Autor Thema: Frage zu Linn/Micro Seiki/Luxman  (Gelesen 85 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalinn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Frage zu Linn/Micro Seiki/Luxman
« am: Sonntag, 07.Mai.2017 | 19:09:30 Uhr »
Hallo sehr geehrtes Forum,

erst einmal vielen Dank für die rasche Aufnahme - nach so etwas habe ich lange gesucht. Hier habe ich so viele Boards gefunden, die für mich relevant sind: toll.

Starten möchte ich mit einer konkreten Frage:
mir ist gestern ein Luxman Tonarm TA 1 in die Hände gefallen. Lebe ich mit Recht in dem Glauben, dass es sich um ein Micro Seiki Produkt handelt? Jetzt möchte ich mit diesem Arm einen in die Jahre gekommenen Linn Akito an einem (genauso alten) LP12 ersetzen. Dazu bräuchte ich alle erhältlichen, nötigen Informationen/Maßzeichnungen/Erfahrungsberichte. Bis hin zu Hohngelächter, wenn es sich um ein vollkommen idiotisches Vorhaben handeln sollte. Freu mich auf Rückmeldungen!

Karsten Lenger

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1042
Re: Frage zu Linn/Micro Seiki/Luxman
« Antwort #1 am: Montag, 08.Mai.2017 | 07:07:02 Uhr »
Hallo Karsten,

zunächst ein herzliches Willkommen im new-hifi-classic forum.
Ob der TA1 von Micro Seiki gefertigt wurde, kann ich nicht sagen - Hinweise darauf sind mir so ad hoc nicht bekannt. (Ich kenne zwar den Hinweis
auf canuckaudiomart aber ob die dort zu lesende Aussage belastbar ist...?)
Ob der LP12 ein hörbares Upgrade erfährt, wenn Du vom sehr guten Akito auf den sehr guten TA1 wechselst, kann ich ebenfalls nicht
sagen. Bedenke bitte auch, dass Du u.U. das System wechseln wirst (oder musst). Das macht vorher-nachher Vergleiche nahezu unmöglich.

Ich nehme mal an, dass Du die vinylengine kennst - dort gibt es Informationen (und Maße) zum TA1.  https://www.vinylengine.com/library/luxman/ta-1.shtml
Denen sollte eigentlich entnehmbar sein, ob der TA1 überhaupt passen könnte (zB wegen der min./max. Höhe). Er ist auf jeden Fall länger (aber das ist dir bekannt)
und seine effektive Masse dürfte ein kleines Wenig höher liegen (aber noch im Bereich des Akito, denke ich),

Gruß
Peter

« Letzte Änderung: Montag, 08.Mai.2017 | 07:10:31 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)

Offline Kalinn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Frage zu Linn/Micro Seiki/Luxman
« Antwort #2 am: Montag, 08.Mai.2017 | 23:03:54 Uhr »
Mensch, das war ja mal mal ne schnelle Antwort.

Vielen Dank dafür. Was den Akito angeht, habe ich das Vertrauen verloren, weil sich das Antiskating weigert, den Arm in die Auslaufrille zu lassen. Schon der zweite Akito1, der auf die lange Distanz schwächelt. Die siebziger/achtziger Jahre waren stark von Micro Seiki Playern geprägt und haben bei mir früh Begehrlichkeiten ausgelöst. Aber auch die augenscheinliche, mechanische Beschaffenheit macht mich zur Zeit neugierig.
Es ist der pure Spieltrieb, das gebe ich offen zu. Was soll ich machen?

:-)))))

Dank - Karsten Lenger




Offline Kalinn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Re: Frage zu Linn/Micro Seiki/Luxman
« Antwort #3 am: Montag, 08.Mai.2017 | 23:06:15 Uhr »
Mist, Anrede vergessen: Hallo Peter!

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1042
Re: Frage zu Linn/Micro Seiki/Luxman
« Antwort #4 am: Montag, 08.Mai.2017 | 23:16:26 Uhr »
Hallo Karsten,

eigentlich ungewöhnlich, dass sich eine Antiskating-Einrichtung so deutlich daneben benimmt. Zugegeben - ich weis nicht genau, wie sie beim Akito arbeitet (viell. Öl-unterstützt?) aber wenn es
rein mechanisch ist, müsste das wieder in Gang zu bringen sein. However: die vinylengine spuckt auch Informationen zum Akito aus, sodass Du dem Problem evtl. auf die Spur kommen kannst und dabei dann auch die mechanischen Daten zum Vergl. mit dem TA1 bekommst.

Zitat
...Es ist der pure Spieltrieb, das gebe ich offen zu. Was soll ich machen?..

Na wenn Du den TA1 doch schon angeschafft hast...  ...spielen halt. Dafür ist das Hifi-Zeugs doch da, oder? Vor allem Vinyl-Dreher laden doch zum Ändern/Testen/Wieder-Ändern ein...
Aber dem Fehler am Akito würde ich doch (...wenn ich Du wäre...) auch noch beikommen wollen.

Gruß
Peter
« Letzte Änderung: Montag, 08.Mai.2017 | 23:21:39 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)