Autor Thema: Braun SM-100x Serie  (Gelesen 4843 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Braun SM-100x Serie
« am: Samstag, 20.Dezember.2008 | 20:49:42 Uhr »
Und warscheinlich auch besser als die Braun-Boxen, die wir im Treppenhaus seziert haben......  :smile
Liebe Grüße

von beldin .,73

Don Tobi

  • Gast
Braun SM-100x Serie
« Antwort #1 am: Samstag, 20.Dezember.2008 | 20:55:07 Uhr »
Und warscheinlich auch besser als die Braun-Boxen, die wir im Treppenhaus seziert haben......  :smile

Die Brauns fand ich sowieso grottig, ob nun mit oder ohne verklebten Kalotten. Na ja, waren in einem Paket mit dabei mit KA-701 und KT-915 für 70 Euronen  :grinser:

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Braun SM-100x Serie
« Antwort #2 am: Samstag, 20.Dezember.2008 | 21:10:18 Uhr »
N'abend,

mit Braun bin ich auch fertig. Zwei Päärchen (SM 1004 IC und LS 100) habe ich besessen, bei allen Tieftonsicken bröselig und Hochtonkarlotten unbrauchbar. Die 1004-Gehäuse habe ich noch - mal sehen, vielleicht passt da was anderes rein...

Gruß
Matthes

Don Tobi

  • Gast
Braun SM-100x Serie
« Antwort #3 am: Samstag, 20.Dezember.2008 | 21:12:57 Uhr »
N'abend,

mit Braun bin ich auch fertig. Zwei Päärchen (SM 1004 IC und LS 100) habe ich besessen, bei allen Tieftonsicken bröselig und Hochtonkarlotten unbrauchbar. Die 1004-Gehäuse habe ich noch - mal sehen, vielleicht passt da was anderes rein...

Gruß
Matthes

Ich habe die SM-1005. Die TT sind ok. Leider sind die MT an den Gittern verklebt gewesen und auch die Gehäuse nicht mehr so dolle. Eigentlich ein schöner Speaker. Bringt mich nur nicht weiter und nimmt nur Platz.

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Braun SM-100x Serie
« Antwort #4 am: Samstag, 20.Dezember.2008 | 21:17:16 Uhr »
Hat die 1005 MT-Karlotten oder normale Chassis wie bei der 1004? Die sind auf jeden Fall die einzigen, die in der 1004 noch funktionieren...

Don Tobi

  • Gast
Braun SM-100x Serie
« Antwort #5 am: Samstag, 20.Dezember.2008 | 21:19:54 Uhr »
Hat die 1005 MT-Karlotten oder normale Chassis wie bei der 1004? Die sind auf jeden Fall die einzigen, die in der 1004 noch funktionieren...

Kalotten - weich verklebt, ranzig...aber laufen.

Vielleicht sollten wir uns zusammen tun und eine SM 1004-5 bauen  :smile

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Braun SM-100x Serie
« Antwort #6 am: Samstag, 20.Dezember.2008 | 21:24:23 Uhr »
Zitat
Vielleicht sollten wir uns zusammen tun und eine SM 1004-5 bauen

Gute Idee, die Gehäuse, MT und die Weiche kann ich noch beisteuern...

Zitat
Schaut Euch mal das Sofa an! Auf Ideen kommen die LEudde

Sowas gab es mal von Pioneer für unter den Fahrersitz, damit man den Bass auch fühlt.  ;ich? :smile


Offline Stapelkönig

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
    • still under construction:
Re: Braun SM-100x Serie
« Antwort #7 am: Sonntag, 21.Dezember.2008 | 09:40:34 Uhr »
Nun, das Sickenproblem ist nun nicht wirklich kein inhärentes Braun-Problem. Nur die Gitter sind halt unproportional schlecht. Zudem halte ich zumindest die kleineren Modelle als nicht optimal abgestimmt, aber eigentlich schlecht sind sie wirklich nicht.
Nein ... sie haben ... "potential"
« Letzte Änderung: Sonntag, 21.Dezember.2008 | 10:16:05 Uhr von Stapelkönig »
Gruß, Tommy

Nothing Brings People together more, than mutual hatred. - Henry Rollins

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Braun SM-100x Serie
« Antwort #8 am: Sonntag, 21.Dezember.2008 | 12:11:25 Uhr »
Zitat
aber eigentlich schlecht sind sie wirklich nicht.

Die 1004 waren meine ersten richtigen LS. Gekauft so 1982 herum aus der Konkursmasse eines Restaurants. Damals in meinem kleinen "Kinderzimmer" klangen die Teile richtig gut. Nach dem Umzug in meine erste eigene Wohnung mit recht großem Wohnzimmer, mußte dann doch was lauteres her. In dem großen Raum klangen sie viel zu dünn und wurden von einem Päärchen Elac EL 80 abgelöst, die Brauns in den Keller verbannt.

Als ich sie vor einiger Zeit wieder mal wieder reaktivieren wollte, mußte ich feststellen, das sich die TT-Sicken vollständig aufgelöst hatten. Ich habe dann die TTs einem örtlichen Radiotechniker anvertraut, weil er da eine Firma kennt, die sowas reconen können. Ich habe die Tröten nie mehr wiedergesehen. Der RT ist längst pleite, wohin er sie geschickt hat, weiß leider nur er... Ich habe dann von Visaton einen vergleichbaren TT eingebaut und mußte dann feststellen, das die HTs auch das zeitliche gesegnet haben. Schade drum...

Gruß
Matthes

Offline Stapelkönig

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 629
  • Geschlecht: Männlich
    • still under construction:
Re: Braun SM-100x Serie
« Antwort #9 am: Sonntag, 21.Dezember.2008 | 14:14:58 Uhr »
Ich muss gestehen, dass die TT der obigen 1002 mit die schwierigsten Chassis waren, an denen ich mich versucht hatte (wohl mit recht kleinem Magnetspalt gesegnet) ... dein ominöser Techniker hat sich wohl vergeblich dran versucht und dann zur Ausrede in die Pleite gerettet  :grinser:
Gruß, Tommy

Nothing Brings People together more, than mutual hatred. - Henry Rollins

Offline Matthes

  • *Moderator*
  • ******
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Männlich
    • Allaboutmusic - Das Musikforum
Re: Braun SM-100x Serie
« Antwort #10 am: Sonntag, 21.Dezember.2008 | 14:51:16 Uhr »
Zitat
dein ominöser Techniker hat sich wohl vergeblich dran versucht und dann zur Ausrede in die Pleite gerettet

Nee, der hat die schon irgendwo hingeschickt. Ob die oder er die Chassis entsorgt haben, weiß ich leider nicht. Er sagte nur, das sie nicht mehr reparapel wären und er würde auf die Rücksendung warten. Als ich das nächste Mal danach fragen wollte, stand ich vor verschlossener Tür...

Übrigends, die TMTs der Elac mußte ich auch mal austauschen, standen wohl zu lange ohne Abdeckung in der Sonne. Also rief ich bei Elac direkt an, der fragte nach der genauen Bezeichnung der 4 TMT und ob ich mir zutrauen würde, sie selbst auszutauschen. Als ich das Bejahte, bekam ich drei Tage später ein Paket von Elac mit den richtigen, nagelneuen Tröten und der Bitte, die alten zurückzuschicken. 240 DM hat der Spaß gekostet, ein reconen wäre bestimmt auch nicht billiger gewesen...

Gruß
Matthes