Autor Thema: Hife zu A107 Master Volume Potie def.  (Gelesen 904 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HIFIIDZO

  • HIGH FIDELITY ( nur Live ist schöner )
  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 61
  • Geschlecht: Männlich
Hife zu A107 Master Volume Potie def.
« am: Mittwoch, 09.November.2011 | 10:51:45 Uhr »
Suche nach einer Rep. Möglichkeit für den Vollverstärker von meinen Sohn 19 Jahre alt.

Wir haben alle mal klein angefanngen. Im Direktmodus nur Satelliten Canton GMX Plus als Last,
klingt das Teil echt nicht schlecht. ( Aktiver Subbass auch von Canton macht unten rum Druck so will das die Jugend von heute )

Ich hatte dem Sohn schon mal aus der Patsche geholfen. Damals wurde der Netztrafo gehimmelt.
War eine echt teuere Aktion  Org. Ersatzteil von POI in Düsseldorf   60 Euro !

Und  jetzt schon  wieder das Master Volume Potie, kann man da noch was machen.  Habe kein Schema von dem
A 107 . Könnte man das Teil nicht umbauen als "  Endstufe "  dann "verleihe" ich halt einen Yamaha C 60 gerade aus der Bucht bekommen.
Damit könnte man dann doch den A 107  über CD   und " Direkt Modus "  wie eine Endstufe betreiben ?
Wie stelle ich das an ...   Denn die Potieprobleme am A107 / A109  haben woll viele Besitzer, darum Radikal raus damit !
TD 126 MKIII SME III Highphonic MC A3 YamhaCD2/C60
Luxman M02 Kenwood KT1100 Onkyo TA 2070
Dynaudio Monitor DC  /  Dynaudio Focus / sowie
Dynaudio Transmissionline:alles selbstbau 1985 - 07
MFSL: Dark Side of the Moon; ATR Jazz at the Pan.

Offline PeZett

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1054
Re: Hife zu A107 Master Volume Potie def.
« Antwort #1 am: Mittwoch, 09.November.2011 | 12:43:36 Uhr »
Hallo,

über "CD" im "DirectMode" wird das nicht helfen - dann braucht man ja immer noch das
Volume-Poti, oder?
Intern Vor- und Endstufe "aufdröseln" wird ohne Schaltplan und ohne solide Kenntnisse
ohnehin nicht gehen... ...und damit es betriebssicher ist, müssten in die Rückwand Buchsen
eingelassen werden.

Meine aufrichtige Meinung: ..ausmustern das Teil. Diese (oder ähnliche) neuere Verstärker von
Pioneer gibt es in den Auktionshäusern wie Sand am Meer und teuer sind die i.d.R. auch nicht.
Da wird das Basteln nicht lohnen und das Risiko, dass der Filius den schönen C60 "zerlegt", darf
man auch nicht ausser Acht lassen.

Einen besseren Rat kann ich leider nicht geben.

Gruß

Peter

« Letzte Änderung: Mittwoch, 09.November.2011 | 13:05:34 Uhr von PeZett »
Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. (F.Kafka)