Autor Thema: t4p Tonabnehmer: Technics P24 oder AT102EP?  (Gelesen 5577 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Heidepeter

  • Holzohr
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 86
t4p Tonabnehmer: Technics P24 oder AT102EP?
« am: Sonntag, 03.Oktober.2010 | 12:14:16 Uhr »
Guten Tag liebe Vintager,

ich habe hier ein ein AudioTechnica 102EP mit leidlich tauglicher Nadel und ein Technics P24 _ohne_ Nadel (weswegen ich leider nicht vergleichshören kann). Eigentlich möchte ich nur in eine neue Nadel investieren; deshalb meine Frage: welches System sollte ich "reaktivieren"? Kennt jemand das Eine oder das Andere und kann seine Eindrücke oder Erfahrungen mitteilen? Oder ist dies ein Qualitätssegment, in dem es sowieso nicht drauf ankommt?

Vielen Dank für Eure Mühe und

schönen Sonnntag!

Tom
Wo immer Du auch hingehst, da bist Du dann.

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: t4p Tonabnehmer: Technics P24 oder AT102EP?
« Antwort #1 am: Sonntag, 03.Oktober.2010 | 18:02:02 Uhr »
 .,045

Hallo Tom,

Das AT kenne ich überhaupt nicht. Allerdings habe ich noch an meinen Plattenspielern das P24 und das P30 verbaut. Das P30 hat eine Nadel von einem Hutachi Spender bekommen. NOS Hitachi, mit der Pinzette vorsichtig die Nadel mit Dänpfer aus dem System gezogen und ebenso vorsichtig wieder in den Nadelträger des P30 rein. Mit der Lupe und etwas Augenmaß geradeaugerichtet und ich höre zwischen diesen beiden Nadeln keinen Unterschied. Die Technics gibt es nur noch als Nachbauten, oder NOS hoffnungslos Teuer.
Manchesmal reicht auch eine Reinigung der Nadel, dieses wird an Manchen Stellen beschrieben. Dazu sollte man die Reibseiten einer Streichholzschachtel verwenden. Ich hab die jedoch noch nie Probiert.

Zum Klang des P24, ich würde es in der Einsteiger- bis untere Mittelklasse vermuten. Es macht musik und das auch nicht schlecht.

Gruß Jürgen
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: t4p Tonabnehmer: Technics P24 oder AT102EP?
« Antwort #2 am: Montag, 04.Oktober.2010 | 22:50:35 Uhr »
Nabend !

Die Technics-Originalnadeln sind wirklich recht teuer, aber empfehlenswerter als die Nachbauten. Bin schon mal enttäuscht worden. Die P30-Nadel kann man nur mit Glück " fischen " .

Das AT dürfte höchstwahrscheinlich eine elliptische Nadel haben, ist aber qualitativ auch nicht der Hit.

Zuweilen gibt es passable, komplette T4P-Systeme für unter 50 Euro in der Bucht, die auch ganz ordentlich sind. Ich würde es eher mit der AT-4xx - Serie probieren oder die relativ unbekannten T4P-Versionen der Ortofon VM-Serie in allen 4 Abstufungen.

MfG,
n1e

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: t4p Tonabnehmer: Technics P24 oder AT102EP?
« Antwort #3 am: Montag, 04.Oktober.2010 | 23:30:41 Uhr »
Zuweilen gibt es passable, komplette T4P-Systeme für unter 50 Euro in der Bucht, die auch ganz ordentlich sind. Ich würde es eher mit der AT-4xx - Serie probieren oder die relativ unbekannten T4P-Versionen der Ortofon VM-Serie in allen 4 Abstufungen.

Ich hab noch nicht eine der Ortofon VM's als T4P gehört, falls aber die klanglichen Eigenschaften der 1/2 Zöllern ähnlich ist, ist es auf jeden Fall sein Geld wert!
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: t4p Tonabnehmer: Technics P24 oder AT102EP?
« Antwort #4 am: Sonntag, 17.Oktober.2010 | 00:17:01 Uhr »
Nabend !

Alle 4 Nadeln gibt / gab es z. B. irgendwo in Holland. Heißen dort aber nicht 5xx ! Evtl. 3xx ?  .,a015

Sie wurden auch schon in der Bucht angeboten. Rot-Weiße Original-Verpackung mit Aufhängeöse. Ich hatte das kleinste 510er 1x in der T4P-Version.

MfG,
n1e