Autor Thema: Braun Regie 520  (Gelesen 5617 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ingo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
Braun Regie 520
« am: Donnerstag, 20.November.2008 | 08:40:06 Uhr »
Hallo zusammen
Ich habe jetzt meinen def. Braun Regie 520 ( Habe Ich geschenkt bekommen ) von einem netten Menschen wieder bekommem . Der Repariert . die Teile schon 30 Jahre. Hatte vorher noch nie einen gehört. Der Radiobereich ist wirklich super. Was Ich merkwürdig finde, ist der Regelbereich / loudness.Und bei mir klingt das Gerät unten rum ,sehr bass lastig Vielleicht war das ja früher so. Vor und Endstufe kann man auftrennen.. Steckt ein Din stecker. Sollte Ich vielleicht mal ein Endstufe anschließen????oder brauchen die Geräte extra braun LS..
Gruß Ingo

Offline hpm66127

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Braun Regie 520
« Antwort #1 am: Samstag, 22.November.2008 | 17:08:15 Uhr »
Hallo Ingo.

der regie520 (CEV520) ist ein tolles Gerät mit guten Empfangseigenschaften und einem angenehmen, warmen Klang. Der Lautstärkeregler hat eine Doppelfunktion. Bei herausgezogenem Knopf erfolgt die Lautstärkeregelung über den gesamten Frequenzbereich linear (gleichmäßig), bei eingedrücktem Knopf wirkt die Lautstärkeregelung gehörrichtig, d.h. die Bässe und Höhen werden beim Leiserstellen weniger abgeschwächt. Probier das mal aus. Extra Braunlautsprecher brauchen die Teile nicht.

Viel Spaß mit dem Gerät

Hans-Peter

Offline Ingo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Braun Regie 520
« Antwort #2 am: Sonntag, 23.November.2008 | 22:35:35 Uhr »
Hallo Hans-Peter
Da kann man ja ziemlich dran rumstellen. Wenn Ich die Lautstärke auf 0 stelle kann Ich mit dem Balance Regler auch noch umstellen . Leider habe Ich keine BD ..Mal schauen ob man nicht an eine Kopie kommt. Macht schon Spass das Gerät anzuschauen.Der Phono Bereich ist auch ganz ordenlich. Morgen schließe Ich mal den PS 500 an.

Viele grüße Ingo

Offline hpm66127

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 16
Re: Braun Regie 520
« Antwort #3 am: Sonntag, 23.November.2008 | 23:05:10 Uhr »
Hallo Ingo,

So steht es in der BDA:
Optimale Lautstärkeregelung- Zuerst maximale Lautstärke linear am Balancesteller einstellen und Lautsprecher gegebenenfalls ausbalancieren. Danach kann die weitere Lautstärke-Regelung (gehörrichtig oder linear) am Lautstärkeregler vorgenommen werden.
Insgesamt ist das regie520 und auch der Vorgänger regie510 ein tolles Gerät und im Preis-/Leistungsverhältnis wohl kaum zu schlagen. Ich habe 2 510er und 2 520er, jeweils in schwarz und in silber und bin sehr zufrieden. Eines der regie 520 Geräte nutze ich nur als Vorstufe und habe als Endstufe einen aufgetrennten A2 dahinter hängen. Schön ist auch die Kombination CEV520 mit den Aktivboxen LV720.

Gruß Hans-Peter

Offline Ingo

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
Re: Braun Regie 520
« Antwort #4 am: Donnerstag, 27.November.2008 | 23:09:52 Uhr »
Habe schon Ausschau gehalten . Die Aktiven sind eher selten. Alternativ die L710.. Das wäre schon nicht schlecht mal so als Braun kette.
Gruß Ingo

Offline mvorbau

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 27
  • Geschlecht: Männlich
Re: Braun Regie 520
« Antwort #5 am: Mittwoch, 31.Dezember.2008 | 14:28:05 Uhr »
Hallo Ingo,
Ja der regie 520 wie auch der 510 sind schon tolle Teile! Die Balance-Steller kommen mir eher vor wie Pegelsteller, nur eben für jeden Kanal separat. Damit hat man eigentlich dann eine variable Loudnessfunktion. Um Loudness zu minimieren dreht man einfach die Lautstärkeregler höher und die Ballance auf beiden Seiten dann runter.
Was die Baßlastigkeit angeht bin ich Deiner Meinung, es ist ein wenig fetter als heute üblich und das wird durch Braun-Boxen nicht wirklich besser. Gleich vorweg, ich mag Braun-Boxen, aber den Bass nehme ich Ihnen trotzdem regelmäßig per Klangregler ein wenig weg, dafür sind Klangregler ja da. Ich habe die LV 720 (Aktivbox) und auch die L 710/1. Die Lautsprecherbestückung ist bei beiden Boxen gleich. Ich bin gerade dabei den Aktivteil, also die Elektronik zu erneuern, zumindest was die Kondensatoren und die Relais angeht. Dann werde ich mal ein Vergleichshören machen (ich habe 2 Päärchen davon). Ich kann mir vorstellen, das man auch in der aktiven Frequenzweiche ein paar wenige Änderungen vornahemen kann, die den Bass grundsätzlich ein wenig mäßigen. Bei der L 710/1 ist der Baß ja auch ein wenig vorwitzig. Auch da denke ich über eine neue Abstimmung nach.

Einen guten Rutsch,
Michael
Grüsse aus Neuwied,
Michael