Autor Thema: Pioneer SX 1000T  (Gelesen 14749 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Pioneer SX 1000T
« am: Freitag, 28.März.2008 | 20:17:50 Uhr »
Ich habe gerade einen von diesen recht seltenen Exemplaren geangelt. Hat jemand vieleicht Informationen dazu? Eine Prospektseite habe ich gefunden. Sonst nichts weiter.
Das einzige was ich noch weiß: er hat eine Röhre für den Tuner-Bereich.
Für mehr Infos - auch Fotos - wäre ich dankbar.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #1 am: Freitag, 28.März.2008 | 20:19:33 Uhr »
Ich habe einen SX-1000T. Der steht keinen Meter wech von mir. Aber eine Röhre konnte ich in dem Ding noch nicht entdecken. Dafür hat er aber 2 fette Ausgangsübertrager.  :grinser:

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #2 am: Freitag, 28.März.2008 | 20:25:21 Uhr »
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #3 am: Freitag, 28.März.2008 | 20:33:32 Uhr »
Da steht aber genau DAS, was Peter gesagt hat ... Hybrid, Röhre im Tunerteil  .,70
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #4 am: Freitag, 28.März.2008 | 20:37:21 Uhr »
Da steht aber genau DAS, was Peter gesagt hat ... Hybrid, Röhre im Tunerteil  .,70

 :_tease:


Dann fragt halt mal Siamac oder Hilmar, die haben doch einen SX 1000T  raucher01 :smile
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #5 am: Freitag, 28.März.2008 | 20:39:54 Uhr »
Versteh' ich jetzt nicht, Erich ...           

DEIN Hinweis ging doch auf ein Posting von HILMAR  :flööt:
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #6 am: Freitag, 28.März.2008 | 20:41:32 Uhr »
Versteh' ich jetzt nicht, Erich ...           

DEIN Hinweis ging doch auf ein Posting von HILMAR  :flööt:
OK, dann lese halt das ganze Thema durch  :smile
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #7 am: Freitag, 28.März.2008 | 20:43:18 Uhr »
Mein SX-1000 T von innen:




Wo ist denn nu die verdammte Röhre?

Ich hab die Auktion von Peters SX-1000T verfolgt. Exakt das gleiche Modell, was hier auf meinem Schreibtisch steht. Sollte da trotzdem irgendwo eine Röhre drin sein, haben sie die verdammt gut versteckt.

aileenamegan

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #8 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:11:30 Uhr »
Ich habe einen SX-1000T. Der steht keinen Meter wech von mir. Aber eine Röhre konnte ich in dem Ding noch nicht entdecken. Dafür hat er aber 2 fette Ausgangsübertrager.  :grinser:

Im Tunerteil wird dem in der Literatur 1 kleine Röhre zugeschrieben.

aileenamegan

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #9 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:12:15 Uhr »

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #10 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:12:33 Uhr »
Im Tunerteil wird dem in der Literatur 1 kleine Röhre zugeschrieben.

Die aber in der Realität nicht vorhanden ist.

aileenamegan

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #11 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:15:29 Uhr »
Peer, was ist denn vor dem Dreko? Ist das ein Elko oder eine Hülle? Bei meinem HK haben sie unter solchen Hüllen die Röhren versteckt.
Im Grunde ist es mir egal, der Receiver ist einfach schnuckelig. Aber auf Audiokarma, in diversen Verzeichnissen - überall steht etwas von Tube.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #12 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:17:53 Uhr »
Peer, was ist denn vor dem Dreko? Ist das ein Elko oder eine Hülle? Bei meinem HK haben sie unter solchen Hüllen die Röhren versteckt.


Das ist ein Elko.

aileenamegan

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #13 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:19:11 Uhr »
Na ja, die Fotos per se sind ja auch eindeutig - wird ja keiner umgebaut haben... :_55_:

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #14 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:20:40 Uhr »
Die Röhren waren meistens im geschlossenen Metallgehäuse im Tunerteil integriert es waren Miniröhren
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #15 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:22:59 Uhr »
Eben ohne Röhren. Aber trotzdem ein feines Gerät. Hat zwar nur FM, aber AM hört doch eh keiner mehr.  Als Endtransen wurden 2SD45 von Sony verbaut. Hab ich auch noch nie gesehen.
Wenn du die Front abbauen willst, mußt du unbedingt  das Pio-Enblem abschrauben, sonst geht sie nicht ab.
« Letzte Änderung: Freitag, 28.März.2008 | 21:25:30 Uhr von Stormbringer667 »

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #16 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:25:00 Uhr »
Die Röhren waren meistens im geschlossenen Metallgehäuse im Tunerteil integriert es waren Miniröhren

Noch mal zum Mitschreiben:  Es befinden sich keine Röhren in diesem Gerät!!  :grinser:

Glaub mir, ich hab mal was Gescheites gelernt....... :smile

aileenamegan

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #17 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:31:32 Uhr »
Eben ohne Röhren. Aber trotzdem ein feines Gerät. Hat zwar nur FM, aber AM hört doch eh keiner mehr.  Als Endtransen wurden 2SD45 von Sony verbaut. Hab ich auch noch nie gesehen.
Wenn du die Front abbauen willst, mußt du unbedingt  das Pio-Enblem abschrauben, sonst geht sie nicht ab.

Guter Hinweis, ein paar Minuten Suche gespart. :_good_:

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #18 am: Freitag, 28.März.2008 | 21:38:31 Uhr »
Feiner Kasten, der eigentlich nach einem Holzhaus schreit!  :grinser:

aileenamegan

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #19 am: Freitag, 28.März.2008 | 22:44:29 Uhr »
An sich ja, aber so ohne Vorlage...

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #20 am: Samstag, 29.März.2008 | 17:51:58 Uhr »
Mein SX-1000 T von innen:




Wo ist denn nu die verdammte Röhre?

Ich hab die Auktion von Peters SX-1000T verfolgt. Exakt das gleiche Modell, was hier auf meinem Schreibtisch steht. Sollte da trotzdem irgendwo eine Röhre drin sein, haben sie die verdammt gut versteckt.

Werden die Transistoren denn mit einer so höhen Spannung befeuert das sie ein AÜ brauchen?  .,a015
Ist das wie ein 100V System, damit die Ströme gering sind?

 :drinks:
Was brummt denn hier so?

Offline UBV

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 648
  • Geschlecht: Männlich
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #21 am: Samstag, 29.März.2008 | 18:53:07 Uhr »
Werden die Transistoren denn mit einer so höhen Spannung befeuert das sie ein AÜ brauchen?  .,a015
Ist das wie ein 100V System, damit die Ströme gering sind?

 :drinks:

Nöö,
das ist nur Uralttechnologie der 60er :grinser:
Gruß Bertram

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #22 am: Samstag, 29.März.2008 | 22:28:58 Uhr »
Die Transistoren hatten früher, genauso wie die Röhren Ausgangstrafos. ich hab' irgendwo noch solche Schaltbilder
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #23 am: Samstag, 29.März.2008 | 22:36:07 Uhr »
Hat man damals wohl wegen der Impedanz-Anpassung gemacht. Hätte man sicherlich auch mit Transistoren lösen können. Aber da noch so viele Übertrager auf Lager waren.... :grinser:

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #24 am: Samstag, 29.März.2008 | 22:40:48 Uhr »
Hat man damals wohl wegen der Impedanz-Anpassung gemacht. Hätte man sicherlich auch mit Transistoren lösen können. Aber da noch so viele Übertrager auf Lager waren.... :grinser:
Ja so in der Art  :smile
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #25 am: Samstag, 29.März.2008 | 23:02:59 Uhr »
Ahhh  :smile Schaltbild würd mich aber auch mal interessieren.

 :drinks:
Was brummt denn hier so?

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #26 am: Samstag, 29.März.2008 | 23:25:35 Uhr »
Also, dann schreibe ich mal eine Textpassage ab:

Zu Anfang der Transistortechnik gab es auch Transistorverstärker mit Ausgangsübertrager in Eintaktschaltung.
Der Strom wurde hier auch aus dem Kollektor, äquivalent zur Anode, entnommen und die Verstärker klangen so gut wie Röhrenverstärker in Eintaktschaltung.
Es gab damals noch keine komplementären Transistoren - nur NPN-Transistoren.

Nachzulesen hier:

http://www.abacus-electronics.de/technik.htm

Schaltbilder muss ich suchen, ich weiß nicht wo sie im Moment sind.
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #27 am: Samstag, 29.März.2008 | 23:29:44 Uhr »
Also, dann schreibe ich mal eine Textpassage ab:

Zu Anfang der Transistortechnik gab es auch Transistorverstärker mit Ausgangsübertrager in Eintaktschaltung.
Der Strom wurde hier auch aus dem Kollektor, äquivalent zur Anode, entnommen und die Verstärker klangen so gut wie Röhrenverstärker in Eintaktschaltung.
Es gab damals noch keine komplementären Transistoren - nur NPN-Transistoren.

Nachzulesen hier:

http://www.abacus-electronics.de/technik.htm

Schaltbilder muss ich suchen, ich weiß nicht wo sie im Moment sind.

Leuchtet irgendwie ein.... :grinser:

Erklärt auch das Vorhandensein von 4 gleichen Transen. Komplementärtypen braucht man gar nicht erst suchen.
Danke, Ährisch. Endlich mal ein brauchbarer Beitrag von dir... :_55_:

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #28 am: Samstag, 29.März.2008 | 23:37:57 Uhr »
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #29 am: Samstag, 29.März.2008 | 23:42:17 Uhr »
Hier noch was

http://www.elektroniktutor.de/analog/b_gegen.html

Schön, Erich! Kennst du denn auch den Effektivwert von 1,41 V Wechselspannung?  :smile

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #30 am: Samstag, 29.März.2008 | 23:43:26 Uhr »
Danke für den Link! http://www.elektroniktutor.de
Da habe ich ja etwas zu lesen ...
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Offline Passenger

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 287
  • Geschlecht: Männlich
  • noch ein Verstärker? nein ein Receiver!
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #31 am: Samstag, 29.März.2008 | 23:45:18 Uhr »
Danke auch Erich! fürs raussuchen der Links  :drinks:
Was brummt denn hier so?

Offline Erich

  • HiFi-Sammler
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2436
  • Geschlecht: Männlich
  • Smilie-Liebhaber
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #32 am: Sonntag, 30.März.2008 | 00:01:19 Uhr »
Schön, Erich! Kennst du denn auch den Effektivwert von 1,41 V Wechselspannung?  :smile

Ja, das ist die Durchschnittsspannung (Am Trafo liegen z. B. an der Sekundärseite 24 Volt an - raus kommt aber 33,6 V)  :_tease:

So jetzt is aber genug OT 
Beginne den Tag mit einem Lächeln und behalte es den ganzen Tag bei

Lächeln ist die netteste Art den Leuten die Zähne zu zeigen

Stormbringer667

  • Gast
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #33 am: Sonntag, 30.März.2008 | 00:05:11 Uhr »
1,41 ergibt  also 33,6 Volt. Interessant.... .,a015

Aber warum das so ist, weißt du du wohl nicht zufällig?  :grinser:

Offline Agger

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 73
  • Geschlecht: Männlich
  • Pioneeeer!
Re: Pioneer SX 1000T
« Antwort #34 am: Donnerstag, 05.März.2009 | 21:33:14 Uhr »
Hi,

also ich hab einen SX 1000TW was wohl der erste voll Solid-State Receiver von Pioneer ist. Der Vorgänger hatte noch eine Röhre im FM Tuner. Der Übergang war so 1967-1968.

Die Ausgangsübertrager waren in der Generation aus dem Mangel an ordentlichen PNP Transistoren noch üblich, was dem Klang nicht unbedingt zuträglich ist. Aber ein schönes Sammlerstück und mit 2x50W auch ganz gut dabei für die Zeit!
Gruß, Holger
------------

Pioneer SX-5590, SP-D07, RT-707, Thorens TD-145 + Glanz System, Canton Carat M60DC, CS-3000A,Y: CR-2020, R2000, NS-244; SX-D7000, SX-1250, SX-980, SA-9100, SA-7800, TX-7800, SA-710, SA-708, SA-510, SX-737, SX-7730, SX-1000TW, SX-770, CS-E700; Kenwood KL-888S