Autor Thema: Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt  (Gelesen 19252 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« am: Montag, 23.Juni.2008 | 20:45:48 Uhr »
Heute ist die Kombi T88V und L80V in 120V gekommen.
Sehr bescheidener Zustand.
Beide haben starke Riße am Gehäuse, Kratzer am Gehäuse, Front, Knöpfe etc.

Tuner angeworfen - funktioniert schon mal einwandfrei. Aufgemacht: 5 der 8 Birnchen für die Skalenbeleuchtung sind hin. Kein Wert drauf und komisches Mass: 1,3cm lang und etwa 5,5 mm im D.











Dann nach Abnahme der Front die nächste unangenehme Überraschung: beide Frontwinkel stark angerostet - hat etliches anKraft und Zeit gekostet, den Rost abzuschleifen. Danach - siehe Bild - finale Behandlung mit Rostumwandler.











Dann noch eine technische Frage zum Schluß - für heute.
Läßt sich der Lux auf 240V umrüsten? Ohne größere Eingriffe?



















Daher die Fotos von der Schalter Sektion und der Trafosektion...

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #1 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 12:36:57 Uhr »
Hallo Peter,

so mein Besuch (detegg) ist nun wieder weiter gefahren und ich kann Dir nun den Service-Manual-Ausschnitt
einstellen, aus dem die Umstellung auf 240 Volt hervor geht:




Die Lampen im T88V  haben 12 V 75mA. Ich habe welche in 12 V 60 mA in 4mm Durchmesser bei 12mm Länge
an Drähten - kosten 1,- Euro pro Stück - im T88V sind 9 Stück.

 :drinks:

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #2 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 12:40:58 Uhr »
Armin, aus dem Schaltbild geht hervor, daß die Umstellung der Sekundärspannung über eine Steckbrücke erfolgt. Diese kann ich aber auf Peters Bildern ums Verrecken nicht entdecken.

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #3 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 12:56:36 Uhr »
Da hast Du völlig Recht, Peer! Aber Peter hat auch nicht alle Stellen des Tuners fotografiert - wo führen denn die Leitungen hin? Die Steckbrücke könnte auch ein Lötterminal sein! Muß man halt mal schauen. Aber wenn Luxman im SM einen Trafo mit verschiedenen Primärspannungen zeigt, ist nicht davon auszugehen, daß Peters Tuner nicht umrüstbar sein soll.

 :drinks:

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #4 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 12:58:56 Uhr »
Ich meinte natürlich auch Primärspannung.... .,a026

Hoffen wir das beste, daß man den Tuner umbauen kann. Aber Peter scheint ja einen Spannungswandeler zu besitzen, sonst hätte er die Kiste ja niemals überprüfen können.

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #5 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 13:11:38 Uhr »
Hallo Peer,

Peter hat einen Regeltrenntafo von mir - damit kann man alle Geräte prüfen! Ist auch sehr praktisch zum Reparieren, man kann dann nicht so schnell einen gewischt bekommen - jedenfalls nicht so gefährlich.
Trotzdem, liebe Leute, immer sehr respektvoll mit den Spannungen und dem Strom umgehen!!  .,111

 :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #6 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 13:42:27 Uhr »
So sieht das von unten aus - keine Steckbrücken, sondern Lötterminals mit je 6 Belegungspunkten...











Und damit bin ich mit meinem Latein am Ende...
« Letzte Änderung: Dienstag, 24.Juni.2008 | 14:08:29 Uhr von aileenamegan »

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #7 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 14:41:04 Uhr »
Hallo Peter,
genau das ist das Umschaltterminal. Latinum necesse non est. Einfach die angelöteten Kabel verfolgen und dann erkennen um welchen PIN es sich handelt und dann nach der Anleitung im Bild umlöten. Dann vorsichtig mit dem Trenntrafo von Null her (bei eingeschaltetem Gerät) hochregeln, falls Du einen Kurzschluß gebaut habe solltest, siehst Du das am Trenntrafo (Amperemeter beobachten!) schon bei unter 20 Volt - dann schnell wieder retour - so geht nichts kaputt.

Das schaffst Du schon! Wenn notwendig, ruf mich einfach an.

 :drinks:

Offline Vintagefuxx

  • HiFi-Jüngling
  • **
  • Beiträge: 57
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #8 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 15:41:33 Uhr »
Guten Tag die Herren,

Da hier ja einige Luxman-Fachleute anwesend sind: Was ist ein Luxman L-550 -Verstärker denn wert, bzw. was kann man dafür verlangen? .,a015
viele Grüße
V.F.

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #9 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 15:56:43 Uhr »
Armin, hättest Du mal eine größere Auflösung von det janze?

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #10 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 16:19:51 Uhr »
So besser zu erkennen, Peter?



Du mußt an der Verdrahtung nur die Brücken ändern, die in den kleinen Ausschnitten links abgebildet sind!
Also sollte die 120-Version vorgefunden werden und die 240V-Version nachgebildet werden. Es sind also fünf Drähte abzulöten, und vier wieder anzulöten. Außen alles so lassen.

 :drinks:
« Letzte Änderung: Dienstag, 24.Juni.2008 | 16:51:02 Uhr von Armin777 »

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #11 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 16:43:45 Uhr »
Ehrlich gesagt, sehe ich da keine Brücken. Die einzige "Querverbindung" ist der schwarze Kasten, zwischen Pin 4 und 4 oder Pin 3und 3  - wie man es betrachtet. Sonst ist keine Verbindung zwischen den gegenüberliegenden Kontakten.

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #12 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 16:53:13 Uhr »
Hallo Peter,

also in der 120V-Version sind Brücken von 1 nach 4 (links) und von 6 und 3 nach C (rechts) - die sind abzulöten.

Neu anzulöten sind Brücken von 6 nach C (links) und von 3 nach 4 (rechts).  Ferrtsch!

 :drinks:

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #13 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 16:59:59 Uhr »
Die Brücken im Schaltbild kann man gerade noch so erkennen. Aber wo sind die Brücken in Peters Gerät? Oder sind das Funkenstrecken?  :grinser:

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #14 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 17:05:45 Uhr »
Hallo Peer,

ich finde auf den Fotos kann man das noch schwieriger sehen. Was ist denn das schwarze auf der rechten Seite?

Peter, wenn Du es Dir nicht selber zutraust, schick mir den Tuner vorbei - ich mache das mal nebenher! O.K?

 :drinks:

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #15 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 17:06:46 Uhr »
Wobei der 125 Volt Kondensator getauscht werden sollte, oder?




Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #16 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 17:08:53 Uhr »
Hallo Peer,

ich finde auf den Fotos kann man das noch schwieriger sehen. Was ist denn das schwarze auf der rechten Seite?
 :drinks:

Das schwarze auf der rechten Seite fiel mir auch schon auf. Leider kann man nicht erkennen, wo das andere Ende hinführt.

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #17 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 17:11:37 Uhr »
Ich mache nachher noch mal ein paar Makros von dieser Sekttion.

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #18 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 17:12:39 Uhr »
Ich mache nachher noch mal ein paar Makros von dieser Sekttion.

Biege den Kondensator mal in die Aufrechte und mach Bilder von oben!

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #19 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 17:49:37 Uhr »
Jürgen wird mich wegen der Fotos kreuzigen...

Ich hoffe, es wird jetzt deutlicher zu erkennen sein.


















aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #20 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 17:56:58 Uhr »
Und noch mal im Ganzen.








Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #21 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:02:36 Uhr »
Hmmmm, auf den Bildern ist zwar deutlich mehr zu erkennen, aber trotzdem werde ich aus dem Gestrüpp nicht so schlau.... .,a015

Es ist halt was anderes, ob man das Gerät selber auf dem OP hat oder nur Bilder betrachten kann. Wieviele Strippen gehen primärseitig in den Trafo rein?

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #22 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:13:17 Uhr »
Auf einer Seite kommen blau und schwarz raus - Scharz geh34t direkt zum schwarzen Kondnsator - die einzelne Strippe in Richtung der beiden nebeneinandrliegenden Sicherungen.

Dann kommen noch mal fünf Strippen raus: zweimal orange - gehen jeweils zu den beiden Sicherungen, schwarz - geht unter dem Terminal zu den beiden kleinen schwarzen Strippen vor den beiden Scherungen (Lötpunkt), rot - geht naoben für die Versorgung der Lampen, braun - geht ebenfalls nach oben zu dem Terminal wo auch rot dran hängt.

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #23 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:16:35 Uhr »
Blau und schwarz hängen also an der Netzstrippe, oder sehe ich das falsch? Wenn dem so ist, hat der Trafo nur eine Primärwicklung und zwar für 120 Volt und damit dürfte der Tuner nicht auf 240 Volt umrüstbar sein.

Armin777

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #24 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:22:11 Uhr »
Hallo Peter,

ja, wenn der Trafo nur eine Primärwicklung hat, kann man ihn tatsächlich nicht umrüsten. Dann bezieht sich das Service Manual wohl nur auf andere Versionen (die umschaltbar sind). Tut mir leid!

 :drinks:

Udo

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #25 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:23:29 Uhr »
Ein Vorschalttrafo für einen Tuner ist glücklicherweise winzig und kostet um die 5 Euro.

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #26 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:24:55 Uhr »
Ein Vorschalttrafo für einen Tuner ist glücklicherweise winzig und kostet um die 5 Euro.

Wie sieht es denn mit dem dazugehörigen Amp aus?

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #27 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:25:29 Uhr »
Eine Litze des Netzkabels geht an die gegenüberliegende Seite des schwrzen Trafokabels - also die andere Seite des schwarzen Kondensators. Die andere Netzkabellitze geht an eine einzelne Sicherung wo auch noch ein Scheibenkondensator ist. Vorhin habe ich einen Fehler gemacht. Die schwarze STrippe geht wie beschrieben vom Trafo an den schwarzen Widerstand. Die blaue Strippe geht aber na diese einzelne Sicherung - an deren anderem Ende dann die zweite Litze des Netzkabels angelötet ist. Auf dem letzten Bild die hellblaue Litzeganz oben - neben der schwarzen. Die dunkelblaue kommt nicht vom Trafo. Die beiden dunkelblauen Kabel links und rechts des schwarzen Kondensators gehen zum Netzschalter...
War das jetzt zu konfus?

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #28 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:29:57 Uhr »
War das jetzt zu konfus?

Ja!  :grinser:

Wenn auf der einen Seite des Trafos 2 Strippen reingehen und auf der anderen Seite mehrere raus, dann kann man davon ausgehen, das die Seite mit den 2 Strippen die Primärseite ist. 2 Strippen=1 Wicklung--------> nicht umrüstbar.

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #29 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:31:34 Uhr »
Wie sieht es denn mit dem dazugehörigen Amp aus?

Der hat auch 120V hinten drauf stehen - hatte ich noch nicht auf. Probieren ging wegen abgetrenntem/fehlendem  Stecker nicht.

Hat zwei Geräteanschlüße. D der Tuner könnte also - wenn der Amp geht - darüber laufen. Aber im Doppelpack verkaufen sich die nicht so gut... :smile

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #30 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 18:36:47 Uhr »
Hat zwei Geräteanschlüße.Der Tuner könnte also - wenn der Amp geht - darüber laufen.

Wahrscheinlich US-Stecker. Hat man auch nicht immer gerade in der Hosentasche.  :smile

aileenamegan

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #31 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 19:17:17 Uhr »
Der Tuner hat US- Stecker.
Habe gerade den Amp mal geöffnet und  den Trafo abgeschraubt - da von unten unzugänglich und  auf einer Brücke stehend. Da kommen auf einer Seite vier Kabel und auf der anderen Seite 2x3 Kabel raus. Die vier KAbel haben schwarz und blau und 2x gelb. Kommen aus zwei verschiedenen Öffnungen. Aber keinerlei Lötterminal in der Nähe und keine Brücken. Die Geräte kommen wohl aus Kanada - Aufkleber von der Einfuhrbehörde... 

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #32 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 19:19:47 Uhr »
Das SM vom Amp bekommt man ja gottseidank zum Daunloot. Ich hab es schon auffm Rechner. Ma guggn, was man da umrüsten kann. Wenn es dort funktioniert, kann man den Tuner natürlich nicht mehr über den Amp mit Spannung versorgen.

Stormbringer667

  • Gast
Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #33 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 19:31:54 Uhr »
Ein Blick ins SM sagt mir, daß die beiden zusätlzichen Strippen, die anscheinend primärseitig in den Trafo reingehen, eigentlich zu einer sekundären Wicklung gehören. Da hängt nur eine Latüchte, vermutlich die Power-Lampe dran. Also nix mit Umrüsten. Schade. Mit 120 Volt und ohne Vorschalttrafo wirst  du du die schwerlich einzeln verkloppen können.

Offline Harry Hirsch

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1715
  • Geschlecht: Männlich
    • Old Fidelity
Re: Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #34 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 20:11:41 Uhr »
Mit 120 Volt und ohne Vorschalttrafo wirst  du du die schwerlich einzeln verkloppen können.

Das ist nur eine Frage des Marketings. "Ultra rare vintage tuner from USA" und der Sammler bekommt glänzende Augen.  :smile

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #35 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 20:17:05 Uhr »
Verkauft werden zum guten Kurs ist nur mit Spannungswandler sinnvoll. Erstmal müssen beide Ruinen wieder optisch auf Vordermann gebracht werden. Und vielleicht bekomme ich ja noch einen Wandler auff'm Flomi - könnte man ja mit Folie bekleben... Oder 'ne Holzhütte dranmachen.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #36 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 20:17:50 Uhr »
Das ist nur eine Frage des Marketings. "Ultra rare vintage tuner from USA" und der Sammler bekommt glänzende Augen.  :smile

Dann müßte er schon weltweit anbieten. In D würde ich sie nur im Verbund kaufen. Und nur mit Trafo. Und wenn ich ich von Peters Restaurationskünsten ausgehe, dürfte dabei ein heftiger Preis zustande kommen. Beide in einzelnen Auktionen zu ersteigern, wäre mir zu riskant, es sei dann er stellt die Sachen unter unterschiedlichen Accounts ein. Dann könnte er sie im Package loswerden.Ich weiß ja nicht, was Peter gelöhnt hat, aber er könnte die Dinger im 1A-Zustand zusammen zu über 500 Öcken verkaufen, wenn nicht sogar weit darüber.  :smile

aileenamegan

  • Gast
Re: Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #37 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 20:21:09 Uhr »
500,-??

Ich weiß, dass der Tuner zwischen 150,- und 180,- erlöst. Der Amp war bis jetzt nicht auf meinem Radar - als erklärter Receiver Fan. Hab' sie im Doppelpack für etwas über 100,- erworben. 

Stormbringer667

  • Gast
Re: Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #38 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 20:24:19 Uhr »
500,-??



Wenn du sie erstmal am Laufen hast und neu furniert, mit ordentlichen Fotos angepriesen......sind die 500 gar nicht mal so unrealistisch.  :grinser:

Offline Maxihighend

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 768
  • Geschlecht: Männlich
  • Mac-Freund
Re: Luxman Umbau von 110 auf 230 Volt
« Antwort #39 am: Dienstag, 24.Juni.2008 | 23:50:52 Uhr »
Puuhh, bin ich froh, dass mich Peter überboten hat bzw. ich zu geizig war.......... :_55_:

Aber im Ernst: das wird schon   .,70

Viele Grüße,
Max.