Autor Thema: Polyvox System 5000  (Gelesen 3566 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Polyvox System 5000
« am: Donnerstag, 09.September.2010 | 08:56:46 Uhr »
Hi zusammen,

mal wieder was gaaaaaanz exotisches  :_yahoo_:

Bei meinem diesjährigen Sommerbesuch in Brasilien hatte ich das Glück in Sao Jose dos Campos (ca. 150km von Sao Paulo entfernt) einen Laden ausfindig zu machen, der neben gebrauchten Tonträgern u.A. auch ältere brasilianische Hifi Gerätschaften verkauft. Unter all den schönen Sachen (Bericht folgt vrmtl. noch) ist mir eine Bausteinanlage von Polyvox mit Namen "System 5000" ins Auge gestochen.

Die Anlage besteht aus:
CM-5000 Vorverstärker
PM-5000 Endstufe
TP-5000 Tuner
CP-750D Tapedeck
TD-5000 Plattenspieler

Hier ein Überblick des gesamten 5000'er Systems mit Bildern:
http://www.audiorama.com.br/polyvox/linha5000.htm

Gesehen habe ich dort den Pre + Endstufe + Tuner zu einem Preis, der mir die Tränen in die Augen trieb (umgerechnet rund 2000€).

Wieder hier angekommen, habe ich natürlich auf einigen brasilianischen Seiten recherchiert und zumindest herausbekommen, daß das System tatsächlich recht selten ist (falls in gutem Zustand) und allgemein recht teuer gehandelt wird.

Leider konnte ich die Anlage im Laden nicht anhören, aber durfte nach Herzenslust dran "rumspielen"  :smile
Mein Eindruck ist - zumindest haptisch - daß es sich um was gaaaaanz großes handeln müßte. Die Teile haben noch die großen Vollmetall Knöpfe der guten alten Zeit und sind nicht gerade leicht. Zumindest äußerlich also eine Verarbeitung, die sich vor anderen Marken der damaligen Zeit nicht verstecken muß.

Nach meinem Besuch im letzten Jahr hatte sich ja herausgestellt, daß es hier noch den einen oder anderen gibt, der auch Kontakte nach Brasilien hat, deswegen mal die Frage, ob von Euch schon mal jemand dieses System live hören konnte oder sonst woher kennt ?

Übrigens:
In Taubate (die Stadt aus der meine Frau kommt - ca. 200km von Sao Paulo entfernt) konnte ich sogar einen Second-Hand LP Laden auftreiben. Die Platten werden dort alle gewaschen und mit neuen Innenhüllen bestückt. Preise liegen um die 3€ und sind damit ein echter Brüller - wenn man auf brasilianische Musik steht.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8208
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Polyvox System 5000
« Antwort #1 am: Donnerstag, 09.September.2010 | 11:06:36 Uhr »
Hi Matthias,

beim Plattenspieler tippe ich auf Zukauf bei Pioneer......

Der PL-510 ist frapierend ähnlich..... aber Du sahst sie ja in Natura.

Vor-/ Endstufe könnte auch eine Pioneer sein.....
http://new-hifi-classic.de/Gallery_MO/thumbnails.php?album=58

Beim Tuner bin ich mir nicht sicher, vermute aber dem Aussehen nach Rotel dahinter....

Beim Tapedeck weiß ich es nicht.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Polyvox System 5000
« Antwort #2 am: Donnerstag, 09.September.2010 | 20:42:23 Uhr »
Dachte ich auch erst, aber es könnte auch Sanyo sein (Ja jaaa...ich weis......aber Sanyo baute auch mal was "gscheids", bevor das OEM-Geschäft lukrativer erschien)
Egal, schön ist es trotzdem...die inneren Werte würden mich natürlich auch interresieren aber ich kann verstehen das Du keine 2 Mille ausgegeben hast.

Sag mal, wenn Du jedes Jahr nach Brasilien fährst und uns dann nette Geräte schmackhaft machst....nimm bitte mal eine Cam mit ;)

Gewerblich

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Polyvox System 5000
« Antwort #3 am: Freitag, 10.September.2010 | 11:03:38 Uhr »
Hi zusammen,

@ Jürgen:
Ja, die ähnlichkeit des Plattenspielers ist wirklich enorm....

Dein Link in die Gallerie funktioniert für mich leider nicht - habe ich da keine Berechtigung ?

Habe die Internetquellen zu dem System mal durchgraben und dabei sowohl die Schaltpläne, BDA's und einige Artikel aus bras. Hifi-Zeitschriften gefunden.
Aus den Artikeln geht hervor, daß der Polyvox Chef wohl selbst im Interview davon gesprochen hat, daß die Serie eine jap. Entwicklung sei, welche bei Polyvox "weiterentwickelt" und an den bras. Markt angepaßt worden sei. Ersteres möchte ich bezweifeln, zweiteres kann ich nachvollziehen.
Zielsetzung beim System 5000 sei - lt. Interview - gewesen, ein System anzubieten, welches professionelle Masstäbe in den Heimbereich einbringt.

Bei meinem Gradiente CD-3500 Tapedeck hatte sich ja damals herausgestellt, daß es 1:1 ein JVC Lizenzbau ist, bei dem nur das ANRS durch Dolby ersetzt wurde. Die Front der beiden Geräte war praktisch identisch.
Brasilien hat ja bis heute sehr hohe Importzölle, was in allen Industriebereichen dazu führt, daß viele ausländische Pordukte in Brasilien hergestellt werden und das meißt in identischer Form. Bestes Beispiel aus der heutigen Zeit sind Autos. Manaus war zumindest damals (heute weis ich's nicht genau) Freihandelszone und hatte sehr viel Elektronikindustrie.

Man kann sich da gut vorstellen, daß dieses ("Kopier"-)Prinzip auch von anderen bras. Marken wie CCE und Polyvox angewendet wurde. Allgemein halte ich nicht allzuviel von dieser Gerätevergleicherei rein bzgl. des Aussehens, um so auf den wahren Hersteller der Innereien schließen zu können. Nachdem sich aber Gradiente bei o.g. Tapedeck noch nicht mal die Mühe gemacht hat, die Front in irgendeiner Form abzuändern (lediglich das Logo wurde geändert) und die Ähnlichkeiten des Polyvox und des Pioneer Plattenspielers auf der Hand liegen, kann ich mir in diesem Fall schon vorstellen, daß man rein wegen der Äußerlichkeiten auf den eigentlichen Erfinder schließen könnte.

Das Polyvox Tape wäre für mich eher nicht interessant, weil es doch eher ein einfaches Deck ist und im System wohl mehr zur Produktabrundung diente. Auch das Design des Decks (übrigens auch des Plattenspielers) weicht vom Pre + Endstufe+Tuner ab, wobei nur Pre und Endstufe wirklich aus einem Guß zu sein scheinen.

Kann also gut sein, daß Pre+Endstufe vom gleichen Hersteller sind, die anderen Komponenten aber je von 3 weiteren kamen.

@ m_ETUS_alem:

Dachte ich auch erst, aber es könnte auch Sanyo sein (Ja jaaa...ich weis......aber Sanyo baute auch mal was "gscheids", bevor das OEM-Geschäft lukrativer erschien)

Oh ja, ich sage da nur JCX-2900  :_yahoo_:

die inneren Werte würden mich natürlich auch interresieren

Die Daten sind auf der Seite die ich oben verlinkt hatte mit drauf.
Falls zwecks weiterer Urheberrecherche Interesse an den Schaltplänen besteht, dann könnte ich die mal einstellen  .,a015

aber ich kann verstehen das Du keine 2 Mille ausgegeben hast.

Also 2k ist mir definitiv zu viel, zumal Tape und Plattenspieler im Laden gefehlt hatten und einige Knöpfe am Pre zerschrammt waren.
Ich konnte das System aber mittlerweile in besserem und kompletterem Zustan in bras. Kleinanzeigen finden (zumindest nach den Fotos).
Alle Angebote um die 1000-1500€.
Aber selbst wenn die Innereien von Pioneer/Rotel stammen sollten, dann sind ~ 300€ pro Gerät nach hiesigen Masstäben immer noch eine "ordentliche Ansage".

Sag mal, wenn Du jedes Jahr nach Brasilien fährst und uns dann nette Geräte schmackhaft machst....nimm bitte mal eine Cam mit ;)

Du wirst es nicht glauben: Ich wollte eigentlich meine Cam mitnehmen, nur hat sich der Besuch in dem Laden dann doch etwas "überraschend" ergeben und ich hatte sie dann nicht dabei. Beim nächsten Mal werde ich mich bessern  .,d040

Mit dem Ladenbesitzer bin ich im Gespräch. Schließlich ist es dort genau so wie bei uns, in USA und in Japan.
Auch Brasilianer sind "übersättigt" mit bras. Hifi Gerätschaften und suchen das Besondere. Dabei stehen Marantz und Sansui auch ganz oben auf der Liste, nur daß dort die doppelten Preise als bei uns bezahlt werden. Sowas wie Revox hat dort - noch viel mehr als bei uns - den Nimbus des absolut Elitären. Die breite Masse kann sich sowas natürlich nicht leisten, aber gerade im Großraum Sao Paulo gibt es genügend Reiche, die das Geld aus der Portotasche bezahlen. Ein Beispiel: Eine Revox A-77 ist dort um die 1000€ wert im gleichen Rahmen bewegt sich ein Marantz 4400. Da kann man sich schon mal überlegen, ob man nicht 100€ Packetkosten in Kauf nimmt.

Zudem geht ein Freund von mir für 4 Jahre geschäftlich nach Brasilien. Da würde es sich anbieten, wenn er in 4 Jahren mal eben so'nen Turm mit in seinen Container verpackt  :give_rose:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8208
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Polyvox System 5000
« Antwort #4 am: Freitag, 10.September.2010 | 11:30:33 Uhr »
Hi Dominik,

könntest Du Recht haben......


Aber auch der Plattenspieler hat Verwandschaft in Reihen von Sanyo......

« Letzte Änderung: Freitag, 10.September.2010 | 11:38:44 Uhr von Jürgen Heiliger »
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

no*dice

  • Gast
Re: Polyvox System 5000
« Antwort #5 am: Montag, 20.August.2012 | 23:28:30 Uhr »
Der Ps ist wirklich ein wahnsinns Gerät! Ich hab seit 2 Monaten einen.


Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52784
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Polyvox System 5000
« Antwort #6 am: Dienstag, 21.August.2012 | 20:13:01 Uhr »
Und wenn das jetzt ein Polyvox wäre, dann könntest Du Dir rel. sicher sein, daß er so ziemlich der einzige auf europäischem Boden sein dürften  :grinser:
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................