Autor Thema: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)  (Gelesen 20964 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 12:41:47 Uhr »
Juhuuu!

Mein HK 75+ ist gerade angekommen.
Verpackung war trotz Hinweis an den Verkäufer katastrophal  .,c045
Habe alles schon gefotoknipst.

Hier die ersten Bilder: http://new-hifi-classic.de/Gallery/thumbnails.php?album=292

Nach dem Aufwärmen schalte ich ihn heute Abend mal ein. Drückt die Daumen!
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Udo

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #1 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 12:54:28 Uhr »
Der ganz normale Wahnsinn :_55_:

Stormbringer667

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #2 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 13:01:57 Uhr »
So ein Harman fehlt mir eigentlich auch noch im Rack. Aber die Dinger kommen ja ohne Relais daher und killen gerne mal Boxen....... .,a015

Armin777

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #3 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 13:03:57 Uhr »
So eine Verpackung nennt man "gefühlsecht"!
Leider viel zu häufig unterwegs! Denken und einpacken scheint irgendwie nicht zusammen zu passen!
Ich halte Dir die Daumen, daß er ohne Probleme läuft!

 :drinks:

Offline classic.franky

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1102
  • Plastic
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #4 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 13:17:51 Uhr »
VORSICHT GLAS steht ja drauf :grinser:
,¸¸,ø¤º°`°º KLICK KLACK º°`°º¤ø,¸¸,

Offline dicko reloaded

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #5 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 17:12:21 Uhr »
Ich habe neulich einen HK 560 bekommen, der war in einer dieser gelben Standard-Boxen von der Post. Nicht einmal eine Zeitungsseite als Polsterung und die Füße waren schon durch den Karton gestoßen. Aus mir unerklärlichen Gründen hat der Receiver ohne Beschädigungen überlebt …

Gruß, Dirk

P.S. @rappelbums
Wenn du Manuals brauchst, melde dich bei mir …

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #6 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 17:20:41 Uhr »
Hallo,

bin wieder zu Hause. Die Verpackung ist tatsächlich eine Frechheit. Zumal ich ja extra vorher auf eine anständige Verpackung gedrängt habe.
Den Receiver habe ich natürlich gleich mal angeschlossen. Die Front-Endstufen habe ich getestet, sie funzen. Die beiden hinteren Endstufen werde ich auch gleich mal testen.
Der Tuner macht leider genau das, was er laut eBay-Beschreibung des VK auch bei ihm gemacht hat: Nix!
Naja, werde mal weiterbasteln und reinigen. Vielleicht ist es ja doch nur ein Kontaktproblem!
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #7 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 18:00:28 Uhr »
Tja, hinten links ist leider Ruhe :( (Vielleicht auch ein Kontaktproblem ..., Hoffen ist doch erlaubt, oder?)
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

HisVoice

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #8 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 20:17:27 Uhr »
VORSICHT GLAS steht ja drauf :grinser:

Ahhhhhhhhhhhhh das Animationsprogramm für dir Packetfahrer nach dem Motto nicht werfen .......jetzt erst recht  ;0006

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #9 am: Mittwoch, 30.Januar.2008 | 22:11:47 Uhr »
So, Front und Knöppe sind gereinigt:



Der Tuningknopf ist natürlich nicht so dick, wie er auf dem Bild erscheint. Er spiegelt sich in der frisch polierten Scheibe  :_good_:

Die Knöpfe habe ich eine Stunde lang in Vollwaschmittellauge liegen lassen. Danach nur noch abspülen und fertig. Astrein!

Ich denke, den restlichen Krempel lasse ich bei Gelegenheit mal plantschen. Danach kann ich dann weitersehen, ob mit einer Kontaktreinigung die Probleme beseitigt werden können. Habe jetzt jedenfalls für einen geraumen Zeitraum was zu basteln.
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #10 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 12:58:07 Uhr »
Ich weiß gar nicht, ob ich es schon erwähnt habe, aber:  .,111


Der Receiver funktioniert!
  raucher01  :_yahoo_:

Ich freu mich, wie ein Schneekönig!

 :foto01



Woran lag es? Kontaktschwierigkeiten!  :grinser:

Alle Potis und Schalter haben ein Vollbad in Oszillin t6 genommen, die Regler für den Ruhestrom habe ich auch gebadet und mehrfach hin und her bewegt.

Dann ist mir noch eine seeeehr kalte Lötstelle aufgefallen.  :;aha

 :foto01



Der rechte Transistor auf dem linken Bild, dementsprechend der Linke auf dem Rechten, hatte an einem Pin keinen Kontakt mehr. Habe ich flugs wieder an die Platine gelötet und schon funktionierte das Radio wieder  :drinks:

Jetzt muß ich mich noch an die Reinigung der inneren Skalenscheibe und den Zusammenbau begeben, dann darf der HK im Wohnzimmer für Musik und Heimkino in 4.0 sorgen.

Jippeeeee  :_yahoo_: :_yahoo_: :_yahoo_:
Kosten für das Gerät: 33,40 € inklusive (katastrophalem) Versand, eine viertel Flasche t6 und viel Spaß!  prost02
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

aileenamegan

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #11 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 13:08:12 Uhr »
Gratulation!!
Immer wieder schön zu hören, wenn es nur kleine Fehler waren und unsere Schätzchen wieder auf Vordermann sind.

Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #12 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 13:09:10 Uhr »
Schön gemacht - so muß das sein. Der Spaßfaktor steigt dann noch mal gewaltig, wenn man selbst was tun konnte.
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen

jim-ki

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #13 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 13:22:34 Uhr »
sieht sehr nach bastellei vom vorgänger aus



aber glückwunsch das du es hinbekommen hast :drinks:

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #14 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 13:25:54 Uhr »
Die Lötstellen sehen alle etwas knubbliger aus. An der Schraube an der Vorderseite ist aber zu erkennen, daß sie schon einmal bewegt wurde.
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

fly_hifi

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #15 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 14:40:23 Uhr »
Ree ___ spect !!

 :_hi_hi_:

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #16 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 15:10:21 Uhr »


Er ist zusammengebaut, angeschlossen und verschönt das Wohnzimmer.

Hier nochmal der Link zur Galerie: http://new-hifi-classic.de/Gallery/thumbnails.php?album=292

@ Dirk: Das Owner's Manual suche ich noch, das Service Manual habe ich bereits. Kannst Du mir helfen?
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

jim-ki

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #17 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 15:35:00 Uhr »
schick und wertig aufgebaut sind die dinger ja :drinks:

wattkieker

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #18 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 15:42:49 Uhr »
Ist das eigentlich ein richtiger Quadro oder so ein Pseudo-Quadro wie Rotel es versucht hat ?

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #19 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 15:52:29 Uhr »
Ist das eigentlich ein richtiger Quadro oder so ein Pseudo-Quadro wie Rotel es versucht hat ?
Der kann das wirklich und in echt!
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

Offline dicko reloaded

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #20 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 16:02:45 Uhr »
@rappelbums

Ich habe noch die originale BDA des 75+. Kann ich dir am WE mal scannen und als PDF mailen.
Wenn du lieber das Original haben möchtest, mach mir ein Angebot …

Gruß, Dirk

Offline classic.franky

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1102
  • Plastic
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #21 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 16:03:54 Uhr »
fehlt bloß noch ein HOLZHAUS
,¸¸,ø¤º°`°º KLICK KLACK º°`°º¤ø,¸¸,

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #22 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 16:16:59 Uhr »
Hallo Dirk,

danke für das Angebot. Als pdf reicht mir die Anleitung vollkommen. Vielleicht ist das mühselige Einscannen auch gar nicht notwendig, wenn Du ein Paar Worte zu den verschiedenen 4-Kanal-Modi verlieren kannst.
Außerdem würde mich interessieren, was der 2 / 4 Channel-Schalter auf der Rückseite des Receivers unter den Lautsprecheranschlüssen genau macht. Ich vermute, daß er die Endstufen im Stereobetrieb kombiniert, um mehr Leistung zur Verfügung stellen zu können. Das Gerät sollte beim Umschalten wahrscheinlich ausgeschaltet sein, richtig?

Danke schon mal.

Und richtig, irgendwann bekommt der HK auch eine Holzhütte.
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

HisVoice

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #23 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 16:55:51 Uhr »
Hallo Gemeinde


Alles wieder sehr schön geworden Hut ab   :_good_: und wirklich hübsches Gerät  :give_rose:


Wenn ich mir das Gerät so ansehe (ich habe ja keinen ) und mit meinen Quadros vergleiche kann der kein "richtiges" Quadro ..............da scheint einiges zu fehlen wie Matrix , SQ etc

wattkieker

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #24 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 17:05:30 Uhr »
Martin, das ist das, was ich damit meinte. Der Rotel hat einen ähnlichen Aufbau der Regler, kann Quadro irgendwie simulieren, ohne ein echter Quadro-Receiver zu sein.

@rappelbums: Bitte nicht falsch verstehen, ich finde den HK wirklich schön und er ist technisch mit Sicherheit ein Top-Receiver  :drinks:

Offline dicko reloaded

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #25 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 17:46:56 Uhr »
@rappelbums

Den 2/4-Channel-Schalter auf keinen Fall bei eingeschaltetem Gerät umlegen. Er brückt wie du schon richtig vermutet hast die Endstufen für den reinen Stereobetrieb!
Ich scanne dir das Manual. Ist kein großer Akt und ich würde das sowieso machen.

Gruß, Dirk

Woodcases für den 75+ sind extrem selten. Bei den größeren Modelle 100+, 150+ und 900+ sind sie häufiger anzutreffen.

Offline dicko reloaded

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #26 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 17:54:53 Uhr »
Und noch etwas: Wenn du 4 LS anschließt, sollten die eine Impedanz von 8 Ohm haben! Nur bei 2 LS sind 4 Ohm laut Manual problemlos möglich.
Die alten Quadros von Harman sind wirklich sehr, sehr gut klingende Receiver. Aber sie sind auch sehr wärmeempfindlich. Also immer für ausreichend Belüftung sorgen.

Gruß, Dirk

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #27 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 17:55:02 Uhr »
Hallo Gemeinde


Alles wieder sehr schön geworden Hut ab   :_good_: und wirklich hübsches Gerät  :give_rose:




Wenn ich mir das Gerät so ansehe (ich habe ja keinen ) und mit meinen Quadros vergleiche kann der kein "richtiges" Quadro ..............da scheint einiges zu fehlen wie Matrix , SQ etc

Maddin!
Du hast keinen? .,a020 .,a026
 raucher01 :_55_: :smile



Schön geworden! Weiter so!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline dicko reloaded

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #28 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 18:01:00 Uhr »
Der 75+ hat nur keinen eingebauten CD4-Dekoder. Die waren den größeren Receivern vorbehalten. Ansonsten ist er ein gut ausgestatteter echter Quadro-Receiver.
Übrigens klingen auch normale Stereosignale im Enhanced-Stereo-Modus richtig gut.

Gruß, Dirk

HisVoice

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #29 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 19:44:03 Uhr »
Wie alle (außer JVC Geräte) benötigt der HK einen Demodulator (extern) somit ist er "nur" an "Quasi Quadro" Gerät.............bei einigen Marantz sowie alle Kenwoods könne die Demodulatoren in das gerät integriert werden

Also kein echter Quadro  :smile

Offline dicko reloaded

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 106
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #30 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 21:27:15 Uhr »
@Martin

Wenn für dich nur CD-4 „Quadro“ ist, hast du natürlich recht. Allerdings wurde auch das SQ-Matrix-Verfahren immer als Quadrophonie bezeichnet. So gesehen sind für mich auch Geräte ohne CD-4, aber mit SQ „echte“ Quadros. Und wie ich oben schon schrieb, war bei den größeren Harmännern CD-4 on board. Also nicht nur bei JVC …

Gruß, Dirk

HisVoice

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #31 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 21:49:19 Uhr »
@Dirk

@Martin

Wenn für dich nur CD-4 „Quadro“ ist, hast du natürlich recht.




Danke

@Martin
 Allerdings wurde auch das SQ-Matrix-Verfahren immer als Quadrophonie bezeichnet.
Gruß, Dirk

Das ist wie du schon geschrieben hast Ansichtssache................mit dem Passus .......wurde immer schon bezeichnet............ist nichts anderes als das die Hersteller werbewirksam "unvollständige" Geräte an den Mann bzw an die Frau bringen wollten  um mit den Demodulatoren noch ein wenig Geld zu verdienen

@Martin

 war bei den größeren Harmännern CD-4 on board. Also nicht nur bei JVC …

Gruß, Dirk

Was ich nie bestritten oder in Frage gestellt habe wie ich oben schon anmerkte besitze ich keines der genanten HKs somit kann ich dies auch behaupten


Hier kam die Frage von Willfried auf ob der HK der hier vorgestellt wurde  ein "echtes" Quadrogerät ist bzw kann und das kann er nicht da es extra Demodulatoren zum  einschleifen dafür gibt wie auch bei vielen anderen Herstellern

Ob das SQ Matrix verfahren echtes Quadro ist oder nicht möchte ich hier nicht klären ! Gerne kannst du dazu eine extra Thread eröffnen aber es sei mir erlaubt das Gerät als nicht vollständig Quadro fähig zu bezeichnen (solange der Demodulator "fehlt") bzw das Gerät nur mit Pseudoverfahren aufweisen kann !

Stormbringer667

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #32 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 21:59:43 Uhr »
Alles, was 4 diskrete Endstufen hat, ist ein Quadro-Gerät. Welche Decoder an Bord sind, ist erstmal egal. Ich glaube Wilfried meinte diese Pseudo-Quadro Kisten, die Quadro mit nur 2 Endstufen mehr oder weniger simulieren.

HisVoice

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #33 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 22:06:26 Uhr »

wattkieker

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #34 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 22:08:02 Uhr »
Alles, was 4 diskrete Endstufen hat, ist ein Quadro-Gerät. Welche Decoder an Bord sind, ist erstmal egal. Ich glaube Wilfried meinte diese Pseudo-Quadro Kisten, die Quadro mit nur 2 Endstufen mehr oder weniger simulieren.

Getroffen, genau das war die Frage. Kriegt euch jetzt bloß nicht in die Haare, weil ich mich nicht richtig ausgedrückt habe  :_hi_hi_:

HisVoice

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #35 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 22:24:49 Uhr »
Alles, was 4 diskrete Endstufen hat, ist ein Quadro-Gerät. Welche Decoder an Bord sind, ist erstmal egal. Ich glaube Wilfried meinte diese Pseudo-Quadro Kisten, die Quadro mit nur 2 Endstufen mehr oder weniger simulieren.

Peer dann lies nochmal nach ..................ich mußte eben auch nochmal nachsehen
Zitat Wiki
Zitat
Echte Quadrofonie (System 4-4-4)

Die vier Audiokanäle bleiben auf dem gesamten Signalweg getrennt. Für jedes Tonträgerformat werden quadro-fähige Abspielgeräte benötigt: CD4-Verfahren für Plattenspieler (s. u.), 8-Spur-Kassettendecks, Tonbandgeräte mit vier Köpfen. Eine 4-kanalige Übertragung im UKW-Rundfunk ist nicht möglich.

Anfang bis Mitte der 70er Jahre wurde intensiv an der Quadrofonie-Technik entwickelt und auch an den Kunden verkauft. Die Firma JVC war in diesem Bereich an vorderster Kundenfront. JVC entwickelte für Schallplatten eine Möglichkeit, die vorderen beiden Kanäle kompatibel zu den normalen Stereo-Kanälen zu halten und nur die beiden hinteren mit Hilfe eines Konverters in den unhörbaren Bereich zu transferieren und wieder zurückzuholen.

Dieses gelang durch die Entwicklung eines speziellen Diamantschliffs beim Tonabnehmer, der auch Töne im für den Menschen unhörbaren Bereich von der Platte abnehmen konnte. Die beiden hinteren Kanäle wurden vor Produktion der Schallplatte vom normalen hörbaren Bereich von 20 Hz bis 20 kHz auf 30–60 kHz transferiert und nach dem Abtasten der Nadel durch den Konverter wieder in den hörbaren Bereich zurückgeholt. Diese Technik wurde unter der Bezeichnung CD4 und als einziges echtes Quadrofonie-Verfahren vermarktet. CD4 zählt mit den vier diskreten Kanälen damit nicht zu den üblichen "Matrixverfahren" mit nur zwei Übertragungskanälen.

JVC war zudem der größte Anbieter von Quadrofonie-Verstärkern. Die Einführung einer Quadrofonie-Compact-Cassette soll angeblich am Veto der Firma Philips, dem Patentinhaber, gescheitert sein, da zwar das Kassettenformat kompatibel zur normalen Kassette gewesen wäre, die Kassette mit damaliger Technik aber nur in eine Richtung be- und abspielbar gewesen wäre.

Für die Audio-CD wurde im Red-Book-Standard ein Quadrofonie-Format definiert, es gab jedoch nie CDs und Abspielgeräte dafür. Im Gegensatz dazu gibt es heute CDs in DTS.

Matrix-Quadrofonie (System 4-2-4) [Bearbeiten]

Die vier Kanäle werden mit Hilfe komplexer mathematisch-elektronischer Verfahren unter Ausnutzung von Phasenunterschieden in zwei Stereokanäle codiert und beim Abspielen wieder decodiert. Herkömmliche stereofone Abspielgeräte können beibehalten werden, es wird lediglich ein Decoder und zugehöriger 4-Kanal-Verstärker mit Lautsprechern benötigt. Somit kann jedes stereofähige Tonträgerformat matrix-codierte Quadrofonieaufnahmen wiedergeben; einer Verbreitung im UKW-Rundfunk steht nichts im Wege. Zum Teil senden Radiosender sogar "unabsichtlich" quadrofon, wenn sie eine matrix-codierte Plattenaufnahme senden. Der Nachteil dieser Verfahren besteht darin, dass die Vor-Rück-Kanaltrennung nicht so gut funktioniert wie bei den diskreten Verfahren, und dass die Kanäle eigentlich unterdefiniert sind, wodurch Phantomsignale entstehen können. Leider entstanden auch zeitgleich mehrere, untereinander nicht kompatible Matrix-Codierverfahren. Das später im Filmbereich verbreitete Dolby-Surround-System verwendet denselben Ansatz.

Quadrofone Aufnahmen für die Matrix-Technik basieren auf der Richtungsdominanzschaltung und wurden auf sogenannten Quadroschallplatten (SQ, QS, RM), Tonband oder 8-Spur-Kassetten (Q8) aufgezeichnet.

Die Quadrofonie konnte sich aufgrund konkurrierender und nicht kompatibler technologischer Matrix-Quadrosysteme wie SQ, QS, UD4, EV4, QM, UMX usw. nie in größerem Maßstab durchsetzen.

Die Problematik der Verbreitung entstand auch durch die Tatsache, dass in den frühen 1970er Jahren, als die Quadrofonie von diversen Audioherstellern propagiert wurde, die Audioanlagen sehr teuer waren. Es war vielen Hörern nicht möglich, mit der Abfolge der erscheinenden Neuerungen mitzuhalten. Der Großteil der Aufnahmen wurde damals nur in Stereo abgemischt und war somit nicht für Quadrofonie geeignet. Die Stereo-Aufnahmen konnten nur in "Pseudoquadrofonie" wiedergegeben werden, was dem Klang abträglich war und als Effekt anzusehen ist. Das ist ähnlich, als wenn man Mono-Signale in Pseudostereofonie wandelt.

Pseudoquadrofonie (System 2-2-4)

Als Pseudoquadrofonie bezeichnet man die Wiedergabe zweikanaliger Stereo-Aufnahmen über vier Lautsprecher bzw. Lautsprechergruppen.

Aus dem heutigen Blickwinkel stellt sich diese Art der Wiedergabe als die gängigste dar. Viele Anbieter, z. B. Dual, Marantz, Pioneer und Scan-Dyna brachten "Quadro-Adapter" auf den Markt. Diese machten (im Regelfall) nicht viel mehr, als die Aufteilung des Signales auf verschiedene Lautsprecher. Marantz arbeitete sogar mit Quadrofonie-Tapedecks, die mit einem sogenannten "Panoramaregler" das Signal aufteilten und mit verschieden starken Signalen auf die Main- und Rearspeakers leiteten. Eine "echte" Quadrofonie fand somit nicht statt.

Willfried ich bin nicht der Meinung das wir hier uns "streiten" es werden nur verschieden Standpunkte erörtert

wattkieker

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #36 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 22:34:17 Uhr »
Ich zitiere mal aus dem Prospekt, der mich überhaupt auf die Frage gebracht hat:

Zitat
Rear panel speaker matrix switch for simulated 4-Channel

So hat Rotel das genannt, ich war nur darüber gestolpert, weil die Bass und Treble Regler ähnlich aufgebaut sind.

aileenamegan

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #37 am: Donnerstag, 31.Januar.2008 | 22:53:52 Uhr »
Es kann nur einen geben...

Nur CD4 ist richtig Quadro. Und war das teuerste Verfahren. Außerdem geschützt. Daher das Bemühen anderer Hersteller, dem mehr oder weniger paroli zu bieten.

Offline rappelbums

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1143
  • Geschlecht: Männlich
  • "Gar nicht" wird gar nicht zusammengeschrieben.
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #38 am: Freitag, 01.Februar.2008 | 01:17:00 Uhr »
Huiuiui, hier geht es ja hoch her.

Bei meiner Aussage, er könne Quadro, wollte ich nur sagen, daß er mit seinen vier Endstufen vier Kanäle separat ansteuern kann. Über die Verfahren der Modulation dürft Ihr Euch aber gerne streiten.

Ich sehe  2 Endstufen http://new-hifi-classic.de/Gallery/displayimage.php?album=292&pos=6 ?

Der Hk hat vier Endstufen, die auf dem Bild nicht sichtbaren sind auf der Rückseite der sichtbaren Endstufen angebracht. Ich kann leider immer noch nicht von vorne und hinten gleichzeitig photographieren. Kann mir das jemand mal bei Gelegenheit beibringen?
Gruß,
der rappelbums


Bildergalerie
It ain't what they call Rock and  Roll

aileenamegan

  • Gast
Re: Harman Kardon 75+ ( 75 plus)
« Antwort #39 am: Freitag, 01.Februar.2008 | 01:20:43 Uhr »
Hier gibt es doch keinen Streit...