Autor Thema: AKAI AM-2600 Defekt(e)  (Gelesen 4211 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Madagadascha

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 48
AKAI AM-2600 Defekt(e)
« am: Montag, 21.Februar.2011 | 14:37:09 Uhr »
Hallo zusammen,

nachdem mir soweit schon mit meiner Boxenreparatur, bzw dem -neukauf hier geholfen wurde geht es nun an die Verstärker.
Zu Beginn standen

- ein schwarzer AKAI AM-2600 und ein paar JVC-Kompaktanlagenboxen (sind jetzt weg ;) )
- ein paar defekte ASW Cantius 2
 
Dazu kamen nun im Laufe der Zeit

- ein paar Arcus TM99
- ein schwarzer AKAI AT 2600
- ein AKAI CD-52
- ein weiterer AM-2600 in silber

Geplant war es, die Arcus mit dem CD-52/AT-2600/AM-2600 zu betreiben und die ASW demnächst reparieren zu lassen, damit sie mit dem silbernen Bruder nach geplantem Umzug im April/Mai als Wohnzimmer- bzw Wohnküchen-, evtl aber auch Schlafzimmeranlage spielen können. Mal sehen was der Umzug für eine Wohnsituation bringt...

Lief erstmal auch alles ganz schön, spiele jetzt aber im Moment den silbernen 2600er als Verstärker, da mein erster AKAI nich so ganz will. Der silberne glänzt hier durch nur "geringfügige" Mängel.
Die Problematik mal im Detail:

1) Beide Verstärker:

- Die VU-Meter zeigen auf dem linken Kanal stets weniger Leistung als auf dem rechten.
Bei meinem schwarzen AKAI hatte ich an den billigen Boxen schon oft das Gefühl, links käme weniger. Mit den Arcus hat sich das dann bewiesen. Deutlich leiser, viel weniger Bass. Der silberne scheint, trotz identischem Anzeigeunterschied, beidseitig gleich zu spielen. (Sehr schöner Sound :)). Ist das normal, oder stimmt da irgendwas wirklich nicht, bzw ist es zu vernachlässigen?


- Ebenso fällt bei beiden ab und an ein Kanal aus, bzw wird leiser, wenn man die Kippschalter für Tone/Audio Mute etc betätigt. ( Silber: rechter Kanal, Schwarz: linker)

- Die Beleuchtung der VU-Meter geht nicht. Bekommt man solche Birnen noch?

(Birne hier ausgebaut, silber)

- Eher ein Schönheitsfehler ist bei beiden, dass manche Potiknöpfe sich gerne lösen und sich über die Feststellpunkte drehen (also wirklich nur der Griff/Knopf zum aufstecken, nicht das Poti selbst). Bekommt man die irgendwie wieder "fest" aufgesteckt ?


2) Silber:

Spielt eigentlich einwandfrei, bis auf das eben genannte mit den Kippschaltern.

- Im inneren fehlt scheinbar eine Sicherung. Schätze sie ist für die Boxensektion "B", da Kanal "A", den ich benutze, einwandfrei läuft.


- Es fehlt ein Potiknopf. Evtl hat ja jemand noch einen zu Hause rumliegen, oder weiss, wo man einen herbekommen könnte... :flööt:


3) Schwarz, das eigentliche Problemkind:

- Zeigte, wie gesagt, anfangs schon schwächen am linken Kanal, Anzeigen-, sowie Hörtechnisch. Das blieb auch so, wenn ich auf Mono oder Reverse geschaltet habe. das Problem hat sich nicht aufgeteilt oder auf die andere Box verschoben. Links weiter leise, rechts "normal".

-Potiknarzen, -knacken, -rauschen bei fast allen Reglern (Volume-, Balanceregler, auch die Kippschalter).
Daneben, bei Betätigung ebenjener, ist dann oft auch der linke Kanal ganz ausgefallen, oder beide sind sehr laut geworden.

- Nach ca. einer Woche im Betrieb mit den Arcus ("kaum"Störung, wenn man die Potis in Ruhe lies...) läuft nun hier über den linken Kanal garnichts mehr. Box stumm. Aus der rechten kommt unverhindert der gleiche Klang wie vorher. Auch jetzt keine Veränderung wenn ich auf Mono/Reverse schalte. Links stumm, rechts "normal" mit den Störungen, wenn man Potis/Schalter betätigt...


So, daher spiele ich momentan den silbernen, wäre aber schön, wenn beide bald wieder laufen, damit das zum Umzug wie geplant umgestezt werden kann. Falls irgendwelche Informationen oder Bilder noch gewünscht werden, liefer ich das gerne nach.
Schätze (hoffe...) ja mal, dass das ganz "normale" Verschleisserscheinungen sind und nichts gravierendes...

Falls doch, weiss evtl auch jemadn ein paar gute Adressen in Berlin  :cray:


Vielen Dank jetzt schoneinmal für alle Tips, Ratschläge, Hilfestellung und neues Wissen


Madagadascha
« Letzte Änderung: Montag, 21.Februar.2011 | 17:09:00 Uhr von Madagadascha »
“There''s never enough time to do all the nothing you want.”

Calvin from Calvin&Hobbes by Bill Watterson

Offline Madagadascha

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 48
Re: AKAI AM-2600 Defekt(e)
« Antwort #1 am: Montag, 21.Februar.2011 | 18:19:27 Uhr »
Mir fällt grad auf, vll sollte ich das in den Reparaturthread verschieben, oder passt das hier?!^^
“There''s never enough time to do all the nothing you want.”

Calvin from Calvin&Hobbes by Bill Watterson

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: AKAI AM-2600 Defekt(e)
« Antwort #2 am: Montag, 21.Februar.2011 | 18:34:48 Uhr »
Laß' es zunächst hier.
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52782
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: AKAI AM-2600 Defekt(e)
« Antwort #3 am: Montag, 21.Februar.2011 | 21:06:31 Uhr »
- Die VU-Meter zeigen auf dem linken Kanal stets weniger Leistung als auf dem rechten.
Meinte ich bei meinem Denon GR-555 auch mal, bis ich drauf kam, daß der Nullpunkt des Instruments verschoben war.
Also, stehen im AUS-Zustand beide Nadeln auf Null ?

Falls ja, dann würde ich mal einen 8 Ohm Lastwiderstand anschließen, Signal am AUX einspeisen und mit dem Oszi oder MVM messen, was spannungsmäßig Sache ist. Wenn da beide Kanäle gleich sind, dann sind's die Instrumente, bzw. deren Abgriff in der Schaltung.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline Madagadascha

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 48
Re: AKAI AM-2600 Defekt(e)
« Antwort #4 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 15:37:41 Uhr »
Stimmt, rein optisch liegt die linke Nadel im Ruhezustand ein wenig weiter links. Nicht so weit, wie teils im Betrieb, aber zu sehen. Danke, an die weiteren (Mess-)Untersuchungen werde ich mich die Tage mal ransetzen.
“There''s never enough time to do all the nothing you want.”

Calvin from Calvin&Hobbes by Bill Watterson

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52782
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: AKAI AM-2600 Defekt(e)
« Antwort #5 am: Mittwoch, 23.Februar.2011 | 19:52:04 Uhr »
Noch was - hatte ich oben vergessen zu erwähnen:
An jenem Denon hatte ich an einem Instrument auch noch das Problem, daß der Zeiger nicht 100%-ig frei lief, weil leicht verbogen.
Sowas macht natürlich auch Effekt.
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................