Autor Thema: Vorstellung Saba RSP 250 direct Drive mit AT 10 ???? und eigenem Gewicht!  (Gelesen 1938 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Hallo,
weiter gehts, zuerst mit dem RSP 250

Es handelt sich um ein Direct Drive LFW aus dem Hause Sarburger Apperate Bau Anstallt.
Es ist ein Vollautomat, mit Lift, Wiederholfunktion, Geschwindigkeits- fein- Einstellung, Anti- skating, Stroboskop über eingelassenes Schauglas in der Bedienfront, mit Spiegel (ähnlich Technics SL-QX 300). Die Plattengröße ist seperat wählbar!

Der Player funzt einwandfrei und war nur durch Zigaretten- gilb versüft, was aber oft eine einwandfreie unverkratzte Front ergibt. raucher01
Die Haube ist recht gut in Schuß, da noch der Rack Deckel drüber war, bis auf eine Brannt blase, damit kann ich leben!

Wie ist der Tonabnehmer qualitativ einzuorden?
Es scheint mir ein AT 10 zu sein ?!
Es klingt jedenfals ordentlich, etwas Höhen betont, kann aber an Aufliegekraft liegen (1,5 gramm) .,a015
welchen Schliff hat die (original) Nadel?

was haltet ihr von meinem konzentrischen Gewicht :smile

übrigendts ist die Gewichtsaufnahme nicht etwa verbogen, sondern elastisch gelagert, ähnlich wie dual und etwas ausgeleiert, habe sie inzwischen um 180 grad gedreht. = etwas besser! :flööt:
gruß

« Letzte Änderung: Samstag, 22.Mai.2010 | 18:31:32 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline nix1euro

  • Sozialgeräuschallergiker
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 645
  • Geschlecht: Männlich
Re: Vorstellung Saba RSP 250 direct Drive mit AT 10 ???? und eigenem Gewicht!
« Antwort #1 am: Samstag, 22.Mai.2010 | 23:07:43 Uhr »
Nabend !

... Brandblase ...  .,70

AT10 = Standardklasse, sphärische Naddel, empfehle 20 mN

... verdient besseres, Bauhöhe des neuen TA beachten !

MfG,
n1e

Offline Captn Difool

  • hier nicht mehr aktiv
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2509
Re: Vorstellung Saba RSP 250 direct Drive mit AT 10 ???? und eigenem Gewicht!
« Antwort #2 am: Samstag, 22.Mai.2010 | 23:14:46 Uhr »
Ein Plattenspieler aus der Anstallt...soso... :smile

Sieht aber recht chic aus, allerdings sind in dieser Preisklasse die Lager des Arms meist nicht von erster Güte, aber für einen Mainstreamdreher noch gut genug. Hier kann man mit einem guten MM sicher noch was optimieren.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Vorstellung Saba RSP 250 direct Drive mit AT 10 ???? und eigenem Gewicht!
« Antwort #3 am: Sonntag, 23.Mai.2010 | 00:01:22 Uhr »
Hallo,
weiter gehts, zuerst mit dem RSP 250

Es handelt sich um ein Direct Drive LFW aus dem Hause Sarburger Apperate Bau Anstallt.

das üben wir aber noch...... Schwarzwälder Apperate Bau Anstallt heißt dies. :zwinker:
Wie ist der Tonabnehmer qualitativ einzuorden?
Es scheint mir ein AT 10 zu sein ?!
Es klingt jedenfals ordentlich, etwas Höhen betont, kann aber an Aufliegekraft liegen (1,5 gramm) .,a015
welchen Schliff hat die (original) Nadel?

Original ist da ein AT-13 EAV drunter und dies ist wahrlich keine Einsteigerklasse gewesen. Das EAV hatte einen eleptischen Schliff der besonders poliert war.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Vorstellung Saba RSP 250 direct Drive mit AT 10 ???? und eigenem Gewicht!
« Antwort #4 am: Sonntag, 23.Mai.2010 | 07:43:14 Uhr »
Ja, dann halt Schwarzwald,  :grinser:

...man wird älter ;0001

Danke Jürgen,
es sieht wirklich so aus, als wäre das  System noch original, auch die Nadel !

Dann habe ich mich ja nicht verhört, es scheint ein ordentliches System zu sein  :_good_:

Jetzt muß ich nur noch eine Tonarmwage auftreiben, (Fachhändler fragen?) die jetztige Kraft ist nur Geschätzt ;0001

eher etwas weniger als 1,5 g

gruß
« Letzte Änderung: Sonntag, 23.Mai.2010 | 07:47:09 Uhr von klipschsound 2 »
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1

Offline JayKuDo

  • Gruß Jürgen
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 284
  • Geschlecht: Männlich
  • wenn schon an der Nadel ....
Re: Vorstellung Saba RSP 250 direct Drive mit AT 10 ???? und eigenem Gewicht!
« Antwort #5 am: Sonntag, 23.Mai.2010 | 13:03:51 Uhr »
Ich messe die Auflagekraft mit einer günstigen Digitalwaage. einfach bei 3-2-1 mal Tomopol als Suchbegriff eingeben. Das sollte die gleiche Waage sein, die immer häufiger nun von allen Herstellern mit einem Alu-Profil verkauft wird.

http://cgi.ebay.de/100g-0-01g-Feinwaage-Taschenwaage-Digital-Waage-NEU-OVP-/380235137368?cmd=ViewItem&pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Kleinger%C3%A4teK%C3%BCche_PM&hash=item5887c7c158
wenn die Fazination Technik nicht dabei wäre, hörte ich immer noch Küchenradio ;-)

Offline klipschsound 2

  • HiFi-Classic_Freund
  • *****
  • Beiträge: 878
  • Geschlecht: Männlich
  • Klipsch !!!
Re: Vorstellung Saba RSP 250 direct Drive mit AT 10 ???? und eigenem Gewicht!
« Antwort #6 am: Sonntag, 23.Mai.2010 | 16:45:35 Uhr »
guter  Tip

D A N K E !
Stereo:Quad 33 / 405, Marantz CD 52MK2, 2100, Thorens Td 165 mit M20E, klipsch Rb 25; Heybrook HB 1