Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Mein Gerät hat einen Defekt - wer weiß Rat? / Re: Reparatur NTP277-400
« Letzter Beitrag von Frickler am Gestern um 19:00:53 »
Hallo Andre, hallo Jürgen,

das sieht fast so aus wie meine tägliche Arbeit, igendwelche Platinen, die ich vorher noch nicht gesehen habe, und die repariert werden müssen.
Um ehrlich zu sein, würd ich erst mal die Elkos tauschen, bevor ich anfange zu messen. Ist eigentlich egal was für ein Fehler an dem Gerät dran ist. Die roten Elkos in dem hübschen Plastikgehäuse waren in meiner Lehrzeit schon alt, und ich muß mich doch immer wieder wundern, wie viele Geräte damit heute noch laufen. Aber wenn da mal ein Fehler dran ist, solltest du die dringend wechseln, vor allem wenn die Gehäuse brüchig sind haben diese Elkos es überstanden.

Schönen Gruß und viel Erfolg
Thomas

2
Mein Gerät hat einen Defekt - wer weiß Rat? / Re: Reparatur NTP277-400
« Letzter Beitrag von Jürgen Heiliger am Gestern um 10:11:17 »
und ich konnte es nicht seinlassen das Bild leicht zu modifizieren mit einer Beschriftung......
doch zuerst das Bild und dann die Erklärung.....

<= zum vergrößern bitte klicken....

die linke Platine ist das Input Bord, die rechte Platine das Driver Bord.....

und letzterem ist zuerst sich zu zu wenden......

Auf dem Driver Bord werden sämtlich benötigten Spannungen für die einwandfreie Arbeit des NTPs aufbereitet.....
Die 180V Anodenspannung für die Röhre
Die internen 12 + 5 V für die Signalverarbeitung (Audio)

die Soll +12V kann man sehr gut am "+" des C-21
und die Soll +5V am "+" des C-23 abgreifen......

Als GND (Massebezug kann sehr gut der "-" des C-21 herhalten da dieser in direkter Nähe am GND Übergabepunkt der Platine sitzt und direkte Verbindung hat.

Die Anodenspannung würde ich am von mir gekennzeichneten Bauteil messen wollen. Andere Stimmen?
3
Mein Gerät hat einen Defekt - wer weiß Rat? / Reparatur NTP277-400
« Letzter Beitrag von Andre N. am Mittwoch, 24.Mai.2017 | 22:03:02 Uhr »
Hallo zusammen,

hab mir über die Bucht ein NTP277-400 zugelegt, angeblich funktionierend. War klar natürlich nicht. Wo sollte ich denn anfangen oder sag mer besser wie?  24V NT ist vorhanden und liefert auch ab. + ist auf Pin 23 gelegt und - auf Pin 13
So sieht das von innen aus.



Vielleicht hat einer eine Idee. Ich hab leider kein Platinenlayout und tu mich auch leider immer schwer umzudenken. Vielleicht krieg mer's gar hin. Auch bessere Fotos versuch ich.  .,a095

Danke und liebe Grüsse

Andre
4
BDA, Service-Manuals, usw. / Re: BDA für JVC JR S 600 Gesucht
« Letzter Beitrag von jose am Sonntag, 21.Mai.2017 | 17:36:07 Uhr »
Hallo,

ich habe das SM für das Gerät.

Gruß
Johann
5
Uher / UHER-Report-Serie: Nützliche Tipps für Bastler
« Letzter Beitrag von pedipalpe am Sonntag, 21.Mai.2017 | 13:13:02 Uhr »
Hallo zusammen,

aus meinen bisherigen Erfahrungen mit ca. 20 (hobbymäßig) reparierten UHER Report habe ich eine kleine Website gebastelt, die ständig erweitert wird.
Wenn ihr Probleme mit diesen Geräten habt, schaut doch mal rein. Vielleicht findet ihr einen nützlichen Hinweis.
Schaltpläne etc. kann ich auf Wunsch zumailen.
Meine Website ist ein reines Hobby-Produkt und absolut unkommerziell. Ich gebe auch keine Bezugsadressen von Händlern für Ersatzteile usw. weiter.
Hier die URL:

www.tonbandservice.de

Für Hinweise, Kritik etc. habe ich immer ein offenes Ohr.

Viele Grüße
Klaus
6
Tipps zur Elektronikreparatur / Re: Wie schnell muß eine Endstufe am Ausgang einschwingen
« Letzter Beitrag von Ersatzwellenkino am Donnerstag, 18.Mai.2017 | 13:00:12 Uhr »
das schönste an Stereosystemen ist daß man alles zweimal vor sich hat  :__y_e_s:
Einmal "gut" und einmal ...
Als geh einfach mal mit einer Links/Rechts-Vergleichsmessung duch den hinteren Teil vom Board und schau ob dir da was auffällt
lG Martin
7
Tipps zur Elektronikreparatur / Re: Plattenspieler-Ausgang (Cinch)
« Letzter Beitrag von Ersatzwellenkino am Donnerstag, 18.Mai.2017 | 12:54:23 Uhr »
hallo Felix,

eine Cinchbuchse ist immer und grundsätzlich einpolig + Masse = Gehäuse.
Du hast da was anderes, das ist keine
lG Martin
8
BDA, Service-Manuals, usw. / BDA für JVC JR S 600 Gesucht
« Letzter Beitrag von conashdixit am Mittwoch, 17.Mai.2017 | 06:55:55 Uhr »
Hallo

ich bin auf der Scuhe nach den BDA für einen 1977 JVC JR S600 verstärker. Kann mir jemand helfen?

Danke
9
Mein Gerät hat einen Defekt - wer weiß Rat? / Re: Transonic Strato A 8008
« Letzter Beitrag von PeZett am Dienstag, 16.Mai.2017 | 22:49:16 Uhr »
Hallo Felix,

...hier käme dann meine Frage an die Mitlesenden, welchem Verstärker mit dem Label Nikko der Strato ähnlich (oder gar identisch) ist. Meines Wissens waren die Strato-Verstärker den Nikkos sehr nahe (stammten wohlmöglich aus der selben Schmiede).

Gruß
P.
10
Tipps zur Elektronikreparatur / Plattenspieler-Ausgang (Cinch)
« Letzter Beitrag von fel.sch am Dienstag, 16.Mai.2017 | 15:57:38 Uhr »
Hallo zusammen,

ich will bei einem Reloop-Plattenspieler das Tonabnehmersignal (rot/weiß + grün/blau) mit einer neu angeschafften Cinch-Buchse verlöten (ohne allerdings wirklich löten zu können, aber, naja, learning by doing). Rot/weiß ist das Audiosignal, soweit klar, und ich habe nun rausgefunden, dass grün/blau für die Masse zuständig ist. Bei der neuen Buchse gibt es drei Lötstellen. Bei der alten Buchse, die ich kaputtgelötet habe, gab es vier Lötstellen. Soll ich grün/blau beide zusammen an eine Stelle löten? Und neben der Buchse gibt es noch eine Schraube, die mit GND (also Masse) betitelt ist, die allerdings im Innern ins Leere führt. Was mache ich damit?

Schöne Grüße
Felix
Seiten: [1] 2 3 ... 10