Autor Thema: Pioneer CT-3070R ???  (Gelesen 3177 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52782
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Pioneer CT-3070R ???
« am: Freitag, 11.September.2009 | 11:14:05 Uhr »
Hi zusammen,

obiges Deck wurde mir angeboten, aber ich kann es nicht einschätzen.
Hat da jemand Infos, ob das taugt oder nicht ?

Ist kein wirklicher Klassiker (schon aus Mitte 80'er), hat wohl 2 Köpfe, Autoreverse, dbx ....
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Pioneer CT-3070R ???
« Antwort #1 am: Freitag, 11.September.2009 | 19:24:08 Uhr »
BJ´86
2 Versionen: CT-3070R und CT-3070R(BK)

Eigentlich eher "LowBudget"

Gewerblich

Offline kuni

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 52782
  • Geschlecht: Männlich
  • Mini-Bandschneck'ler und "Quasi Neo-Luddite"
    • Kuni seine Homepage
Re: Pioneer CT-3070R ???
« Antwort #2 am: Freitag, 11.September.2009 | 19:36:11 Uhr »
Dacht' ich's mir, daß das eher in die unteren Schubladen  :shok: gehört ....
Gruß, Kuni
..............................
http://kuni.bplaced.net/
..............................

Offline stetteldorf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 12
Re: Pioneer CT-3070R ???
« Antwort #3 am: Samstag, 21.Mai.2016 | 21:11:08 Uhr »
Hallo Miteinander! ;0008

Ich habe dieses Deck und ein Nakamichi LX-3
Das Nakamichi ist zwar besser aber die Aufnahmen müssen auf diesem Deck wiedergegeben werden
um alles herauszuholen.Das Pio aber spielt alles.Für Fremdaufnahmen einfach super .,a095
Hier die technischen Daten des CT-3070R:
Allgemein:

    Hersteller: Pioneer .,70
    Modell: CT-3070 R
    Typ: single
    Baujahre: 1986
    Hergestellt in:
    Farbe: schwarz, silber
    Fernbedienung:
    Leistungsaufnahme: 28 Watt
    Abmessungen: 457 x 102 x 318 mm (BxHxT)
    Gewicht: 6.4 Kg
    Neupreis ca.:


Anschlüsse:

    Anzahl der Eingänge:
        Line: 54 mV / 96 kohm
        Mic: 0.25 mV/ 600 ohm
    Anzahl der Ausgänge:
        Line: 0.316 V/ 3.2 kohm
        Headphone: 0.25 mW/ 8 Ohm (6,3 mm Klinke)


Technische Daten:  :_hi_hi_:

    Tonköpfe: 2
    Motoren: 3
        DC servo capstan motor x 1
        DC reel motor x 1
        DC assistant motor x 1
    Gleichlaufschwankungen: 0,045 % WRMS
    Bandarten: I, II, IV
    Frequenzgang: .,a020
        Normal: 25 - 17.500 Hz ± 3dB
        Chrom: 25 - 17.500 Hz ± 3dB
        Metal: 25 - 18.500 Hz ± 3dB
    Klirrfaktor: 0.7 %
    Signalrauschabstand: 58 dB
    Übersprechdämpfung:
    Umspulzeit (C-60):
    Auto-Reverse: ja
    Titelsuchlauf:
    Dolby: B, C
    MPX-Filter:
    HX Pro:
    Fader:
    Pitch-Kontrolle:
    CD-Synchro-Aufnahme:


Besondere Ausstattungen: .,045

    dbx
    Fernbedienbar mit der Pioneer-Systemfernbedienung
    getrennte Mikofon- Eingänge (6,3 mm Klinke)

Ich finde es als Allrounder wirklich nicht schlecht.
<<<<<<Alles Liebe aus Wien
Markus :__y_e_s:

Offline stetteldorf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 12
Re: Pioneer CT-3070R ???
« Antwort #4 am: Sonntag, 22.Mai.2016 | 10:20:15 Uhr »
Ergänzung: .,045
Übrigens das CT-3070R entspricht dem Pioneer CT-S88R
This is a very interesting deck. Not just it is autoreverse and has dbx noise reduction, it also has a very complex programing function. You can choose your favourite tracks from side A than your favourite tracks from side B and the deck will play you only those songs from your tape. It works like the program function of a CD player, only much slower because of tape winding times. This deck was also available as model T-7050R in Japan and CT-3070R in a german catalogue.

Offline stetteldorf

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 12
Re: Pioneer CT-3070R ???
« Antwort #5 am: Sonntag, 22.Mai.2016 | 10:41:30 Uhr »
Hier die Fotos:
« Letzte Änderung: Sonntag, 22.Mai.2016 | 10:43:42 Uhr von stetteldorf »