 3 ... 10