Autor Thema: sony ta 2000f vorverstärker defekt  (Gelesen 4140 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline matiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
sony ta 2000f vorverstärker defekt
« am: Mittwoch, 27.April.2011 | 18:43:19 Uhr »
Hallo,
ich habe hier einen schönen sony ta-2000f vorverstärker, der folgendes problem aufweist. es gibt 2 phonovorstufen, wobei die eine schaltbare widerstände hat, um sie an den tonabnehmer anzupassen. diese vorstufe funktioniert nur im linken kanal, auf dem rechten kanal ist das signal ganz leise zu hören. die 2te phonovorstufe, die außerdem als mikrofonvorstufe geschaltet werden kann, gibt das phonosignal nur verzerrt wieder. die aux eingänge bereiten keine probleme. laut service-manual liefert das netzteilboard 2 spannungen, einmal 150V und einmal 37V. die 150 V dienen zur versorgung der besagten beiden vorstufen, die jeweils auf steckplatinen untergebracht sind, was den service vereinfacht.
ich bin mir bewußt, dass die fehlersuche natürlich der suche nach der nadel im heuhaufen gleichen kann, ich dachte aber, das es vielleicht aufgrund der fehlerbeschreibung einen hinweis geben könnte, wo der defekt liegt. meine vermutung ist das die stromversorgung der besagten vorstufen, aber keine ahnung... den eine seite funktioniert ja... vielleicht gibt es ja hinweise, woran es liegen kann, wenn ein signal verzerrt bzw. nur noch ganz leise wiedergegeben wird.
beste dank schonmal
matiss

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8202
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #1 am: Mittwoch, 27.April.2011 | 19:42:51 Uhr »
Hallo Matiss,

hast Du die Schalter schon mal gereinigt?
Bei Kanalausfällen ist da die wahrscheinlichkeit immer sehr hoch.....

Hast Du den Schaltplan der TA-2000F?
150V in der Vorstufensektion scheint mir doch sehr hoch zu sein....... zumal in der Phonosektion auch 25V feste Elkos drin verbaut sind.
Leider ist der Schaltplan, der mir vorliegt nicht gerade gut zu lesen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline matiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #2 am: Mittwoch, 27.April.2011 | 20:19:43 Uhr »
Hi Jürgen,
vielen dank für die schnelle antwort!
Ich gehe davon aus, dass es nicht an den Schaltern liegt, da ich das linke signal, das aus der phono karte kommt, mal mit einem kabel auf den rechten ausgang, bzw auf das kabel, das zum schalter führt, gelegt habe, so dass dann auf dem rechten kanal das signal vom linken zu hören war. also da gibt es keine kontaktprobleme.
ich habe gerade mal einen schaltplan aus dem service manual koppiert und angehängt.

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #3 am: Donnerstag, 28.April.2011 | 19:04:34 Uhr »
Hi Mattiss,

schön das jemand mal mitdenkt und nen Schaltplan mit schickt.

Also um ehrlich zu sein, würd ich Pauschal schon die Elko´s auf den Platinen wechseln - 2*4+2*9 = 26 Elko´s (es sei denn ich hab mich verzöählt)
Bei dem Alter sind die garantiert nicht mehr o.K.
Die meisten Fehler haben sich denn auch schon erledigt. Falls noch Verzerrungen übrig sind mußt du halt nachmessen.

Schönen Gruß

Thomas
Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline matiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #4 am: Freitag, 29.April.2011 | 18:51:19 Uhr »

hi Thomas,
daran hatte ich auch schon gedacht, konnte mich aber noch nicht dazu aufraffen, weil die kondensatoren zumindest optisch keine anzeichen von altersschwäche zeigen, also es sind überhaupt nur wenige, die eine leichte wölbung des "deckels" aufweisen, und ich befürchte dann genauso weit wie vorher zu sein, was die ursache angeht. jedenfalls sind keine durchgebrannten, aufgeplatzen usw. bauteile zu erkennen, aber das muss vermutlich auch nix heißen.
bevor ich die kondensatoren austausche, will ich versuchen, den fehler noch etwas einzugrenzen.

ich habe hier mal eine messtechnische frage, mit der ich mein unwissen nun unweigerlich preisgeben muss..

im servicemanual sind 2 testpunkte an der psu-karte angezeigt, wo die 2 spannungen anliegen, mit der die übrigen vorverstärker karten versorgt werden. ich habe das bild mal angehängt. nun, da es sich ja um gleichstrom (dc) handeln soll, suche ich nach einer bezugsspannung bzw. dem minuspol zum messen... wo setze ich also die schwarze messpitze an, wenn ich die rote an den besagten testpunkten mit 37v dc oder 150v dc setze?

danke






Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #5 am: Samstag, 30.April.2011 | 09:38:04 Uhr »
Hi Matiss,

Grundsätzlich ist für den Gegenpol (die schwarze Leitung) immer der Bezugspunkt Masse zu nehmen. Meistens hast du auch am Gehäuse Masse - ich halt meine Messstrippe immer zuerst ans Blechgehäuse bevor ich mir nen anderen Bezugspunkt suche. Die Chichanschlüsse sind auch immer ein willkommener Bezugspunkt (einfach zu finden). Bitte das Messgerät zuerst in den richtigen Messbereich schalten und dann messen - DC Volt und nicht DC Ampere.

Zu den Elko´s: bei den kleinen kann man meistens nicht erkennen ob sie defekt sind (es sei denn sie sind ausgelaufen). Meistens haben die kleineren Elko´s Kapazitätsferlust gefolgt von Übergangswiderständen was in deiner Schaltung zu Gleichspannungsproblemen in der Verstärkerstufe führen kann und somit Verzerrungen hervorruft. Also bevor du zu sehr anfängst zu Messen würd ich mal die Elko´s tauschen. ich glaub wenn du alle 26 beim Reichelt bestellst wirst du es nicht über die Versandkostengrenze schaffen.

Viel Erfolg und nen schönen Gruß

Thomas
Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline matiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #6 am: Samstag, 30.April.2011 | 10:18:20 Uhr »
Hi Thomas,
vielen dank für die hilfreichen Infos! Du hast schon recht, ist kein großes Ding die Paar Kondensatoren auszutauschen (vom finanziellen Aufwand ganz zu schweigen), vor allem bei solch einem servicefreundlichen Aufbau und so viel Platz auf den Platinen. Ich hatte irgendwie die befürchtung, die Transistoren seien vielleicht Futsch o.ä. das schwieriger zu beschaffen ist.
Eigentlich muss die Ursache ja leicht zu finden sein, weil die Phono-platine komplett symmetrisch (nicht im sinne elektrisch sondern optisch rechter/linker kanal) aufgebaut ist und die eine seite ja funktioniert, so dass man ganz leicht rechts mit links vergleichen kann, wenn man denn in der Lage ist Schaltpläne richtig zu verstehen und zu lesen... ich kann das leider nicht, so das ich nicht weiß, wo das signal geführt wird, und wo nicht.
naja, dafür habe ich etwas Übung im Austausch von Kondensatoren und werde das dann mal in Angriff nehmen.
ich schreib hier dann, ob's geholfen hat.
beste Grüße
Matiss

Offline matiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #7 am: Sonntag, 01.Mai.2011 | 17:48:58 Uhr »
Hallo nochmals,
ich habe mal gemessen, welche spannung das power supply board liefert. dabei habe ich außerdem das gerät von 220V auf 240V eingestellt.
So wie es ausschaut, liefert es auf der 37V schiene ca 35V, was mir einleuchtet, da es ja auf 240V netzspannung eingestellt ist. Da wo 150V anliegen sollten, ist die Spannung jedoch um einiges höher, sie liegt dort nämlich bei ca. 165V. daher fürchte ich, das die bauteile auf dauer kaputtgehen, wenn ich hier den fehler nicht auch behebe.
Woran kann das in der Regel liegen, wenn die Spannung höher als erlaubt ist, etwa an den transistoren im powersupply board? oder kann es alles sein...
matiss

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #8 am: Montag, 02.Mai.2011 | 17:07:57 Uhr »
Hi Mattis,

guck doch mal in deinem Schaltplan unten rechts - da ist ein Einstellpoti für 150V R920 und ein Einstellpoti für 37V R926.

Kannst du denn gleich mal abgleichen, wird deinen Fehler aber wahrscheinlich nicht beseitigen.

Schönen Gruß
Thomas
Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich

Offline matiss

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #9 am: Montag, 02.Mai.2011 | 18:07:15 Uhr »
Hallo Thomas,
ja, das habe ich gestern auch gemacht, allerdings dachte ich mir, dass das potentiometer sich nicht von alleine verstellt haben wird;) es war auch noch original mit farbklecks "versiegelt". der vorverstärker war vorher auf 220V gestellt, da war die spannung dann noch etwas höher.
Ich denke jetzt, dass das sicherlich mit dazu beigetragen hat, dass die beiden platinen, die mit 150V versorgt werden, nicht richtig funktionieren. jedenfalls haben einige kondensatoren eine höhere spannung als zulässig erhalten.
jetzt liegen da wieder 150V an, ich habe jetzt aber auch neue kondensatoren für die stromversorgungsplatine bestellt, mal sehen ob das was bringt.
besten dank
matiss

ps. beim messen ist mir aufgefallen, dass an dem transistor des rechten kanals, wo die 150V auf der phono1 platine an einem anschluss anliegen, ca. 10 V weniger spannung an den anderen beiden anschlüssen hat, als der transistor am funktionierenden kanal... falls das jemand zu deuten weiß. aber mal abwarten wie es sich mit neuen kondensatoren verhält.

Offline Frickler

  • Selbstbauer
  • *
  • Beiträge: 317
  • Geschlecht: Männlich
Re: sony ta 2000f vorverstärker defekt
« Antwort #10 am: Montag, 02.Mai.2011 | 20:35:49 Uhr »
Scönen Abend Matiss (sorry für das Mattis),

ich denke du bist auf jeden Fall auf den richtigen Weg - wenn das Gerät noch was laufen soll sollte auch was dran gearbeitet werden.
Das der Vorverstärker im allgemeinen auch verschleißt ist ja klar. Aber das durch eine etwa 10% oder 15% höhere Spannung die Teile kaputt gegangen sind glaub ich nicht.
Der Zahn der Zeit hat sich halt an dem Gerät zu schaffen gemacht. Tausch einfach mal die Elko´s und dann sehen mir mal weiter.

bis denn
Thomas

Perfekt ist 88
und wenn du 88 hinlegst wird es doppelt unendlich