Autor Thema: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??  (Gelesen 34300 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frank löhr

  • Tiefenentspannt
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« am: Sonntag, 20.April.2008 | 19:08:50 Uhr »
Hallo,

ich hab da mal eine Frage:

Was taugen die alten D/A-Wandler von Theta, Waida, EAD etc. im Vergleich zu neuer Technik zu "günstigem" Preis (Aquvox, Benchmark...)???

Mein Sony XA50ES macht mir einfach keinen Spaß, CD höre ich daher nur noch unter 1%. Schade ist es allerdings um die fast 1000 CDs, die hier nur noch rumstehen.

Nun überlege ich ob ich mich mal nach was anderem umschaue. Der Sony nervt einfach, ich suche ein "analogeres" Klangbild, ich wüßte nicht wie ich es sonst beschreiben soll.

Meine Frage zielt aber eher darauf ab, ob ein 15 oder 20 Jahre alter Top-Wandler an einem guten LW heute von den oben genannten 1t€ Wandlern gebügelt wird oder ob diese Geräte durchaus noch richtig was auf dem Kasten haben.

Danke schon mal für eure Meinung,

Gruß Frank
Zuerst kommt die Musik

Mugen

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #1 am: Sonntag, 20.April.2008 | 20:55:18 Uhr »
Hm schon mal nach älteren Philips Laufwerken geschaut?

Einige von diesen Player klingen in der Tat wärmer und "analoger" wie du es nennst als die Sonys.

Ich habe selber den CDP-X707ES und der klingt wesentlich neutraler und analytischer als die alten Philipse oder Marantze mit Philips-Technologien.
Auch der Sony CDP-X555ES war schon arg analytisch abgestimmt.

aileenamegan

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #2 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:08:15 Uhr »
Philips Dreher mit einem XA50ES zu vergleichen, ist mehr als gewagt, Ari. Um nicht zu sagen abwegig. Und dahin zielte die Frage auch nicht.

Frank, alle Filtereinstellungen haben Dich nicht nach vorne geschmissen?

Ich denke, die Frage kann Dir hier niemand beantworten - weil es zu subjektiv ist und sicher wenige Wandler in Kombi mit dem Sony im Forum herumschwirren. Udo hat einen - so ich weiß ohne externen Wandler - und ich nutze meinen ebenfalls ohne separaten...

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #3 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:13:32 Uhr »
Och Peter,

würde so einen Vergleich nicht für so abwegig halten.....

Hatte während der Reparaturphase meines CD-880 auch einen XA-555-ES und wurde einfach klanglich mit dem nicht warm.....

War froh wieder meinen CD-880 anschließen zu können.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #4 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:15:11 Uhr »
Hallo Frank,

ich glaube kaum, dass es sich lohnen wird mit externen Wandlern zu experimentieren. Auch die alten 14Bit mit 4fach oversampling Wandler/Player klingen nicht analoger, sondern im Gegenteil - kalt, metallisch mit geringerer Auflösung. Das fällt besonders auf wenn man auf die Becken oder akustische Gitarren achtet.


Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #5 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:18:52 Uhr »
Hi Detlev,

die Philips waren aber nich alle 14 Bit, 4-fach Oversampler....... gell? :_yahoo_:

Zu den besten, mir persönlich gefallenden CD-Playern gehört noch immer der Philips CD-880 ......
CDM-1 Mk II Laufwerk mit TDA 1541 Silvercrown Wandler.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

aileenamegan

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #6 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:28:00 Uhr »
Och Peter,

würde so einen Vergleich nicht für so abwegig halten.....

Hatte während der Reparaturphase meines CD-880 auch einen XA-555-ES und wurde einfach klanglich mit dem nicht warm.....

War froh wieder meinen CD-880 anschließen zu können.....

Ok Jürgen, mag für den 555 vielleicht das Empfinden sein. Ich habe mich auch nur auf den 50ES beschränkt. Mit den Sonys danach habe ich keine Hör-Erfahrung. Mit etlichen Philips aber schon. Und ich persönlich finde den 880 nicht an den 50ES heranreichend. Aber das ist, wie schon prophylaktisch eingebracht, subjektiv und hängt sicherlich auch von Hörgewohnheiten, Umgebungsequipement und LS ab.

Don Tobi

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #7 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:28:03 Uhr »
Hi Detlev,

die Philips waren aber nich alle 14 Bit, 4-fach Oversampler....... gell? :_yahoo_:

Zu den besten, mir persönlich gefallenden CD-Playern gehört noch immer der Philips CD-880 ......
CDM-1 Mk II Laufwerk mit TDA 1541 Silvercrown Wandler.....

Wenn Dir der Philips so gefällt dann versuch es mal mit einem Ariston Maxim. Bisher meine Favorit. Er hat eine CDM 9 Pro LW und ebenfalls TDA 1541 Silvercrown.

Darüberhinaus eine von Ariston entwickelte Ausgangsstufe mit eigenem zweiten Netzteil. Die analoge Herkunft der Firma ist im Klang unverkennbar. Der Ariston Maxim basiert auf dem Creek CD-60.

Udo

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #8 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:28:59 Uhr »
"Analog" klingende CDPs, was immer das sein soll, sind mir noch nie untergekommen und ich habe einige. Wenn ein wärmeres Klangbild erwünscht ist, würde ich mal eher bei den Lautsprechern ansetzen.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #9 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:54:13 Uhr »
Hi Udo,

auf Dich hatte ich gehoft..... :zwinker: ......

aber bedenke, was ist wenn einem der Klang bei den anderen Quellen gefällt...... trotzdem die Lautsprecher tauschen?
warum nicht die Quelle angehen die einem klanglich nicht zusagt?
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Udo

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #10 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:58:28 Uhr »
Weil es an der Quelle unmöglich liegen kann. Ich habe schon dutzendfach CD-Player miteinander verglichen, man kann sie nicht mal eben so unterscheiden. Sehr alte Player kann man heraushören, mit Mühe, neue aber gar nicht.

Offline Heinz-Werner

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50574
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich mag "mein" Forum
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #11 am: Sonntag, 20.April.2008 | 21:59:00 Uhr »
Moin Moin.

Meiner Meinung nach ist erst einmal bei den CD´s anzusetzen! Viele CD´s sind einfach sch . . . . .  aufgenommen oder abgemischt!! Hatte letztens wieder eine von Anne-Sophie Mutter in einem großen Markt gekauft. Grausam kann ich Euch sagen. Jetzt kommt es; ich schaue auf die Hülle, dann auf die CD und was soll ich Euch sagen, verschiedene Aufnahmeländer  :_06_:  Ich hin zu dem Laden und gemeckert. Ich war geschockt! Die gehen gar nicht auf den Käufer, oder was der sagt ein! Die fragen einfach " Wollen sie umtauschen, oder gleich das Geld wieder haben?" !! Dann habe ich die CD nochmal in eimen Fachmarkt gekauft und gleich verglichen. Stand jeweils das gleiche Land drauf und die CD hatte mit der Anderen nicht´s gemein. Sie war um Klassen besser! Ich gleube, die verhökern uns teilweise Kopien??!! 

So, dieses dazu. CD-Player sind ja so eine Sache, sie scheiden die Geister ganz ungemein. Hier werden wieder alte Playstations aufgerufen oder Diverse andere, vom wem auch immer modifizierte, Player. Dem Einen klingt es zu kühl dem Nächsten zu vermumpft. Ich denke, da muß jeder seinen eigenen Weg finden. Ich höre mit einem REGA PLANET TOP LADER (1, Modellvariante) und, oder, mit einem Kenwood 9010 und externem Wandler. Hier kann ich für mich die Aussage treffen: Der REGA klingt, wohlgemerkt bei gleicher Kette!, wärmer. Der Kenwood ist etwas "kälter", liefert allerdings mehr Informationen.

Letztlich bin ich der Meinung, daß ein externer Wandler im Verhältnis zum Payer stehen sollte. Es lohnt einfach nicht, mit Kanonen auf Spatzen, wie wir so sagen, zu schießen! Wenn ich einen Player für 500 Euronen habe, bringt ihn ein Wandler für 1500 oder mehr natürlich nach Vorn, allerdings um wieviel Prozent? Beziehungsweise mit was für einen Aufwand?? Dann würde ich mir doch einige Player mal anhören und versuchen einen Höherwertigen "günstig" zu bekommen.

Gruß
Heinz-Werner

Offline daemon

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 440
  • jbl-fanboy
    • deathmetalvangelis
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #12 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:06:50 Uhr »
zum thema cd-player-klang, ich habe im winter bei einem ordentlichen blindtest mitgemacht und fühle mich seit dem sehr zufrieden und klang-verlust-angst-frei.
achtung fremdforum:
http://www.hififorum.at/forum/showthread.php?t=2141&highlight=blindtest+2007


michi

Mugen

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #13 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:07:30 Uhr »
Ok Jürgen, mag für den 555 vielleicht das Empfinden sein. Ich habe mich auch nur auf den 50ES beschränkt. Mit den Sonys danach habe ich keine Hör-Erfahrung. Mit etlichen Philips aber schon. Und ich persönlich finde den 880 nicht an den 50ES heranreichend. Aber das ist, wie schon prophylaktisch eingebracht, subjektiv und hängt sicherlich auch von Hörgewohnheiten, Umgebungsequipement und LS ab.

Ist richtig, streite ich ja auch nicht ab :drinks:

Aber bevor irgendwie aufkommt das die Philips Player generell nicht mit denen von Sony zu vergleichen sind muss ich eindeutig Veto einlegen :grinser:

Der CD-960 (nach dem 880 das Abschlussmodel der Serie. Ist ein absoluter Traumplayer, alles aus dem vollen geschnitzt. 2 TDA1541 und 16Bit Oversampling Wandler. Mit dem CDM-1MK2 Schwenkarm Laufwerk und einem Netzteil welches an Größe und Kapazität schon einen kleinen Vollamp erreicht. Diesen 960 habe Ich und er war dem X555ES in einigen Punkten eindeutig überlegen. Den Sony verkaufte ich daraufhin um den X707ES finanzieren zu können.

Selbst der 707ES hat es mit einem Marantz CD-94MKII limited verdammt schwer. Die Operationsverstärker und der DA Wandler im Marantz sind genial. Von diesen legendären DACs hat er sogar 4 Stück verbaut und das Netzteil ist Doppelmono. Vermutlich sind der CD-94MKII und der dararuffolgende CD-95 (ebenfalls ein extrem seltener, teurer, auf Philipstechnologien basierender Marantz Player) die beiden besten Schwenkarm Player. Und auch der Preis ist nicht unter dem eines großen Sonys gewesen.

Es ist war das Philips viel Plastikschrott und Standartmüll herstellte evtl. zu der Zeit auch mehr als Sony, (vor allem im Bereich HiFi) aber die großen Philips Player sind eindeutig nicht den großen Sonys unterlegen.

Was die aufgetrennten Versionen angeht (Wandler und Laufwerk in 2 Geräten) sowas gab es auch von Philips. nämlich die aufgetrennte Version von Marantz CD-94 und CD-95  :zwinker:
« Letzte Änderung: Sonntag, 20.April.2008 | 22:14:18 Uhr von Mugen »

aileenamegan

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #14 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:21:37 Uhr »
Ari, hörst Du hin und wieder auch mit den Ohren?

Mugen

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #15 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:45:37 Uhr »
Ari, hörst Du hin und wieder auch mit den Ohren?

Nein mit den Zähnen .,35 :smile  :grinser:

Anhand meiner Ohren habe ich festgestellt das ich den Philips besser finde deshalb wurde unter anderem ein großer Sony hier verkauft :drinks:


Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #16 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:46:41 Uhr »
Das ist doch auch Geschmacksache!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Heinz-Werner

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 50574
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich mag "mein" Forum
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #17 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:53:15 Uhr »
Denke ich auch,

und evtl. sind Ari´s Trommelfelle ja noch OK  raucher01

Gruß
Heinz-Werner

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #18 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:55:30 Uhr »
Denke ich auch,

und evtl. sind Ari´s Trommelfelle ja noch OK  raucher01

Gruß
Heinz-Werner



Das sollte man bei einem Orgelbauerlehrling in spe auch erwarten können! Oder?

Und wenn er auch  mit den Zähnen hören kann, umso besser! :__y_e_s:
Liebe Grüße

von beldin .,73

Don Tobi

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #19 am: Sonntag, 20.April.2008 | 22:56:27 Uhr »
Ari, hörst Du hin und wieder auch mit den Ohren?

Na ja , um hinter diese Weisheit zu gelangen bedarf es einfach auch etwas Erfahrung, um nicht zu sagen Reife. Wer meint, dies mit Hörerfahrung wett machen zu können...bitte sehr.

Aber ich glaube viele von uns haben in jungen Jahren viel Geräte gehört und nicht Musik. Dies ändert sich halt mit den Jahren.

aileenamegan

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #20 am: Sonntag, 20.April.2008 | 23:09:20 Uhr »
Na ja , um hinter diese Weisheit zu gelangen bedarf es einfach auch etwas Erfahrung, um nicht zu sagen Reife. Wer meint, dies mit Hörerfahrung wett machen zu können...bitte sehr.

Aber ich glaube viele von uns haben in jungen Jahren viel Geräte gehört und nicht Musik. Dies ändert sich halt mit den Jahren.

Dem stimme ich vorbehaltslos zu. Vielleicht hätte ich das sofort noch hinter mein posting dazu packen sollen. 

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #21 am: Montag, 21.April.2008 | 10:12:45 Uhr »
wenn man das hier so liest, glaubt man dass sich hier jeder nur eine anlage leisten kann .,35
warum eigentlich nicht nen schnuckeligen kleinen amp mit cd-player zusaetzlich an den boxen betreiben?
oder eben gleich ne komplett andere kette?
ich habe hier zur zeit nen philips cd614 zusammen mit nem saba 9140 laufen. das klingt sehr angenehm.
der philips hat mir rein subjektiv besser gefallen als der technics sl-pg340a. nen pioneer pd-s604 habe ich hier auchnoch rumstehen. dort nervt mich etwas dass man die scheiben "verkehrtrum" einlegen muss. klanglich ist der sehr fein (aber wenig analog).

abgesehen davon ist das ganze nur ne gewoehnungssache. unverfaelscht ist beides nicht. da meine dreher eher einrichtungsgegenstaende sind, bin ich da aber wohl auch nicht ganz objektiv (aber wer ist das schon) ;D
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #22 am: Montag, 21.April.2008 | 10:51:11 Uhr »
Wenn Dir der Philips so gefällt dann versuch es mal mit einem Ariston Maxim. Bisher meine Favorit. Er hat eine CDM 9 Pro LW und ebenfalls TDA 1541 Silvercrown.

......

Hi Tobi,

was viele nicht wissen, das CDM 1 MK II Laufwerk ist mit gleichem Laser und Ansteuerung ausgestattet wie die Laufwerke aus der Pro Serie...... nur halt noch komplett AluDruckguss, auch der Schlitten......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline raaabe

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #23 am: Montag, 21.April.2008 | 11:30:59 Uhr »
Was taugen die alten D/A-Wandler von Theta, Waida, EAD etc. im Vergleich zu neuer Technik zu "günstigem" Preis (Aquvox, Benchmark...)???

Mein Sony XA50ES macht mir einfach keinen Spaß, CD höre ich daher nur noch unter 1%. Schade ist es allerdings um die fast 1000 CDs, die hier nur noch rumstehen.

Nun überlege ich ob ich mich mal nach was anderem umschaue. Der Sony nervt einfach, ich suche ein "analogeres" Klangbild, ich wüßte nicht wie ich es sonst beschreiben soll.


Hallo Frank,
ich hatte, vor ca. 15 Jahren, eine Theta-Kombi für drei oder vier Jahre hier stehen. Die "knallte" vor Dynamik was mich anfangs stark beeindruckte, mir aber nach einiger Zeit auf die Nerven ging. Bei Rock/Pop/Blues ging es, aber bei klassischer Musik und alten Jazz-Aufnahmen grausam.

Ich bin dem "optimalen" CD-Player jahrelang hinterhergelaufen, habe ihn bis heute nicht gefunden und seit einiger Zeit meine Suche aufgegeben.

Auch ich habe einige hundert CD's, höre aber maximal 10% digital und zwar die CD's, die ich nicht als LP oder Tonbandaufnahme habe.

Mein jetziger und wahrscheinlich letzter CD-Player ist ein Jadis Orchestra. Mit dem kann man stressfrei Musik hören. Musik emotional erleben kann ich nur mit der guten alten Schallplatte oder einer Bandaufnahme.

Gruß Paul

Offline frank löhr

  • Tiefenentspannt
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #24 am: Montag, 21.April.2008 | 17:57:09 Uhr »
Hallo Paul,

irgendwie habe ich das Gefühl, die erste Antwort auf meine Frage bekommen zu haben :_55_:

Leider sagt mir deine Antwort, das meine Suche schwieriger werden könnte als erhofft.

Allerdings ging aus praktisch allen Antworten hervor, daß das Problem nicht mit dem Alter der CDP zusammen hängt.

Jadis ist mir vom Haushaltsvorstand zur Zeit untersagt :girl_devil:

Was mir in dem Zusammenhang noch durch den Kopf geht, wäre ein Naim-Player, muß ich mir wohl mal anhören.

Habe leider gerade keine Zeit, vielleicht später noch ein paar Worte.

Gruß Frank
Zuerst kommt die Musik

Offline carawu

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #25 am: Montag, 21.April.2008 | 19:49:53 Uhr »
Moin,
 
der DAC TDA1541 wird heute noch in einigen Wandlern verwendet.
http://www.tnt-audio.com/sorgenti/aya2_e.html
 
Selbst ein aktueller Player der Topklasse wird mit diesem Baustein hergestellt:
http://www.amr-audio.co.uk/Templates/cd77.htm
 
Naim ist eine Möglichkeit, jedoch basieren einige Modelle auf anderen Chips...und die finde ich persönlich nicht so gut. YEMV
NAIM AUDIO CD1 TDA1541
NAIM AUDIO CD2 TDA1541
NAIM AUDIO CD3 TDA1541
NAIM AUDIO CD3.5 TDA1305
NAIM AUDIO CD5 TDA1305
NAIM AUDIO CDI TDA1541AS1 (single crown)
NAIM AUDIO CDS11 PCM1702K
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline frank löhr

  • Tiefenentspannt
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #26 am: Montag, 21.April.2008 | 20:50:12 Uhr »
Hallo Carsten,

danke, du würdest also einen CD2 oder CD3 dem 3.5 vorziehen?

Ich könnte evtl. nächste Woche einen 3.5 zum Probehören bekommen .,a015

Meinen Sony werde ich auf alle Fälle abgeben, da ich mit dem nicht mehr höre, brauche ich ihn auch nicht.

Mal sehen, wohin es führt - da ich die letzte Zeit nie CD gehört habe, habe ich auch keine Eile. Erstmal ein paar Sachen verkaufen, ein paar € aus der Haushaltskasse abzweigen :girl_devil: und dann mal schauen was geht.


Gruß Frank
Zuerst kommt die Musik

Offline carawu

  • Moderator
  • *****
  • Beiträge: 302
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #27 am: Montag, 21.April.2008 | 22:41:52 Uhr »
Moin Frank,
 
der TDA1305 war auch der Onboard-DAC im CDM-Pro-MK1...keiner hat ihn genutzt.
Der TDA1547 ist sehr speziell...funktioniert nur mit einem speziellen Digitalfilter...die Ausgangsstufe mit billigsten Operationsverstärkern ist im Chip integriert...aber das Signal kann vorher abgenommen werden. Den Aufwand hat m.W. kein Hersteller betrieben. Wobei...mir fehlt noch die Schaltung des Meitner Bi-DAT in meiner Sammlung.  raucher01

Also: Hör dir in aller Ruhe verschiedene Player an, achte auf die Schaltung und insbesondere den DAC...und bilde dir DEINE persönliche Meinung.  :grinser:
 
LG Carsten
LG Carsten

Es gibt Menschen und Foren, die man einfach meiden sollte, bis sie in sich selbst zusammenfallen, verpuffen und keiner sie vermisst.

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #28 am: Montag, 21.April.2008 | 23:02:07 Uhr »
Hallo Frank,

deine Frage ist urschwierig zu beantworten........ .,a015

Ich besaß mal einen Sony CDP-X 505 ES, ein Superplayer, keine Frage. Mit wachsenden Ansprüchen wurden dann gebrauchte Geräte (weil neu zu teuer!) angeschafft: Ein EAD T-1000 Laufwerk und ein Timbre TT-1 DAC Wandler. Das war ein Quantensprung........auch wenn so mancher hier behauptet, keine Klangunterschiede zwischen CDP´s zu hören  :_55_:.

Der Wandler wertete sogar den X 505 auf!

Es ergab sich dann die Gelegenheit, für meinen McIntosh MA 6850 den Wandler MDA 700 und das Laufwerk MCD 751 zu ergattern. Diese beiden stellten wiederum die "alten" in den Schatten und ich bin nach wie vor begeistert von den beiden  .,d040. So manche Details kamen zum Vorschein, die vorher unterdrückt wurden. Stimmen bekamen die Live-Atmosphäre, die Gänsehaut auslösen, die Instrumente der Streicher - die Saiten waren eindeutig schöner angerissen und man konnte den Bogen besser hören.......ich weiss von was ich schreibe, denn die Interpreten wurden mehrmals "live" genossen.......

Fazit: die alten Superwandler dürften mit den "Neuen" Konkurrenz bekommen haben  :grinser:.

 :drinks:

 
Viele Grüße,
Max.

Offline frank löhr

  • Tiefenentspannt
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 71
  • Geschlecht: Männlich
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #29 am: Dienstag, 22.April.2008 | 10:33:56 Uhr »
Hallo "Maxi",

das von dir angesprochene EAD T1000 könnte ich mir auch anhören, zusammen mit dem 1000er EAD Wandler. Ich vermute aber daß ich das, was ich suche dort nicht unbedingt finde. Aber anderseits bin ich da offen.
Daß ein neuer HaiEnd-Wandler dann evtl. noch mehr kann, ist ja ok, allerdings sind die preislich ja auch anders angesiedelt. Viele große Wandler aus den 90ern sind heute für um 500€ zu haben. Wenn ich damit ein paar Jahre gut hören wäre schon was gewonnen. Ich würde aber auf alle Fälle ein anderes LW als den Sony nehmen, der EAD soll schon recht gut sein, insbesondere soll die Lichtleiterverbindung dem Toslink überlegen sein.
 
Da oben der Hinweis auf die LS kam, ich bin mit dem Klang meiner Analog-Kette zur Zeit sehr zufrieden. Wenn LS oder eine Kette allerdings nicht in der Lage ist, die Unterschiede verschiedener CDPs darzustellen :_55_:

Gruß Frank
Zuerst kommt die Musik

Udo

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #30 am: Dienstag, 22.April.2008 | 13:38:12 Uhr »
Wo ist der Unterschied zwischen Lichtleiter und Toslink? Wie klingen Laufwerke? Ich sehe schon, du kennst dich in der Materie hervorragend aus.  .,70

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #31 am: Dienstag, 22.April.2008 | 13:42:00 Uhr »
seit wann spielt das uebertragungsmedium bei digitalen daten eine rolle?
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline raaabe

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #32 am: Dienstag, 22.April.2008 | 14:34:35 Uhr »
seit wann spielt das uebertragungsmedium bei digitalen daten eine rolle?


Also, weiter oben habe ich gepostet das ich mal eine Theta Laufwerk/Wandlerkombi besaß. Diese hatte ich anfangs mit einem Lichtleiterkabel verbunden. Später teste ich ein digitales Cinchkabel von Aural, welches direkt an den Geräten verblieb, weil es klar besser klang. Ich habe keine Ahnung warum, bzw. kann das technisch nicht erklären, aber es war wirklich so.

Gruß Paul

Udo

  • Gast
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #33 am: Dienstag, 22.April.2008 | 14:36:09 Uhr »
Legenden der Audioszene, es klang aber besser. Bei Digital klingt aber nichts besser, oder schlechter, entweder es funktioniert, oder eben nicht.

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #34 am: Dienstag, 22.April.2008 | 14:39:17 Uhr »
sehe das auch so.
einzige ausnahme: die umsetzung von optisch nach elektrisch klappt nicht richtig. dann wird das signal verfaelscht. das wird aber den klang nicht aendern, sondern nur das signal zerstoeren.
digital ist an und aus.
was anderes gibts da nicht.
es gibt kein besseres an und kein besseres aus.
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline raaabe

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #35 am: Dienstag, 22.April.2008 | 14:46:33 Uhr »
Legenden der Audioszene, es klang aber besser. Bei Digital klingt aber nichts besser, oder schlechter, entweder es funktioniert, oder eben nicht.

Ich habe es nicht nötig, mir selber etwas vorzumachen. Wie ich schon sagte, ich kann es nicht erklären sondern mich nur auf meine Ohren verlassen. Im übrigen haben 3 Personen = 6 Ohren diesen Effekt gehört.

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #36 am: Dienstag, 22.April.2008 | 14:58:05 Uhr »
kleiner exkurs:
1917 haben ca. 70.000 pilger im portugisischen fatima ein wunder erlebt: die sonne hat sich vom firmament geloest und ist auf die erde zugestuerzt.

jeder logisch denkende mensch weiss, dass dies nur unsinn sein kann.
die 70.000 haben es aber gesehen und deshalb natuerlich auch draran geglaubt.
ende exkurs

ihr habt es gehoert, ihr glaubt daran.
wen kuemmerts da schon was wirklich passiert ist
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline daemon

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 440
  • jbl-fanboy
    • deathmetalvangelis
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #37 am: Dienstag, 22.April.2008 | 15:07:10 Uhr »
wie wir schon aus allen anderen foren wissen wird diese diskussion hier, einmal begonnen, nie wieder aufhören und unzählige seiten unnötiger geplänkel hinterlassen.
das opfer: die kinder!
nein halt...
 .,c045
egal. hörerfahrung bleibt hörerfahrung, soviel steht fest. jeder versuch daran etwas zu ändern führt zu langem, langem ärgernis.
ich kenn mich aus leute!
wer früher aufhört ist länger klug, oder so ähnlich jedenfalls.

liebe grüsse,
michi

Offline raaabe

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 87
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #38 am: Dienstag, 22.April.2008 | 15:13:13 Uhr »

wer früher aufhört ist länger klug, oder so ähnlich jedenfalls.


So isses!

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8207
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Alt aber GUT - oder überholter Schrott??
« Antwort #39 am: Dienstag, 22.April.2008 | 16:47:32 Uhr »
Wo ist der Unterschied zwischen Lichtleiter und Toslink? Wie klingen Laufwerke? Ich sehe schon, du kennst dich in der Materie hervorragend aus.  .,70

Hi Udo,

geht's auch mit weniger Häme? :01belehr Muss doch nicht sein, wenn sich einér weniger dort auskennt und mal die Begrifflichkeiten verwechselt.....
Ich weiß jedenfalls wo Frank sich besser auskennt....... ob er sich aber dann so verhält, glaube ich nicht, dafür kenne ich ihn zu gut....  .,a040

.......
ihr habt es gehoert, ihr glaubt daran.
wen kuemmerts da schon was wirklich passiert ist
Hi Jan,

geht's nich noch hochnäsiger....... .,111
wenn man besser weiß was dort passiert ist, dann sollte man's auch einem erklären und nicht mit silchen Bildern kommen....
Denn sonst will manch einer nichts mehr mit den anderen zu tun haben..... ;0006

Denn es kann ein klanglicher Unterschied da sein zwischen Toslink/Lichtleiter und 75 Ohm Leitung..... ich sage nur Fehlerkorekturschaltung..... und nun seit Ihr am Erklären! Eure Aufgabe......

Ansonsten, wenn Ihr's nicht wollt, dann bitte auch nicht die Leute hochnäßig anmachen......

Jürgen
Admin
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger