Autor Thema: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil  (Gelesen 6171 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« am: Sonntag, 06.September.2009 | 18:43:00 Uhr »
Hallo Jungs,

hier einmal eine etwas andere Geschichte zur Erhaltung eines Klassikers  raucher01 ......

Es ward eine Tages die Möglichkeit ein größeres Mischpult (24/4/2; Soundcraft Series 400B) zu bekommen, welches kein Netzteil hatte, dafür aber kostenlos daher kam.

Die einzigen Anhaltspunkte, die ich hatte, waren ......

Symetrische +- 17 Volt musste es haben und asynetrische 48 Volt für die Phantomspeisung von Mikrofonen. Keine Angaben wieviel Ampere oder Watt es haben sollte war nicht im Netz heraus zu finden. Somit war erst einmal guter Rat teuer...... ich Sprach mit Hans-Joachim, Pit und auch dem Spender aus Wien..... doch genaues war nicht in Erfahrung zu bringen.

Wir einigten uns erst einmal darauf, mit Reserve, die Werte des Nachfolger-Mischpultes, bzw. seines Netzteiles, nach zu bauen mit den Mitteln die hier zur Verfügung stehen.

Somit fanden sich hier ein entsprechender Trafo, Gleichrichter, Kühlkörper, Schalter, Kontrollleuchten und diverser Kleinteile.....
Jetzt suchten wir noch ein brauchbares Gehäuse.......

Also erst einmal in dem letztjährigen Gerätekonvolut gesucht und auch fündig geworden.......


Es wurde ein Telefunken RC-100 ausgewählt aus diesem Wege weiter zu leben..... dazu erst mal sachgerecht das Innenleben entfernt und zur Seite gelegt, vielleicht kann es ja mal ein Deck am Leben erhalten.....

Als dann das Gehäuse zerlegt um die Buchsen an zu zeichnen und die Öffnungen zu bohren.....
Dir Front selber mittels einer Flex glatt geschliffen. Von *Onkel Theo* bekam ich eine neue Front aus einer Aluplatte, gebürstet eingepasst.

Im Inneren musste ich mir für die Befestigung der eigentlichen Platine mit zwei Holzstreifen behelfen, die ich mit Heißkleber befestigte.


Vorne die beiden Schalter, links den Ein/Ausschalter, rechts den zusätzlichen Schalter um die +48V Phantomspeisung abzuschalten.
Auf der Rückseite befinden sich eine zusätzliche sogenannte Möbeleinbausteckdose, diese ist geschaltet über den Ein/Ausschalter um so das mit am Mischpult befindliche RTW 1206D vom Netz zu trennen. Daneben die Kaltgerätenetzbuchse mit Netzfilter. Ganz Rechts oben eine 5-polige Tuchel Einbaubuchse (weiblich) über die dann später die Spannungsversorgung an das Mischpult erfolgt. Tuchel deshalb weil diese Norm bis 240 Volt freigegeben ist und über selbstreinigende Messerkontakte verfügt.
die darunter befindlichen Löcher waren durch den alten Verwendungszweck vorhanden und diese werde ich noch schließen.....



Hier im Bild ist die erste Anprobe der Innerreien zu sehen und der eigentliche Trafo schon befestigt. Unter diesem befindet sich ein selbstklebendes Antidöhnband, welches ich noch hier hatte.



Dieser Tage geht's weiter mit der Geschichte......
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #1 am: Sonntag, 06.September.2009 | 19:22:52 Uhr »
.........schrauben, basteln, frickeln ! War wäre das Leben ohne ein feines Hoppie  :drinks:
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Kappa8.2i

  • Hifi-Jünger
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 2505
  • Geschlecht: Männlich
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #2 am: Sonntag, 06.September.2009 | 20:31:53 Uhr »
Wer ist Onkel Theo? Neue gebürstete Aluplatte? Mehr Infros bitte.

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #3 am: Sonntag, 06.September.2009 | 21:07:45 Uhr »
Wer ist Onkel Theo? Neue gebürstete Aluplatte? Mehr Infros bitte.

Moin Volker!

Schau mal in die Mitgliederliste. Wen findet man dort?
Onkel Theo !  .,70
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #4 am: Freitag, 08.Januar.2010 | 22:57:11 Uhr »
Hi Jungs,

hab' ich ja fast vergessen...... ich bin Euch ja noch den Abschlussbereicht schuldig.....

Dazu erst einmal einige Worte....

Das Netzteil in der oben zu sehenden Form mussten wir nochmal stark überarbeiten, da es den später erwachsenen Ansprüchen nicht genügte......
Es mussten zusätzliche Spannungen erzeugt / aufbereitet werden. und deshalbsieht es nun so aus....

 

zu sehen die kompletten "Innereien" des Netzteils..... rechts der Ringkerntrafo mit 2*22,5V und die beiden, als Printtrafos verkauften, stehend montierten Trafos mit jeweils 18V.....

über den Ringkerntrafo werden zwei Spannungen, jeweils symetrisch, 18 + 12 Volt generiert.....

hier die Schaltung
und nun der Aufbau.....


mit den beiden einzeln stehenden Trafos wird die Phantomspannung von 48 Volt asymetrisch für die Mikrofonversorgung über das Mischpult generiert.
Dazu werden die beiden 18 Volt Trafos in Reihe geschaltet.....

dies geschieht dann auf der kleinen Huckepackplatiene.....

.....hier die Schaltung.

Übrigens die ±12V symetrische Spannungsversorgung hat mit dem eigentlichen Mischpult nichts zu tun...... sondern eher mit dem nebenbei entstandenen Projekt, indirekt aber wieder doch mit dem Mischpult..... und deshalb haben wir uns entschlossen halt diese Spannung in diesem Netzteil mit zu intregieren.
Dazu aber in diesem Thread....
http://new-hifi-classic.de/forum/index.php?topic=5182.0  (Link nachgetragen)
 weiter.

« Letzte Änderung: Freitag, 08.Januar.2010 | 23:56:57 Uhr von Jürgen Heiliger »
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #5 am: Freitag, 08.Januar.2010 | 23:44:06 Uhr »
 :drinks: gratuliere Jürgen; alter Frickler.
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.

Offline Jürgen Heiliger

  • Rheinländer Urgestein
  • Administrator
  • ********
  • Beiträge: 8190
  • Geschlecht: Männlich
  • ©Jürgen Heiliger, Analogfan ohne Sendebewusstsein.
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #6 am: Samstag, 09.Januar.2010 | 00:00:00 Uhr »
Hi Robert,

dieses Netzteil hat mehr Nerven gekostet, als Du Dir vorstellen kannst..... Immer wieder diese nachgereichten Änderungswünsche von mir selber.....

Deshalb möchte ich auch auf diesem Wege allen Danken die mir mit Rat und Tat zur Seite standen..... :give_rose: .,a095 :-handshake: :_good_: (Habe nicht gerade Wenigen die Nerven geraubt.)
Gruß
Jürgen

>.... liebt den guten Ton und die Musik ....<
>.... die HiFi-Classiker und die Information ....<
Unsere WIKI
Skype: juergen_heiliger

Offline beldin

  • HiFi-Classic-Freund
  • ******
  • Beiträge: 53461
  • Geschlecht: Männlich
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #7 am: Samstag, 09.Januar.2010 | 00:05:42 Uhr »
Moin Jürgen!

Du warst ja auch einige Zeit kaum ansprechbar und im Netzteil zwischen verschiedene Spannungen führenden Kabeln gefangen...
Liebe Grüße

von beldin .,73

Offline Compu-Doc

  • ♫♫♫ Marantzianer aus Passion ♫♫♫
  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 3571
  • Geschlecht: Männlich
  • ♫♫♫ ich hör alles! Hifidele Grüsse, der Robert ♫♫♫
Re: Es war einmal ein Telefunken RC-100 ---- oder ein Mischpult braucht ein Netzteil
« Antwort #8 am: Sonntag, 10.Januar.2010 | 00:38:21 Uhr »
Gefangener im Körper seines eigenen Trafos  :smile
En la mesa y en el juego, la educación se ve luego.