Autor Thema: Pioneer A 80 ist stumm  (Gelesen 3665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Pioneer A 80 ist stumm
« am: Samstag, 14.August.2010 | 10:23:56 Uhr »
Hallo Leute!

Der Patient ist ein Noch-nicht-ganz-Klassiker, ein Pioneer A 80 aus dem Jahre 1984.
Er gehört einem Freund, der behauptet, er sei 5 Jahre gestanden und habe davor klaglos funktioniert.
Nach solch langer Zeit wieder eingeschaltet, blieb er jedoch stumm (ohne Rauch und Gestank).

Frage an die Fachleute:
Da das Relais nicht schaltet, denkt man natürlich gleich an einen Endstufenschaden.
Geht´s vielleicht billiger auch?

Ist es denkbar, dass nach so langer Standzeit die Relaiskontakte oxidieren und dass das die Ursache für die Stille sein könnte?

Vielen Dank im Voraus für eure geschätzten Antworten!

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer A 80 ist stumm
« Antwort #1 am: Sonntag, 15.August.2010 | 08:59:07 Uhr »
Zitat von: raphael

Frage an die Fachleute:
Da das Relais nicht schaltet.....
Ist es denkbar, dass nach so langer Standzeit die Relaiskontakte oxidieren und dass das die Ursache für die Stille sein könnte?

Hallo,
bei oxidierten Kontakten muss das Relais trotzdem schalten. Es müssen ja nicht gleich die Endtransistoren hin sein , denkbar wäre auch ein Fehler in der Stromversorgung . Da der A-80 total Serviceunfreundlich ist , empfehle ich aber das Gerät einem Fachmann zu überlassen, sonst ist schnell mal ein irreperapler Fehler unterlaufen.
Gruß Bertram

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Pioneer A 80 ist stumm
« Antwort #2 am: Sonntag, 15.August.2010 | 09:55:34 Uhr »
Hallo Bertram!

Danke für deinen Tipp!
Übrigens, solch einen verbauten Amp habe ich wirklcih noch nie gesehen.
Ich werde deinen Rat befolgen, ihn rasch wieder zusammenbauen, denn allein um ans Relais zu kommen, muss man den A 80 so ziemlich zerlegen.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

ratfink

  • Gast
Re: Pioneer A 80 ist stumm
« Antwort #3 am: Sonntag, 15.August.2010 | 10:21:37 Uhr »
Ich hab selber einen A-80. Mein Techniker hatte auch gemeint, ich solle ihm das teil nie weider vorbei bringen, da er so ein verbautes Teil noch nie repariert hatte.
Gruss Dieter

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Pioneer A 80 ist stumm
« Antwort #4 am: Sonntag, 15.August.2010 | 23:46:27 Uhr »
Hallo Leute!

Der Patient ist ein Noch-nicht-ganz-Klassiker, ein Pioneer A 80 aus dem Jahre 1984.

Na dann isser doch einer, vor allen Dingen da er ja der Vater der ganzen A´s sind, die ich persönlich als
fast perfekte AMP´s empfinde ( die 5er 6er und 7er-Serien zumindest.  :__y_e_s: )

Zitat
Er gehört einem Freund, der behauptet, er sei 5 Jahre gestanden und habe davor klaglos funktioniert.
Nach solch langer Zeit wieder eingeschaltet, blieb er jedoch stumm (ohne Rauch und Gestank).

Totgestanden....wer macht denn sowas ?
Besser als jede 100.1-Boxenschleuder ist er allemal !

Zitat
Frage an die Fachleute:
Da das Relais nicht schaltet, denkt man natürlich gleich an einen Endstufenschaden.
Geht´s vielleicht billiger auch?
Bin ich Fachleut ???
Nope, ich repariere/restauriere die Geräte beruflich und quatsch nicht unqualifiziert wie im "Nachbaruniversum"   ;0001

Zitat
Ist es denkbar, dass nach so langer Standzeit die Relaiskontakte oxidieren und dass das die Ursache für die Stille sein könnte?
Wenn die Kontakte oxidiert sind, war dein Freund mit in der Badewanne, die Relaiskontakte oxidieren nicht, sie brennen "ab"
Aber "Klappern" solltest Du trozdem hören.

Ok...nun an´s eingemachte:

Das Gerät hat eine recht ...sagen wir mal zerklüftete Überstrom und Offset Überwachung von daher nach der langen "liegezeit"
erst einmal ans einfachste denken.
1.)
- Ausprobieren:
  Gerät anschalten, keine Eingangsquelle, Volume 0.... Klackt das Relais evtl erst nach Minuten bis 1h ?
- ToDo: Ersetze C3 und C5 auf der Ausgangsplatine

2.)
- Auch nach langer Einschaltzeit tut sich nichts ( es darf nie Stinken oder rauchen !!!)
- To Do: Prüfe und ersetze die C´s an der Überstromdetection: C103 /203, gleich die Sicherheuits-R´s prüfen.
   (Ist eines der R´s platt, ist auch min. einer der Endtransen platt,....glaube ich aber nicht!)

3.)
- Kühlkörper wird unterschiedlich heiß
-ToDo: Varistoren prüfen, Bias-Trimmer auf verrottung prüfen.

So...das fürs erste......
und....ja.....das Gerät ist heftigst verbaut...aber da gibts noch schlimmere...auch in den eigenen Reihen...alleine schon die große "Uschi"  :0keule
Also Geduld und viel Zeit investieren....der 80er dankt es Dir :)

Gewerblich

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Pioneer A 80 ist stumm
« Antwort #5 am: Montag, 16.August.2010 | 07:36:04 Uhr »
Hallo!

Vielen herzlichen Dank für deine sachdienlichen Tipps!

Mit freundlichen  Grüßen
Raphael

Offline 8ung

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Pioneer A 80 ist stumm
« Antwort #6 am: Dienstag, 04.März.2014 | 10:02:32 Uhr »
Hallo
ist dieses Problem gelöst worden?
Ich hab auch so einen, der bleibt beim Einschalten hängen, d.h. die Powerlampe schaltet nur auf rot undn nicht auf grün weiter.
2x hat schon geholfen das Lämpchen zu tauschen, das letzte Mal vor 10 Jahren.
Jetzt hab ich grad wieder bei unserer Generalvertretung in Wien angerufen, nur die haben keine Unterlagen mehr zu dem Lämpchen, der freundliche Servicetechniker meinte es ist ein 8V 50mA, kann das wer bestätigen?
LG