Autor Thema: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)  (Gelesen 27853 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

be.audiophil

  • Gast
Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« am: Mittwoch, 17.Oktober.2007 | 10:48:48 Uhr »
Hallo Zusammen,

ja, dieser Thread fehlte hier auf jeden Fall ...

... früher fragte ich mich immer, was bei diesen Geräten nun den Hype rechtfertigen könnte? Allein das von Dieter Rams geprägte Design oder doch die hinter den hübsch anzusehenden Fronten verborgene Technik?

Tja, die Antwort bekommt man natürlich erst, wenn man sich eines dieser Design-Geschöpfe mal vornimmt. Irgendwann lief mir dann mal ein CSV-13 über den Weg ...



... und dieser kleine EL84 PP-Verstärker klingt gut ... sogar verdammt gut. Leider habe ich mich in einem Anflug von **** wieder von diesem getrennt ...

Danach kreuzte ein arg ramponierter CSV-60 mit der PL-504er Endröhre meinen Weg ... aber auch dieser durfte wieder gehen ...

Natürlich mußte es dann auch irgendwann für die stylische Wohnung der TV-3 sein ... und erst kürzlich trafen dann noch CSV-10 und CET-15 bei mir ein.


Offline TB-Dani

  • feelin´ electric
  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Männlich
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #1 am: Mittwoch, 17.Oktober.2007 | 16:18:23 Uhr »
Hi Rolf,

sag mal, wie "gut" ist er denn, der CSV13? Weisst Du noch die Ausgangleistung in etwa?
Finde die Braun Geräte optisch auch spitze- klanglich leider eher selten. Habe nurnoch ein C-301, aber das bleibt auch hier ;)

Schöne Grüße
Dani
I won´t be sending postcards from Paraguay.

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #2 am: Mittwoch, 17.Oktober.2007 | 19:01:50 Uhr »
Hallo!

Habe einen Braun Regie 520 und weiß leider immer noch nicht, wie er klingt, denn er wird repariert.
Ein TG 1000 hat leider einen Kanalausfall, und der Regie 450 S ist zwar in Ordnung, reißt mich aber nicht vom Hocker.
Ein C 301 M habe ich auch noch.

Grüße Raphael

be.audiophil

  • Gast
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #3 am: Mittwoch, 17.Oktober.2007 | 22:09:37 Uhr »
Hi Dani,

der CSV-13 werkelt intern mit insgesamt 10 Röhren ... 2 ECC83 in der Line-Stufe, 2 ECC83 in der Phono und 2 ECC83 als Treiberröhren für die Endstufe ... dazu dann 4 Stck. EL84 in Push Pull ergeben so ungefähr 2 mal 12 Watt an 8 Ohm ...

... die EL84 ist eine sehr gut klingende Röhrenschaltung und eine echte Audioröhre.

Hier findet sich der Schaltplan des CSV-13

http://www.tube-classics.de/TC/GermanTubeHifi/Integamps/Braun%20CSV13/CSV13schematic.jpg

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #4 am: Donnerstag, 08.November.2007 | 21:22:34 Uhr »
Moin,
bei mir ist schon reichlich Braun à-la Dieter Rams durch die Hütte gegangen.
1972 habe ich mir in München bei meinem damaligen Arbeitgeber Radio RIM einen CES 1020-sw und ein TG 1000-sw gekauft. Der CES 1020 ist noch heute vorhanden - das TG 1000 ging 1975 in den Verkauf.
Schon als 1973 auf der IFA die Quadroanlage vorgestellt wurde, hatte ich mir gesagt: dat muss sein!
1976 war es soweit - ich kaufte mir den CE 1020, CSQ 1020 inkl. QF 1020, PSQ 500, CD4-Demodulator und diesmal ein TG 1020 (den Q-Zusatz habe ich nie gefunden). Als Aktivboxen gab es keine LV 720, sondern die Jamo MFB-90-Boxen (richtig gut!)
Wie das Leben so spielt, gab es 3 Jahre später eine Saure-Gurken-Zeit für mich und ich musste mich von der Anlage trennen - nahm aber beim Verkauf zumindest zusätzlich zum Geld noch eine Saba 600SH in Zahlung. So bestand meine HiFi-Anlage dann für 2 Jahre aus der Saba (mit Mischpult) - daran zwei selbst gebaute Aktiv-Boxen und als Tunerteil ein Henkelradio via Diodenausgang am Mischer der Saba.
Wenn ein Bazillus mal so sitzt, kommt es wieder hoch und vor 3 Jahren habe ich mir systematisch wieder die Braun-Teile zusammengebuchtet. Inzwischen habe ich wieder die komplette oben beschriebene Anlage plus TGC 450 und einem zusätzliches def. TGC 450, in das ich ein CD-Porti einbauen will, um einen CD-Spieler im passenden Design zu haben. Als Boxen dienen jetzt aber vier LV 720 - das einzige, was noch fehlt, ist die Fernbedienung QF 1020
Als Reserveteile sind noch drei TGC 450, ein CE 1020 und ein TG 1020 inkl. FB vorhanden, dann noch zwei PS 500-sw, zwei PS 500-si. Auch noch silberne Fronten für Regie 510/CES1020 und CSQ 1020 sind da, um die Geräte an die noch vorhandene TG 1000-si anzupassen. Ach ja - zwei CE 250 gibt es auch noch, die noch um einen CSV 250 ergänzt werden sollen. in 1994 kam durch Zufall auch noch ein Paar LE 1 ins Haus - die legendären Bauhaus-Elektrostaten auf Basis der Quad ESL57. Zu diesen würde sicher gut ein CSV 13 + CE 16 + PS 600 passen. Aber ich glaube, das lasse ich - der Platz geht aus. Schätze mal, dass ich mich auch von den LE 1 trennen werde - sie waren jetzt schon über 8 Jahre nicht mehr in Betrieb - sind halt platzfordernd. Außerdem habe ich ja schon vier Panele Audiostatic!
Sobald ich die Quadro-Anlage richtig aufgebaut habe (steht derzeit auf dem Fussboden und dudelt), gibt es ein paar Fotos.
Gruß
Claus
Ich höre.........

Offline Erloschen 05

  • Konto erloschen
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 0
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #5 am: Sonntag, 16.März.2008 | 18:42:24 Uhr »
Im Wohnzimmer "working System" aus Regie 510, TB 1020, PS 400 - als CD ein oller 6 er Wechsler von Sony, der hat ein "ähnliches" Schwarz.

Die Frau mag das Design, ich die Verarbeitung. Sind die schwer, man sind die schwer.

Im Wohnzimmer ist mir der Klang nicht ganz so wichtig-wobei man damit durchaus, gute Speaker vorausgesetzt, gut Mukke hören kann.

Grüsse
Jürgen

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #6 am: Freitag, 11.April.2008 | 16:08:49 Uhr »
Hallo,
beim erneuten Aufbau meiner Quadro-Anlage nach etlichen Jahren "stolpere" ich etwas über die Kanal-Belegung/Kabelzuführung der LV720-Anschlüsse bzw. der Kabel. Ich war bislang der Auffassung, dass der linke Kanal auf Pin3 und der rechte auf Pin5 liegt (für vo+hi gleich). Und dass die DIN-Belegung in der LV720 identisch ist - also keine starre Festlegung auf "rechte" oder " linke" Box, sondern die Festlegung geschieht durch Anwahl der Buchse "rechts" oder "links". Komme ich also vom CSQ1020 zuerst an der linken Box/Buchse an, muss ich m. E. auch in die Buchse "links" einstecken und es geht mit identisch belegtem 2-tem Kabel aus der rechten Buchse zur rechten Box/Buchse weiter. Das Gleiche gilt für hinten. Getestet habe ich mittels der einzelnen Pegelregler. Soweit richtig?
Die beiden Kabelsätze arbeiten wie folgt: Kabelsatz 1 wirkt sich wie beschrieben vorne und hinten gleich aus - der andere Satz 2 dreht bereits an der ersten Box (vo + hi). Die Kontaktbelegung ist bei Kabelsatz 2 an den jeweiligen Steckern identisch - beim Kabelsatz 1 wird die Belegung li/re gedreht. Welcher ist jetzt richtig (bevor ich anfange, zu löten)?
Gruß
Claus

P.S.:
Im Wohnzimmer "working System" aus Regie 510, TB 1020, PS 400 - ...



Ist das nicht eher ein PS 500?

Nachtrag: wie ich gerade über das Braun-Forum von einem Braun-Experten erfuhr, sind beim Originalkabel der LV720 die Kanäle vertauscht und werden in der Box wieder zurück getauscht - dann stimmt es wieder. Also bei Kabelsatz 2 (1:1) muss links/rechts gekreuzt werden. Warum das jetzt so ist und was sich die Brauntechnik dabei gedacht hat, erschließt sich mir nicht. Meine am CES1020 (Preceiver) angeschlossenen Philips-MFB-Boxen funktionierten prima mit dem 1:1-Kabel.
« Letzte Änderung: Freitag, 11.April.2008 | 18:00:53 Uhr von Claus-Michael »
Ich höre.........

Offline Erloschen 05

  • Konto erloschen
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 0
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #7 am: Samstag, 12.April.2008 | 01:27:06 Uhr »
hi Claus

400 ist "der Normale"
500 ist Vollautomat

meines Wissens sonst identisch. Ich habe zu meiner Anlage eine Bedienanleitung für den 400er prost02

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #8 am: Samstag, 12.April.2008 | 07:46:02 Uhr »
Moin,
na - da habe ich doch wieder was gelernt! Der400er ist an mir damals völlig vorbei gegangen - ich kannte immer nur den 500er.

Bzgl. Quadro-Anlage habe ich jetzt auch den 1:1-Kabelsatz in der Belegung gedreht und jetzt funzt alles prima (Pin-Vertauschung hat mit der Anwahl der Box - ob links oder rechts - zu tun).
Mit dem im QSC1020 enthaltenen SQ-Decoder kann man sogar aus den Stereo-Signalen etwas Raumklang "gewinnen" - gewissermaßen der Vorläufer des Dolby-Surround.
Gruß
Claus
Ich höre.........

Offline Erloschen 05

  • Konto erloschen
  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 0
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #9 am: Samstag, 12.April.2008 | 08:50:33 Uhr »
Kleiner Ing. Fehler bei der Pin Belegung für Boxen. Ist ja der Hammer!

Weil ich mit "meiner Braun" kaum noch hörte, hab ich sie vorgestern Abend zusammengepackt und eingemottet. Bestände selektieren nennt man das wohl. Wurde durch "Bastler-High-End" ersetzt.
 
www.steinmusic.de

Klingt besser - sieht aber nicht besser aus. raucher01

Grüsse
Jürgen

« Letzte Änderung: Samstag, 12.April.2008 | 08:55:07 Uhr von captainchaoshund »

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #10 am: Sonntag, 13.April.2008 | 22:38:16 Uhr »
Kleiner Ing. Fehler bei der Pin Belegung für Boxen. Ist ja der Hammer!

........
Grüsse
Jürgen



Nein nein - kein Ing.-Fehler! Das ist bewusst so gemacht worden, damit man durch die Anwahl der DIN-Eingänge links bzw. rechts die Box als linke bzw. rechte Box definieren kann.

Schade mit dem Einmotten - ich packe gerade Altes aus!

Gruß
Claus
Ich höre.........

Stormbringer667

  • Gast

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #12 am: Sonntag, 11.Mai.2008 | 19:51:29 Uhr »
Hier habe ich einen Beitrag von Jürgen (aka Captainchaoshund) abgetrennt und in einen besser geigneten Bereich verschoben. Der Beitrag ist jetzt als Opener einens neuen Themas hier http://hifi-classic.de/forum/index.php?topic=2529.0
zu finden!
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #13 am: Dienstag, 20.Mai.2008 | 16:06:46 Uhr »
Moin,
ich habe ja noch etwas nachzuliefern, nämlich Bilder der Braun-Quadro-Anlage (PSQ500 - CD4-Demodulator - CSQ1020 - CE1020 - TGC450 - TG1020 - 4x LV720), die ich endlich mal (wenn auch etwas provisorisch) aufgebaut habe:

...............

Klar, dass ich natürlich sofort eines der alten Bänder (1974 in eine Disothek aufgenommen) aufgezogen habe.
CD-Ton kommt derzeit noch vom Grundig-Porti, bis ein TGC450 als CD-Spieler umgebaut ist.
(Als Nächstes kommt dann das vollständie Uher-Miniset im anderen Raum)

Was war das doch noch einfach in der damaligen DIN-Welt (der Gedanke kam mir eben schon beim Aufbau der WEGA-Anlage). Da war eine Lüsterklemme noch gut genug, um LS-Kabel zu verlängern und über Kontakte hat man sich keine Gedanken gemacht. Zu langes Kabel wurde hinter die Vitrine versteckt. Entkopplung? Wasndas??

Tja - so geht das schon mal - man kann sich auch jeck machen und dabei ganz die Musik vergessen!
Ich lausche jetzt mal dem Taunus-Sound!


Gruß
Claus


Ich höre.........

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #14 am: Dienstag, 20.Mai.2008 | 20:05:10 Uhr »
Sind die LV720 denn "taunussig" abgestimmt? Ich habe irgendwo gelesen, dass die recht neutral klingen sollen. Leider noch nie gehört.

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #15 am: Dienstag, 20.Mai.2008 | 21:45:19 Uhr »
Hallo Detlev,
nein - nicht wirklich. Ich habe den Begriff auch nur als Synonym für die damaligen Klangergüsse verwendet und bezog ihn auch auf die Wega-Anlage. Eine gewisse Betonung der Bässe und Höhen im Gegensatz zu den Mitten hatten allerdings damals viel Boxen (weshalb ich mich auch dann mehr mit englischen Produkten anfreundete).
Gruß
Claus
Ich höre.........

Offline mvorbau

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #16 am: Mittwoch, 31.Dezember.2008 | 14:42:38 Uhr »
Hallo Claus,
ich bin hier im forum noch sehr neu, aber als Braun-Fan viel mir dieser Thread dann doch auf.
Ich habe die gleiche Quadro-Anlage wie du sie hast, nur mein Plattenspielr ist eben ein PS 500.

Hast du an den Aktiv-Boxen, oder am CSQ 1020 mal was "verändert"? Ich meine so in der Art von Kondensatorentausch, oder ähnlich.
Mich würde interessieren, was das geändert hätte. Ich bin gerade dabei sowas zu machen, bin mir aber nicht sicher, obe das was bringt, außer reichlich Arbeit.

Guten Rutsch ins neue Jahr,
Michael
Grüsse aus Neuwied,
Michael

be.audiophil

  • Gast
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #17 am: Mittwoch, 31.Dezember.2008 | 17:06:39 Uhr »
Moin Michael,

sofern Du die Elektrolyt-Kondensatoren wechselst, so macht das eindeutig Sinn, da diese ELKOs einem Alterungsprozeß unterliegen ... Folienkondensatoren altern eigentlich nicht ... oder nur in den seltensten Fällen ...

Den Wechsel der Elkos solltest Du also eigentlich erhören und auch meßtechnisch erfassen können ... dem Wechsel von Folienkondensatoren allein nur meßtechnisch auf den Grund zu gehen, wird dagegen sehr schwierig ... solange Du gleiche Werte mit gleichen Werten tauschst, wirst Du keine echte meßtechnische Veränderung feststellen ... hörtechnisch eher auch nicht ... tauscht Du allerdings ELKOs, die als Koppelkondensatoren genutzt wurden gegen Folien, so ist die Veränderung auch meßtechnisch eigentlich nachvollziehbar ...

... über nun angebliche "Gutkling-Kondensatoren" gibt es viele zum Teil auch sehr widersprüchliche Aussagen ... das ist eher Geschmackssache ... aber ich fand die modernen Boutique-Kondensatoren nie sonderlich prickelnd ... so manche der gehypten alten Cs allerdings auch nicht und nutze bei meinen Röhrenbasteleien und in Lautsprecherweichen aber nur noch Ölpapier, KP,MKL, MPs oder MKVs ... das ist i.d.R. alles NOS-Ware ...

... wenn ich an irgendeiner Stelle doch ELKOs benötige (z.B. in der Heizung meiner Röhrenvorstufen), dann brauche ich meine Vorräte an NOS schwarzen Siemens, blauen Philips oder modernen BC einfach nur noch auf ... wenn ein Wert nicht vorrätig ist, dann kaufe ich hier allerdings immer nur beste Qualitäten wie Panasonic PS, Nichicon oder Os Con ... Yageo und Co. spare ich mir lieber ...

... da geht´s mir aber eher um die Bauteilequalität und Haltbarkeit als um einen angeblich "beurteilbaren" Klangunterschied ...
« Letzte Änderung: Mittwoch, 31.Dezember.2008 | 17:10:31 Uhr von be.audiophil »

Offline mvorbau

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #18 am: Mittwoch, 31.Dezember.2008 | 21:01:04 Uhr »
Hallo Rolf,
danke für Deinen Kommentar.
Ja, im Wesentlichen meine ich tatsächlich ELKOs, wenn ich vom Austausch der Kondensatoren spreche. Bei dem Material, dass ich dann einsetze, lasse ich mich nicht von dem beeindrucken, was da gerade gehypt wird. Es geht mir im Wesentlichen nur darum, das Beste aus einem bestehenden Gerät und seinem Schaltungskonzept mit heute handelsüblichen Bauteilen herauszuholen. Mundorf-Kondensatoren sehe ich noch nicht in meinen über 30 Jahre alten Verstärkern. Bei passiven Weichen bin ich auch ein Freund von Öl-Papier Kondensatoren.
Ich gehe nicht davon aus, dass es Wunder wirken wird, aber eine kleine klangliche Verbesserung erhoffe ich mir schon. Ich werde es erleben und vor allem darüber berichten.
Dir und allen anderen mitlesenden einen guten Rutsch,
Michael
Grüsse aus Neuwied,
Michael

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #19 am: Donnerstag, 01.Januar.2009 | 23:53:50 Uhr »
..........
Hast du an den Aktiv-Boxen, oder am CSQ 1020 mal was "verändert"?.......
Guten Rutsch ins neue Jahr,
Michael

Hallo Michael,
Dir auch alles Gute zum Jahr 2009!
Nein - ich habe an den Geräten bislang nichts geändert, werde es aber irgendwann mal machen, da eine LV720 beim Einschalten etwas Geräusche von sich gibt. Ist zwar nach 1 Sekunde weg, deutet aber auf ein malades Bauteil oder eine kalte Lötstelle hin.

Gruß
Claus
Ich höre.........

Offline Claus-Michael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 276
  • Geschlecht: Männlich
  • Gedönsrat
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #20 am: Donnerstag, 22.Januar.2009 | 12:00:01 Uhr »
Moin,
ich habe ja noch etwas nachzuliefern, nämlich Bilder der Braun-Quadro-Anlage (PSQ500 - CD4-Demodulator - CSQ1020 - CE1020 - TGC450 - TG1020 - 4x LV720), die ich endlich mal (wenn auch etwas provisorisch) aufgebaut habe:  .......

Moin,
dem Provisorium ist jetzt abgeholfen! Ein Raum ausschließlich für meine Braun-Gerätschaften wurde bestimmt (die Denon AV-Anlage wurde ausquartiert), da sowohl akustisch als auch optisch die Aufstellung der Quadro-Anlage zusammen mit einer der Restek-Anlagen im Wohnzimmer nicht passte.
Jetzt präsentiert sicht die Anlage auch standesgemäß auf weißem Grund (wirkt wesentlich besser als auf dunklem Grund):

 


Einziger "Schönheitsfehler": wegen "zu geringer" Raumbreite (Braun-Geräte stellt man nicht übereinander!) musste ich die Füße an den hinteren LV 720 weg lassen und sie unter das Hängeboard stellen. Die vorderen LV 720 stehen natürlich auf Braun-Füßen.
Dort tummeln sich noch ein CES 1020 (Erstbesitz), ein 2-tes TG 1020 und (um die Silberfronten nicht zu kurz kommen zu lassen) ein TG 1000/2 mit CE 250/1, wobei Letzter noch auf seinen "Spielgefährten" CSV 250 wartet. Ein im Karton harrender PS 500 in silber dürfte wohl nicht mehr Platz finden. Diese Geräte werden noch oberhalb der LV 720 auf ein kleines Hängeboard gestellt, aber nicht in Funktion genommen.
Da all meine van-Gogh, Matisse, Gauguin etc. gerade in der Überholung sind, muss es jetzt die Braun-Galerie tun!  :zwinker:

Gruß
Claus
Ich höre.........

Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #21 am: Donnerstag, 22.Januar.2009 | 18:19:37 Uhr »


 

Hallo Claus,

eine schöne Braun-Anlage hast Du da, Glückwunsch. Das Design hat mir immer sehr gut gefallen und ich war drauf und dran, mich komplett mit Braun-Komponenten zu versorgen, aber nach meiner Erinnerung war die Hochzeit dieser Firma wohl erst, nachdem ich meine Anlage 1968 gekauft hatte Dabei waren aber die Braun-Boxen L 800 mit Füßen wie auf Deinen Bildern aber mit weißer Lackierung des Korpus. Beide machen mir auch heute noch viel Freude. Gerne würde ich sie mal - insbesondere die Aluabdeckung von innen und die Töner -  von Staub und Schmutz der vielen Jahre befreien, aber man kommt ja nur von hinten dran  und das wage ich nicht. Leider kann die Alufront nicht abgenommen werden. Sie ist wohl eingeklebt. Vielleicht hast Du ja auch mal vor dem Säuberungsproblem gestanden und kannst mir Tipps geben.

Beste Grüße
Carnik



EDIT:
Quotetags bereinigt.
beldin, Moderator
« Letzte Änderung: Donnerstag, 22.Januar.2009 | 18:23:34 Uhr von beldin »
Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)

Armin777

  • Gast
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #22 am: Donnerstag, 22.Januar.2009 | 19:10:51 Uhr »
Hallo carnik,

soweit ich weiss, sind alle Lochgitter von den Braun-Lautsprechern mit der Bezeichnung L... abnehmbar. Entweder waren sie mit Klettbändern oder mit Magneten befestigt. Nach so vielen Jahren sitzen die Abdeckungen meist sehr fest. Ich benutze immer Haken, deren Spitze ich in ein Loch an der Schmalseite der Abdeckung treibe und ziehe dann die Abdeckung herunter. Beim Hebeln mit einem Schraubendreher beschädigt man die empfindliche Kante.
Das Öffnen der Rückwand geht noch viel schwerer, da die Rückwände mit Acryldichtmasse (oder war das früher ein anderes, ähnliches Material?) abgedichtet sind und das klebt garstig fest.

 :drinks:

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8201
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #23 am: Donnerstag, 22.Januar.2009 | 19:25:08 Uhr »
Armin,

schon damals wurden dabei Bautenkleber verwand ..... besser bekannt damals unter den Namen *Assil P* oder *Ovalit S* (damals noch *Saxit*).... Nach dem Trockungsprozess werden diese weißlich..... sehen also aus wie weiße Acryldichtmasse. :_hi_hi_:
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline jan.s

  • USER Account ruhend
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Männlich
  • Röhrenungläubiger
    • malawisee.net forum
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #24 am: Donnerstag, 22.Januar.2009 | 20:38:24 Uhr »
Hallo Juergen
ich habe auch ein Paar verklebte Braun-boxen.
Gibts da irgendwie ein Loesungsmittel oder einen Trick wie man die oeffnen kann ohne dabei was kaputt zu machen?
Gruss
jan


--- suche Saba Telecommander tc 91 ---

andere Hobbies? na klar: mein malawisee-forum

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8201
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #25 am: Donnerstag, 22.Januar.2009 | 20:53:06 Uhr »
Hi Jan,

klar gibt es lösemittel für solche Kleber, nur greifen diese auch die Boxengehäuse, bzw. das Holz an. Also nichts für uns.....
Einzige Chance da was zu machen bleibt in unserem Falle praktisch nur eine Schattenfugenfräse...... und somit im Bereich der der Rückendeckeldicke das Spaltmas zu verbreitern..... und dann mittels einer stabilen Stielspachtel den Rückendeckel auf zu hebeln.....
Nachteil, die Rückdeckel hat anschließend ein um 2mm verbreitertes Spaltmaß..... da muss ein jeder für sich entscheiden ob er damit leben kann.

Übrigens unter den Malern wurde Saxit immer als Saukleber bezeichnet..... wurden die Werkzeuge nicht sofort gesäubert, waren sie nur unter größen mechanischen Mühen und hohem Zeitaufwand wieder sauber zu bekommen.
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Armin777

  • Gast
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #26 am: Freitag, 23.Januar.2009 | 10:25:39 Uhr »
Halo Jürgen, hallo Harald,

Schattenfugefräse geht bei Braun-Boxen nicht, da die Rückwände nicht eingelassen sind, sondern fast bis zum Aussenrand reichen, wie man hier gut sehen kann:



Das Abnehmen der Rückwand geht am besten, wenn man alle Schrauben entfernt hat und mit einem Haken in eine der Wandaufhängugslöcher geht und daran kräftig zieht. Nötenfalls mit einem Hammer auf den Haken schlagen.

Jürgen, das ist meines Erachtens kein Kleber. sondern eine mittelgraue, flexible Dichtmasse. Diese is auch nach dem Abnehmen der Rückwand noch immer flexibel - nach 38 Jahren. Kleber wäre doch längst ausgetrocknet und hart, oder?

 :drinks:

Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #27 am: Freitag, 23.Januar.2009 | 15:28:13 Uhr »
Hallo Zusammen,

vielen Dank für die guten Ratschläge zum Öffnen der Boxen L 800 von vorne oder von hinten, aber ich lasse nach erneuter Untersuchung meiner Boxen lieber die Finger davon. Das Alugitter ist fest eingelassen und Lust auf das Öffnen der Rückseite habe ich nach Euren Kommentaren auch nicht bekommen. Vielleicht hat ja noch einer von Euch eine Produktbeschreibung der L 800, da müßte doch vermerkt sein, ob es eine abnehmbare Front gibt.

Gerne würde ich einmal 3 Fotos hier einstellen (Vorderseite, Rückseite und Detail Rückseite wie bei Armin), aber über die "Erweiterten Optionen" und "Datei anhängen" zeigt die Vorschau kein Ergebnis. Auch ein Klick auf den Button "Bild einfügen" macht es nicht besser. Was mache ich falsch?

Beste Grüße
Carnik



Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8201
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #28 am: Freitag, 23.Januar.2009 | 15:30:51 Uhr »
Hallo Carnik,

in der Vorschau werden die Anhänge nicht angezeigt, dies ist korrekt. Trotzdem werden sie im eigentlichen Beitrag dann angehängt.  :_hi_hi_:

Oder über den bekannten Weg hochladen, ich stelle sie dann für Dich ein.....
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #29 am: Freitag, 23.Januar.2009 | 15:38:39 Uhr »
Das ist ja ein Ding Jürgen, das habe ich eben auch gemerkt. Die Bilder sind zwar nicht im Text, sondern nur unten angehängt, aber das ist auch egal.

Nun kann ich direkt meine Frage an wen auch immer stellen: Auf dem Foto mit der Rückseite sind oben und unten je 2 weiße Plasikschrauben eingelassen, was haben die für eine Funktion? Sie sind nicht für die Befestigung der Rückwand gedacht.

Beste Grüße
Carnik 
Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)

Armin777

  • Gast
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #30 am: Freitag, 23.Januar.2009 | 16:42:29 Uhr »
Hallo carnik,

Deine Boxen sind ja in einem fantastischem Zustand - gratuliere!  :_hi_hi_:

Die weißen Platikstöpsel verbergen Einschlagmuttern, die auf der Rückseite angebracht sind. Diese passen normalerweise für die Original-Braun-Lautsprecher-Füsse, eventuell gab es auch mal Wandaufhängungen.
Wenn Du das genauer wissen möchtest, dann wende Dich mal an Herrn Hebermehl, der anerkannteste Braun-Spezialist Deutschlands - ehemaliger Mitarbeiter in Kronberg -, hier ist seine Website:
http://www.hebermehl.de/Service/service.htm

 :drinks:

Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #31 am: Freitag, 23.Januar.2009 | 18:07:17 Uhr »
Guten Abend Armin,

freue mich, dass Du meine Boxen noch in gutem (fantastischen) Zustand findest, allerdings sind sie nicht mehr so schön, wie die auf Deinem in diesem Thread eingestellten Bild einer Braun-Box mit Detailausschnitt. Da hatte ich wirklich den Eindruck, die ist gerade aus der Produktion gekommen.

Vielen Dank für die Adresse von Herrn Hebermehl. Ich habe ihm eben eine Mail geschickt mit der Frage nach der Demontage des Frontgitters. Er ist ja wohl wirklich Experte der Braun-Boxen. Mal sehen, was er antwortet. Glaube aber nicht, dass ich etwas über dieses Forum hinaus Neues erfahre.

Beste Grüße
Carnik
Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)

Armin777

  • Gast
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #32 am: Freitag, 23.Januar.2009 | 18:40:05 Uhr »
...allerdings sind sie nicht mehr so schön, wie die auf Deinem in diesem Thread eingestellten Bild einer Braun-Box mit Detailausschnitt. Da hatte ich wirklich den Eindruck, die ist gerade aus der Produktion gekommen.

Hallo carnik,

das ist eine der L-710, die ich komplett restauriert habe, einschließlich Neulackierung in Klavierlack weiss. Kannst Du hier schauen:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=3540.0

 :drinks:

Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #33 am: Samstag, 24.Januar.2009 | 14:12:00 Uhr »
Hallo carnik,

das ist eine der L-710, die ich komplett restauriert habe, einschließlich Neulackierung in Klavierlack weiss. Kannst Du hier schauen:
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=3540.0

 :drinks:

Armin, ich bin beeindruckt, nicht nur von der Restaurierung sondern auch von Deiner Vielseitigkeit.

Hallo carnik,

Deine Boxen sind ja in einem fantastischem Zustand - gratuliere!  :_hi_hi_:

Die weißen Platikstöpsel verbergen Einschlagmuttern, die auf der Rückseite angebracht sind. Diese passen normalerweise für die Original-Braun-Lautsprecher-Füsse, eventuell gab es auch mal Wandaufhängungen.
Wenn Du das genauer wissen möchtest, dann wende Dich mal an Herrn Hebermehl, der anerkannteste Braun-Spezialist Deutschlands - ehemaliger Mitarbeiter in Kronberg -, hier ist seine Website:
http://www.hebermehl.de/Service/service.htm

 :drinks:

Hierzu bin ich Deinem Hinweis gefolgt und habe den Braun-Boxen-Experten, Herrn Hebermehl, nach der Demontagemöglichkeit  des Frontgitters und der Rückwand der L 800 befragt. Die Frage nach den weißen Plastikstöpseln hattest Du mir bereits hinreichend beantwortet. Herr Hebermehl hat mir heute geantwortet. Ich finde, diese Antwort ist nicht nur für mich, sondern auch für andere von Interesse, deshalb gebe ich sie hier in Kursivschrift wider:

"......die L800 lassen sich nur von hinten öffnen! Die Fliegendrahtgitte lassen sich nicht abnehmen. Die Rückwand wurde seinerzeit mit " dauerelastischem " Prestik eingedichtet, das aber inzwischen zu einer steinharten Masse ausgehärtet ist, sich jedoch mit NItroverdünnung ( vorsichtig angewandt ) anlösen läßt. Ich empfele Ihnen, die Front mit Staubsauger und Pinsel zu reinigen."

Ich denke, jetzt haben wir Klarheit.

Beste Grüße
Carnik
 
Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)

Armin777

  • Gast
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #34 am: Samstag, 24.Januar.2009 | 14:34:55 Uhr »
Hallo carnik,

genau solche Dinge sind es, die den Sinn von Foren eindrucksvoll dokumentieren.

 :drinks:

P.S. Meine "Vielseitigkeit" hält sich in Grenzen, beim Lackieren steht mir ein erfahrener Lackierer zur Verfügung, der das an meiner Stelle erledigt. Da würde ich mich wohl kaum mit Ruhm bekleckern... Allerdings furnieren habe ich inzwischen leidlich gelernt, da der Tischler keine Lust auf so kleine Gehäuse hat...


Offline carnik

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 159
  • Acoustical 3100 /SME 3012
Re: Braun-Thread oder Design und HiFi (Dieter Rams)
« Antwort #35 am: Samstag, 24.Januar.2009 | 15:33:01 Uhr »
Armin, ich bleibe dabei ergänzt um z. B. die weitere Eigenschaft höchst kompetent und dazu noch wohltuend bescheiden,

schönes Wochenende,
Carnik
Beste Grüße
Bernd

Kenwood Receiver TK 88, Revox-Bandmaschine A 77 MK I, Acoustical 3100 Plattenspieler mit SME-Tonarm 3012 und Tonabnehmer Shure M 75 MB, Standboxen Braun L 800 (alles 1968)