Autor Thema: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung  (Gelesen 8704 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BorisK

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 73
Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« am: Sonntag, 11.November.2012 | 20:36:54 Uhr »
Liebe Forumsmitglieder,

das Problem ist glaube ich Jedem bekannt, man möchte den Durchmesser, sagen wir eines
Antriebsriemens für einen Capstanriemen, bestimmen, doch dieser lässt sich für eine Messung nur schwerlich in
eine annähernd kreisförmige Figur legen oder gar zurechtbiegen.

Manche geben dann den Tip, über Flachdrücken des Riemens den Umfang zu bestimmen, doch selbst das ist nicht einfach und tut
dem Riemen, will man ein einigermaßen genaues Ergebnis bekommen, bestimmt nicht gut.

Mir kam da die Idee einer Riemenlehre, die sich quasi frei von innen an den Riemen legt und man den Umfang direkt ablesen kann.



Es kann natürlich sein, dass ich mit dieser Idee nicht der Erste bin. Ich habe dennoch eine Lehre per CAD gezeichnet und stelle sie hier als Pdf
ins Forum. Als Datei herunterladen läßt sich diese bei mir aus der Galerie "Riemenlehre", "über Inhalt speichern als" oder auch mit Direktaufruf des
Links gegen Ende des Beitrags.

Also, einfach (aber unbedingt massstäblich 1:1!, in den Druckeinstellung Seitenanpassung aus!) ausdrucken und ausschneiden. Dann den zu messenden Riemen aussen auflegen und beidseitig mit Daumen und Zeigefinger die "Papierrolle" mit der Skala innerhalb des Riemens auseinanderschieben, bis der Riemen fest anliegt. Darauf achten das der Riemen achsial aufliegt, nicht in Schlangenlinien, hierzu die aufgedruckten Achslinien als Hilfe benutzen.
Das Papier, auf dem der Ausdruck geschieht, sollte nicht zu starr sein, sonst läßt es sich nicht gut zusammenrollen, aber auch nicht zu dünn, sonst faltet es bestimmt. Etwas stärker, 90 Gramm, funktionierte bei mir recht gut.





Zusätzlich sind auch Markierungen zur Querschnittsbestimmung eines Riemens vorhanden.
Hier auch eine kleine Vorschau zu dem eigentlichen Pdf.



Eigentlich ist's dann ganz einfach:
Den abgelesenen Wert als inneren Umfang des Riemens einfach durch pi (3,14) teilen, schon hat man den Innen-Durchmesser des selben bestimmt.
Massangaben und somit die abgelesenen Werte sind in Zentimeter.

 :_yahoo_:

Hier gehts zum eigentlich Pdf....

http://new-hifi-classic.de/Gallery/albums/userpics/Riemenlehre-g.pdf

Es freut mich, wenn ich dem Einen oder anderen mit diesem kleinen "Tool" die Messung etwas angenehmer machen kann.
Für Korrekturen oder Verbesserungsvorschläge habe ich natürlich immer ein offenes Ohr.

Grüße an Alle,
BorisK


« Letzte Änderung: Sonntag, 11.November.2012 | 20:53:45 Uhr von BorisK »

Offline hifikauz

  • Lautloser Hifi-Jäger
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 714
  • Über Hifi kauze ich nur im New Hifi-Classic!
Re: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« Antwort #1 am: Sonntag, 11.November.2012 | 22:23:57 Uhr »
Super Idee!

Danke!
Viele Grüße,

Käuzchen

Offline WHSOUND

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« Antwort #2 am: Montag, 12.November.2012 | 03:05:49 Uhr »
Gute Idee.

Wenn man jetzt noch den Massstab auf einer Kante mit einer Unterteilung 1/Pi ~ 1/3.14 macht, kann man den Durchmesser sofort ablesen. Dies sollte mit dem Computer Aid doch moeglich sein. Hatte duennes Metall Bandmass mit mm an einer Kante und mm/3.14 an der anderen  1963 bei Englebert/Uniroyal -Aachen bei meiner Arbeitsaufnahme als Ingenieur der Reifenentwicklung erhalten. Leider ist dies duenne Metallband abhanden gekommen.

Gruesse aus den USA - Fritz

Fritz - USA

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« Antwort #3 am: Montag, 12.November.2012 | 14:43:04 Uhr »
Hi Fritz  :drinks:,
habe gerade Dein post gelesen und kurz mal bei

UNIROYAL ENGLEBERT REIFEN GMBH
ZU DEN MERGELBRÜCHEN 4, Anderten
30559 HANNOVER, NIEDERSACHSEN, Telefon: 051193801 angerufen.

Leider kennen die dieses Maßband nicht mehr; hätte mir sonst eins zuschicken lassen und es overseas weitergeleitet.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline m_ETUS_alem

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 51801
  • Geschlecht: Männlich
  • Kein Poti - kein Ton
    • Ersatzteil und Klassikerservice
Re: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« Antwort #4 am: Montag, 12.November.2012 | 15:28:26 Uhr »
Boris, klasse Idee :-handshake:

Gewerblich

Offline WHSOUND

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« Antwort #5 am: Montag, 12.November.2012 | 21:45:36 Uhr »
Vielen Dank fuer den Versuch das von mir eschriebene Bandmass zu bekommen. Habe weiter gegooglet und dies gefunden:

Habe eine Firma gefunden welche ein oben genanntes Bandmass herstellt:
RICHTER - Messwekzeuge - seit 1920

Auf Seite 1-26 des Kataloges habe ich folgende Beschreibung gefunden. Leider weiss ich nicht wie ich die Abbildung aus dem *.pdf file kopieren kann.

Umfangbandmaße
Zum Messen des Umfangs bei gleichzeitiger Ablesung des
Durchmessers mit 1/10 mm Nonius.
16 mm breites Stahlband mit geätzter mm-Teilung und
Deckblech mit Nonius. Auf der unteren Skala wird der
Umfang, auf der oberen der entsprechende Durchmesser
abgelesen.
Nonius: 0,1 mm

Circumference Measuring Tapes
For measuring the circumference and diameter at the same
time with 10ths of mm vernier.
16 mm wide steel tape with etched mm graduation and
reader with vernier. On the lower edge of tape
circumference graduation, on the upper diameter.
Vernier: 0,1 mm

Typ No. Umfang / circumference mm Durchmesser / diameter mm
160-1          60 - 950                                 20 - 300
160-2         940 - 2200                             300 - 700

160-3        2190 - 3460                             700 - 1100
160-4        3450 - 4720                            1100 - 1500
160-5        4710 - 5980                            1500 - 1900
160-6        5960 - 7230                            1900 - 2300
160-7        7220 - 8500                            2300 - 2700
160-8        8480 - 9760                            2700 - 3100
160-9        9730 - 11010                           3100 - 3500
Fritz - USA

Offline BorisK

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 73
Re: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« Antwort #6 am: Dienstag, 13.November.2012 | 02:11:51 Uhr »
Hui,

die bei dieser Firma hergestellten Umfangsbandmaße sind sicher sehr viel professioneller als mein Vorschlag
mit dem Papierausdruck. Werde dort einmal nachschauen und wenn's nicht zu teuer ist...

Noch ein wichtiger Hinweis für diejenigen, die dennoch zu meiner "Papierlehre" tendieren:
Bitte kontrolliert mit einem anderen Zentimetermaß die Maßhaltigkeit des Ausdrucks, unser Büro-Kopier-Drucker z.B hat's
nämlich nicht so ganz korrekt gedruckt. Hier gabs Abweichungen auf die gesamte Länge von ca. 1,5mm.
Mein Tintenstrahler bei mir Zuhause machts hingegen sehr genau und richtig.

Danke euch auch für die netten Antworten!

Liebe Grüße
BorisK

Offline WHSOUND

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Männlich
Re: Riemenlehre - Kleine Hilfe zur Durchmesserbestimmung
« Antwort #7 am: Dienstag, 13.November.2012 | 03:34:35 Uhr »
Hallo Borisk aus den USA.

Habe zwar noch keine direkten Preise gesehen. Glaube auch einige andere Firmen stellen solche Durchmesser Baender auch her. Weiss aber nicht wo man sie kaufen kann. Sie werden teuer sein. Eine gute genaue gedruckte Herstellung auf Papier oder besser Plastik waere sicherlich gut genug fuer die Anwendung. Wie ist es mit dem aufgerollbaren Massband im Naehkasten der Grossmutter ! Habe einsolches auch in meinem Kaestchen.
Gruesse aus dem Nordwesten der USA. Fritz
Fritz - USA