Autor Thema: Luxman und L&G  (Gelesen 91777 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Luxman und L&G
« am: Samstag, 03.November.2007 | 00:11:15 Uhr »
Hat denn keiner an die gedacht?
Oder hat nur Peer einen??

Wer noch was??

Hier ein Lux R 1033 und ein sehr seltener R 1030 in schwarz.

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #1 am: Montag, 05.November.2007 | 21:43:57 Uhr »
Keiner hat etwas von Luxman oder L&G zum Besten zu geben?

Armin777

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #2 am: Dienstag, 06.November.2007 | 11:33:16 Uhr »
Peter, was meinst Du mit L&G ???

Und, wieso sollte ein R-1030 in schwarz sehr selten sein?? Bei King Music in Berlin haben wir 1979 und 1980 mehrere hundert Stück davon verkauft! Die gab es in Palisander und schwarz foliert. Schwarz war so krisselig an der Oberfläche und ohne Holzmaserung.

 :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #3 am: Dienstag, 06.November.2007 | 12:40:59 Uhr »
L&G ist eine Tochterfirma von Luxman, die sich Ende der Sibziger/Anfang der Achtziger Jahre mit modern anmutenden Geräten zusätzlich profilieren sollte in Europa.

Beispielsweise mit sehr schönen Receivern wie dem L&G R4000.

Und mit schwarz meinte ich die Front, Armin - nicht die schnöde Gehäuseausführung... :drinks:
« Letzte Änderung: Dienstag, 06.November.2007 | 15:30:53 Uhr von aileenamegan »

Armin777

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #4 am: Dienstag, 06.November.2007 | 13:02:10 Uhr »
Und mit schwarz meinte ich die Front, Armin - nicht die schnöde Gehäuseausführung... :drinks:

Ah, jetzt ja! Die schwarzen, die wir seinerzet verkauften, hatten in der Tat "dunkel-silberne" Fronten!!!

 :drinks:

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Luxman und L&G
« Antwort #5 am: Dienstag, 06.November.2007 | 13:10:04 Uhr »
L&G war mir bisher unbekannt. Das einzige Foto dazu ist dieses hier: Um welchen L&G handelt es sich dabei?
« Letzte Änderung: Dienstag, 06.November.2007 | 13:54:39 Uhr von Harry Hirsch »

Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Luxman und L&G
« Antwort #6 am: Dienstag, 06.November.2007 | 13:41:47 Uhr »
Hallo,

der Bunte ist doch wohl eher aus den 70er  :pleasantry:

Aus den 80er ist mir die Firma nicht bekannt.

 :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #7 am: Dienstag, 06.November.2007 | 15:31:40 Uhr »
Hier sind die Receiver von L&G versammelt:

http://telefunken.te.funpic.de/log2/

Stormbringer667

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #8 am: Dienstag, 06.November.2007 | 16:03:20 Uhr »
Da so nett gefragt wurde: Hier mal meine beiden Luxmänners. R-1040 und R-800.


Offline Rollo

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 504
Re: Luxman und L&G
« Antwort #9 am: Dienstag, 06.November.2007 | 16:10:31 Uhr »
Da haben die Teile nun so schöne Holzhäuser und der Mann verbuddelt die im Rack .,c045

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #10 am: Dienstag, 06.November.2007 | 18:06:15 Uhr »
Schön, Peer.
:drinks:
Ich muss meinen R800 und den R 1500 auch noch zusammen mit den anderen Luxmännern übereinanderbringen.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #11 am: Dienstag, 06.November.2007 | 18:08:51 Uhr »
Ich hatte auch mal ein Tapedeck von Luxman. Ein K-5. Aber das hab ich Timo (schlafmütze) geschenkt. Der macht hoffentlich auch ein paar Bildscher von seinen Luxmännern. Ich glaube, er hat einen L-410 und auch den passenden Tuner.

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #12 am: Dienstag, 06.November.2007 | 18:18:13 Uhr »
Hau ihn doch mal an, den müden Purschen. :grinser:

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #13 am: Montag, 10.Dezember.2007 | 22:33:27 Uhr »
War das jetzt schon alles mit den Luxmännern??
Kann doch wohl nicht sein.

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #14 am: Montag, 10.Dezember.2007 | 22:37:02 Uhr »
Ich schiebe noch mal einen nach: T550



Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Luxman und L&G
« Antwort #15 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 14:27:05 Uhr »
Hi Peter,

da war doch noch was.......



Luxman PD-300 --- ein Erfahrungsbericht
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Luxman und L&G
« Antwort #16 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 16:21:00 Uhr »
Gibt gerade was feines Röhriges: Luxman CL35 ll  :give_rose:





sowie Luxman A3600






...und Babelfish ist doch auch immer wieder für einen Lacher gut:

Zitat
Z.Z. im guten Arbeitsauftrag und verkauft als Arbeiten aber keine lange Bezeichnung Garantie wird wegen der Natur von Weinleseelektronik angeboten. Wir nehmen paypal oder direkte Ablagerung auf diesem Einzelteil an. Prüfung unsere andere versteigert für Lose große Weinlese und hohen Ende Audio, die wir diese Woche verkaufen.

Schöne "Schläuche" hat er da im Angebot! ;0008
« Letzte Änderung: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 16:28:21 Uhr von Tedat »

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #17 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 16:43:10 Uhr »
Feine Sachen, Jan.


Jürgen: Die Ansaugung habe ich immer bewundert bei Luxman. Komischerweise kamen die preisgünstigen aber nie in die Schaufenster der Lux-Händler...
Ein Schelm, wer Schlechtes denkt.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Luxman und L&G
« Antwort #18 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 16:58:00 Uhr »
.....
Jürgen: Die Ansaugung habe ich immer bewundert bei Luxman. Komischerweise kamen die preisgünstigen aber nie in die Schaufenster der Lux-Händler...
Ein Schelm, wer Schlechtes denkt.

Hi Peter,

dabei tat's meine immer einwandfrei......
Nun Gut einmal im Jahr bekam sie auch die Dichtungspflegeemulsion mittels einem Lappen aufgetragen. (1 Tropfen reichte).
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #19 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 17:00:56 Uhr »
Mir hat ein Händler mal "geflüstert", die Mimik wäre gleich - daher könne man an den kleinen Drehern nichts verdienen und ordere sie erst gar nicht. So läuft die Herstellerpolitik natürlich ins Leere. Erst recht, wenn man seine Händler nicht in die Pflicht nimmt.

Udo

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #20 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 17:57:10 Uhr »
Es gab auch Händler, die das anders handhabten. Damals bei Hifi an der Oper gab es alles und die Beratung war ausgezeichnet. Die wollten nicht auf Teufel komm raus das Teuerste verkaufen. Leider gibts den Laden schon lange nicht mehr.  :cray:

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #21 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 18:10:42 Uhr »
Sollte auch keine Verallgemeinerung sein - das war damals in Mülheim/Essen so...

Offline schlafmütze

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Männlich
Re: Luxman und L&G
« Antwort #22 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 20:08:25 Uhr »
Ich hatte auch mal ein Tapedeck von Luxman. Ein K-5. Aber das hab ich Timo (schlafmütze) geschenkt. Der macht hoffentlich auch ein paar Bildscher von seinen Luxmännern. Ich glaube, er hat einen L-410 und auch den passenden Tuner.

ups, ja, stimmt. mit luxman kann ich auch noch dienen. ich hab einen L-430, den T-210L als tuner und besagtes K-5 (von Peer geerbt).
Leider fehlen beim Verstärker die goldenen Seitenleisten. hat nicht zufällig jemand noch so welche rumliegen??? ;-)

bessere fotos hab ich grad nicht, werde mich die tage noch mal ranmachen und neue schiessen.

auf jeden fall sehr feine geräte, besonders der verstärker klingt fantastisch.
See the blind man, shooting at the World.

Eisbären müssen nie weinen.

Offline schlafmütze

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 444
  • Geschlecht: Männlich
Re: Luxman und L&G
« Antwort #23 am: Mittwoch, 12.Dezember.2007 | 20:09:11 Uhr »
und noch mal der tuner, mit nachbarschaft.
See the blind man, shooting at the World.

Eisbären müssen nie weinen.

Armin777

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #24 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 10:16:01 Uhr »
Jürgen: Die Ansaugung habe ich immer bewundert bei Luxman. Komischerweise kamen die preisgünstigen aber nie in die Schaufenster der Lux-Händler...
Ein Schelm, wer Schlechtes denkt.

Hallo Peter,

das lag seinerzeit an der Fa. all-Akustik in Hannover, die Importeur für Luxman und Micro waren. Als Luxman plötzlich und unerwartet mit Drehern auf den Markt kam, ergänzte sich das nicht so gut mit einem reinen Plattenspielerhersteller wie MICRO. So kam es, daß man um einen PD-300 oder PD-375 (mit Luxman eigenem Tonarm) ordern zu können, plötzlich noch andere Artikel wie z.B. Verstärker oder MICRO-Plattenspieler ordern mußte. Wir haben da immer so viele MB14 geordert, daß wir immer PD-375 da hatten. Das war schon beeindruckend, wie der die Platten platt gemacht hat!

OT: nehme heute Dein TC-K81 auf den Tisch und sende es Dir dann zurück!

 :drinks:

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Luxman und L&G
« Antwort #25 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 10:45:49 Uhr »
@Armin:

Du kennst die Luxmänner  :grinser: besser?
Mein PD-350 hält die Luft nicht mehr an......Schläuche sind neu, Dichtungen gut. Also wird es an der VS-300 (Pumpe) liegen.
Hast du Unterlagen von der VS-300 bzw. würdest du dich der Sache annehmen? Ich möchte das Teil nicht in unkundige Hände hier in meiner Gegend abgeben  .,70

 .,d040

PS: Bilder von meinen Lux kennt ihr ohnehin schon alle.... :_55_:
Viele Grüße,
Max.

Armin777

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #26 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 15:04:44 Uhr »
Hallo Max,

auch in kundigen Händen wird das schwierig - es gibt keine Ersatzteile mehr! Einen Versuch ist es aber immer wert!
Wenn ich es nicht hinbekomme, muß auch niemand zahlen!

Wo ist denn Deine Gegend???

 :drinks:

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Luxman und L&G
« Antwort #27 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 15:16:00 Uhr »
Hallo Armin,

ca. 800 km weiter - in Salzburg nämlich.......
Den Dreher würde ich dir aber nicht mitschicken können - ca. 30 Kilo  .,d040, allein der Teller 8 oder 9 Kilos....viel zu riskant.

Die Pumpe hat keine 50 Stunden auf dem Buckel - hab ich vor ein paar Jahren mitsamt dem PD-350 ungebraucht erworben  :grinser: :grinser:
Viele Grüße,
Max.

Armin777

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #28 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 15:29:54 Uhr »
Hallo Max,

ohne Teller ist das noch viel schweiriger - wie soll man es dann ausprobieren?
Saugt die Pumpe denn nicht?

Versenden nach A ist schweineteuer - hast Du eine mögliche Adresse in D ? Das ist ja gleich ein paar Häuser weiter in Salzburg.

 :drinks:

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Luxman und L&G
« Antwort #29 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 15:54:58 Uhr »
Hallo Armin

die Pumpe saugt schon, hält aber die Luft nicht an  :wallbash, lässt einfach wieder los! Wenn da drinnen natürlich irgendwelche Dichtungen hopps gingen, wird´s wohl schlecht aussehen....... .,35
Adresse bei "euch" hab ich latürnich  :grinser: - ist ja nur ein paar KM weit weg  :pleasantry:
Viele Grüße,
Max.

Armin777

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #30 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 17:59:12 Uhr »
Hallo Max,

daß da irgendwelche Dichtungen platt sind, liegt wohl auf der Hand! Leider!

 :drinks:

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Luxman und L&G
« Antwort #31 am: Donnerstag, 13.Dezember.2007 | 20:54:25 Uhr »
...die Pumpe saugt schon, hält aber die Luft nicht an  :wallbash, lässt einfach wieder los! ...

Rückschlagventil undicht / klemmt.
So etwas läßt sich auch nachträglich, extern auf der Saugseite der Pumpe anbringen.

Um welche Art von Pumpe handelt es sich denn bei dieser (welches Funktionsprinzip) ?
Würde mich brennend int...
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Offline raphael

  • HiFi-Verrückter
  • ***
  • Beiträge: 142
Re: Luxman und L&G
« Antwort #32 am: Samstag, 15.Dezember.2007 | 08:26:53 Uhr »
Hallo Leute!

Habe vor kurzem einen Luxman L - 81 Verstärker auf dem Flohmarkt erworben, dazu einen Luxman Equalizer (G 11 ?).

Der Amp hatte einen Endstufenschaden links, da waren die Endtransis hinüber, dazu ein kleiner Transistor (nicht der Treiber!) und ein Widerstand war verbraten. Ich habe Ersatztypen bekommen, die Montage war problemlos, da die zu stecken sind. Mit viel Paste montiert, spielt!
Jetzt werde ich wohl auch die rechtsseitigen tauschen, damit die Endtransis gleich sind.

Der Schönste ist er aus der Nähe betrachtet nicht mehr, der Lux L 81, aber von meinem Hörplatz aus ist er´s.

Klang: Vergleichbar mit dem Receiver R 1050, den ich mal hatte, der Amp vielleicht ein bisschen voller klingend.
Was auffällt, ist die Qualität des Phonoteils, hohe Störabstände!

Ich bin sehr zufrieden mit dem Amp, den Equalizer habe ich geputzt, mehr nicht bis jetzt.
Richtige Verwendung habe ich zwar für den nicht,da ic kein Frequenzgang-Verbieger bin, doch Amp und  Equ. passen hervorragend zu meinem
CD - Player Luxman D 01. Leider habe ich für den noch immer keine Fernbedienung gefunden, die passen würde.

Mit freundlichen Grüßen
Raphael

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Luxman und L&G
« Antwort #33 am: Dienstag, 18.Dezember.2007 | 13:11:38 Uhr »
@ Raphael: gratuliere - einen Lux hab ich noch nie am Flohmarkt gesehen  .,d040, außer mal einen billigen CDP.

@ Klaus: du fragst mich Sachen (Arbeitsweise)....die Pumpe ist jedenfalls extern, relativ schwer und zugleich das Netzteil für den Dreher. Und wenn sie arbeitet kann man dem Geräusche nach einen ordentlichen Kolbenhub dahinter vermuten... :grinser:
Viele Grüße,
Max.

Offline klaus

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 546
  • Geschlecht: Männlich
  • Soll hier was stehen ?
    • Meine Galerie im classic
Re: Luxman und L&G
« Antwort #34 am: Dienstag, 18.Dezember.2007 | 20:22:01 Uhr »
Würde so eine Pumpe gern mal genauer anschauen. Am besten wäre eine Ex-Zeichnung.
Hat jemand schon mal eine solche offen gehabt / gesehen ?
Kann natürlich auch sein das die verschiedenen (Dreher)Hersteller verschieden-artige Pumpen haben bauen lassen.

Frage mich warum man für Dreher solche (so wie ich schon öfters gelesen habe) lauten
Vakuum Pumpen verwendet hat.
Weiß nicht was die Ori-Pumpen so kosten ? Sicher ein schw... Geld.
Dabei gäbe es eine so elegante und leise Lösung.
Grüße Klaus
 
"ES" ist alles eine Frage der Einstellung.  Meine Galerie hier im Classic

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Luxman und L&G
« Antwort #35 am: Mittwoch, 19.Dezember.2007 | 08:10:45 Uhr »
Hallo Klaus,

WENN die Pumpe mal die Luft anhält, ist für die Länge einer Plattenseite Ruhe und sie bräuchte nicht nachzuarbeiten......so wäre es vorgesehen  :grinser:!

Ich hab zwar Unterlagen, aber die sind total schlecht, wahrscheinlich gefaxt und kopiert und nochmal gefaxt oder so irgendwie  :wallbash.
Muss den Ordner mal hervorkramen.
Viele Grüße,
Max.

Offline Tedat

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1284
  • Geschlecht: Männlich
Re: Luxman und L&G
« Antwort #36 am: Mittwoch, 19.Dezember.2007 | 10:53:36 Uhr »
Gibt gerade was feines Röhriges: Luxman CL35 ll  :give_rose:





Da wollte ich noch mal schauen was der so gebracht hat, aber dann kommt "Ungültiger Artikel"  .,a015

Hat ihm der Link zum Babelfish wohl die Auktion gekillt.

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #37 am: Dienstag, 25.Dezember.2007 | 17:05:14 Uhr »
Bald kommt ein L&G R 3600. Mal schauen wie der ist. Glaube, da fehlt ein Knöpfchen...

Offline bugle26

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
Luxman L-80
« Antwort #38 am: Sonntag, 30.Dezember.2007 | 17:45:09 Uhr »
Hi,

bin gerade auf der Suche nach einem Verstärker und dabei auf einen Luxman L-80 gestoßen. Leider sind die Bilder, die ich im Netz finde, nicht in jeder Hinsicht aussagekräftig. Daher meine Frage an die Spezialisten: Anschlüsse für 2 Boxenpaare sind offensichtlich vorhanden- aber kann man beide Boxenpaare gleichzeitig nutzen (A+B) oder lässt sich nur jedes Boxenpaar einzeln ansteuern?

Greetz
bugle26

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman und L&G
« Antwort #39 am: Sonntag, 30.Dezember.2007 | 17:58:17 Uhr »
Der L80 kann mit zwei Paar LS betrieben werden. Hier hast Du das Manual zum download:

http://www.eserviceinfo.com/index.php?what=search2&searchstring=L-80