Autor Thema: saba reciever 8060 stereodekoder defekt  (Gelesen 4831 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« am: Donnerstag, 11.Oktober.2007 | 15:14:30 Uhr »
hallo
bin grade an meinem saba 8060 am basteln.
der stereodecoder scheint nicht zu tun.
kennt jemand nen vergleichstyp zu nem mc 1305?
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline audiophilanthrop

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Info-Sammler und Tuner-Tuner ;)
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #1 am: Freitag, 12.Oktober.2007 | 21:45:08 Uhr »
Das wird knufflig:
ECG720          MC1305P         SN76105N        HA1115W
Ist das überhaupt schon ein spulenloser? Wenn nein, kann auch einfach der Abgleich soweit danebenliegen, daß die Geschichte nicht will (eine gute langfristige Abgleichstabilität kam erst mit den spulenlosen Exemplaren, 1310er = HA1156W und Co.). Mit solchen Antiquitäten habe ich keine Erfahrung, läßt sich wenigstens die Service-Doku zum Saba dazu aus?
Stephan

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #2 am: Samstag, 13.Oktober.2007 | 11:55:08 Uhr »
hallo stephan,
danke schon mal.
habe mir bis jetzt nur den schaltplan angeschaut.
muss da wohl noch etwas tiefer einsteigen.
der kleine 10-beiner sollte bei nem entsprechenden signal den einen anschluss der stereoleuchte auf masse ziehen. da tut sich aber auch bei nem kraeftigen stereosignal nichts.
werde mich damit in der kommenden woche eingehender befassen :)
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline audiophilanthrop

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Info-Sammler und Tuner-Tuner ;)
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #3 am: Samstag, 13.Oktober.2007 | 20:23:07 Uhr »
Noch ein Vergleichstyp: ULN2122A. Damit war immerhin rauszufinden, daß das Teil einen Frequenzverdoppler hat.

Mittlerweile habe ich mir mal die Doku zum 8061K geangelt. Da ist der Abgleich detailliert beschrieben, jetzt muß man sich nur noch was dazu einfallen lassen, wie man den vermutlichen Mangel an passenden (NF-)Signalgeneratoren kompensieren könnte. (19 kHz kriegt man ja zur Not noch aus dem Rechner raus und über 'nen Koppel-C ins Gerät, aber 114 kHz?)

Justagen auf Maximum bei 19 kHz sollten einfach sein, nachdem der Eingangspegel zum Decoder variabel ist. (Position von P901 am besten markieren. Dito bei P918, das offenbr die Stereoschwelle bestimmt.) Nachdem die zugehörigen Kapazitäten geringer geworden sein dürften, würde ich die Spulen tendenziell etwas in Richtung höhere Induktivität abstimmen. Man muß ihn halt erstmal dazu kriegen, wieder auf Stereo zu schalten, dann ist die Optimierung nicht weiter schwierig. Allein dieser Abgleich hängt von 3 verschiedenen Kreisen ab - bei einem spulenlosen Decoder ist es nur ein Poti, das die VCO-Frequenz bestimmt.

Wie man den Sperrkreis für 114 kHz (Nachbarkanalfalle) richtig hinziehen will, tja, hmm, schwierig. .,a015

Ein vollständiger Stereo-Abgleich mit Kanaltrennung und allem Pipapo ist ohne entsprechenden Signalgenerator nicht möglich. (Es bedarf schon einer Soundkarte mit 192-kHz-Ausgabe und außerordentlich linearem oder wenigstens genau bekanntem Frequenz- und Phasengang bis über 57 kHz, um sowas mit dem Rechner zu machen. Brian Beezley hat entsprechende Generatorsoftware geschrieben. Es gibt auch einen kostenlosen Stereo-Coder für Sendebetrieb, den kann man aber nicht so genau einstellen.)

Das Pilottonfilter (L937/L953) sollte sich aber nachher ganz gut nachziehen lassen, einfach etwas Rauschen mit dem PC aufnehmen und das Spektrum analysieren, da müßte es bei 19 kHz deutliche Einbrüche geben. Ist halt etwas nervig, aufnehmen - analysieren - justieren - aufnehmen - analysieren - wieder justieren - ...
Stephan

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #4 am: Samstag, 13.Oktober.2007 | 23:34:45 Uhr »
danke, das hilft wirklich.
da ich in der gluecklichen lage bin, im zweifelsfall fast alles moegliche an hf- und nf-equipment benutzen zu koennen, sollte das mit den generatoren kein problem sein :)
ich nutze ein e-technik-labor an der hiesigen fachhochschule. meine eigene loetstation habe ich bis jetzt nur zum kabel anloeten benutzt .,35
ne ordentliche soundkarte habe ich aber sogar auch hier.
die 8061-doku habe ich auch.
die kondensatoren werde ich groesstenteils austauschen. fuer 114khz nehme ich einfach nen frequenzgenerator :) und kontrolliere die sache mit nem oszi
da kann ich dann auch ohne probleme die sache abstimmen.

als erstes werde ich mir jetzt mal die ganzen schaltplanteile ausdrucken und daraus einen richtigen plan basteln. dann werde ich mir nen satz neue tantals bestellen. bei der gelegenheit werde ich dann mal sehen welchen vergleichstyp ich am besten bekommen kann. (mein 9141 tc hat das gleiche problem. da werde ich auch mal in die plaene schauen und den kram dann gleich mit bestellen)
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline audiophilanthrop

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Info-Sammler und Tuner-Tuner ;)
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #5 am: Sonntag, 14.Oktober.2007 | 02:00:20 Uhr »
Tantals? Iiih. Die Dinger würde ich niemals nie nicht für Audio nehmen. (Siehe meine kleine Kondi-Seite, insbes. den Link "The Sound of Capacitors".)

Großflächige Elko-Tauscherei auf Verdacht ist etwas fragwürdig, wenn es keine Anzeichen für Altersschwäche gibt. Am ehesten sind wohl die kleinen mit niedriger Spannungsfestigkeit fällig. Andererseits ist der 8060 auch nicht mehr ganz der jüngste, da würde sich das schon mal anbieten.
C901 würde ich bei 10µ lassen, 10µ63 paßt. C928 und C944 würde ich mal eher 22µ angedeihen lassen, die weiteren Koppel-Cs scheinen recht kleine Folien zu sein, offenbar ist die Schaltung sehr hochohmig.

Die Cs, die ich meinte, sind eh Keramik oder Folie, das gibt der Plan nicht her.

Wenn du einen Meßgerätepark inkl. Wobbler zur Verfügung hast, sieh dir auch mal die ZF-Filterage an, ist ja bei dem Teil alles LC. Im Prinzip müßtest du den gesamten Abgleich wieder ganz gut hinbiegen können, nur UKW-Prüfsender und Stereo-Encoder mit sehr wenig Klirr wachsen nicht unbedingt auf Bäumen. (Für den 8060 mag noch Klirr <0,1% reichen, aber bei neuerem Equipment wäre <0,01% von Vorteil, nachdem es gute Tuner ja schon mal auf 0,03% oder gar weniger bringen.) Lies dir mal die alternative Klirrabgleichmethode durch, wenn der FM-Generator genügend klirrarm ist (gegenüber dem "normalen" Stereo-Klirrabgleich sicher die etwas schlauere Variante, weil sie primär die auffälligeren Anharmonischen angeht).

Wie, der 9141TC mag auch nicht in Stereo? Das ist aber eine schon deutlich modernere Kiste mit CA3089 (ZF) und TCA4500A (MPX). Den mußt du dir nochmal extra vornehmen. Der TCA4500A wird übrigens noch heute zu den besten Chips seiner Art gezählt und arbeitet mit einem 38-kHz-Signal ohne 3. Harmonische zur Unterdrückung dieser 114-kHz-Geschichte - ein ganz schöner Sprung vom MC1305. ;)
« Letzte Änderung: Sonntag, 14.Oktober.2007 | 02:09:49 Uhr von audiophilanthrop »
Stephan

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #6 am: Donnerstag, 25.Oktober.2007 | 00:06:48 Uhr »
hallo
ich kann folgende ics noch bekommen:
ULN2122A
MC1305P
SN76105N
HA1115
preis ist jeweils 17,- pro versand.

sind die absolut gleichwertig, oder hat da der eine oder andere vorteile?
nen datenblatt habe ich zu keinem gefunden >:(
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline audiophilanthrop

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 28
  • Geschlecht: Männlich
  • Info-Sammler und Tuner-Tuner ;)
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #7 am: Samstag, 03.November.2007 | 21:21:02 Uhr »
Wenn ein Motorola drin war, würde ich auch wieder einen reintun. Viel nehmen werden sie sich vermutlich nicht, das Drumherum ist wichtiger.

Weil es gerade anderweitig hochkam: Prüfe, ob evtl. die Mutingschaltung die Geschichte auf Mono zwingt. Das kann auf einen weggelaufenen Abgleich der Diskriminatorkreise hindeuten. (Beim 9141TC würde das schon als alleinige Fehlerursache ausreichen.) Wenn's da klemmt, kannst du beliebig viele ICs tauschen, ohne daß es was bringt.
Stephan

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #8 am: Montag, 05.November.2007 | 10:19:45 Uhr »
prima einwand. werde das mal testen :) :_good_:
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: saba reciever 8060 stereodekoder defekt
« Antwort #9 am: Montag, 10.Dezember.2007 | 11:39:42 Uhr »
hallo
an dem 8060 ist einiges im eimer. der ic im stereodekoder ist es aber nicht.
ich habe ihn nun zu gunsten von nem 8050 geopfert und zum schlachten freigegeben. :)
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum