Autor Thema: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)  (Gelesen 58089 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #80 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 13:34:58 Uhr »
 :cray:

Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #81 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 13:57:24 Uhr »
Puh - das ist hart ...

Von Seiten UPS wird jetzt zwingend kommen: "Ja, EINE Box hätte ein Fehler unsererseits sein können, aber BEIDE? Da wird es wohl an der Verpackung gehapert haben ..."

Hoffentlich reicht Armins Kundenstatus aus, um von UPS eine Regulierung zu bekommen. Ich seh' aber eher schwarz.

Trotzdem *daumendrück*!
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #82 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 14:04:45 Uhr »
Als ich mit am Wagen stand, lagen beide Kartons auf dem obersten Regal.... Das sagt schon alles. 27 Kg werden nicht nach oben gelegt. Da ist ein Sturz vorprogrammiert. 

Ich hoffe auch auf eine schnelle Regulierung. Die nette Dame von der Hotline sprach von 2 bis 5 Tagen.

Armin777

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #83 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 14:06:58 Uhr »
Hallo Matthias,

komme eben wieder herein (war in Berlin) - das darf doch wohl nicht wahr sein!!  :shok:

Schauen wir mal, was wir da machen können! Irgendeine Lösung wird es schon geben!
Weiß im Augenblick aber noch nicht welche - tut mir außerordentlich leid, Matthias.

 :drinks:

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #84 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 14:13:54 Uhr »
jo,

wird schon irgendwie werden.

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #85 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 15:39:16 Uhr »
So,

ich habe mal die Bilder etwas größer gemacht.













Habe eben mit Armin telefoniert. Jetzt warten wir mal ab was UPS sagt.

Offline classic.franky

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1102
  • Plastic
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #86 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 15:41:49 Uhr »
die schöne arbeit, "alles" umsonst. wenigsten habe ich sie mal ganz gesehen/gehört :weinen:
,¸¸,ø¤º°`°º KLICK KLACK º°`°º¤ø,¸¸,

jim-ki

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #87 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 15:47:40 Uhr »
hast du auch bilder von der verpackung gemacht?

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #88 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 15:53:14 Uhr »
Nicht vor dem wieder Einpacken.

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #89 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 18:41:37 Uhr »
Sorry aber:

Ach du scheisse  :_24_:
Wenn sowas passiert krieg ich nen Anfall... :wallbash

Hoffentlich wird alles wieder gut,
soviel Arbeit die unser guter Armin da reingesteckt hat. Bödi, ich trauer echt mit,
das ist das schlimmste was passieren kann.

Ich muss gleich heulen... :cray:

Offline MAC

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 695
  • Geschlecht: Männlich
  • Freund der Badewanne: halt aus'm Taunus
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #90 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 20:18:05 Uhr »
Ich lese es schon den ganzen Tag mit und hab überlegt, was die passenden Worte wären, aber außer fluchartigen Kraftausdrücken fällt mir echt nix ein...
Gruß,

Matthias

Offline Das.Froeschle

  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 553
  • Geschlecht: Männlich
    • das.Froeschle.hat-gar-keine-homepage
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #91 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 20:37:40 Uhr »
Das darf ja wohl nicht wahr sein!
ja, sind die da alle bescheuert? :shok:

Bödi & Armin, mein Mitgefühl habt ihr!

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #92 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 22:04:26 Uhr »
Ich wünsche euch echt von ganzen Herzen das alles gut wird  .,a095
So viel Schweiss und Geld, und dann so etwas.

Der Supergau.

Stormbringer667

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #93 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 22:08:29 Uhr »
Da muß doch schon während des Transportes von Michendorf nach Baden irgendwas schief gelaufen sein. Wenn die Boxen vernünftig verpackt waren, dürfte selbst ein Sturz aus 1,5 Meter Höhe nicht so einen großen Schaden anrichten. Vor allen Dingen, weil beide kaputt sind und laut Aussage nur eine bei Anlieferung runtergefallen ist.  .,a015

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #94 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 22:11:57 Uhr »
Ziemlich suspekt das ganze.
Das es kein Verpackungsfehler war ist uns ja allen klar.
Man, das macht mich echt wütend  ;0006

Friedensreich

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #95 am: Mittwoch, 14.Mai.2008 | 22:29:54 Uhr »
Das es kein Verpackungsfehler war ist uns ja allen klar.

Was es nun wohl zu beweisen gilt! Wenn ich Schadensregulierer bei UPS waere, haette
ich - nach Ansicht der Fotos - da so meine Zweifel.  .,a015
Sorry Jungs - nicht boes sein - ich bin ja auf Eurer Seite - aber stellt Euch schon mal
auf nen "harten Kampf" ein.
 :drinks:

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #96 am: Donnerstag, 15.Mai.2008 | 12:37:33 Uhr »
UPS hat gerade die Pakete abgeholt. Leider nicht der Fahrer von gestern. Nun geht es erst einmal zur Schadensregulierung. Dort wird geprüft, ob eine Regulierung erfolgt oder nicht.

jim-ki

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #97 am: Donnerstag, 15.Mai.2008 | 12:43:30 Uhr »
viel glück :drinks:

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #98 am: Donnerstag, 15.Mai.2008 | 15:06:04 Uhr »
Von mir auch viel Glück  :_good_:

Der Fahrer müsste eigentlich bescheid wissen das alles gut verpackt war.
Er war beim Auspacken doch dabei oder?

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #99 am: Donnerstag, 15.Mai.2008 | 15:52:28 Uhr »
nee, beim auspacken war der schon wieder wech.

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #100 am: Samstag, 31.Mai.2008 | 16:11:41 Uhr »
Und, gab es Geld zurück?

Wenn sowas passiert sollte man immer gleich dem Fahrer sagen
das er alles dokumentieren soll. Ein Zeuge ist immer gut.

Hat UPS nicht sogar ein extra Formular für sowas?

Armin777

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #101 am: Montag, 02.Juni.2008 | 09:54:08 Uhr »
Hallo alle,

Bödi bekommt neue Gehäuse (genau die gleichen wie vorher, sind schon in Arbeit beim Schreiner). UPS überlegt noch, ob und wieviel sie zahlen!

 :drinks:

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #102 am: Montag, 02.Juni.2008 | 18:42:13 Uhr »
Naja, so ganz zufrieden mit UPS wäre ich nicht.
Aber ich hoffentlich kommt es zu einem zufriedenen Ergebnis  :drinks:

Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #103 am: Montag, 02.Juni.2008 | 22:57:44 Uhr »
Aber ich hoffentlich kommt es zu einem zufriedenen Ergebnis

Hübscher Satz ...
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #104 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 17:59:38 Uhr »
Das ICH nicht mitlesen  :smile

Udo

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #105 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 18:09:42 Uhr »
So lange das Ergebnis mit sich zufrieden ist... :smile

Armin777

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #106 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 18:41:45 Uhr »
Kim meinte sicherlich: "Aber hoffentlich kommt es zu einem zufrieden stellenden Ergebnis!"

So ein Schreibfehler passiert schon mal. .,a095

 :drinks:

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #107 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 20:59:18 Uhr »
Danke Armin, du hast mich gerettet  :drinks:

Kannst du mir ein paar Infos über die Chassis deiner Boxen geben oder ist das Geheim?

aileenamegan

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #108 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 21:12:52 Uhr »
Das ist und sollte Armins Betriebsgeheimnis bleiben - ist ja auch seine Basis für den Broterwerb.

LeCobra

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #109 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 21:14:18 Uhr »
Zum Verdienen gehört mehr als ein paar Boxen bauen.
Basis kann man es auch noch nicht nennen, aber vielleicht bald? Schön wär's für Armin  :_good_:
Aber ich kann es verstehen. Solche Boxen würde ich ausschliesslich bei Armin kaufen  :drinks:

aileenamegan

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #110 am: Dienstag, 03.Juni.2008 | 21:16:59 Uhr »
Ich glaube auch nicht, dass Armin nur ein Paar verkaufen möchte - sonst hätte er sicherlich alle relevanten Daten schon eingestellt...

Bödi

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #111 am: Donnerstag, 05.Juni.2008 | 14:38:12 Uhr »
brrrrrrrrrbrrrr....

ich sach auch mal wieder hallo in die runde. die bilder habe ich lange nicht gesehen. mir fehlen wieder einmal die worte. schade um die schönen boxen.

ich freue mich also nach wie vor auf die guten stücke.

armin, ich hoffe du hast den ups´lern mal ordentlich was erzählt.


Armin777

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #112 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 14:52:31 Uhr »
Hallo Bödi,

ja, habe ich - und heute kam das Ergebnis!   :wallbash :wallbash :wallbash

Das liest sich so (Auszug):

Zitat
...leider mußte es im Ergebnis jedoch bei der Feststellung bleiben, daß zum Schutz der verschickten Ware die als Innenverpackung eingesetzte Luftpolsterfolie als alleinige Polsterung nicht ausreichend war...

...wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir keine Haftung in diesem Schadensfall übernehmen können.

Hat jemand eine Ahnung, ob man gegen diese Entscheidung in irgendeiner Weise vorgehen kann? Wenn die Kartons vor Bödis Nase aus über 2 Meter mit der Kante auf den Boden knallen, dann kann ups doch nicht behaupten, daß die Beschädigung auf eine mangelhafte Verpackung zurückzuführen ist, oder? In den Bedingungen von ups steht, daß der Sturz aus 80cm überstanden werden muß.

@bödi 

Für Dich ist dieser Streit nicht wichtig. Neue Gehäuse sind beim Schreiner bestellt - kosten mich rund 200,- Euro, wenn ups nichts bezahlt, habe ich halt Pech gehabt. Das macht mich aber sehr sauer, weil ich beim besten Willen nicht einsehe. Immerhin sind die verwendeten Kartons so stabil, daß sie den Sturz ohne jede äußeren Schaden überstanden haben!!

 :drinks: 

Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #113 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 15:02:33 Uhr »
Puh - das ist hart ...

Von Seiten UPS wird jetzt zwingend kommen: "Ja, EINE Box hätte ein Fehler unsererseits sein können, aber BEIDE? Da wird es wohl an der Verpackung gehapert haben ..."

Hoffentlich reicht Armins Kundenstatus aus, um von UPS eine Regulierung zu bekommen. Ich seh' aber eher schwarz.

Trotzdem *daumendrück*!

Tja Armin, da hat meine Glaskugel (mit Hilfe von 11 Jahren Kurierdienst-Erfahrung) leider nicht gelogen ...

Und zu den 80 cm Fallhöhen-Vorschrift: Ich glaube nicht, dass die Lautsprecher bei DEM Gewicht auch "nur" 80 cm überstanden hätten. Stell Dir einmal vor, der Karton fällt aus 80 cm (Laderampenhöhe) genau spitz auf eine Ecke.

Gegen diese Mitteilung kannst Du nur per Anwalt vorgehen. Erfolgsaussicht auch da nahe Null.

Tut mir ja echt leid, weil ich weiß, dass Du sehr gewissenhaft und sorgfältig verpackst. Aber für die schweren Biester leider nicht genug.
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen

Friedensreich

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #114 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 15:16:13 Uhr »
Wenn die Kartons vor Bödis Nase aus über 2 Meter mit der Kante auf den Boden knallen, dann kann ups doch nicht behaupten, daß die Beschädigung auf eine mangelhafte Verpackung zurückzuführen ist, oder? In den Bedingungen von ups steht, daß der Sturz aus 80cm überstanden werden muß.
Was dann zu beweisen waere - ohne Videoaufnahme oder unterschriebenem Protokoll des Fahrers, duerfte es aussichtslos
sein.
Als Richter wuerde ich mich auch fragen, wie kommen die 2 Meter zustande - solche Ladekanten habe die UPS Kutschen
doch gar nicht und selbst wenn, waere das Ergebnis bei 80cm ein anderes?  .,a015

Ich fuerchte, Du wirst in den sauren Apfel beissen muessen. Echt bitter - mein Mitgefuehl!

Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #115 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 15:24:03 Uhr »
Als Richter wuerde ich mich auch fragen, wie kommen die 2 Meter zustande - solche Ladekanten habe die UPS Kutschen
doch gar nicht

Doch. UPS (und ganz selten GLS und DHL) haben in den Fahrzeugen ein Regalsystem rechts und links eingebaut. Die Ladefläche ist durch einen
Mittelgang begehbar und der oberste Regalboden ist mindestens 2,50 m über Straßenniveau.

Bei UPS kommt erschwerend hinzu, dass dort, als einziger Express-/Kurierdienstleister, der Fahrer sein Fahrzeug NICHT selber belädt.
UPS-Fahrer übernehmen einen beladenen Transporter, der zuvor von einem Stauer beladen wurde.
Und wenn dieser Vollhirn das schwerste Teil nach oben lädt, bekommt der Fahrer das bis zur Auslieferung gar nicht mit.
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen

Offline classic.franky

  • HiFi-Inventar
  • *****
  • Beiträge: 1102
  • Plastic
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #116 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 15:26:20 Uhr »
...Fahrzeugen ein Regalsystem rechts und links eingebaut. Die Ladefläche ist durch einen
Mittelgang begehbar...

jenau, das stimmt, hatten auch öfters mit UPS zutun...
,¸¸,ø¤º°`°º KLICK KLACK º°`°º¤ø,¸¸,

Armin777

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #117 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 16:03:58 Uhr »
Hallo alle,

also ich habe an ups geschrieben, mal sehen was jetzt passiert.

Zitat
Liebe Frau Stockhausen,
 
heute erhielt ich Ihr Antwortschreiben mit völligem Unverständnis und arger Enttäuschung über soviel Unsensibilität in Ihrem Hause.
 
Nachdem ich seit 14 Jahren und rund 50.000 Sendungen Kunde bei Ihnen bin, habe ich keinerlei Verständnis für Ihr Verhalten. Vor etlichen Jahren hatte ich schon mal einen Transportschaden zu beklagen, dessen Regulierung rundheraus abgelehnt wurde. Begründung seinerzeit ebenfalls: unzureichende Innenpolsterung. Ein Herr Rossow aus der Berliner Geschäftsleitung besuchte mich seinerzeit zusammen mit einer Verpackungsspezialistin und erläuterte mir, wann eine Sendung unzureichend gepolstert ist, und wann nicht. Er erklärte mir seinerzeit, daß alle Sendungen den Sturz aus 80 cm Höhe schadlos überstehen können müssen. Sein Besuch seinerzeit erfolgte, weil ich behauptete, daß ups immer dann auf unzureichende Verpackung plädiert, wenn eine Beschädigung auftritt. Man kann daran ja erkennen, daß die Verpackung unzureichend war, sonst wäre ja keine Beschädigung entstanden. Tut mir Leid, aber durch Ihr neuerliches, gleiches Verhalten bestätigt sich für mich der damalige Eindruck.
 
Dadurch, da es diesmal einen Zeugen dafür gibt, wie der Schaden entstanden ist und der Sturz der Kartons aus mehr als zwei Meter durch Verschulden des Zustellers erfolgte, ist für mich eindeutig erwiesen, daß die Ursache für den entstandenen Schaden eindeutig bei ups, bzw, deren Erfüllungsgehilfen liegt. Es ist für mich auch völlig unverständlich, weshalb diese Fakten für ups keine Rolle spielen. Zudem liegt hier eine verpackungstechnisch völlige Fehleinschätzung Ihres sachkundigen Mitarbeiters vor: die Kartons sind so beschaffen, daß ein Sturz aus 80 cm Höhe auf jede Stelle des Kartons den innen befindlichen Artikel völlig unbeschädigt läßt. Sich dann auf die "unzureichende" Luftpolsterfolie zu berufen, grenzt an Boshaftigkeit.
 
Ich werde daher die Regulierung des Schaden mit Hilfe meines Anwaltes gerichtlich durchsetzen. Bisher war ich mit der Erstattung des mir tatsächlich entstandenen Aufwandes in Höhe von knapp 200 Euro brutto einverstanden, da niemand diesen Schaden gewollt hat. Nach Ihrer erneuten und unbegründeten Ablehnung werde ich vor Gericht die Gesamtkosten für die Lautsprecherboxen geltend machen müssen, da ich die Kartons bis zur Prüfung durch einen Sachverständigen unberührt lassen werde. Zusätzlich müßte ich als Schadenersatz dann noch die neu herzustellenden Lautsprecher fordern müssen, da ich dem Abnehmer (Empfänger) gegenüber ja ersatzpflichtig bin. Ebenso wären da noch die zusätzlich anfallenden Versandkosten für die erneute Zustellung der neuen Lautsprecher zu fordern. Nach einem ersten Telefonat mt meinem Anwalt, riet dieser mir, Ihnen zunächst eine Frist zu stellen, innerhalb derer Sie den Schaden doch noch zu reguleren, Gelegenheit hätten. Erst danach würde er die Vertretung vor Gericht beginnen wollen.
 
Ich setze Ihnen daher eine Frist bis zum  26. Juni 2008 einen Betrag in Höhe von XXX,- Euro (Nettobetrag der beschädigten Gehäuse) auf mein Konto
bei der Berliner Volksbank e.G. BLZ 100 900 00 zu überweisen. Geht dieser Betrag nicht bis zu diesem Termin ein, werde ich ohne weitere vorherige Ankündigung Klage gegen Sie einreichen und erwäge zusätzlich den Vertrag mit ups fristlos zu kündigen.
 
Beste Grüße

Schauen wir mal!

 :drinks:
« Letzte Änderung: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 16:06:43 Uhr von Armin777 »

Stormbringer667

  • Gast
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #118 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 16:17:37 Uhr »
Ich muß hier mal eben reingrätschen. So lange nicht geklärt ist, wo die Verantwortlichen für diesen üblen Crash zu suchen sind, sollte man die Paketdienste doch erstmal  außen vor lassen.

Ich glaube zwar nicht, daß Armin unzureichend verpackt hat, aber 100%ig verneinen kann ich es auch nicht. Das sollen die Beteiligten doch bitte unter sich klären.

Bruch gibt es immer, selbst bei der besten Verpackung! Ich denke da nur an die Mitarbeiter eines norddeutschen Möbelhändlers, die bei mir einen Couchtisch aufstellten:

"Wie? Keine Macken? Dann müssen wir das wohl noch mal in den Laster stellen und ein paar Runden um den Block fahren." :smile

Ich halte das Geschilderte eher für einen dummen Zufall und hoffe, daß man so etwas in der Zukunft vermeiden kann.


Offline Lakritznase

  • The REAL Lakritznase
  • HiFi-Urgestein
  • ****
  • Beiträge: 621
  • Geschlecht: Männlich
Re: Entstehung der ersten ars audibus P-4000 für Bödi (Fotostory)
« Antwort #119 am: Donnerstag, 12.Juni.2008 | 16:26:03 Uhr »
Armin, gut formuliert! Nun sollte UPS reagieren.

Nur - wenn es beim Sachverhalt bleibt, dann solltest Du Dich konsequenterweise auch einem (besseren) Transporteur zuwenden ...
Gelöscht wegen Verhohnung der Moderation
Jürgen